Norway
Storhaugan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

5 travelers at this place

  • Day4

    A Penguin on a Sunny Day

    March 2, 2019 in Norway ⋅ ☀️ -4 °C

    In December when I came to Tromsø with Penny & Tom, the forecast had been for pretty much continuous snow the entire time, but it wasn't anything like that and we had pretty much ideal weather the entire trip. It was the same this time - not continual snow forecast but mostly cloudy with regular snow showers. As you can see however, this has not (so far) been the case though for photography, as I've said already, bright sunny days with clear blue skies is not what's needed to get moody or atmospheric photographs. Don't get me wrong though, you can still capture some stunning views but as an example, take a look at the main photo of this footprint captured on a brief stop at Tungeneset where now it looks completely different to yesterday. Which do you prefer? I bet you prefer this one don't you ... sad face!

    The original plan was that yesterday I'd explore the area north of Skaland but I didnt get very far as you know. Having spoken to the hotel reception about whether I should stick to the original plan of going south today, or continuing northwards, they recommended north. So that's what I did, hence the very brief stop to check out the light at Tungeneset.

    I had a lovely driving tour with the odd stop for photography but I found it hard to find compositions with the harsh light today. I was either in full sunlight or flat shadow alongside fjords where the sun was too low to make it above the mountains. You have to remember that my photography isn't all about what the light may or may not be, I have to somehow also be in the right mood and be inspired to be creative. Today it wasn't happening for me and I've learned not to try and force things. Nothing good comes from that.

    For most of today I was therefore happy to be a wandering Penguin, taking a relaxing drive through the stunning landscapes in which I was immersed and stopping every now and then simply to try and take it all in.
    Read more

  • Day39

    Aussichten, Ansichten

    October 1, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Aussichten und Ansichten
    Senja, Steinfjorden
    Wenn man so eine Aussicht aus dem Bett hat, will man da aufstegen?
    Es fällt schwer.
    Dennoch, ich habe es geschafft.
    Heute geht es an, die Insel Senja zu erkunden. Von rechts sind wir gekommen, fahren wir heute als Richtung links.
    Start Steinfjorden, Fahrt Richtung Skaland durch den Tunnel. Es gibt keine andere Variante.
    Es wirkt ein bisschen wie eine Fahrt durch Schweizer Berge. Ziemlich offensichtlich hat es die Tage viel geregnet, denn das Grün trieft nur so vor Sattheit. Dennoch, auch heute tut sich die Sonne schwer. Die Wolken tragen dunkelgrauen Pullover.
    Es schreckt uns nicht ab.
    Nach dem Tunnel fahren wir kurz nach Scarland zum Tanken. Die Freilufttankstelle mit den 2 Tanksäulen befindet sich neben dem Supermarkt. Es geht schnell und schon fahren wir weiter Richtung Grylefjord.
    Weit kommen wir nicht.
    Nur bis zur Plattform Bergsbotn an der 862.
    Diese ragt schlang und wirklich gut designt in das Tal über dem Fjord.
    Wir haben Glück und sind alleine.
    Das ist irre hier. Das ist atemberaubend. Trotz des schlechten Wetters. Oder gerade deswegen. Ich bin hin und her gerissen.
    Diese Farben, diese Stimmung, diese Aussicht. Das ist nur schwer zu Ertragen ohne in Begeisterung zu verfallen. Der Bergsfjord wirkt sehr klein von hier oben. Die Berge, die wir gerade durchfahren haben, leuchten dunkeldraublau, die umgebenden Wälder sattgrün. Wenn sich die Sonne durch die Wolken kämpft und die Landschaft anleuchtet, wirkt es fast unwirklich schön. Wir sehen wie der Regen, der wohl gerade hinten über Skaland niedergeht, die Landschaft wieder mit den uns schon bekannten Gardinen zusieht, die Farbe mitnimmt und nur graue Schleier hinterlässt. Nur unwesentlich später lugt die Sonne wieder mit ein paar Strahlen durch die Wolken und lässt die Berge mörderisch, mystisch dunkel erscheinen. Was eine Szenerie.
    Sie macht mich sprachlos, andächtig, nachdenklich, ehrfürchtig.

    Hätte ich mich allerdings an Bewertungen orientiert, wäre ich wohl gar nicht hergekommen. Einer vergibt mangelhaft weil er keinen Parkplatz fand. Einer vergibt befriedigend weil es so wenig aufregend war. Eine gab befriedigend, weil die Plattform beim Laufen wippt und das nichts für sie ist. Was erwarten diese Leute eigentlich von einer Aussichtsplattform? Die Plattform kann doch für zu hohe Erwartungen nichts, oder für falsche. Es ist eben ein Unterschied, ob ich eine sachliche Bewertung schreibe, an der andere sich orientieren können oder ob ich meine persönlichen Empfindungen niederschreibe. Auch das kann ich ja machen, aber dann sollte ich es such als persönlich kennzeichnen und kann dafür keine Punkte vergeben.
    Ich finde, die Plattform passt sich gut in die Landschaft ein. Der Parkplatz ist so klein nicht, wenn jeder rücksichtsvoll parken würde, hätten auch mehr Platz. Ob es für mehr als für 2 Fotos reicht, liegt am Betrachter, nicht an der Plattform. Die wartet geduldig und bei jedem Wetter.
    Ich finde, es ist ein wunderbarer Ort zum Innehalten.
    Ein Ort, der mehr bietet als nur 2 Fotos.

    #Sansonetts Fotos #norwaytour #norwaynature #norwegen #senjanorway #bergsbotn #
    Und auf Insta
    Read more

You might also know this place by the following names:

Storhaugan