Norway
Bjerkaker

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

16 travelers at this place

  • Day2

    Von Regen und einem Regenbogen

    August 25 in Norway ⋅ ☁️ 11 °C

    Nach unserem kleinen Imbiss gibt es endlich Sonne am Himmel. Hurtig packen wir zusammen und fahren los. Leider sind wir nicht hurtig genug, wir sitzen kaum im Wägelchen, da prasselt es schon wieder auf uns herab.
    Also fällt die kleine Umrundung der Tromsø Insel aus, ebenso der Botanische Garten. Wir entdecken etwas Sonne links von uns. Also wird das das Reiseziel.
    Die Insel Sommarøy.
    Wir fahren den Strandweg, wenn ich frei übersetze, also norwegisch; Strandvegen, ums Inselchen herum Richtung Flughafen.
    Strandvegen wird nahtlos Kvaløyvegen, was ich nicht frei übersetzen kann, da fällt mir nix zu ein.
    Da gibt es links einen Parkplatz Folkeparken, Volksparken? Den nehmen wir, der kostet nix.
    Wir stellen unseren Hybrid ab und marschieren durch einen kleinen Wasja- und Aljonuschkawald bis zum Wasser.
    Es gibt rechter Hand eine Pier und davor herrlich geformte Felsen, super Aussichten, sofern es die Wolken zulassen.
    Ein toller Ort. Gerade als wir zurück wollen, beginnt es erneut zu regnen. Mittelnass erreichen wir den Hybrid.
    Read more

  • Day2

    Regen und ein Regenbogen 2

    August 25 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

    Nur ein Stück weiter befindet sich, ebenfalls links, ein kleiner, wilder Platz. Es gib ein kleines Schild davor, Vandering med Perspektiv... Ein zugiges Holzhaus, sicher ein Bootsschuppen, mit grün begrastem Dach, steht idyllisch am Ufer. Ein zauberhaftes kleines Fleckchen mit Idyllecharakter.
    Bei uns scheint die Sonne, weiter vorne regnet es aus dunklen Wolken. Ein zarter Regenbogen spannt sich über den paar Häusern da. Ein grosses Steinmännchen überschaut den kleinen, steinigen, wilden Beach mit dem schlüpfrigen , leuchtend ockerfarbenen Blasentang. Ach, schön hier...
    Read more

  • Day1

    Tromsö

    August 24 in Norway ⋅ ☁️ 10 °C

    Ich habe noch nie so einen geordneten, entspannten Airport erlebt. Alles funktioniert wenn es muss .Ich meine, die mussten locker 3 Maschinen in einer Stunde abfertigen und das klappte ohne Probleme.  Und mit Freundlichkeit. Respekt.
    Das Einsteigen geht ohne Gedränge und ohne genaue Reihenansage. Man lässt sich Vortritt.
    Der Flieger ist nicht voll, leer auch nicht. So Mittel. Man gluckt nicht aufeinander.
    Wir starten mit einer grossen Linkskurve und fliegen nun gen Norden. Unter mir mattgrüne Wälder, die von dunkelblauen Gewässern unterbrochen werden. Da,  wo Siedlungen liegen , weicht das mattgrün einem ockergelb. Kleine Felder, manche sind sogar noch sattgrün.  Weisse Wattewölkchen schweben zwischen dem Flieger und der Landschaft und hübschen alles auf.
    Später dann  wird das Land weit weniger besiedelt , die Landschaft ist karg, felsig, grau oder ganz zart helloliv.
    Der Flug wird ruhiger.
    Unter mir liegt nun vereinzelt Schnee auf einer riesigen Fläche. Ein kleines Eisfeld schiebt sich unter dem Wolken hervor.  Deutschland fällt von mir ab. Kein Gedanke mehr an dem alten knöchernen Mann, der mir seinen Einkaufswagen in meinem rammt und mich als blöde Kuh beschimpft. Keine Frau mehr, deren jedes zweite Wort Wertschätzung lautet und die es nur für sich erwartet, dass man es ihr entgegen bringt. Aber selbst um sich haut, dass die Bäume wackeln. Keine Topnachrichten mehr, die da lauten, Mecklenburg Vorpommern hat jetzt vier gemeldete Covidfälle und Karneval muss abgesagt werden, keine Leugner, die nicht Leugner genannt werden wollen, keine Anzweifler, niemand, der seine schlechte Laune an mir ablässt.
    Es ist durchaus befreiend, von oben auf eine gemächlich dahin ziehende Landschaft zu schauen. Über den Wolken  scheint eben immer die Sonne.
    Ziemlich pünktlich setzen wir zum Landeanflug an. Es geht holprig durch die nunmehr dichte Wolkendecke.  Wir fliegen durch dichte  graue  Wolkensuppe.
    Die Landung ist perfekt.
    Willkommen in Tronsö. Es wirkt mehr wie ein Feldflughafen... wir sind die einzigen. Alles läuft super. Koffer sind nach 15 Minuten da. Nach 20 sind alle weg.
    Es sind 11 Grad.
    Read more

  • Day17

    Day 17 - Tromso

    September 6 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

    Hard night with temperatures below 0, but after 5 hours of sleep I continued hiking and got a ride near Tromso. It's a rainy day so I only got a look at the harbor and the inner city, but its good to have a place inside anyway.Read more

You might also know this place by the following names:

Bjerkaker

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now