Norway
Lægdene

Here you’ll find travel reports about Lægdene. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day14

    Climbing lost ways.

    June 14 in Norway ⋅ 🌫 12 °C

    Oh my god, what have i done. If something happens here maybe no one would find me for days. But i want the impression of non touristic routes. More dangerous but more worth to do it.

    After a big rain, I'm finally back at the hostel.

  • Day10

    Auf den Bergen von Bergen

    August 11, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 10 °C

    Nachdem der letzte Tag so unschön verlief, hofften wir heute auf Besserung.  Es regnete zwar, als wir aufwachten, aber zum Glück hörte es bald auf. Auch die Prognosen für heute sahen besser aus; lediglich am Nachmittag sollte es zwischen 15 und 17 Uhr leichte Regenschauer geben. Wir entschieden uns also dafür, am Vormittag eine "kleine" Wanderung in Bergens Hausbergen zu unternehmen. Die Strecke vom Ulriken zum Fløyen wird in mehreren Reiseführern angepriesen und soll eine fantastische Sicht auf Bergen und das Umland bieten. Eher durch Zufall wählten wir die richtige Buslinie, die uns in die Nähe des Ulriken brachte. Mit einer Schwebeseilbahn kommt man in wenigen Minuten auf den 642m hohen Berg. Da wir die eigentliche Wanderung zwischen den Bergen geplant hatten, fuhren wir entspannt mit der Bahn. Von oben hat man tatsächlich eine hervorragende Sicht auf alle Buchten, Berge und natürlich die Stadt. Wir schauten uns ein wenig um und brachen dann zur eigentlichen Wanderung auf. Diese führte mal wieder über Stock und Stein - oder eher nur Stein - durch die karg wirkende Heidelandschaft. In einem großen, U-förmigen Bogen läuft man vom Ulriken zum niedrig gelegeren Fløyen. Am Anfang waren wir noch motiviert, die 14km schnell zurückzulegen, aber je weiter wir kamen, desto endloser erschien uns die Strecke. Wenn wir eins über Wandern in Norwegen gelernt haben, dann ist es, dass man nicht auf ebene, angenehm zu laufende Waldwege hoffen sollte. Und so zog sich der Weg und das Ende war nicht in Sicht. Wir sahen nur ein weites Hochplateau voller Felsbrocken und Felstürmchen, die den Weg markierten. Nach den ersten Kilometern kamen wir dann noch in einen Regenschauer und wurden mal wieder ordentlich nass. Rings um uns war dann plötzlich so viel Nebel, dass wir nichts mehr gesehen haben. Glücklicherweise zog die Schlecht-Wetter-Wolke nach 30 min weiter und wir hatten wieder strahlend blauen Himmel. Schon krass, wie schnell das Wetter in den Bergen umschlagen kann.
    Nachdem wir eine Weile gelaufen waren und für unsere Verhältnisse bald da sein müssten, sagte uns ein Wanderzeichen, dass es immer noch 8km waren. Wir hatten nicht mal die Hälfte geschafft? Langsam verlor ich echt die Lust an dieser Strecke. Dieses ständige Geklettere ging mir nur noch auf die Nerven, einen Waldweg oder zumindest einen ebenen Untergrund hätte ich nett gefunden, damit man nicht ständig jeden Schritt bedenken muss und schneller voran kommt. Je weiter wir kamen, umso mehr taten mir dann auch Füße und Beine weh. Auf den letzten 2km wurde der Weg dann doch ganz angenehm und führte nur noch bergab. Nach 4 1/2 Stunden kamen wir endlich in Fløyen an. Fløyen befindet sich zwar 300m tiefer als der Ulriken, aber das machte die angeblich 14km (wir hatten beide den Eindruck, dass es mehr waren) nicht weniger anstrengend. Jetzt gönnten wir uns erstmal einen Muffin und eine Zimtschnecke und genossen die Sicht auf das sonnige Bergen. Der prognostizierte Regen blieb am Nachmittag glücklicherweise aus.
    Nach unserer wohlverdienten Pause machten wir uns auf zum Abstieg. Die 3km zurück ins Zentrum würden wir nun auch noch schaffen. Der Weg ist laut Beschilderung auch für Kinderwagen geeignet, das würde im Vergleich zur vorherigen Strecke also wirklich ein Spaziergang.
    Unten angekommen fuhren wir erstmal zurück zur Unterkunft, duschten und legten die Beine für eine Weile hoch. Dann fuhren wir zurück in die Stadt und aßen in einem guten, recht günstigen Restaurant Pizza (ja, sehr norwegisch 😆). Anschließend liefen wir noch etwas herum, aber ich war so fertig von unserer Wanderung, dass ich schnell zurück wollte. Mir schmerzte von der Hüfte abwärts gefühlt jeder Muskel, außerdem war ich müde. Gegen 23.15Uhr waren wir wieder in unserer Unterkunft und gingen bald darauf schlafen.
    Read more

  • Day6

    Day 6 Bergen

    June 17, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Today we got up, had breakfast and started a hike to the Ulriken which is one of the local mountains of Bergen. We didn't find the starting point of the hike so we asked somebody who told us it should be next to a hospital. We found the spot and hiked up. It should have been one path only but after several junctions we were in the middle of a forest and the path was getting narrower and narrower and was more a small waterfall than a hiking path. We realized that we are wrong but after a while we found the correct path again. We reached the top and enjoyed the view over Bergen. Behind the top there is a whole mountain area which can be hiked on. Unfortunately the weather changed to be rainy and windy therefore we decided just to make a small hike - also because we didn't have our whole hiking gear with us (some of them are still wet). Nevertheless we had to follow some muddy paths and our shoes got wet - yeah. We went down to Bergen again and made a coffee and fish burger in the hostel to warm up. Afterwards we bought a sixpack of beer (only expensive not super expensive) to avoid the tremendous beer prices in the pubs later on as good as possible. It was Saturday night so we had to go out a little bit. We went into a students bar and it was quite good, only the music was too much HipHop.Read more

  • Day25

    Bergen-Ulriken

    July 25, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

    Unser Hotel war an der Bahn die auf den Berg ging. Wir sind damit hochgefahren, haben dort was t
    /getrunken und sind dann die 2.4km wieder runtergelaufen - Dannika ganz vorne weg die grossen Stufen runteregerannt.... Herrlicher Ausblick auf die Stadt und Fjorde

You might also know this place by the following names:

Lægdene, Laegdene

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now