Norway
Øverleitet

Here you’ll find travel reports about Øverleitet. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day24

    Catch me if you can

    July 30, 2017 in Norway

    Am Freitag ging es bei schönstem Wetter nach Bleik im Norden der Lofoten. Unterwegs konnten wir bei 22 Grad an einem schönen Strand verweilen. 🏖
    Ins Wasser konnte man jedoch nur kurz, denn es ist eiskalt.
    An Andenes vorbei ging es wieder zurück nach Svolvær, wo wir übernachteten. Am Samstag gingen wir nach Reine. Einem schönen Ort im westlichen Zipfel der Lofoten.
    Danach gingen wir in Å (ja der Ort heisst wirklich so, die Norweger sind teils nicht so kreativ bei der Namensgebung) fischen und ein gutmütiger Dorsch biss tatsächlich an. 🐟 🎣
    Am Abend ging aus dem "Reine-Touristen-Rummel" zurück nach Flakstad auf den Camping. ⛺️
    Heute ist wieder Lofoten-Wetter eingekehrt. Es weht ein kühler Wind und die schönen Bergspitzen sind nebelverhangen. 🌬🌫
    Vielleicht ein guter Tag zum fischen, ganz sicher ein guter Tag um ein Café aufzusuchen. ☕️
    Read more

  • Day10

    31.8.2016 Verregnete Lofoten

    August 31, 2016 in Norway

    Kilometer: 3.242

    Am nächsten Morgen stellte sich heraus, wie schön die Inselgruppe der Lofoten (und auch Vesteralen) sind. Schroffe Felsen, klares Wasser, einsame Sandstrände. Wenn wir jemandem begegneten, waren es Deutsche mit einem vollbepackten Auto und Zelt! Wirklich ehrgeizig in unseren Augen...

    Auf dem Campingplatz bei Flakstad steigerten wir die Besucherzahlen um nahezu 100% - zumindest was die Caravans betraf. Kein Wunder, dass wir uns ohne Probleme den VIP-Platz auf der größten Düne sichern konnten. Die Sonnenuntergänge waren sehr romantisch.

    Da es der nordische Petrus aktuell nicht so gut mit uns meint, genossen wir bei Wind und Wetter Zeit und Ruhe in unseren vier Wänden (bei einem Wohnwagen kann man dies mit Fug und Recht behaupten), lasen erstmals ausgiebig und wunderten uns anhaltend über die beiden Finnen, die zweimal täglich Wellenreiten gingen (sie verrieten uns, dass das Wasser eine Temperatur von 11 oder 12 Grad Celsius hat) und sich stets vorher ausgiebig dehnten, was für uns von unserer warmen Sitzgruppe aus nach Yoga aussah. Auch alles sehr ehrgeizig...

    Wir besuchten Nusfjord, ein orginal erhaltenes Fischdorf mit einer Geschichte seit dem 5. Jahrhundert, wo wir sehr froren. Auch das Wikingermuseum besuchten wir.

    Aufgrund des anfallenden Regens haben wir uns entschieden, diesen total verregneten Tag für die Weiterfahrt zu nutzen und verlassen aus diesem Grund die Lofoten schon nach drei Tagen. Auf geht's nach Tromsö, wo die Durchschnittstemperatur im August bei 12 Grad liegt. Wie schade, dass wir nicht an unsere Handschuhe gedacht haben... 😉 Hoffentlich wird es zumindest trockener!
    Read more

  • Day10

    Polarlichter

    September 19, 2017 in Norway

    Was für eine Nacht. Wir sind tatsächlich auf die Fähre gekommen und alles verlief super. Es war super windig und die Fähre schaukelte sich ihren Weg durch die Dunkelheit und uns in den Schlaf. Mit Enya auf den Ohren schlummerte ich ein und wachte kurz vor Moskenes wieder auf. So konnte ich zumindest eine kurze Zeit das Gefühl des "Ankommens" genießen. Ganz alleine nur für mich während alle anderen noch schliefen. Dann ab ins Auto und runter in die Nacht der Lofoten. Wir suchten uns einen Parkplatz und schliefen bis 10 Uhr durch. Das war auch nötig. ;) wir entschieden diesen Tag ruhig angehen zu lassen und fuhren erst einmal nach Ramberg auf den Campingplatz und sicherten uns einen Platz vorne am Strand. Das war auch gut so, denn gegen Abend wurde es richtig voll auf dem Platz. Zelte, Wohnwagen, Camper alles war vertreten. Wir waren nicht die einzigen Deutschen und sollten es auch nicht bleiben. Wir legten uns noch mal hin und wachten erst um 16 Uhr auf. Macht nix. Ist schließlich Urlaub. Sachen gepackt und erst mal geduscht. Jetzt war ich wieder Mensch ;) Nach dem anschliessendem Essen etwas umstrukturieren im Wohnmobil und der Garage, dann dämmerte es auch schon. Der Himmel hinter den Bergen leuchtete grünlich und plötzlich war der größte Wunsch unserer Reise schon fast da. Wir konnten sie zumindest schon mal erahnen. Also Kamera (in meinem Fall erst mal nur Handy) startklar gemacht und in Position gebracht. Da ging es auch schon los. Was ein Himmelsschauspiel ♡ man kann es gar nicht so richtig beschreiben. Einfach nur schön ♡ Polarlichter am ersten Abend! So darf es weiter gehen.Read more

  • Day17

    Skagen Camping Lofoten

    July 25, 2016 in Norway

    Heute sind wir von Kleppstand Camping gestartet und haben Haukland Stranda gesucht, aber nicht gefunden. Sollte ein außergewöhnlich schöner Strand sein, egal.
    Danach war Eggum dran. Sehr weit draußen, aber fantastisch. Dort sind wir zu einer Wanderung aufgebrochen, die anfänglich ganz super begann. Schafe haben uns begleitet, Sonne und Wind satt. Später allerdings wurde es recht steil, auch noch nicht sooo schlimm, aber irgendwann galt es dann richtige Felsbrocken rauf, rüber und runter zu klettern, da haben wir dann aufgegeben, neben vielen anderen Wanderern auch. Es war anstrengend aber super schön. Die Tour dauerte 4 Std.
    Unsere Fahrt ging dann über Borge, Leknes weiter bishin zum Skagen Camping. Schöner Sandstrand, Meer, alles super.
    Read more

  • Day20

    Flakstad

    August 29 in Norway

    Flakstad ist ein sehenswerter Punkt entlang der Hauptstraße E10 auf den Lofoten. Ein total süßes Kirchli, welche im schönen Holzbaustil errichtet wurde.
    Ebenso gibt es in Flakstad einen riesigen Strand, der entlang des Örtchens führt. Hier kann man surfen, baden, campen, Kajak fahren lernen, außergewöhnliche Muscheln sammeln, Fotos machen oder einfach nur entlang spazieren und die Gegend bewundern.Read more

  • Day20

    Ramberg Stranda

    August 29 in Norway

    Nachdem wir am Strand von Flakstad waren ging es die E10 weiter in Richtung Å i Lofoten. Nicht allzu weit entfernt folgte schon der nächste sehenswerte Strand.
    Wenn die Temperaturen es zulassen, gibt es viele Möglichkeiten sich in dieser tollen Umgebung zu erfrischen.
    Bei windigen 13 Grad genossen wir den Ausblick und ließen die Ruhe auf uns wirken.

    Wenn man hier die Größe der Strände mit der Anzahl der Häuser vergleicht, hat jeder Haushalt einen exklusiven Privatstrand :-)Read more

You might also know this place by the following names:

Øverleitet, Overleitet

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now