Norway
Stavanger

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Stavanger

Show all

165 travelers at this place

  • Day11

    Mittsommer in Stavanger

    June 21, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute ist Mittsommer, der längste Tag des Jahres. Die Norweger feiern ihn gar nicht so, sie feiern eher am 23.6. Sankt Hans, den Vorabend des Johannistages. Sei's drum, wir machen heute einen Ausflug nach Stavanger. Die Schnellfähre bringt uns morgens in 90 Minuten hinüber, 50-60 km/h ist sie schnell.

    In Stavanger laufen wir den üblichen Touristenpfad durch die Altstadt mit den hübschen weißen Häusern und den schönen Blumenarrangements. Heute sind gar nicht so viele Kreuzfahrer unterwegs. Es liegt nur eine AIDA am Kai. Schade eigentlich. Ich hatte mich schon so auf die Stadtführungsgruppen gefreut.
    Für den großen Einkauf - es sind ja immerhin zwei Tage ohne Einkaufen vergangen - haben wir unsere Rucksäcke dabei. Am Schluß muss natürlich eine Tüte frische Shrimpse vom Kutter mit.

    Am frühen Abend sind wir zurück und fallen erstmal über die Schalentiere her. Das Puhlen dauert ja immer etwas und bei der Menge hat das nach einer Weile richtig was meditatives.
    Der Sunset um 22:59 Uhr war dann leider wegen zu vieler Wolken nicht zu sehen. Wir hatten trotzdem einen weiteren schönen Abend. Das Licht abends fasziniert uns auch nach einer Woche noch.
    Read more

  • Day3

    Regen und Pizza

    August 5 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute war echt mieses Wetter, aufgrund von 3 Paar durchnässten Handschuhen und fehlender Feinmotorik in den Händen gibt es keine Bilder vom Tag. Jeder kennt Regen ☔
    Vom Land haben wir kaum etwas gesehen, zum Regen war es noch diesig 🌫️ und wir waren irgendwann so nass, dass das Visier auch von innen immer beschlagen war, wir waren also froh, wenn wir die Straße gesehen haben und dass war gar nicht so einfach 🌧️
    In Stavanger angekommen konnten wir den Abend allerdings bei einer erstklassigen Pizza ausklingen lassen, das war eine super Entschädigung.
    Schaut hier, absolute Empfehlung :
    https://www.panzanella.no/
    Read more

  • Day9

    Streetart Stavanger

    June 28, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    Auf unserem Rundgang sind uns dann diverse Streetart-Bilder untergekommen.

  • Day7

    Road Utne to Stavanger

    June 26, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Nachdem wir bei unserem Frühstück den Delfinen 🐬 zusehen konnten haben wir unsere Reise nach Stavanger gestartet. Vorbei an beeindruckender Landschaft sind wir bei 🌞 in Stavanger angekommen.

  • Day7

    Hafenrunde Stavanger

    June 26, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Nach fünf Stunden Fahrzeit haben wir beschlossen uns ein wenig die Beine zu vertreten. Also ab zur Hafenstadt Stavanger, ca. 30 min zu Fuß von unsere neuen Unterkunft entfernt.

  • Day2

    Black tie night

    September 4, 2017 in Norway ⋅ ☀️ 17 °C

    A full day at sea in which we were quite sporty in the morning playing Shuffleboard and Quoits on deck before going to the golf net to try and chip golf balls into a net.
    In the afternoon, Allison attended a talk on acupuncture and one on reading your footprint whilst I explored the 11 decks of the Arcadia then had a little snooze to catch-up on the lack of sleep from last night!
    We then got dressed-up for the Captain's dinner before going to the theatre to watch a musical montage from British films.
    Read more

  • Day4

    Camping im Stadtpark

    August 11 in Norway ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute wachen wir um 07:40 auf. Endlich mal etwas später. Wir fühlen uns ausgeschlafen und haben die Nacht über wirklich gut gepennt. In der Nacht war es super ruhig. Am Stellplatz gibt es eine Toilette mit Waschbecken und Warmwasser, einen Trinkwasserhahn und eine Chemie-Entsorgung. Es gibt keine Dusche, also entscheiden wir uns am Morgen die Haare im Waschbecken zu waschen. Stefan geht in der Zeit noch eine Runde mit Bala und schießt ein tolles Bild von ihr. Nachdem wir fertig sind und alles zusammen gepackt haven, machen wir uns auf den Weg in Richtung Stavanger. Wieder geht es eine sehr enge Straße entlang. Ein Glück mit sehr wenig Gegenverkehr. Der T3 kämpft sich die Berge hoch und wieder runter. Wir fahren nach Egersund und biegen im Ort nach links ab. Es geht auf die Insel Søre Eigerøya. Hier wollen wir nach einem geeigneten Platz fürs Frühstück gucken. Wir finden einen Badestrand, an dem bereits viel los ist. Eine Bank mit Tisch am Wasser und eine Toilette ist auch vorhanden. Während die anderen die Toilette besuchen, warten der Hund und ich auf der Bank. Die Sonne knallt mächtig, wir entschließen uns doch weiter zu fahren, denn Schatten ist hier nirgends. Wir fahren noch ein paar Ecken auf der Insel ab, die auf Maps gut aussehen, aber ohne Erfolg. So richtig scharf auf Frühstück ist keiner von uns, daher beschließen wir weiter nach Stavanger zum Campingplatz Mosvangen zu fahren.
    Schon auf dem Weg hierher sind wir fasziniert wie viele Kreisverkehre es gibt. Auf dem Campingplatz angekommen, dürfen wir uns Plätze aussuchen. Wir wählen welche gegenüber der Sanitäranlagen. Der Campingplatz liegt im öffentlichen Stadtpark am See. Er ist für jedermann zugänglich und tagsüber dürfen auch die Toiletten von allen Parkbesuchern genutzt werden. Es laufen hunderte Leute über den Campingplatz, die im Park spazieren gehen.
    Wir stellen die Tische und Stühle auf und fahren die Markisen aus. Jetzt wird erstmal was gegessen. Müsli zum Frühstück um 14:30 Uhr. Stefan ist kaputt und legt sich für eine Mittagsstunde ins Bett. Gegen 16:00 Uhr steigen wir alle in den Bus von Hannelore und Jürgen und fahren in die Stadt. Stefan fährt. Die Norwegischen Kreisverkehre die mindestens zweispurig und nicht ganz so einfach zu verfahren. Nach drei Kilometern kommen wir am am Hafen an. Das Parkticket ziehen ist schon wieder eine Herausforderung, klappt dann aber doch. Wir parken ganz zentral und wollen in einem Fischladen etwas Fisch fürs Abendessen mitnehmen. Sieht alles toll aus und man soll im Restaurant auch klasse essen können, allerdings gibt es hier nur riesige ganze Fische zu kaufen, die wir niemals essen werden. Wir bummeln noch etwas durch die Stadt und laufen unter anderem durch die Øvre Holmegate, die für ihre bunten Häuser und die netten Cafés bekannt ist. Die Stadt ist nett und es gibt wahnsinnig viele Restaurants, Bars und Cafés. Ich persönlich habe mir nach den ganzen Tipps und Erzählungen mehr von Stavanger erhofft. In einem kleinen Geschäft, indem es ganzjährig Weihnachtsdekoration zu kaufen gibt, wird noch ein Souvenir und ein neuer Magnet für unser Auto gekauft. Dann beschließen wir uns am Abend zu grillen. Ich warte mit Nala vor dem Supermarkt, der genau am Hafenkai liegt, während die anderen noch Salat und Brot einkaufen. Die Würstchen haben wir noch von zuhause mitgebracht. Nun geht es zurück zum Campingplatz, in wenigen Minuten ist es geschafft. Stefan und ich gehen noch eine Runde mit dem Hund spazieren und dann werfen wir den Grill an. Nach dem Essen geht es noch unter die Dusche und dann ins Bett.
    Read more

  • Day12

    Campingkocher vergessen

    August 19 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

    Es regnet, als wir aufstehen. Mal mehr, mal weniger. Der Wetterbericht sagt uns, dass es um 09:00 Uhr aufhören soll. Macht es auch- kurz- dann geht es wieder los. Stefan macht mit Nala eine drei Kilometer lange Wanderung, die am Campingplatz vorgeschlagen wird. Sie treffen auf einige Ziege in Schafe und werden zwei mal „angegriffen“. Die Viecher umzingeln die beiden und Stefan muss sie zur Seite drücken, damit er mit Nala weiter gehen kann. Nala ist ziemlich beeindruckt und fängt erst aus weiterer Entfernung an zu bellen.

    Gestern Abend haben wir noch Brötchen bestellt. Hannelore und Jürgen holen die Brötchen an der Rezeption ab, wir beschließen dann aber sie mitzunehmen, da wir uns jetzt nicht in den Regen setzen wollen. Stefan und Hannelore gehen schon mal bezahlen, während Jürgen und ich die Autos wieder runter fahren von der Erhöhung des Campingplatzes.
    Nach einigen Kilometern stellen Stefan und ich fest, dass wir unseren Gaskocher auf dem Campingplatz haben stehen lassen. Blöd gelaufen- ein Glück war das kein hochwertiges Teil. Es war ein Geschenk meines damaligen Chefs. Jedenfalls waren wir schon so weit entfernt, dass es sich nicht gelohnt hätte umzudrehen.
    Wieder einmal fahren wir Fähre. Einige der Fähren laufen mittlerweile elektrisch. Das ist echt angenehm, denn sie sind recht leise und vor allem vibrieren sie nicht so. Auch Nala hat dadurch nicht so eine große Angst.
    Da es morgen für die drei auf den Preikestolen gehen soll, haben wir uns wieder in Stavanger im Park einquartiert. Hier wissen wir ja schon wie alles läuft und ich kann mir hier morgen gut die Zeit vertreiben, wenn die anderen wandern. Wir gehen noch schnell einkaufen im Laden um die Ecke, damit für morgen auch genug Proviant dabei ist. Stefan und ich laufen mit Nala noch eine Runde um den See im Stadtpark.
    Da wir alle kaputt sind wird abends nur noch entspannt gelesen und wir gehen schlafen.

    Heute wurde hauptsächlich Auto gefahren, daher gibt es kaum Bilder.
    Read more

  • Day10

    Stavanger

    September 2, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Zeitig haben wir uns heute morgen auf den Weg gemacht um uns Stavanger anzuschauen. Echt nettes Städtchen. Zu begin noch im Regen, doch nach einer Stunde herrlicher Sonnenschein. So sind wir durch die Gassen geschländert und habe uns zum ersten mal ein leckeres essen im Restaurant gegönnt. Zwei Burger mit Pommes 45 €. Aber man gönnt sich ja sonst nix und der Burger war er wert. Auf dem Weg zurück zum Campingplatz noch an einem Touristen Hotspot halt gemacht. Wieder am Platz angekommen haben wir die Wetterprognose studiert und uns entschlossen unsere Zelte abzubrechen und uns weiter Richtung Süden aufmachen. Morgen früh geht es auf Richtung Lindesnes.Read more

You might also know this place by the following names:

Stavanger, Ставангер, SVG, Stafangur, スタヴァンゲル, Stavangera

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now