Norway
Kappsjåvatnet

Here you’ll find travel reports about Kappsjåvatnet. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day7

    Macht einen fertig mit der Helligkeit ;)

    June 21 in Norway ⋅ ⛅ 6 °C

    Es sind nur 20km bis zum Nordkapp .. deshalb hier (Bild 1) - die helle und kurze Nacht (4 Uhr, also in 4 Stunden, steht Lui wieder auf der Straße!!) den halt gemacht.

    Der Weg bis hier her .. Niemands Land und fasziniert! Lange, steile Tunnel, große und kleine Kurven, Schotter Pisten, spektakuläre Gewässer und Schafe die Weiden.

    Fast null Uhr und der Himmel, einfach schön!!! (Bild 2)

    Für dieses Zeichen (Bild 3) wird heute nicht wild gecampt, eine heiße Dusche 😂 !! Wir haben wunderbares Rentier-Gulasch zu Abend gegessen, für *warmes* Wetter haben alle die Teller fast abgeleckt, war aber auch vorzüglich gekocht von der Dame die hier die Schlüssel verteilt 😌

    Kurzer Spaß! Fenna einmal um 21.45 Uhr (Bild 4) in Ihrer Heidi wanna be Fantasie und Henry um 23.35 Uhr (Bild 5) mit der Pearl Harbour Scene ... gleiches Set, nur andere Interpretation.

    Da wir trotz Sonne an den 4 Grad kratzen und es in vier Stunden wieder weitergeht - pennen wir heute alle in Lui. Vorfreude (Bild 6) und die Heizung läuft gerade schon! Beste Sache so eine Heizung im Wagen!!!

    Serdar schneidet den nächsten Podcast (Bild 7), Henry Tigert mit den Herren der Garage Marienthal durch die Landschaft und Fenna schreibt Euch gerade hier .. ob wir bei der Helligkeit überhaupt schlafen ?!? Es verwirrt wirklich!

    Gute Nacht - Ihr im Dunklen irgendwo da draußen 🥰 wir melden uns vom Nordkapp!!!
    Read more

  • Day8

    Allmost there!

    June 13 in Norway ⋅ ⛅ 5 °C

    Laatste stop voor de Noordkaap. Helaas had de auto #73 van Kim en Geert wat olielekkage in de versnellingsbak en moest deze naar de garage. Morgen zal hij klaar zijn. We hebben in onze auto wat ruimte gemaakt zodat ze toch mee konden naar de Noordkaap!

  • Day7

    7. Tag Das Nordkap

    June 21 in Norway ⋅ ☀️ 9 °C

    Kurze Strecke schöne Route und ein verdammt kaltes Nordkap. Morgen früh von 4 Uhr bis 6 Uhr dürfen wir uns mit unseren Fahrzeugen vor dem Globus fotografieren. Mal sehen ob wir es wirklich schaffen aufzustehen.

  • Day8

    Tag 7 auf zum Nordkapp

    June 22 in Norway ⋅ ☁️ 7 °C

    Heute war es soweit, wir sind nach einer sehr abwechslungsreichen und kurvigen Fahrt am Nordkapp angekommen 🔝🏁🇧🇻 noch nicht ganz die Hälfte unserer Reise aber ein wichtiges Etappenziel! 👍

    Die Fahrt führte uns von Tromsö zunächst über zwei Fähren und anschließend durch die abwechslungsreiche norwegische Küsten- und Berglandschaft. Im Gegensatz zu gestern, fuhren wir heute über teils karge Höhenlagen, mit spärlicher Vegetation und an unendlich vielen Fjorden entlang.... Und ☝️... Heute haben wir mehrfach Rentiere bzw. ganze Rentierherden gesehen, erstaunlich wie die Tiere an Menschen gewohnt sind. Fast keine Scheu wenn man aussteigt um sie zu fotografieren.

    Am meisten hat mich aber die Küstenstraße entlang des Porsangerfjords fasziniert, gefühlt unendliche Kurven, Felsen links, Wasser rechts und mittendrin die Straße Richtung Nordkapp.... Traumhaft schön 🤗 von den vielen kleinen Buchten und Stränden mal ganz abgesehen.... Aber man braucht Zeit, die Straße ist schmal und der Verkehr entsprechend langsam. Die Zeit ist jedoch gut investiert, der Weg und das Ziel sind es wert!

    Gegen 18.45 Uhr sind wir dann am Nordkapp angekommen🏁 Und wenn ca. 280 Ralleyteams zzgl. dem regulären Tagestourismus auflaufen, kann es schon mal zu Wartezeiten am Parkplatz kommen.... Aber nach guten 15 min. warten konnten wir einfahren. Aussteigen und los...... Aber der Sturm hat uns erstmal in warme Klamotten gezwungen.... 5 Grad und heftige Böen, das ging durch und durch 🥶

    Aber auch hier gilt, der Weg hat sich gelohnt und das obligatorische Bild vor der Weltkugel musste natürlich gemacht werden 😎

    Wir sind nun auf einem kleinen Campingplatz, stehen wieder mit einigen anderen Teams Seaside und werden morgen früh um 4 Uhr mit den Autos direkt an die Kugel fahren dürfen 🤩 das wird sicher ein zusätzliches Highlight.

    Heute möchten wir uns bei folgenden Spendern für Ihre Unterstützung bedanken:

    #worldofsport
    #kanzleikarstenwalz
    #mantzneukirchen

    Für den Rad- und Reifenservice gilt unser Dank an

    #reifenhandelkurek
    Read more

  • Day13

    Tag 13

    March 9 in Norway ⋅ ❄️ -4 °C

    Halli Hallo, heute gab es ein Highlight.. wir waren auf dem Nordkapp. Dem nördlichst gelegenen Punkt Europas der von einer Straße aus erreichbar ist.
    Im Winter ist das so: es gehen täglich 3 Touren hoch. Einmal um 11, dann um 12 und die letzte abends um 19:30 Uhr. Bei diesen Touren fährt immer ein Schneepflug vorraus, sonst ist da kein hochkommen. Und immer ca. 2 Stunden später geht es so auch wieder runter. Wir nahmen heute morgen die 11 Uhr Tour und der Weg hoch war sehr beschwerlich aber gut zu meistern. Oben war leider alles sehr neblig, mit der Zeit hat der sich aber verzogen und dann konnten wir einen herrlichen Ausblick genießen. Um 14 Uhr sind wir dann wieder runter gefahren und in die Stadt Alta. Die Straßen hier sind sehr anstrengen. Alles ist zugeschneit und der ständig wehende Schnee versperrt einem die Sicht. Dennoch ist die Landschaft herrlich anzusehen. Es ist wirklich wunderschön hier.Read more

  • Day6

    1. Ziel erreicht

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

    Gestern Abend habe ich mein erstes Ziel, das Nordkapp, erreicht. Aber zuerst habe mir auf dem Weg dorthin den Luxus geleistet, mir für zwei Nächte auf einem Zeltplatz eine Hütte zu mieten. Ist zwar mit 70 €/Nacht irre teuer, aber ich hatte einfach keine Lust, bei der Kälte das Zelt aufzubauen und die Nacht bei 6° C im Schlafsack zu verbringen. Wenigstens kann ich hier kostenlos mein Auto laden.

    Nachdem alles eingeräumt war, bin ich dann weiter ans Nordkapp gefahren. Auch das ist nicht günstig, der Eintritt kostet 28,50 €. Nur dann darf man auf den Parkplatz fahren. Nachdem ich einen kleinen Rundgang über das Gelände gemacht hatte, ging es natürlich auch noch zum Globus. Hier steht man echt Schlange, bis man auf das Podest an die Kugel darf, um sich fotografieren zu lassen. Und wehe, es drängelt sich einer vor. Der Unmut der wartenden Menge verscheucht ihn gleich wieder.

    Ich habe einen Holländer gefragt, ob er mich und Chira fotografiert. Das hat er gemacht und ich im Gegenzug ihn und seine Familie. Der Rest waren Italiener, dementsprechend laut ist es zugegangen.

    Nachdem ich Chira im Auto deponiert hatte, habe ich mir im Restaurant noch einen Cappuccino mit Apfelkuchen gegönnt. Mit 10 € auch kein Schnäppchen. Aber der Anlass war es wert.

    Mitternachtssonne gab es leider keine, da es bedeckt war. Aber wenigstens war kein Nebel, so dass man Aussicht hatte.

    Gegen 1 Uhr früh war ich dann in meiner Hütte und konnte mich seit Tagen mal wieder ausstrecken. Geschlafen habe ich hervorragend.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kappsjåvatnet, Kappsjavatnet

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now