Norway
Kristiansand

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Kristiansand:

Show all

87 travelers at this place:

  • Day4

    Kristiansand, 12.08.2019

    August 12, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute Morgen wurden wir alle von Mama aufgeweckt: Wir waren in der norwegischen Stadt Kristiansand angekommen. Mit etwas mehr als 80.000 Einwohnern ist die viertgrößte Stadt Norwegens nicht gerade riesig, trotzdem freute ich mich total darauf, sie mit meiner Familie zu erkunden. Schließlich war ich noch nie zuvor in Skandinavien gewesen.
    Total typisch sind hier Holzhäuser, die in der ganzen Stadt in roten, gelben und vor allem weißen Farbtönen aufzufinden sind. Neben der Altstadt Posebyen, in der viele dieser Häuschen stehen, haben wir auch eine schöne Holzkathedrale, den Stadtstrand und einen Aussichtsturm besucht, der einen tollen Blick auf das Meer hinaus bot. Auch sind wir die Shoppingstraße mit vielen auch in Deutschland bekannten Geschäften und am Fluss am Rande der Stadt entlanggeschlendert. Total faszinierend fand ich den komplett schachbrettartigen Aufbau aller Straßen, sowie auch die vielen Schilder in norwegischer Sprache, die zwar komisch geschrieben, oft aber dank Ähnlichkeiten zum Deutschen oder Englischen auch einfach zu entschlüsseln waren (beispielsweise 'bakeri', 'bokhandel' oder 'sentrum').
    Ein Vormittag hat allerdings gut gereicht, die wichtigsten Attraktionen der Stadt abzuarbeiten - wir hatten sogar noch genug Zeit, die süßen Schwäne am Meerufer zu beobachten. Nach dem Mittagessen haben wir Alina und Papa auf dem Schiff abgeladen, während Mama und ich nochmal losgezogen sind, um den Naturpark Ravnedale nahe der Stadt zu erkunden. Die Pflanzen und Bäume dort waren zwar überraschend ähnlich wie die bei uns Zuhause, dafür sind wir an einem schönen See mit vielen Seerosen, an schmalen Bächen und an kleinen Wasserfällen vorbeigekommen. Mit einer anschließenden Wanderung nochmals quer durch das Stadtzentrum zurück zum Schiff haben wir unseren Besuch in der schönen Stadt abgeschlossen. Einen ersten kleinen Eindruck von Norwegen haben wir jetzt bekommen, ich bin gespannt auf die weiteren Städte, die wir in den nächsten Tagen besuchen werden.
    Read more

  • Day4

    Warten auf Mittsommer

    June 22, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Nach einer stürmischen und heftigen Überfahrt über den Skagerrak sind wir nun in Südnorwegen bei prächtigem Mittsommer-Wetter angekommen. Die meisten Norweger und Schweden haben ab heute 4 Wochen Urlaub und sind entsprechend gut gelaunt. Am Fjordufer warten schon die Holzstapel auf den St.Hans-Abend.

    After a stormy and violent crossing over the Skagerrak, we arrived in southern Norway in splendid midsummer weather. Most of the Norwegians and Swedes have 4 weeks vacation and are in a good mood. At the fjord shore the piles of wood are already waiting for the St.Hans evening.
    Read more

  • Day12

    Kristiansand

    July 1, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    Wir waren heute in Kristiansand, eine Stadt die wieder ganz anders als Stavanger oder Bergen ist. Man muss etwas suchen um interessante Plätze zu finden und der Wind pfeift einem heute ständig um die Ohren. Nach drei Stunden Stadtrundgang, inkl. Stärkung in einem“Kaffe“, beschließen wir wieder auf unsere Blockhütte zurück zu fahren und den restlichen Tag dort zu verbringen.Read more

  • Day6

    Exploring Kristiansand, Norway

    June 4, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    At 8am we had docked. We didn’t get ourselves off the boat until about 9:00 and the town centre is only a kilometre from our berth. Not much open early so we walked and saw the sights rather than shop. While looking at a map, a young lady approached and asked if we needed directions. We had no idea of even where we wanted to go but her accent sounded familiar and we asked where she was from. She is from Canada of course, and has lived here for the last 8 years. She gave us directions to the library where we could access free internet and also to a wool shop where we could get everything we needed to knit a sweater. Being courteous Canadians, we followed her to the wool shop.
    The town centres around the Kristiansand Cathedral. There is a large town square with sculptures, fountains and monuments. There are also food trucks and kiosks for every trinket you may want.
    Posebyen, Kristiansand’s Old Town is a residential area that has kept its charm intact. The homes are low, wooden houses characteristic of a past era.
    We went back to the boat for lunch and Dianne found a new way to get free wine. She asked to see the sommelier who provided a list of wine choices. She informed him she had a package, referring to the bottles of wine she purchased from Oceania at the beginning of the cruise. I’m pretty sure she winked at him. There was a rose’ in her bottles of wine, and she ordered a rose’. The sommelier thought the package was the daily drink package for basically unlimited drinks and he poured her a glass of wine without even asking her name. I think it was the wink.
    Read more

  • Day6

    More exploring...Kristiansand

    June 4, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Here are a more pics. The first two are the wharf as we got off the boat.
    An artist carving a sand block in the park, Tom enjoying ice cream( apparently a favourite Norwegian pastime.
    And the nicest looking McDonalds we have ever seen!

  • Day6

    Nature Walk In Kristiansand

    June 4, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    After lunch we walked to a park called Odderoya where battlements from WWII are installed. We also found an outdoor ropes park.
    There is lots of indoor and outdoor activities which include zip-lining, Rock climbing and even free fall jumps! In nicer weather we may have gone to the beach close by.

  • Day1

    800 km Autobahn

    September 7, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 10 °C

    Der Tag beginnt mit Aufstehen (welch Überraschung). Gepackt wird, wie immer, direkt vor der Abreise. Die Packliste schnell abgehakt und gefreut, daß alles in den Rucksack passt. Klamotten, Thermo-Inlays, Beautycase und das Techniktäschchen finden ihren Platz.

    Da ich spätestens um 19:45 in Norddänemark an der Fähre sein muss, sollte 10 Uhr als späteste Abfahrtszeit passen. Ich muss nicht erwähnen, dass ich keine Minute zu früh starte. Es bleibt aber genug Luft für Pausen und ungeplante Dinge, wie Staus oder Starkregen.

    Die Fahrt ist mit "unspannend" noch nett beschrieben. Eine der wenigen Situationen, wo ich mir ne BMW wünsche - die hat sogar nen Tempomaten. Das Wetter ist eigentlich perfekt - so um die 20 Grad und leicht bewölkt. Nur nördlich von Hamburg immer mal wieder Regenschauer. Nicht heftig genug, um den Rucksack einzupacken oder die Handschuhe zu wechseln.

    An der Grenze zu Dänemark dann die obligatorische Kontrolle um illegaler Einwanderung auf die Spur zu kommen. Ein Vorteil des Motorradfahrens: man wird direkt durchgewunken.

    Trotz Musike im Helm wird die nun auf 130km/h limitierte Fahrt nicht aufregender.
    Man bemerkt dann so Dinge, wie die bessere Fahrbahnqualität der dänischen Autobahn oder das jeder Däne ein Boot zu besitzen scheint, nur um es auf dem Anhänger durch die Lande zu kutschieren.

    Die Fähre wird pünktlich erreicht. Mit mir sind nur zwei andere Biker auf dem Schiff. Norweger auf der Rückreise von Italien.

    Nach dem verzurren der Goldelse (so heißt mein Motorrad) falle ich sofort über das opulente Buffet her. Kurz die Idee einfach an Bord zu bleiben und sich durchzufuttern. Dank der ruhigen See war erst nach dem 5. Gang Schluss.

    In Kristiansand dann schnell in's Hotel und gleich in's Bett. 800 km durchknüppeln mit anschließender Völlerei ist schon anstrengend.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kristiansand

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now