Norway
Bjørnbøltjørni

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

3 travelers at this place

  • Day20

    Über den Sensengrat

    August 10, 2020 in Norway ⋅ ☀️ 13 °C

    Im Nationalpark Jotunheimen angekommen suchen wir ein nettes Plätzchen und bauen unser Camp auf. Wir bereiten uns mit Unmengen Schichten an Gewand auf eine kalte Nacht vor, aber es hilft alles nichts, die Schlafsäcke operieren hier weit unter dem Komfortbereich, wir sind gefühlt gerade noch im Survival-Bereich. Zum Glück geht die Sonne früh auf und wir bekommen wenigstens von 5 Uhr in der Früh weg noch ein bisschen Wärme ab.
    Nach einem schnellen Frühstück machen wir uns auf dem Weg zum Boot, das uns auf die andere Seite des Sees bringt, um dort mit der Besseggen (dt. Sensengrat) Wanderung zu starten. Der Grat bietet ein spektakuläres Panorama über die umliegenden Berge, Täler, Flüsse und Seen. Die einzelnen Etappen haben es in sich, besonders der letzte Berg erfordert Kletterfertigkeit und Schwindelfreiheit. Am Veslfjellet - am höchsten Punkt - die einer Mondlandschaft ähnelt, erreichen wir eine Höhe von 1.743 Metern. Nach 8h ist der Wanderweg geschafft. ☺️
    Read more

    Herta Berger

    Wäre die optimale Wanderung für mich. Erfreue mich sehr an eurem traumhaften, für mich mühelosen „Wandertag von 8 Stunden „

    8/13/20Reply
    Petra Berger

    Also bis zu der Kletterstelle hab ich mir noch gedacht, dass die Wanderung für euch gut geeignet wäre

    8/13/20Reply
    Herta Berger

    Und dann?

    8/13/20Reply
    Petra Berger

    Dann weniger 😉

    8/13/20Reply
    3 more comments
     
  • Day18

    Besseggen-Grat Wanderung

    September 28, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

    Unser Montag startete um kurz nach sechs Uhr - Aufstehen, Hütte säubern und Auto beladen, um pünktlich um 8.40 die Fähre über den
    Gjende See zu nehmen. Das Wetter war besser als die Tage zuvor und tatsächlich strahlte die Sonne, als wir den Aufstieg geschafft hatten. Mit uns auf der Fähre waren vielleicht 20 Leute,also echt nix los gewesen. Gut für uns, so waren die Wege nicht überlaufen. Wir fuhren also von Gjende nach Memerubu und starteten um 9Uhr. Die Tour war als anspruchsvoll ausgeschrieben und das können wir nur bestätigen. Mit einer Strecke von 15Km und ca. 1200Höhenmeter die man überwindet, liegt die Tour im Grenzbereich zwischen Klettern und Wandern, zumal auch der Grat an der steilsten Stelle nur wenige Meter breit war und uns etwas mulmig wurde. Beladen mit unseren Rucksäcken kletterten wir die Felswände hoch, in Deutschland hätte man Stahlseile und Karibiner gehabt um sich zu sichern. Allerdings kletterten dort auch ganze Familien mit kleinen Kindern und alte Leute hinauf, was wir etwas bedenklich fanden. Oben angekommen auf 1750m hatten wir eine traumhafte Sicht.🧗‍♂️ Um 16.30Uhr erreichten wir wieder das Auto, leider ohne meinen gelben Pullover der den Aufstieg nicht überlebt hat.😕🙊 Um kurz vor 20Uhr waren wir auch wieder auf der Farm und wurden mit Geschrei von den drei Enkeln von Johan und Kristin begrüßt. Die letzten drei Tage mischten sie die Farm ordentlich auf und wir durften den Kleinsten öfter bespaßen. Außerdem bereiteten wir uns auf die Reko-Rings vor. Das ist hier ein großes Ding für Farmer. In einer Facebookgruppe sammeln sich Farmer und Käufer, wobei letztere im Vorfeld Bestellungen abgeben. An dem Reko-Ring in einem Ort in der Kommune können die Bestellungen dann innerhalb einer halben Stunde abgeholt werden. Dafür kommen dann alle Farmer zusammen und sparen sich damit Gebühren, die sie sonst auf einem Markt fällig wären. Wir fanden es richtig cool dabei zu sein und halfen fleißig Getreidesäcke tragen.
    Gute Nacht und schöne Grüße aus Oslo. Morgen geht es Richtung Stavanger 👍
    Read more

    Mandy Tertel

    Traumhaft schön 😍👍🏔️🥾.

    10/3/20Reply
    Mandy Tertel

    Ganz die Mutti 😂😉

    10/3/20Reply
    Halluzie

    Da waren wir noch nicht mal bei der Hälfte und schon 4Stunden unterwegs😂

    10/3/20Reply
    7 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Bjørnbøltjørni, Bjornboltjorni, Bjørnbøltjønne