Norway
Sørfold

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

39 travelers at this place

  • Day5

    Lofoten wir kommen...... ......nicht..

    February 27, 2019 in Norway ⋅ 🌧 2 °C

    Leider ist die Fährverbindung zwischen Bodö und Moskenes gestern Aufgrund von Sturm ausgefallen.. 😔

    Wir haben dann in der Nähe gecampt... es war und ist sehr stürmisch und regnerisch die Fähren fahren Aufgrund von Wellenhöhen bis 8m nicht...

    Nun sind wir auf der E6 Richtung Narvik unterwegs...
    Read more

  • Day5

    Die dritte Etappe

    July 21, 2020 in Norway ⋅ 🌧 10 °C

    Wie auch die letzten Tage 10:00 Uhr auf die Straße.
    1. Stop: Mosjøen mit Einkauf beim KIWI
    Zwangsstop auf der E6
    3. Stop: Polarkreis
    4. Stop: Skjerstadfjorden
    Gegen 18:00 Uhr Ankunft auf dem Campingplatz „Mørsvikbotn“ bei Elenjorda. 9 Grad Luft, eine frische Brise vom Fjord und norwegischer Dauerregen. Wir machen halt antizyklischen Urlaub... im Sommer in den Norden und im Winter in den Süden 😉.
    Heute haben wir nur 390 km geschafft. Am Polarkreis war die Pause durch einen kleinen Rundgang auf dem Saltfjell und durch Rentierburger etwas länger und die Baustellen, wegen des Ausbaus der E6, fressen auch noch etwas Zeit... und dann die überwiegend erlaubten 70 km/h.
    Für morgen hoffen wir, mit einer kleinen Fährüberfahrt von Bognes (Skognes) nach Lødingen (Insel Hinnøya) zu gelangen und damit die Anreise über Narvic abzukürzen. Vielleicht sind wir ja schon morgen Nachmittag auf den Lofoten, wer weiß.
    Read more

  • Day18

    Die Heimreise beginnt

    August 3, 2020 in Norway ⋅ ☁️ 19 °C

    Halb elf verabschieden wir uns vom Strand und machen uns auf den Weg. Gegen 13:00 Uhr verlassen wir die Lofoten. Anderthalb Stunden später sind wir wieder auf der Fähre ⛴ nach Bognes. Die Überfahrt ist nach etwa einer Stunde geschafft und weiter geht’s auf der E6 gen Süden.
    Nach 349 km ist gegen 18:00 Uhr der Riemen runter. Wie so oft, wir finden dank der NorCampApp einen kuscheligen Zeltplatz in Straumen an einem rauschenden Flüsschen (Stømhaug Camping) und richten uns für eine Nacht ein.
    Mit 20 Grad ist es doch recht lau, aber die Sonne haben wir erst einmal auf den Lofoten zurücklassen müssen.
    Gegen Abend kühlt es sich dann doch ab und der gewohnte Nieselregen setzt ein 😉.
    Read more

  • Day11

    Mit dem Bus nach Narvik

    October 21, 2019 in Norway ⋅ ☁️ 0 °C

    Weiter ging die Reise morgens bei Regen und Schnee mit dem Bus. Gute 6h bis nach Narvik. Eine Fahrt, die ich allen nur ans Herz legen kann. Auch wenn es teilweise geschneit hat, waren es doch wunderbare Ausblicke auf Pässe, Seen, Fjorde und verschneite Wälder.
    1x Umsteigen plus eine Fährenüberfahrt waren inklusive.
    Read more

  • Day5

    Auf dem Weg.

    June 19, 2019 in Norway ⋅ ☁️ 11 °C

    Sind jetzt auf dem Weg zur Fähre auf die Lofoten. Irgendwie ist wohl unser Antrag für das Wetter nicht an der richtigen Stelle angekommen. 🙁 Aber wir sind optimistisch.
    Nochmals ein riesiges Lob an den besten Schrauber der Welt: VITALI 👍👍👍👍👍 der kleine Wolf schnurrt wie eine Eins!!!Read more

  • Day7

    Letzte Fähre zu den Inseln

    August 8, 2020 in Norway ⋅ 🌧 17 °C

    Während Luisa die Sonne genießt, mache ich ein paar Würfe mit der Fliege in der Kobbelva. Ein Einheimischer Fliegenfischer erzählt mir von großen Meerforellen und Lachsen, denen er hier regelmäßig seinen Jahresurlaub widmet. Heute aber sei es zu sonnig, das Wasser zu klar. Er sollte recht behalten.
    Wir folgen der E6 weiter Richtung Norden und nehmen die vorerst letzte Fähre von Bognes nach Lødingen. Bereits auf der Fähre sehen wir die dunklen Wolken über den Lofoten und buchen sicherheitshalber eine Hütte bei Gullesfjord Camping kurz vor der offiziellen Grenze zu den Inseln. Als wir anlegen öffnet sich prompt der Himmel und der Scheibenwischer kommt ordentlich ins Schwitzen.
    So es gibt Spaghetti aglio e olio. Bella serata!
    Read more

  • Day4

    Tag 4

    June 18, 2019 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

    Heute muss viel Strecke gut gemacht werden. Die zugegeben etwas eintönigen Straßen in Lappland sind vollkommen frei und geben etwas Fahrspaß.
    Am höher gelegenen Übergang zu Norwegen liegt Schnee, glücklicherweise nur neben der Straße. Die Rentiere stattdessen sind meist auf der Straße.

    Ab der Norwegischen Grenze macht das Fahren wirklich Freude: eine Kurve nach der anderen, über Fjords und durch Tunnel ubd kaum befahrene Straßen. An jeder Ecke könnte man ein Kalenderbild schießen.
    Um 23.30 machen wir nach 11 Fahrstunden Schluss für heut.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sørfold, Sorfold