Norway
Runde

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Runde
Show all
38 travelers at this place
  • Day9

    Das erste Mal

    October 3 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

    Das Wetter für heute war durchwachsen gemeldet. Für uns ein guter Tag, einfach mal in den Tag zu leben und alles sehr gemütlich anzugehen.
    Dennoch hielt der Tag ein paar Überraschungen für uns bereit. Wir erleben eine junge Otter Familie, welche direkt vor der Hautür ihr Nest aufgeschlagen hat. Wie sie jagten und die Jungtiere fütterten. Natur pur.
    Wir konnten erfolgreich unser Abendessen jagen. Und erlebten das, weshalb viele in den Norden fahren - unser erstes Nordlicht.
    Es war eher Zufall, da die Wetterverhältnisse nicht optimal waren - starker Wind - wechselnde Bewölkungsstärke. Aber irgendwas schimmerte hinter den Wolken. Die Kamera macht am Anfang das sichtbar was später auch mit bloßem Auge zu sehen war. Es war unbeschreiblich und wird wohl unvergessen bleiben.
    Read more

    Loritta Benesch

    Ein Traum !!! 🤩

    MEINFOTOMANN

    Oh ja, der ging in Erfüllung.

    Biggi

    Wunderschön. 🥰

    MEINFOTOMANN

    🤗 Daumen drücken für die nächsten Tage. Dann gibt es evtl. noch mehr Nordlicht.

    6 more comments
     
  • Day8

    Goksøyr

    October 2 in Norway ⋅ ☁️ 12 °C

    Die Entscheidung nach Runde zu fahren, war bzw. ist die Richtige. Nach Ankunft und Einweisung über die Insel, durch den Hüter des Platzes, wurde der Tag gemütlich ausklingen gelassen.

    Geweckt wurden wir von Sonnenstrahlen und blauem Himmel. Ein kleines Frühstück sollte uns vor erst reichen, denn die Insel zu erkunden, heißt erst mal mächtig bergauf gehen. Und dies mit vollem Bauch wäre doppelt so schwer. Die Wanderung, die Ausblicke, die Natur und das Erlebte lassen sich kaum in Worte fassen.

    Ein Besuch der Insel ist auch zu dieser Jahreszeit lohnenswert. Die meisten Vögel sind schon fort und kehren ende April, Anfang Mai zurück. Insgesamt werden es dann ca. 170.000 Seevogel-Paare sein. Aktuell ist der Basstölpel in den Steilwänden noch zu beobachten und seine Flugkünste zu bestaunen.

    Der Leuchturm am Fuße der Klippen, bedarf eines längen Abstiegs und folglich eines Wiederaufstiegs. Auch dieser Weg war seine Mühen wert.

    Nach dem Abendessen wartete eine norwegische Überraschung auf uns. Wir wurden vom Besitzer zu frisch gebackenen Waffeln und Kaffee eingeladen. Eine norwegische Tradition, so wurde uns berichtet. Der Platz schaut auf eine lange Zeit zurück und so gab es reichlich Geschichten zum Hören und zum Anfassen. Ware Schätze werden hier gehütet und noch immer gesammelt. Das Saarland war dem Besitzer bestens bekannt und er war selbst schon einige male zu Gast.

    Für uns heisst vorerst hier, wie die Vögel, zu rasten, Kraft zu sammeln, bevor es für uns diese Tage weiter geht.
    Read more

    Roland Holz

    Immer wieder schön deine ausgiebigen Berichte der Tour zu Lesen und diese schöne Landschaft zu sehen, auch wenn ich der Typ, Sonne, Strand und Meer bin 😉👍

    MEINFOTOMANN

    Das freut mich, dass du gefallen daran findest. 🤗

    Roland Holz

    Man sieht euch den Genuss der Tour an 😊

    MEINFOTOMANN

    🤗

     
  • Day11

    Klif Kaldekloven

    July 28 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

    Wie vroeg vertrekt, heeft het uitzicht voor zich alleen. De camping staat overvol, maar wij zijn op tijd vertrokken voor een rondje Runde. Eerst een pittige klim, daarna prachtige uitzichten over de kliffen. Vol met vogels: grote jagers, alken, aalscholvers, een enorme kolonie jan-van-genten en een paar verlate papegaaiduikers. De meeste papegaaiduikers zijn nu op zee om te vissen. Vanavond rond 23 uur komen ze terug op de nesten. We komen ogen te kort! Voor de geïnteresseerden: de witte vlekken op de rotsen zijn de “openbare toiletten”…Read more

    Susanne Van der Veer

    Geweldig!!

    7/28/21Reply
    Mieke Van der Kolk

    Wat ontzettend mooi, komt op ons "verlanglijstje"

    7/28/21Reply
    Anneke Wezeman

    Prachtig!

    7/28/21Reply
     
  • Day10

    Vogeleiland Runde

    July 27 in Norway ⋅ ☁️ 17 °C

    Na een lange rijdag, oa met de eerste veerboot, hebben we geluk dat op de camping nog een plekje vrij is. De eigenaar was verrast dat er vanmiddag 35 nieuwe gasten in een uur waren aangekomen. Hij wist niet waar ze allemaal vandaan kwamen en eigenlijk vond ie er zo niets meer aan. Hij doet het nu 48 jaar, maar dit jaar is het gekkenwerk. Gelukkig krijgen we zelfs nog een mooi plekje met uitzicht op zee…Read more

    Susanne Van der Veer

    Wat een megacamper naast jullie…

    7/27/21Reply
    Marian en Frank on the go

    Dat soort zie je hier heel veel, het is een rijk land...

    7/27/21Reply
     
  • Day12

    Vogelinsel Runde

    August 11, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach einem Frühstück mit traumhaftem Ausblick machen wir uns auf den Weg zur Insel Runde um die Papageientaucher zu besuchen.
    Im Miljosenter erfahren wir, dass diese aufgrund einer guten Brutsaison leider schon ausgeflogen sind und erst im nächsten Frühjahr auf die Insel zum brüten zurückkehren.

    Aber das macht nichts, es gibt noch genügend andere Vögel auf der Insel. Wir angeln im Hafen von Runde auf Krebse, füttern Grundeln und haben kleine Pollacks und farbenfrohe Lippfische an der Angel.
    Um 15.30 Uhr fahren wir mit Björn und seinem Boot rund um die Insel zu den Basstölpeln, Kormoranen und Seeadlern. Wir sehen Sie alle und fahren bei fantastischen Wetter bis direkt unter die Brutfelsen - was für ein toller Ausflug 🦅
    Read more

    MKLi

    Was es alles gibt ! Vielen Dank für die tollen Eindrücke :)

    8/11/20Reply
     
  • Day8

    Vogel Runde auf der Insel Runde

    August 14, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

    Auf unserer Rundwanderung auf der Insel Runde gab es einiges zu bestaunen. Unter anderem Seeadler, Raubmöve und Basstölpel. Leider haben sich die Puffins nicht blicken lassen 🤷‍♂️
    Taddi als professionelle Vogelfotografin war natürlich bestens ausgerüstet.Read more

  • Day33

    Inselumrundung

    August 4, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    Da wir gestern keinen Erfolg mit den Papageientauchern hatten, war klar, dass wir es heute vom Wasser aus probieren mussten. Die Aquila brachte uns an die Hotspots und der überaus unterhaltsame Captain zeigte uns, was zu dieser Jahreszeit möglich war. Um es kurz zu machen: Papageientaucher waren nicht dabei, aber die Basstölpel von gestern in viel besser Perspektive, Dreizehenmöwen die aus Schutz vor dem Seeadler in einer Grotte nisten, der Seeadler selbst, Kormorane, die wir gestern aus der Ferne fälschlicherweise als Papageientaucher identifiziert hatten, Austernfischer und ein paar alte Bekannte, die Schweinswale. Eine rundum gelungene Zwei-Stunden-Tour.
    Das Wetter war wieder prächtig! Obwohl bedeckter Himmel angesagt war, reichte es für ein ausgiebiges Sonnenbad.
    Read more

  • Day14

    Im (Vogel-) Paradies

    July 29, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

    Mit einer Fähre und über spektakuläre, schmale Brücken kamen wir gestern Abend auf die Vogelinsel Runde. Nachdem uns der Besitzer Knut Goksøyr eines kleinen, ruhigen Campingplatzes (der einzige auf der Insel) unseren Stellplatz gezeigt hatte, wurde erstmal geplaudert - auf Deutsch! Knut hat sich von den deutschen Touristen die Sprache "abgeschaut" und hat Freunde in Österreich, Bad Aussee. Außerdem sammelt und trinkt er gerne Bier aus allen möglichen Ländern. Das wussten wir schon aus dem Internet und so freute er sich über unser Gösser Bier.

    Gleich darauf ging's los...rauf auf den Hügel, die Papageientaucher werden nämlich täglich zwischen 20:00 und 22:00 Uhr erwartet, wenn sie nach dem Tag auf See zu ihren Bruthöhlen zurückkehren.

    Auf Lundeura (Lunde=Papageientaucher) mussten wir fast 2 Stunden gemeinsam mit vielen anderen Vogelfreunden an der Klippe ausharren. Die Puffins schwammen alle im Wasser und trauten sich nicht zu fliegen, weil ein Seeadler in der Luft lauerte!

    Um 22:15 ging es dann aber los! 😍 Nach und nach flogen sie in Schwärmen zu ihren Brutplätzen und einige landeten ganz knapp unter uns auf den Felsen, nur ca. 1 Meter entfernt! Wir waren entzückt, begeistert und vom ersten Moment an verliebt in die 15 cm kleinen, drolligen Vögel, die watschelten wie Enten, mit ihren Schnäbeln klapperten, in ihre Höhlen krochen, lustige Geräusche machten (eine Mischung aus Schaf und Moped 🤣), mit ihren Flügerln flatterten und damit abhoben wie kleine Propeller! ❤
    Ca. eine Stunde sahen wir dem lustigen Treiben zu bis es dunkel wurde und sich die kleinen Vögel langsam verkrochen.

    Neben den Puffins kann man auf der Insel noch viele andere Arten beobachten, die hier dauerhaft leben oder zum Brüten kommen. Gesehen haben wir bei unseren Wanderungen: Seeadler, Basstölpel, Dreizehenmöwen, Skuas (Raubmöwen), Eissturmvögel?
    Nicht gesehen: Kormorane, Tordalken

    Was für ein traumhafter Abend im (Vogel-) Paradies!
    🦅❤
    Read more

    Maria Tomic

    wirklich wunderschön!

    7/30/18Reply
     
  • Day32

    Vogelinsel Runde

    August 3, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute kann ich mich gar nicht entscheiden, welche Fotos ich zeigen soll. Ein Highlight jagte das andere.
    Zunächst begrüßte uns am sonnigen Morgen die Koningsdam, die um 7 Uhr in Geiranger einlief. Die Breite des Fjordes reicht gerade, um zu wenden, aber aus mir unbekannten Gründen (zu viel Tiefgang vielleicht) lag sie nur mittig im Fjord, um die Passagiere, die einen Ausflug machen wollten, auszubooten, und parkte dann an einer breiteren Stelle.
    Unsere Fähre nach Hellesylt ging um 11 Uhr. Wir hatten uns früh am Fähranleger eingefunden, um ganz sicher mitgenommen zu werden. War aber alles easy. Die Fahrt auf der Fähre war dann das nächste Highlight. Da kann der Lysefjord einpacken dagegen. Ein paar koreanische Bustouristinnen hatten mich auserkoren, von ihnen Fotos zu schießen. Das war zunächst ganz lustig, aber irgendwann wurde es richtig stressig.
    Nach gut einer Stunde war die Fahrt zuende und wir fuhren weiter Richtung Westen ganz bis zum Ende. Die Insel Runde war unser Ziel. Hier gibt es einen kleinen Campingplatz direkt am Meer gelegen, von dem aus man gut die Vogelfelsen auf der anderen Inselseite erwandern kann. Und das taten wir auch. Gut drei Stunden waren wir in der Abendsonne unterwegs. Eigentlich wollten wir Papageientaucher und Trottellummen sehen, bekamen aber "nur" Basstölpel vor die Linse, die an einem steilen Felsen laut zeternd ihre Runden drehten und sich zur Nacht niederließen. Ein schönes Schauspiel. Papageientaucher konnten wir nur erahnen. Sie tummelten sich ganz unten am Wasser. Für die sind wir wohl schon zu spät. Sie brüten im Mai/Juni an den Felsen.
    Nach dem Abstieg saßen wir dann noch eine ganze Weile draußen und schauten der Sonne beim Untergehen zu.

    Tageskilometer: 140 km
    Gesamtkilometer: 2550 km
    Read more

    MEINFOTOMANN

    Einfach genial.

    8/4/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Runde