Norway
Øyjordkrysset Høyre

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day11

      Bergen Tag 2 - Sightseeing

      June 23, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

      Da wir uns die Zeit bis zum Abend noch etwas vertreiben können, erkunden wir die Innenstadt Bergens noch weiter. Wir sehen von Weitem das Einkaufszentrum Galleriet, erkunden die Innenstadt rund um den Platz Torgallmenningen und den Festplassen sowie das Konzerthaus Grieghallen.Read more

    • Day3

      #07 Boarding Hurtigruten

      January 21 in Norway ⋅ ⛅ 0 °C

      Den Tag haben wir entspannt angehen lassen, weil es bis 11:00 Frühstück gab und wir erst um 12:00 auschecken mussten. Der Bybussen, dessen Hauptroute die Innenstadt mit dem Flughafen verbindet, hat uns mit unserem Gepäck direkt vor das Hurtigrouten Terminal gefahren. Nachdem wir unser Gepäck abgegeben hatten, spazierten wir nochmals durch die Bergener Innenstadt. In den vielen kleinen, steilen Gässchen kann man sich beinahe verlieren. Sinnbildlich steht hierfür eine Gasse, die übersetzt „Kellermauer“ heißt. In die Keller kommt teilweise so viel Licht rein, dass Sie oft bewohnt sind. Überwiegend sind die Jugenstil Fassaden sehr stilvoll und gepflegt. Die Anwohner schienen alle so nett, das man aus Neugierde gerne gefragt hätte, ob wir uns das Innere mal anschauen dürften.

      Schließlich kamen wir nochmals zurück an den Pier, wo der Fischmarkt Bergens dem hochwertigen lokalen Fisch eine edle Bühne bietet. Nach vielem Staunen entschieden wir uns aber dafür, rechtzeitig zum Schiff zurückzukehren.

      Die Wohlfühlatmosphäre und der leckere Gaumenschmauß im Check-In-Bereich sorgten für eine entspannte Vorbereitung, bevor wir aufs Schiff gingen. Nach einer verpflichtenden Security Schulung zusammen mit vielen französischen, norwegischen und deutschen Mitreisenden durften wir dann endlich auf das Schiff. Die nächsten Tage ist das Postschiff mit dem Namen Richard With unser fahrendes Zuhause. Die Zimmer durften wir nicht gleich beziehen. Also verbrachten wir die erste Stunde auf dem Panoramadeck. Mit dem mitgebrachten Bier in der Thermoskanne - in der Nähe der Schiffsbar darf man keinen eigenen Alkohol trinken - stießen wir dann an. Über die Lautsprecher wurde dann verkündet, dass die Zimmer beziehbar sind. Die Kajüten sind klein und zweckmäßig, was aber zu erwarten war. Hoffen wir mal, dass wir darin gut schlafen können…dazu aber mehr in einem der nächsten Posts. Das Buffet war dafür umso leckerer und ausgefallen. Von warmer Theke über kaltem frischem Fisch und verschiedensten Salaten bis hin zu gesunden Machspeisen war alles dabei.
      Read more

      Traveler

      Ein kleiner Passagier am langen Gang im großen Schiff 🚢😘

       
    • Day19

      Bergen

      July 18, 2021 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

      Upsii, mer sind wieder chli hinde driih mit Blog schriebe. Das us em Grund will mer die letschte 24h ohni Empfang gsi sind und will s Wätter wieder gwächslet hät.
      Ez aber zum wichtige…

      Bergen, die zweit gröschti Stadt in Norwege und die Rägerichschti Stadt in Europa mit ganze 248 Rägetäg!! Jippiii. Aber irgendwie hemmer bis jetzt doch meischtens Wätterglück gha.

      Mir hends eus ufeme hammer „Klippecamping“ gmüetllich gmacht. Natürlich het de Michi die steil Chiisstrass bis ganz abe müese fahre, ufe chömed mer den ja scho irgendwie hät er dänkt 😉 trotzdem hemmer de Karl für de Städtetrip lieber ufem Camping stah lah und sind mit de ÖV id City gfahre. In Bergen ah cho hämmer eus en E-Scooter gönnt🤪 s erscht mal gsi für d Ines und es het scho rächt Spass gmacht. Es isch au fasch scho chli s Highlight gsi vo Bergen. Logisch d Bryggen (UNESCO Weltkulturerb) und vorallem d Gässli wo sich de hinder verschtecked händ sind mega kuul gsi, das wärs denn aber au scho. Ich glaub mer sind langsam eifach gsättigt vo de Grosstädt. Drum hemmers denn defür umso meh wieder uf em Camping gnosse bi Cervalat (oder so) und Schoggibanane und händ de anderne bi ihrem verzwieflete stundelange Fische zuehgluegt. Mer hoffed sie sind nöd verhungered.
      Ah und d in Norwege zältet und Fisched sogar die norwegische Jugos.

      (Fotis:Stellplatz vo unde, Stellplatz vo obe 🤪, Bryggen, Bryggen Bryggen und nomal Stellplatz und füürlä 😜)

      Memo a ois:
      - en 4x4 zha isch doch vo Vorteil (vorallem wenn d nöd 4x4 Autos d schotterstrass kaputt mached)
      - für d Rezeption musch bi de Bsitzer dehei lüte ( bim letschte Stellplatz hemmer das noni tschegged und drum nöd zahlt🙈)
      Read more

      Traveler

      feine Wii👍😉

      7/21/21Reply
      Traveler

      Jaaa, leider simmer jetzt usgschosse 🥺

      7/21/21Reply
      Traveler

      schoes Plätzli

      7/21/21Reply
      Traveler

      traumhaft

      7/22/21Reply
       
    • Day744

      Déjà vu Bergen 2 years on.

      March 18, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 7 °C

      Well, walking across gangway I had a very very strange feeling. 2 years ago they called an urgent meeting where we were all told to get off the ship and make our plans as soon as possible to get back to our home countries.
      This is not same ship as 2 years ago, but looks much the same.
      Fingers crossed this time.
      Read more

      Traveler

      🤞🏻

      3/19/22Reply
      Traveler

      It will be okay ✅

      3/19/22Reply
      Traveler

      have fun. hopefully it all works out this time <3

      3/20/22Reply
      Traveler

      Yes, I did a Happy Dance up top on Explorer deck when we moved away from dock. Much to Daddy's amusement.

      3/20/22Reply
      Traveler

      Haha, I always love your happy dances ❤. Glad it worked out.

      3/20/22Reply
      2 more comments
       
    • Day2

      #03 Winter wonderland Bergen

      January 20 in Norway ⋅ ☀️ 0 °C

      Unser erster und einziger voller Tag in Bergen war geprägt von einem leckeren Frühstück, Sonnenschein, einem traumhafter Blick auf die Stadt und einem Spaziergang durch den Schnee auf dem Hausberg Floyen 🤩

      Der Aufstieg Bergens (von Bjørgvin - Bergwiese) begann im 11. Jahrhundert durch die günstige Lage am Byfjord und vor allem durch die hanseatischen Kaufleute, die hier ihre ,Tyske Kontor’ betrieben und den gesamten Lofotenfischfang umschlugen. Riesige Mengen Stockfisch und Tran wurden in den Kontoren gelagert und mit den Koggen der Hanse in die ganze Welt exportiert, Salz und Getreide wurden dafür importiert. Bis 1830 wurde Bergen so zur größten Stadt Norwegens und heute mit ihren 280.000 Einwohner:innen nach Oslo die zweitgrößte des Landes.
      Vor allem die bunten Holzhäuser von Bryggen, in denen die Kontore lagen, bleiben uns im Gedächtnis, die 1702 nach einem verheerenden Stadtbrand originalgetreu, ganz verwinkelt und mit Holzbrücken verbunden, wiederaufgebaut wurden. Die Mariakirken, die Hauptkirche der deutschen Kaufleute, in der bis ins 19. Jhd. die Gottesdienste auf Deutsch gehalten wurden, sahen wir leider nur von außen.
      Auf dem Hausberg Fløyen, den wir mit der 1925 eröffneten Fløyenbahn bequem erreichten, spazierten wir mit den vielen outdooraffinen Norweger:innen herum. Die hungrigen Kaschmierziegen, die auf dem Fløyen leben, futterten dann, ganz frech, Felix Banane 😁
      Read more

      Traveler

      Ihr habt ja traumhaft es Wetter eigentlich schaut s aus wie im sonnigen Süden. Ich freue mich sehr für euch. Bei uns ist es eher ein bisschen schmuddelig heute geht s. Liebe Grüße und einen Kuss für Felix Oma 😘

      Traveler

      Das gleiche Schild steht in Günzburg zeigt auch nach allen Richtungen auch nach Offingen 😉

       
    • Day9

      Bergen

      August 2, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

      -frisch geduscht geht es für uns heute in die Stadt nach Bergen
      -vorher gehen wir noch groß einkaufen, da es in den ganzen kleinen Ortschaften bisher echt schwierig war alles zu finden
      -Brotaufstriche finden wir hier kaum, daher machen wir uns die einfach selber:)
      -wir frühstücken Rosinenbrötchen mit Blick auf die Stadt
      -Bergen ist eigentlich bekannt als regenreichste Stadt Europas, wir haben also super viel Glück, dass wir einen Sonnentag erwischen
      -die ganzen touristischen Spots gefallen uns aber garnicht so gut und wir suchen uns unseren Weg durch die süßen Gassen mit den vielen bunten Häusern hinauf zu einem großen Park.
      -hier erklärt uns ein netter Mann, wo wir die besten Aussicht haben und mal wieder machen wir eine kleine Wanderung, obwohl wir für heute eigentlich einen Ruhetag eingeplant hatten:)
      -am Hafen essen wir noch Fish'n Chips ohne Fish vom besten Fish'n Chips Norwegens
      -anschließend fahren wir noch circa 2h in Richtung Kinsarvik, von wo aus wir morgen eine 2tägige Wandertour in der Hardangervidda starten wollen
      -wir machen noch schnell ein Couscouscurry, packen unsere Rucksäcke und gehen dann früh schlafen um für den nächsten Tag topfit zu sein
      Read more

    • Day11

      Sankt-Hans-Fest

      June 23, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

      Am 23.06. ist die kürzeste Nacht des Jahres, zu diesem Anlass feiern die Norweger das Sankt-Hans-Fest. Wir haben uns Karten für die Feierlichkeiten im Gamle Bergen Museum gekauft, das noch aus der alten Bebauung der Stadt besteht. Ähnlich wie bei uns die Johannisfeuer werden auch in Norwegen große und kleine Lagerfeuer geschürt. Passend dazu gab es Hotdogs, viele Familien brachten ihr Essen selbst mit und es gab die Möglichkeit, vor Ort zu grillen. Für Kinder wurde ein buntes Rahmenprogramm geboten, außerdem fuhren zwei alte Feuerwehrautos vor.Read more

    • Day11

      Bergen

      July 26, 2022 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

      Kurzes Frühstück bei 9 Grad, dann auf schöner Route nach Bergen.
      Jede Menge imposante Wasserfälle.
      Große Runde durch Weltkulturerbestadt Bergen.
      Am Fischmarkt gestärkt mit Fischsupe und Salmonburger. Hoffentlich wird morgen wärmer...!Read more

      Traveler

      wunderschöne Fotos! Liebe Grüße

      7/27/22Reply
       
    • Day59

      Bergen... Ohne Regen

      August 11, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

      In der Regen reichsten Stadt Europas hatten wir tatsächlich etwas Sonne und keinen Regen. Bergen ist die zweit größte Stadt von Norwegen und ist mit seinen bunten Holzhäuser der alten Hansestadt besonders bekannt. Leider steht nur noch ein kleiner originaler Teil, denn durch einen Brand sind viele Häuser zerstört worden. Aufgrund der Hanse, war deutsch tatsächlich mal die zweit verbreitete Sprache hier in Bergen. Bei einer Freewalking Tour haben wir so einiges über Bergen Geschichte, den Reichtum der Norweger und einiges sinnloses Wissen (die Norweger essen in Europa am meisten Pizza) erfahren. Im Hafen knubbeln sich die schicken Segelyachten und wir genießen das Treiben, trinken Café, essen Kuchen, spazieren durch die Stadt und genießen unsere Freiheit. Bei einer Pause im Park haben wir einfach mal für 2 Stunden die Sonne genossen.... In Bergen eine Seltenheit😅 Zum Abschluss gab es noch Sushi...Read more

      Traveler

      Sehr schön., vor allem ohne Regen. Wir haben sie mit Regen kennengelernt, aber auch dann sehenswert.

      8/11/22Reply
      Traveler

      trockene Dielen! joooo

      8/11/22Reply
      Traveler

      Bergen ist eine sehr schöne Stadt mit vielen hübschen Ecken. Lasst es euch gut gehen.....

      8/11/22Reply
      Traveler

      Das ist ja ein hübsches Städtchen! So richtig hyggelig!

      8/12/22Reply
       
    • Day25

      Bergen wat ben je mooi!

      September 15, 2022 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

      Ondanks de regen die de hele dag aanhield was het een schitterend mooie dag. Zelfs met regen is Bergen ontzettend fotogeniek. Margot heeft helemaal gelijk, dit is de mooiste stad die ik tot nog toe in Noorwegen heb gezien.
      Als eerste naar de haven natuurlijk, daar is altijd iets te doen. Wat een mooie oude huizen en wat een plaatjes hoe ze de vis/krab/kreeft presenteren.
      Daarna met de Fløibanen, een funiculair die Mount Fløyen, 320 m, bestijgt en weer afdaalt. Op de heenweg niet eens uitzicht om bang te zijn want ik stond midden tussen de mensen in, had niet eens ruimte om om te vallen.
      Ondanks de bewolking en regen prachtig om de stad zo van bovenaf te bewonderen.
      Ik had nog het idee om naar beneden te lopen, maar vanwege de regen voelde alles wel een beetje glad, dus toch maar weer de funiculair genomen.
      En nu helemaal voorin op het bankje, dat was al best wel eng. Er ging een man naast me zitten, toen ik zei dat ik last van hoogtevrees had zei hij tot mijn stomme verbazing dat hij dat ook had. Zijn er in de hele funiculair maar 2 plaatsen voorin en wie zitten daar? Twee mensen die hoogtevrees hebben. We hebben er samen smakelijk om gelachen.
      Daarna een toeristische bustour gedaan om weer warm te worden en wat meer van Bergen te kunnen zien.
      Wat staan er mooie, oude, houten huizen in de stad. Sommige dateren al van 1700.
      Uit een bus gestapt en toen ik daarna de bus terug weer wilde pakken kon ik die niet meer vinden. Gelukkig maar zo kwam ik in theater The National Stage terecht, wat is dat prachtig van binnen.
      Morgen stap ik op de boot van Bergen naar Stavanger en daar vandaan door naar Hirthals.
      Sorry voor de veelheid foto's maar ik kon echt niet minder kiezen 😃
      Read more

      Traveler

      Heel mooi!

      9/15/22Reply
      Traveler

      Erg mooi: Genieten 🤗🤗

      9/15/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Øyjordkrysset Høyre, Oyjordkrysset Hoyre

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android