Norway
Flakkskjera

Here you’ll find travel reports about Flakkskjera. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day15

    ♡ Trondheim ♡

    May 24 in Norway

    Wir erwachen gegen 8:30 Uhr relativ ausgeschlafen auf dem ruhigen Ikea-Parkplatz. Zuerst steht heute eine gestern erfolgreich verdrängte Aufgabe an: Abwaschen! Sonst gibt es Frühstück ohne Brettchen, Tassen und Messer...also eher schlecht.

    Nach der Pflicht das Vergnügen: Nach dem Frühstück und einer kurzen Fahrradreinigung (die sahen nach 4 Tagen Regen ziemlich versifft aus) rollen wir gegen 10:15 Uhr los Richtung City. Die gut 5 km sind schnell bewältigt und dann starten wir zu Fuß die Sightseeing-Tour durch Trondheim. Zuerst geht es am Nidelv entlang und an bunten, toll restaurierten Holzhäusern vorbei. Dieses Bild bei strahlendem Sonnenschein ist schon mal schwer zu toppen. Wir spazieren weiter zur Altstadtbrücke "Gamla brua" und schließlich zum Nidarosdom - der laut Reiseführer großartigsten Kathedrale von Skandinavien. Gestern haben wir ihn schon von außen ehrfürchtig bestaunt und jetzt wollen wir rein. Aber was ist das? Vor dem Ticketzentrum steht tatsächlich eine Schlange! So eine Menschenansammlung sind wir wirklich nocht mehr gewöhnt. Zum Glück geht es schnell voran und wir kaufen 2 Kombitickets für je 180 NOK für den Dom, das Museum und die Kronjuwelen. Wenn schon, denn schon!
    Drinnen in den Gebäuden verlaufen sich die Massen etwas und so besichtigen wir in den folgenden fast 1,5 Stunden den imposanten Dom und sein Nebengebäude, den Palast und lernen viel über Trondheims und Norwegens Königsgeschichte.

    Danach ist es höchste Zeit für ein Mittagessen. Wir gönnen uns heute einen Restaurantbesuch und ich weiß auch schon, wo es hingehen soll: In das im Reiseführer angepriesene, vegetarische Lädchen "Persilleriet" - es gibt lecker Humus im Wrap mit Salat und Falafel. Super frisch und für Norwegen echt erschwinglich.
    Satt und zufrieden laufen wir hoch zur Festung "Kristiansten". Das Gelände ist grün und der zu besichtigende Turm ohne Eintritt - super! Ich bin allerdings aus dem Turm recht schnell wieder raus, da man von den oberen Stockwerken durch die alten Holzdielen in die unteren Stockwerke schauen kann - weiche Knie sind angesagt!

    Trotzdem war der Aufstieg auf den Hügel lohnenswert und wir haben für später noch was innovatives entdeckt: Einen Fahrradlift, der einem den steilen Berg zur Festung samt Rad hoch helfen kann. Das sieht interessant aus und muss später ausprobiert werden.

    Aber erstmal ist es Zeit für ein Eis in der Sonne. In einem tollen Café nahe der Gamla Brua gibt es leckeres Schokoladen- und Passionsfruchteis - mmmh.

    Voll motiviert wagen wir dann noch einen Spaziergang zum Hafen, wo wir kurz ratlos innehalten, da der Weg plötzlich nicht mehr ausgeschildert ist. Doch schon ist ein freundlicher, junger Norweger zur Stelle, der und anspricht und fragt "Do you guys need help?". JA! Wir staunen erneut über so viel Freundlichkeit und bedanken uns für den Tipp.

    Bei dem anschließenden kleinen Bummel durch die Ladenstraße erstehe ich ein sommerliches T-Shirt und dann geht es gegen 16:30 Uhr zurück zu den Rädern. Ab zum Fahrradlift! Ich probiere es mehrmals, scheitere aber wohl irgendwie an mir selbst und meiner nicht ausgereiften Technik. Bei Sebastian klappt es im zweiten Anlauf- cool das Ding!

    Um 17:15 Uhr erreichen wir den Ikea und fahren kurze Zeit später los zu unserem für heute anvisierten Campingplatz. Wir wollen duschen und nochmal Wäsche waschen, da muss ein Platz her. Er liegt gut 10 km außerhalb von Trondheim idyllisch am Trondheimsfjord. Wir können unkompliziert einchecken und sparen dank unserer Camping Card Europe sogar gut 17%. Wir gesellen uns zu einigen anderen, hauptsächlich deutschen Campern. Man merkt, dass die Saison langsam anfängt und mehr Landsmänner die Reise gen Norden starten.

    Der Abend klingt entspannt mit Wäsche waschen, kochen und Wein in der Freiluft-Campingküche aus.
    Gerade jetzt, wo ich diesen Footprint mit Blick auf den Fjord und entspannter Musik im Hintergrund schreibe, denke ich mir: Was für ein Glück haben wir, diese Reise machen zu dürfen? Ein Traum, der jeden Euro, jeden Urlaubstag und jede Minute wert ist!
    Read more

  • Day16

    Farstad - Flakk (bei Trondheim)

    June 19, 2016 in Norway

    Der Regen begleitete unsere Fahrt heute den ganzen Tag - drum fuhren wir halt auch quasi ununterbrochen.
    Zuerst führte die Route über die Antlantikstrasse und weiter in Richtung Kristiansund. Mittagessen gabs gegen 14.00 in einer Pommesbude an der E39, den Gestank des Frittierfetts hängt wohl noch immer in unseren Haaren, pfui! Das Essen schmeckte allerdings gut und es tat allen gut, kurz ein wenig die Beine zu bewegen.
    Die Natur ist mitlerweile nicht mehr so spektakulär wie noch in den südlicheren Fjorden. Die Kälte hier oben ist hartnäckig und unser Camper nicht wirklich gross genug als Rückzugsort zum Aufwärmen. Gegen 17.00 Uhr erreichten wir den Camping in Flakk, recht schön gelegen am Meer, gleich neben dem Fähranlegeplatz. Die Kinder konnten Muscheln sammeln und sich noch ein wenig austoben.
    Morgen soll mal wieder die Sonne scheinen, judihui!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Flakkskjera, Flakkskjæret

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now