Norway
Litløya

Here you’ll find travel reports about Litløya. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day4

    Excursion to Henningsvaer and Svolvaer

    December 28, 2018 in Norway ⋅ 🌧 4 °C

    Made an Excursion to Henningsvaer and Svolvaer. It was a 2 hours drive one way from Hamnoy. Since we did not saw the landscape on travel to Reine we really enjoyed so see all the Fjords and Mountains. We even found a Beach near Ramber which was amazing.

  • Day11

    Tag 3 Lofoten

    June 4, 2018 in Norway ⋅ ☀️ 4 °C

    Da war gestern Abend bzw. heute morgen durch die ewige Helligkeit die Zeit vergessen hatten und sehr lange wach waren, haben wir das Frühstück ausfallen lassen und sind nach dem Aufstehen direkt zum Mittagessen übergegangen 😅 So wurden auch die Reste der letzten Mahlzeiten vernichtet 😬
    Das typisch Norwegische Wetter hat sich heute nochmal in vollen Zügen gezeigt....Wind, Regen, 3 grad und sogar Schnee mit Hagel ❄️
    Und wieder wussten wir nicht so wirklich wohin mit uns bei diesem Sch....Wetter.
    Der eigentliche Plan war es als Entschädigung für die Ausgefallene Wal-Tour eine Seeadler Safari zu machen aber das war uns auch nicht vergönnt 🙈😫
    Also entschieden wir uns nach Svolvaer ins Aquarium zu fahren um wenigstens ein paar Tiere zu sehen 😅
    Die Seerobben und Otter genossen es von uns fotografiert zu werden.
    Es war höchst interessant zu sehen welche Lebewesen sich in den heimischen Fjorden hier tummeln.
    Aber bei 3 Grad und garstigem Wind waren wir schnell durchgefroren trotz Funktiosklamotten.
    Als Abschluss der Lofoten haben wir uns ein Abendbrot gegönnt. Eric und Stefan haben sich an den hier berühmten Trockenfisch getraut 🙈
    Zurück in der Hütte heißt es heute noch putzen und das Auto wieder beladen, da es morgen leider schon weiter geht .
    Read more

  • Day4

    Stippvisite Lofoten & nachts auf Deck 8

    January 30 in Norway ⋅ 🌙 -1 °C

    Heute ist Ausflugs- und Anlegetechnisch mit Abstand der vollste Tag. Das Expeditionsteam hat fast an jedem Hafen Ausflüge zu betreuen und zusätzlich gibt es noch Vorträge und Aktionen wie die Polarkreistaufe heute Vormittag.

    Aber bevor wir an der nächsten Aktion teilnehmen, halten wir erstmal gegen 22 Uhr in Svolvaer - ein bisschen Lofoten-Luft schnuppern. Natürlich ist es dunkel und der Halt mit nur knapp 60 Minuten denkbar kurz, aber für einen Gang in die Bakke-Gallerie und eine kurze Hafenrunde reicht es. Von dem Künstler Bakke stammen zahlreiche lustige Bilder auf den Hurtigrutenschiffen und so ist es schön deren Entstehungsort einmal zu sehen. Der Künstler selbst ist leider am 1. Januar diesen Jahres verstorben.

    Der Teil von Svolvaer, den wir im Anschluss an die Gallerie noch sehen, ist äußerst hübsch. Es vermischen sich alte Holzhäuschen mit modernen, aber unaufdringlichen Bauten mit viel Glas. Ein Ort (sowie sicher die gesamten Lofoten) der zu einem längeren Besuch bei Tageslicht einlädt, wenn wir es in Zukunft mal wieder hier hoch schaffen.

    Kurz nach dem Ablegen steht dann die nächste Aktion an. Es gibt Trollkjærne (Trollpunsch) an Deck 8 sowie, wer mag, kurze Zeit später Fischsuppe. Wir reihen uns beim Punsch ein - den gibt es auch alkoholfrei für mich - und staunen über den würzigen, aber erfreulich leckeren Geschmack. Im Becher ist zwar nicht so viel drin, aber dafür gehört uns der Becher jetzt, man kaufte ihn mit. Um zwei schöne Emaille-Becher als Andenken reicher warten wir nun auf den sog. Trollfjord, ein besonderes enger Fjord, den wir zwar wegen Lawinengefahr nicht befahren können, der aber vom Kapitän beim passieren angestrahlt werden soll. Und so warten wir...und warten...und warten. Leider ohne Erfolg.

    Obwohl das nicht ganz stimmt, denn heute während der Zeit auf Deck 8 tauchen auch die ersten zarten Nordlichter am Himmel auf. Zwar heute eher als weiße Schimmer aber trotzdem beeindruckend und vielleicht der Vorgeschmack auf mehr in den nächsten Tagen.
    Den Trollfjord sehen wir nicht mehr, irgendwie müssen wir ihn dann drinnen beim Aufwärmen nach gut 1 Stunde in der Kälte verpasst haben.
    Gegen 0 Uhr steuern wir die Kabine an und verpassen so auch die stärkeren Nordlichter gegen 00:30 Uhr, wie uns unsere Tischnachbarn am nächsten Tag berichten. Aber halb so wild, wir haben ja noch etwas Zeit und die Prognosen stehen gut!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Litløya, Litloya

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now