Norway
Breivika

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
344 travelers at this place
  • Day106

    Tromsø

    July 29 in Norway ⋅ ☀️ 13 °C

    Heute haben wir nochmal zünftig die Sonne genossen, die nächsten Tage wird es wahrscheindlich wieder kälter und regnerisch. Bis auf 4° C soll das Termometer sinken. 🥶

    Guillaume und ich haben uns ein AirBnB gegönnt um nochmal die Batterien aufzuladen, bevor es ab auf die letzten 550 km zum Nordkap geht. Zum Abendessen suchten wir ein Restaurant auf, wir wollten die norwegische Küche ausprobieren. Torsk (Dorsch/Kabeljau) mit Kartoffeln und Bohnen war das Resultat. Da hatte ich auch den Vergleich wie man es Richtig machen würde. Die Fillets waren aber fast 5cm dick, der Fisch war wohl ein bisschen grösser, als was ich bis jetzt gefangen habe. 🐟😅

    Guillaume ist sportlich unterwegs, er plannt im Schnitt 80km/Tag ein. Ich habe beschlossen, dass ich die nächsten paar Tage noch mit ihm mitfahre, für ihn ist das auch okey und mich pusht es ein wenig🔥🔥. Falls es mir zu stressig wird, werde ich dann wieder auf mein eigenes Tempo wechseln und falls mich das Wetter komplett zermürbt, dann gibt es immernoch die Option, den Bus zu nehmen.
    Read more

    Roger Lützelschwab

    Sieht fein aus😋

    8/2/21Reply
    Julian Wiederkehr

    das wars auch!

    8/3/21Reply
     
  • Day117

    Rückreise nach Oslo

    August 9 in Norway ⋅ ☁️ 19 °C

    Wie kommt man eigentlich vom Nordkap wieder zurück? Naja, eigentlich ganz einfach! Weiterradeln in Richtung Süden, Finnland etc.
    Da mein Zeitfenster für die Reise bald zu Ende geht, schliesst sich diese Option leider aus und ich suchte nach schnelleren Alternativen.

    Die traditionelle Hurtigrouten Postschiffroute, welche vorallem bei älteren deutschen Ehepärchen bekannt ist, verläuft von Kirkenes im Nordosten an der Grenze zu Russland, bis nach Bergen im Südwesten. Elf Boote verkehren dabei und fahren jeden Hafen in Richtung Süden und Norden im Zweitagestakt an. Da auch Honningsvåg einer dieser Häfen ist, bietet es sich an, einige Kilometer mit dem Schiff zurückzulegen. Mein Plan war also; Honningsvåg - Tromsø mit dem Schiff, anschliessend nach Oslo mit dem Flugzeug.

    Am Nordkap traf ich auf Jonas aus Chur🇨🇭. Er hatte genau den gleichen Plan wie ich und ist auch mit dem Fahrrad unterwegs. Das passt perfekt und so verbrachten wir die letzten zwei Tage zusammen:
    -18 Stunden Hurtigrouten auf dem Deck
    -2 Nächte zelten am Strand von Tromsø
    -2 Stunden Flug nach Oslo inkl. Cartonbox auftreiben und Fahrrad verpacken.

    Einer meiner bisherigen Highlight Momente erlebte ich auf dem Hurtigrouten Boot. Seit einer Woche hatte ich nicht mehr richtig geduscht und die ganze Zeit nur Katzenwäsche lässt einen auch nicht wirklich frisch fühlen. Als ich dann auf dem Schiff bei strahlender Sonne und wolkenloser Aussicht auf das traumhafte Berg/Fjordpanorama in den heissen Whirlpool stieg, überkam mich ein pures Glücksgefühl. Während ich im Wasser planschte begann ich zu realisieren: Nice! ich bin ans Nordkap geradelt😊🥳.
    Read more

    Ja das hast du echt gut gemacht! Gratuliere für deinen Durchhaltewillen🤩😅😃 [Sabin]

    8/12/21Reply
     
  • Day2

    Tromsö Tag eins der Reise

    August 25, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

    Guten Morgen.
    Es regnet. Mal heftig, mal nicht, mal weniger. Aber es ist nass.
    Gewohntes Reiseterrain also.
    Wir frühstücken mit unserem mitgebrachten Porridge von DM und eilen halb zehn bei diesem Nieselregen zu Hertz. 1,4 km.
    Ein lockerer junger Wikingertyp regelt die Übernahme ziemlich lässig.
    Es ist irgendein Toyota. Wir finden ihn im strömenden Regen auf dem Busparkplatz.
    Keyless funktioniert das Auto. Wenn es denn funktioniert.
    Aber,ich bekomme es hin, dass es losrollt. Nur, es leuchtet ein Lämpchen.
    Mist.
    Also wieder zurück rollen. Ich bin ja Pannenerprobt, also schauen wir zuerst im Handbuch, was Varsellampe for dekktrykk heisst. Warnleuchte ist klar, den Rest übersetzen wir mit Google. Es ist die Warnleuchte für den Reifendruck.
    Na super.
    Leuchtet die nun immer oder was ? Das können wir nicht eruieren. Also flitze ich zurück. Der Wikinger grinst. Es leuchtet immer. Ein Toyotaproblem. Wie sollen immer mal den Reifendruck kontrollieren. Zwischen 2.2 und 2.6 sei alles normal.
    Na super. Als ob mein Reifenproblem zu Hause nicht ausreicht. Jetzt ist mit hier her gekommen. Unverschämt.
    Hier trägt übrigens kaum wer Maske. Es steht überall Desinfektion, das wird auch viel genutzt. Abstand halten steht auch überall.
    Wir waren noch im Kiwisupermarkt einkaufen. War lustig. Wir haben sauleckeres Brot gefunden und gekauft. Und zu Hause einen kleinen Lunch zu uns genommen und starten jetzt zum Entdecken.
    Wetter arbeitet noch an sich.
    Read more

    Kirsten Sobottka

    Licht am Horizont 😊

    8/25/20Reply
    Sansonett Bärli

    🤭 ja, Gott sei Dank

    8/25/20Reply

    Weiterhin viel Spaß, aber was habe ich nicht mit bekommen, wer gehört zum "wir" [Uschi]

    8/25/20Reply
    Sansonett Bärli

    😁😁 Sandra fährt auch mit. Wir haben uns hier getroffen... danke schön

    8/25/20Reply

    Das Wetter ist hier auch nicht besser, also geniesst es schön! Unbedingt norwegische Waffeln mit Brunost essen. Und Zimtschnecken! [Caro]

    8/25/20Reply
     
  • Day40

    Trømso

    September 8 in Norway ⋅ 🌧 7 °C

    After yet another ferry ride we could start exploring the neighborhood of the 'Arctic capital'. We hiked to the aptly named Blåisvatnet (Blue Lake), crossed another mountain top of our list and in the city itself we enjoyed some good food. We also tried chasing the Northern Lights a few times - without success 😞. We left our last stop in Norway via the famous Hurtigruten. On to Sweden!Read more

  • Day2

    Fjord & Wildlife cruise Tromsø

    February 9, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 1 °C

    Opstaan om 6:00 uur, goed geslapen al was ik wel vroeg te vroeg wakker. Een lekker ontbijt waar iets te veel Chinezen te dicht zitten. Als ik hen gisteren in de lobby en vandaag in het restaurant bezig zie verschiet ik er niet van dat er virussen uitbreken in China? Wat een stelletjes viezerikken. We gaan naar de pier waar we op een nieuwe catamaran stappen enorm 9:00u vertrekken we op cruise. Het schip is elektrisch aangedreven in de haven en op smalle stukken, in open water schakelt hij over op normale aandrijving. Het weer is niet zo goed en uiteraard geen wildlife want die zijn al maanden weg en dit jaar maar sporadisch langst geweest. Ze verwachten binnen enkele jaren terug meer daar dit een cyclus is. Op het eindpunt gaan ze met een drone onder water maar buiten helder water, een zandbodem met wel wat wier en zee-egels geen groot leven. Als we terug varen komt de zon er door en plots is alles veel mooier, we passeren een vissersdorp welke enkel met de boot bereikbaar is en dan terug naar Tromsø.
    Even iets halen in de winkel en afgeven in het hotel waarna we gaan eten want we hebben honger. Een lekkere wrap maar we moeten wel lang wachten waardoor we de schemer weer missen
    op de berg waar we heen gaan. We wandelen voorbij de kerk naar de Fjellstua welke een kabelbaan is. Boven hebben we prachtig zicht op Tromsø en hopelijk het noorderlicht. Er is niet veel wind maar wel bewolkt, even iets drinken (2 chocomelk voor 90 NOK) om de tijd te doven en hopelijk later meer kans maar de vooruitzichten zijn niet goed. Tegen 19:00u is het volledig dicht en zie je de volle maan ook niet meer, we gaan dan maar terug en passeren nog aan de bibliotheek, mooi modern en alle dagen open van 7 tot 22 uur. Terug op de kamer hebben 17.651 stappen en 12,6 km gewandeld. Foto’s opladen en klaar maken om te slapen, toch heb ik het gevoel dat er iets is en dus ga ik even op zoek naar een locatie in het hotel waar ik goed zicht heb voor het noorderlicht. Dat is er dus niet maar ik zie zie wel verschillende mensen op dat verdomde cruiseschip wijzen naar een kant en foto’s nemen. Aan de lift is een glas partij waar ik naar dezelfde kant kan kijken en zie een groene schijn. Snel Peggy halen, aankleden en naar buiten. We zien aan de waterkant nog het laatste kwartier van het noorderlicht, een vage schijn maar toch iets. Wat later is het weg en blijven we nog even wachten maar tegen 00:00uur gaan we toch maar slapen.
    Read more

    vercauteren greta

    Komt de storm daar ook?veel plezier 🙋‍♀️

    2/9/20Reply
    Stefkemac

    Hier geen storm, wel veel te warm en te bewolkt

    2/9/20Reply
    Mariatche

    😷maskertje bij?

    2/9/20Reply
    4 more comments
     
  • Day8

    Abschlussabend in Tromsö

    March 6, 2020 in Norway ⋅ ❄️ 0 °C

    Der letzte Abend der faszinierenden Reise ist leider schon wieder abgebrochen 🤷‍♂️
    Wir haben unglaubliche neue Eindrücke sammeln können: unberührte Natur, tolle Tiere und dazu Nordlichter sehen dürfen 🙏
    Diese Reise werden wir nie vergessen - vielen Dank TROMSØ!
    Read more

    Martin Wolff

    Nach einer Woche Tromsø immer noch genug Geld in der Urlaubskasse für ein Bier?? 🍺😳

    3/7/20Reply
    Martin Wolff

    😉

    3/7/20Reply
    Uwe Dohmeier

    Hat gerade noch ausgereicht 😉

    3/7/20Reply
    Martin Wolff

    AT halt... 😂

    3/7/20Reply
    Uwe Dohmeier

    🤣

    3/7/20Reply
     
  • Day19

    2 Tage Tromsø

    August 20, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

    Wir haben uns dazu entscheiden 2 Tage in Tromsø zu verbringen, da es hier viel zu sehen gibt.
    Heute waren wir in der Brauerei Macks und haben leckere Burger in einer Studentenbar gegessen.
    Die Nacht verbringen wir auf einem Campingplatz in der Stadt, für stolze 45€..Read more

  • Day20

    Polaria und Planetarium

    August 21, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

    Heute waren wir im Polaria einem Aquarium mit Seehunden. Dort haben wir Fische beobachtet und eine Seehundfütterung bestaunt. Anschließend ging es für uns ins Northern Science Center. Wir haben uns eine Lichtershow zum Thema Nordlichter angeschaut und wir haben verschiedenste Experimente gemacht.

    Zum Abschluss gab es traditionelles norwegisches Essen - Walfilet und eine Fischplatt!
    Read more

    Karin Silbernagel

    😳oh, was hat Micha Alles auf dem Teller? Hat’s geschmeckt 🤔

    8/21/20Reply
    Dana Silbernagel

    Königskrabbe, Shrimps, Muscheln und noch zwei Sorten Fisch

    8/21/20Reply
    Karin Silbernagel

    Das ist nicht die Eismeerkathedrale.😆

    8/21/20Reply
    Dana Silbernagel

    Neee, ist die Tromsø Kathedrale

    8/21/20Reply
    3 more comments
     
  • Day1

    Schreck am Abend

    August 24, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 10 °C

    Als ich vorhin ein bissle spazieren war, klingelte mein Telefon.
    Tierklinik Berlin. Ich möchte bitte Frau Sansonett sprechen.
    Oh Schreck. Mein Herz sackt in die Hose. Noch nicht mal einen Tag weg und schon Drama.
    Was ist passiert? Frage ich hastig. Ist was mit Sissy?
    Öhm, wer ist Sissy?
    Na mein Hund. Deswegen rufen sie doch an?
    Öhm, nö. Ich rufe an wegen einer Bewerbung.
    Was? Ich bin noch im Panikmodus und erst langsam dämmert mir, was er gesagt hat.
    Dem Hund ist wirklich nichts passiert? Frage ich vorsichtshalber nach.
    Nö, hier ist kein Hund.
    Oh Gott sei Dank. Ich bin gerade in Tromsø, Norwegen und hatte Samstag die Hunde in die Pension gebracht. Ich war jetzt wirklich erschrocken.
    Er beruhigt mich nochmals. Mir zittern noch die Knie und die Bewerbung ist schon Ewig her.
    Na schaun wir mal.
    Ich bin immer noch am zittern... man, was ein Schreck
    Read more

    Kirsten Sobottka

    Da bist du aber weit oben auf dem Globus. Hoffentlich wird das Wetter noch besser.

    8/24/20Reply
    Sansonett Bärli

    Ja, ziemlich weit oben. Naja, ich bin ja so Wetter in meinen Urlauben gewohnt🤭 aber bissle Sonne wäre nett... danke schön

    8/24/20Reply
    Claudia Eckstein

    deine Bilder erinnern mich sehr an die Westküste in Kanada und ich wünsche Dir ganz viele Sonnenstunden

    8/25/20Reply
    Sansonett Bärli

    Vielen, lieben Dank, liebe Claudia

    8/25/20Reply
     
  • Day23

    Abschied ist nicht immer leicht...

    September 15, 2020 in Norway ⋅ 🌧 7 °C

    Abschied ist nicht immer leicht, in vielerlei Hinsicht....
    In der Nacht ist der Sturm aufgefrischt. Hat sich aufgeblasen. Die Bäume biegen sich als tragen sie eine schwere Last. Der Regen fällt schräg über das Land und knallt seine fetten Tropfen krachend gegen die Scheiben. Durch die nicht ganz dichten Fenster surrt es pfeifend wie früher bei Omma, wenn der Wind von Osten kam und alles am alten Haus klapperte und jaulte. Ich checke mehrmals, ob der Flug in der Früh noch auf planmäßig steht. Es ist mir nicht vorstellbar, dass sich bei dem Wind ein Flieger in die Höhe schraubt.
    Der Wecker sollte um halb 5 klingeln, ich stehe schon eine viertel Stunde eher auf. Gepackt habe ich ja schon gestern. Ich muss mich nur anziehen und natürlich etwas waschen. Ein hastiger Tee muss reichen. I'm a little bit excited. Die Eignerin vom abnb hat das Taxi geordert und so warte ich zehn vor 5 mit gepackten Koffer, Fotorucksack und einer kleinen Tasche brav an der Tür. Von aussen. Es regnet in Strömen, es fegt noch immer als müsste der Wind einiges nachholen. Die Zeiger der Uhr bewegen sich gefühlt langsam. Es muss schon 5 sein. Sind aber nur 5 Minuten vergangen.
    Um 5 nach 5 stehe ich noch immer bestellt und nicht abgeholt. So langsam befällt mich eine unangenehme Ahnung. Ich wische sie weg, der Sturm soll sie mitnehmen. Die Unterkunft liegt ja etwas nach hinten versetzt, ich schleppe besser alles nach vorn zur Strasse. Da sieht mich der Taxifahrer besser.
    Würde er, wenn er denn käme.
    Kommt er aber nicht.
    Schei... ja also mistiger Mist.
    Was denn nun? In einer Stunde geht mein Flug.
    Ich google Taxi Tromsø. Finde einige. Anrufen geht zwar, aber der eine labert mir viel auf norwegisch zu, es ist ein Bandansage von der Länge eines Popsongs, beim anderen gibt es nicht mal ne Ansage. Zwei mal klingeln und aufgelegt.
    Es ist halb 6 Uhr in der Früh. Zwei Taxis fahren vorbei. Aber wir sind hier nicht in New York, ne. Da kann man nicht einfach ein Taxi anhalten. Das gat nüt.
    Ich fluche wie ein Rumpelstilzchen. Was natürlich nur bedingt hilft. Ich sehe meine beiden alten Hunde schon verständnislos am Tor der Pension stehen. Die wissen doch, dass ich heute komme. Na und Charlottchen erst. Den beiden kleinen Katzen ist es Wurst, die haben das Karzenhaus okupiert und feiern jeden Tag Ferienlager.
    Was mach ich denn nun?
    Ich will gerade etwas weinen, als halb sechs doch noch das Taxi erscheint. In aller Seelenruhe.
    Ich will dem Fahrer meine Meinung geigen, aber so was von und dann steht da ein feiner , alter Herr mit schlohweisem Haar und dem guten Sakko vor mir und lächelt charmant.
    Na klasse.
    Ich erkläre ihm artig, dass ich hurtig zum Flughafen müsse. Der Flieger gehe alsbald und außerdem, ich hätte doch das Taxi für um 5 bestellt.
    Ja und ja war die Antwort und wir tuckern gemütlich durch die morgendlichen nassen Strassen.
    .
    Read more

    Ursula Meuser-Jurow

    oh ja, ich sehe mich da stehen, ich wäre auch Rumpelstilzchen geworden <3

    9/21/20Reply
    Sansonett Bärli

    🤭🤭

    9/21/20Reply
    Ursula Meuser-Jurow

    ein tolles foto

    9/21/20Reply
    Sansonett Bärli

    Vielen Dank

    9/21/20Reply
    4 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Breivika