Norway
Rana

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
174 travelers at this place
  • Day9

    Zwei Hängebrücken und ein Wasserfall

    August 30, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 8 °C

    Auf dem Weg gen Norden haben wir einen Fotostop eingelegt und haben dabei eine Wanderidee entdeckt, der wir dann gerne gefolgt sind 😄
    Ein schöner Pfad durch Wald und leicht moorings Gebiet schlägt sich nach oben und wir wurden mit einer 2. tollen Hängebrücke und einem tosenden Wasserfall belohnt, der im schönsten Türkis daher fließt 🥰Read more

  • Day22

    The end of my journey

    September 15 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

    The car is a total loss .... it would cost around 10000 € to fix it here in Norway - clutch and gearbox - and I'm too far that it makes sense to bring it home to Berlin.
    😨😢😲

    - but it survived 15 years and 254000 km - and 5 years ago a garage told me already that it was actually gone ...
    (so don't believe in the specialists!!!)

    So I will take a plane tomorrow and the challenge was/is to take as much as possible of my equipment with me ...

    But probably my car/travel insurance ADAC (like the AAA in the USA) will cover almost these extra costs ...
    They were not so helpful and organized like I remember them ten years ago 🤨😬

    So my last night in Norway in a little hotel - the people were very nice to help me in the way they could!

    Now the stress is almost over and I can enjoy my last evening with fantastic weather just 60 km south of the Polar circle!
    Read more

    Aaron Schatta

    ich denk an dich. komm gut an

    Rebekka

    da schließe ich mich an! Samuel fragt so oft nach dir und schaut sich sehr gern deine Videos an. Schön, dass du eine gute Zeit hattest!

     
  • Day22

    I know I'm not alone

    September 15 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

    Years ago I've got personalized license plate holders ... "I know I'm not alone" is a song of my favorite singer/songwriter Michael Franti.

    Today I have to thank the beloved people that tried to help me out of this:
    my wonderful wife Sara,
    my good old friend WeiWei,
    my family friends Aaron and Mario!!!
    Read more

    Sara Cereda-Kort

    I will miss this Great Car! Her/His Story with us started in a difficult way :we bought it used , as all our cars! After a couple of days the engine blew up while Matthias was on his way back to Berlin from the Baltic Sea - we had to fight with the previous owner but at the end he gave us a used engine which made it all the way to Norway 2021!!!To me this car is LEON'S car, our beloved dog! We had the windows done in a darker color to protect our dog from the heat, he had his " lounge area" in the back with his bed abd a fan... this car gad room for my mom's in law weelchair, for trees which grew spontaniously on our balcony pots, for our neighboir's kids who loved to drive in it....Thank you RED VW CADDY for your services all these years! You'll be missed!

    Matthias Travels

    ❤❤❤🙏🙏🙏🥲🥲🥲

     
  • Day20

    Arrival with difficulties

    September 13 in Norway ⋅ 🌧 6 °C

    About 30 km before my stop for tonight the clutch of my car broke (first diagnosis) - I made it to the Motel - now the car needs to get fixed - and no matter if I want or not I have to stay in Mo I Rana (sounds like South Pacific).
    😘
    Read more

    Stefan Witt

    achherrje....

     
  • Day11

    Wir haben ELCHE gesehen

    September 14 in Norway ⋅ ⛅ 5 °C

    Wir haben die Hoffnung schon fast aufgegeben, aber heute war es soweit und wir haben insgesamt 5 Elche gesehen!!!
    Nichts ahnend sind wie heute Nacht🌛 zum Stellplatz gefahren und wir haben einen echt großen Elch auf einer Wiese stehen sehen. Und dann haben wir heute auf dem Weg gleich zwei Mal eine Elchkuh mit ihrem Kind gesehen.
    Einfach faszinieren diese Tiere und wir sind so happy dich noch welche gesehen zu haben 🍀🍀
    Read more

  • Day16

    Mo i Rana / Røssvoll Camping

    August 7 in Norway ⋅ ⛅ 21 °C

    Gestern, vorm Schlafengehen hatte es sich wieder auf 12 Grad abgekühlt - heute Morgen bereit 19 Grad und ein leichter Wolkenschleier, durch den die Sonne blinzelt. Also Frühstück im Freien und auf geht’s.

    Beim Start gibt es eine Unstimmigkeit zwischen Doro und mir. Ich biege mit dem Gespann vor der Sandstraumenbrücke nach rechts ab (voll der Überzeugung, auf der richtigen Route zu sein), hätte aber nach links auf die Brücke in Richtung Løding/Bodø abbiegen müssen. So gelangen wir auf die Rv812. Wie der Zufall es will, wird diese Route landschaftlich interessant und ich kann sogar mit einem Schaf Freundschaft schließen. Nach etwa 60 Kilometern erreichen wir südlich von Rognan die E6, auf der es jetzt mit 90 km/h in Richtung Mo i Rana geht.

    Den Polarkreis überqueren wir 13:33 Uhr. Traditionell gibt es im Bistro Rentierburger und Rentierwrap.

    Unser Lager schlagen wir etwas abseits der E6 an einem Ausläufer des Langvatnet bei Røssvoll Camping auf. Leider versagt das Gestänge unseres in die Jahre gekommenen Vorzeltes seine Funktion, die letzten Tage werden wir wohl mit dem Sonnensegel auskommen müssen. Da es nicht regnet und ein laues 21-Grad-Lüftchen weht, lassen wir dieses für heute auch einfach weg.

    Die Planung für morgen sieht den Besuch der Grønligrotten vor. Die Tour zu einer weiteren Gletscherzunge (Austerdalsisen) des Svartisen in dessen Südosten wird wohl nichts; die Fähre über den Svartisvatnet musste wegen Altersschwäche den Dienst quittieren, eine neue gibt es noch nicht. Und das Gelände um den See sei, nach Aussagen der Einheimischen, sehr unwegsam. Na mal sehen.

    Jetzt wird erst mal gekocht und dann schau mer mal, wann‘s nach dem Weinchen ins Bettchen geht.
    Read more

  • Day8

    Svartisen

    August 5 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

    Weiter im Norden angekommen haben wir heute im Saltfjellet Nationalpark eine 20 Kilometer lange Wanderung gemacht.
    Unser Ziel: eine Gletscherzunge des zweitgrößten Gletschers Norwegens, dem Svartisen ❄️.
    Normalerweise fährt man mit einem Boot über den nahegelegenen See, bestaunt am anderen Ufer einen riesigen Wasserfall und nimmt dann eine 2,5 km lange Wanderung auf sich um die Gletscherzunge zu bestaunen. Da das Boot im Moment jedoch nicht fährt, mussten wir einen weit abenteuerlicheren Weg auf uns nehmen um ans Ziel zu kommen. Ein offensichtlich nicht häufig genutzter Trampelpfad (wenn man diesen überhaupt so bezeichnen kann) führte uns mehrere Kilometer durch Gestrüpp, Matsch und Baumwurzeln am See entlang, bis wir endlich am Wasserfall ankamen. Dessen Anblick machte die anstrengende Walddurchquerung jedoch sofort wieder gut. Die nächsten 2,5 km führten uns über eine verrückte Felslandschaft, in der hin und wieder ein bisschen Moos oder ein kleiner Baum zu sehen war. Und schließlich erreichten wir die gigantische Gletscherzunge, die kurz vor einem großen Bergsee mündete. Der Svartisen ist 370 Quadratkilometer groß, erstreckt sich über mehrere Gemeinden und ist mit seiner Höhenlage der tiefstgelegene Gletscher Europas. Natürlich konnten wir nur einen kleinen Teil des Gletschers sehen, aber schon dieser war äußerst beeindruckend.
    Mit gestillter Abendteuerlust machten wir uns schließlich auf den Rückweg (den die 10 Kilometer mussten wir ja leider auch wieder zurückgehen). 🕵🏽
    Read more

  • Day9

    Bredekrunden - Saltfjellet Nationalpark

    August 6 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

    Ein neuer Tag, eine neue Wanderung. Weil uns die 20 Kilometer gestern noch nicht genug waren, haben wir heute eine weitere Wanderung im Saltfjellet Nationalpark auf uns genommen. Auf dem 9 Kilometer langen „Bredekrunden“ (Bredek Rundgang) wanderten wir durch den von Farnen und anderen sattgrünen Pflanzen bewachsenen Nationalpark. Mehrere Hängebrücken führten uns immer wieder über das glasklare und leuchtend blaue Wasser verschiedener Flüsse. Nach etwa halber Strecke trafen wir auf den Bredekfossen, einen beeindruckenden Wasserfall. Anschließend erreichten wir das historische Dorf „Bredek“, dessen Holzhäuschen grün bewachsen sind. Wohnen tut in diesen Hütten jedoch niemand mehr, außer einer Damen, die vom dortigen Museum für 5 Tage pro Woche eingestellt wurde, um allen Menschen „Hallo“ zu sagen. 🤗
    Nach dem Dorf führte uns ein schmaler Trampelpfad zu einer weiteren schönen Hängebrücke, hinter der jedoch unser Endgegner lauerte. 👹 Denn um zurück zum Parkplatz zu gelangen musste wir zunächst noch einen Berg erklimmen. Darum steckten wir all unsere Kräfte in den Weg bergauf und waren fix und fertig als wir endlich zurück am Van waren.
    Heute Abend gibt es Nudelauflauf aus unserem Campingbackofen und dann fallen wir mit Sicherheit todmüde, aber glücklich und zufrieden, ins Bett. 🥱
    Read more

  • Day32

    Fjordland

    August 12 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Mit Bringebæren in den grauen Tag gestartet.
    Trocken sind wir um den Fjord gevelölet.
    Jedermannsrecht Camping am Strand.
    Morgen gehts ab auf die Insel. Die Sonne soll scheinen was uns sehr freuen tut.

  • Day5

    Tag 5 - Mo i Rana - Polarkreis - Narvik

    February 26, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 0 °C

    Von Mo i Rana waren wir heute Richtung Norden unterwegs und haben den Polarkreis überschritten. Bei gutem Wetter aber tiefwinterlichen und eisigen Fahrverhältnissen ging’s bergauf und bergab - inkl. Fähre - bis Narvik mit wunderschönen Ausblicken auf Fjorde.Read more

You might also know this place by the following names:

Rana