Norway
Straumsnes

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day25

      Ruhetag

      May 26, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

      (MR) Eigentlich hatte ich erwartet, pünktlich um 7 Uhr vom lieblichen Quietschen eines der betagten Bagger geweckt zu werden, die hier für die Baustelle genutzt werden. Aber komisch, kein Lärm, nichts! Es dauerte ein bisschen, bis ich realisierte, dass heute ja Himmelfahrt ist, auch in Norwegen. Wahrhaft himmlisch die Ruhe hier heute an diesem kleinen Fjord. Bis auf unsere norwegischen Campingnachbarn sind wir alleine, können ganz in Ruhe Waschmaschine, Dusche und Küche nutzen. So geht der Vormittag dahin.
      Nachmittags packen wir mal die Angeln aus. An einer Brücke in 20 km Entfernung soll ein guter Angelplatz sein. Den steuern wir an. Nach gut einer Stunde geben wir auf. Kein frischer Fisch für uns heute ☹️
      Stattdessen müssen wir uns mit einem - tatsächlich ganz passablen - Burger in Gryllefjord zufrieden geben. So müssen wir nicht hungrig ins Bett 😊

      ☀️ Polartag
      Read more

    • Day11

      Was für ein Tag auf Senja!

      March 8, 2020 in Norway ⋅ ☁️ -2 °C

      heute sind wir bei bestem wetter die halbe insel senja abgefahren und ich kann euch sagen, beeindruckend! 😍 man kommt aus dem staunen nicht mehr raus! das kann man nicht in fotos verpacken!
      aber von vorne: nachdem ich die nacht nicht so gut geschlafen habe, weil es einfach zu warm war, sind wir 20 minuten nach sonnenaufgang aufgestanden. haben dann eins zwei bilder von unserem schlafspot gemacht und sind gleich los gefahren.
      den abend zuvor hat es getaut und morgens war einfach alles eine einzige eispiste. die spikes werden sich heute auszahlen, das bekunde ich nicht nur einmal!
      nach einigen metern wurde das erste mal angehalten, die berge um uns herum verschlagen einem fast die sprache. 😍 weiter gehts und ich würde am liebsten alle 10 meter anhalten. leider ist der winterdienst auf senja richtig schlecht. kein vergleich zu schweden, bei denen fast jeder parkplatz geräumt ist, wurde hier so gut wie keiner geräumt. so fahre ich rückwärts in eine einfahrt die leicht bergab verläuft. kaum war ich drin sagte ich zu steffi "hier kommen wir nicht mehr raus". normal gings nicht, ich hab dann mit erfolg versucht inge umzudrehen um dann mit vollem karracho rückwärts auf die straße zu kommen, hat geklappt! puuuuh! ich hab uns schon einen traktor besorgen sehen 😂 die spuren der spikes werden das erste mal sichtbar und zeigen was sie bewirken. wenn ichs schaffe mach ich nochmal ein bild davon. sieht witzig aus. weiter gehts, ziel ist eine kleine bucht, die straße wird immer enger, so dass inge nur noch wenig platz nach links und rechts hat. wir kamen zu einer steilen abfahrt mit einer kurve am ende. runter hätten wir es geschafft nur der rückweg wäre wohl sehr schwierig geworden. wir entschieden umzudrehen.. ja wenn das so einfach wäre... die letzte einfahrt, wenn man das so nennen konnte, liegt 500m zurück. was solls, rückwärtsgang rein und langsam zurück, links und rechts kaum platz, schwitzen! bei der einfahrt, die nur teilweise geräumt ist und einen hohen absatz hat angekommen, checkte steffi erstmal die lage. ok, muss gehen! rückwärts rein mit guter geschwindigkeit! der absatz würde uns sonst stoppen und vorne gibts nicht viel grip. jawoll! inge ist mit dem heck drin! so nun umdrehen, witzigerweise drehte sich inge durch das eis auf der stelle in die richtige richtung! geschafft! wieder brauchen wir keinen trecker, den hier übrigens jeder zweite hat. 🤣 wir fahren weiter um die insel zu erkunden in richtung eines tunnels der ab 18 uhr gesperrt wird und nur drei mal pro nacht mit einer kolonne durchquert werden kann. der berg war steil, aber geht richtig gut, bis ich auf die gloreiche idee komme anzuhalten um ein bild zu machen. die landschaft war mal wieder unwirklich schön! foto gemacht, eingestiegen und gas! aber inge will nicht, die reifen drehen einfach nur durch, nichts geht mehr. ich schaue in den rückspiegel und entdecke zwei herannahende autos, ok keine panik! ich hab panik! 😂 nee quatsch, nur leicht! ich lass inge rückwärts rollen um so weit wie möglich an die seitliche, über ein meter hohe, schneewand heranzukommen damit die beiden vorbei kommen. nächster anlauf, erstmal wieder rückwärts von der eiswand weg! und gib ihr! nein, sie will nicht, weiter zurück und ein weiterer versuch, dieser glückt! jetzt bloß nicht mehr anhalten! wir schaffens bis zum tunnel, hier sieht man auch warum dieser nachts gesperrt wird. lawinengefahr und extreme verwehungen. total unwirkliche umgebung. man fühlt sich wie in einer anderen welt, erstmal fotos machen! 😍 die tunnel hier sind keine normalen tunnel, einfachste bauweise. rausgesprengt und mit einer nicht wirklich guten straße versehen, stefffi will da immer schnell wieder raus 😅
      immer wenn man von einer tollen landschaft durch einen tunnel fährt kommt man am ende in einer anderen fantastischen welt raus. wahnsinn diese berge die sich aus dem meer erstrecken. 😍
      ui ein parkplatz auf dem ein auto steht, wieder nur schlecht geräumt! ich fahr trotzdem rauf und entscheide mich schlagartig dafür nicht stehen zu bleiben und mit vollgas diesen schnell wieder zu verlassen. da wären wir stecken geblieben! am ende des parkplatzes ist eine kleine spur aus eis eingefahren, ich fahre da rückwärts rauf. beste entscheidung bisher denn was dieser spot zu bieten hatte ließ mir den mund offen stehen! meer, wellen, wunderbare steine und links und rechts berge aus dem meer. ehrlich, ich habe selten so einen verdammt schönen fotospot erlebt! ich bin verliebt! wir haben dort eine stunde fotografiert, ich hab an jedem standort auf die perfekte welle gewartet. das wetter spielte sowas von mit! danke, danke, danke! 😍 ich hoffe meine bilder werden diesem ort gerecht! wird aber schwer 😅 weiter gehts, nochmal stehen bleiben und wieder kommen wir nicht hoch, dabei dachte ich hier gehts nur wenig bergauf, hups! zurückrollen lassen, das kennen wir ja schon und funktioniert auch diesmal irgendwann! inge gibt alles mit ihren spikereifen. man haben die sich gelohnt. im übrigen erzählte mir unser campnachbar er habe für seinen ducato pro normalen winterreifen ohne felge auch 150€ bezahlt. alles richtig gemacht! 🤗
      nun brauchen wir noch frischwasser und die wc kassette muss auch geleert werden. dazu sei nochmal erwähnt wie wenig hier geräumt ist, alle parkplätze sind voll mit mindestens einem meter hohem schnee, nirgendwo eine toilette. aber bald kommt ein campingplatz, den fahren wir an und nach kurzer überlegung entschieden wir uns, hier übernachten wir auch!
      wir suchen uns ein schönes plätzchen und erkunden die umgebung, jackpot! was für ein wundervoller fjord mit glattem wasser, die berge spiegeln sich darin, mega! 😍
      ab in die küche das angestaute geschirr abspühlen, später wird darin auch gekocht und gegessen. wäsche haben wir auch in die maschine gehauen. hups, man muss das vorher anmelden und 40nok zahlen plus nochmal 40nok (ca 4€) für den trockner.. nagut nu isse schon drin 😂 haben wir doch tatsächlich schwarz gewaschen und getrocknet 😅 der preis des platzes ließ aber auch nichts anderes zu 😂
      was für ein wundervoller tag! 😍😍
      wir gehen jetzt noch ein paar nachtbilder machen, leider bewölkt aber egal! 🤗
      Read more

      Traveler

      sehr gut das Bilder zu dem Text sind damit kann man es sich noch besser vorstellen--- eventuell wäre auch ne mobile Seilwinde eine Überlegung oder sind da zu wenig Möglichkeiten zum befestigen?

      3/9/20Reply
      martinicjo

      ich hab eine handbetriebene plus nen langes kletterseil mit 😎

      3/9/20Reply
      Traveler

      ahhh super... denkst echt an alles

      3/9/20Reply
      martinicjo

      😎😁

      3/9/20Reply
      2 more comments
       
    • Day70

      STURM...

      August 22, 2022 in Norway ⋅ 🌧 12 °C

      Es wurde Sturm gemeldet....
      Es kam ein Sturm.
      Nachdem ich am Morgen noch eine Runde Yoga in der Sonne gemacht habe, kamen die dunklen Wolken auf einmal ganz schnell. Am Nachmittag konnte ich bei einer Regenpause den Drachen noch steigen lassen und am Abend wurde der Wind immer heftiger. Tatsächlich haben wir die Nacht kaum ein Auge zu gemacht, denn die Windböen haben unseren Kluntje echt krass wackeln lassen. Irgendwann in der Nacht haben wir das Auto noch gedreht, in der Hoffnung dass der Wind von vorne nicht ganz soooo schlimm ist. Naja... Wir hatten dann etwas Angst um unsere Dachfenster... Aber es ist alles gut gegangen. Am nächsten Tag hat der Wind am Abend etwas nachgelassen... Und am Mittwoch kam die Sonne wieder raus, so dass eine weitere Yoga Einheit am Strand richtig gut getan hat.Read more

    • Day69

      BEACH TIME

      August 21, 2022 in Norway ⋅ ☀️ 20 °C

      Beach Time
      Auf Senja gibt es ein paar der wenigen Sandstrände von Norwegen. Wir haben das unglaublich und äußerst ungewöhnlich warme Wetter genutzt und haben uns etwas Zeit und Entspannung in Steinfjord am Strand genommen. Das Wasser vom Nordmeer hat zwar nur 12 Grad aber da es so schön türkis und klar ist, mussten wir natürlich trotzdem rein. Vom Sup konnte man hier einige Meter tief ins Wassen schauen und eine bunte Muschelvielfalt entdecken. Am Morgen mit den leichten Wellen und der frischen Luft Yoga zu machen, um den Tag dann so richtig entspannt zu verbringen tat nach der ganzen Fahrerei der letzten Tage echt gut. Am Abend konnten wir das untergehende Sonnenlicht bei einem Lagerfeuer genießen. Es gab Chancen auf Nordlichter aber leider sind noch ein paar Wolken aufgezogen. Vielleicht ergibt sich in den kommenden Nächten noch eine neue Chance.Read more

    • Day17

      Ora di pranzo. 🍜🍛🍷

      August 19, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 17 °C

      Ci fermiamo per il pranzo, con scelta location super come al solito😉
      Stamattina ho inventato un primo con zucchine olive pomodorini e un pizzico di 🌶🌶🌶 che non guasta mai...che dire? Non male , modestamente. #lacucinadinora❤️Read more

      Traveler

      Oggi abbiamo compagnia 😀

      8/19/22Reply
       
    • Day7

      Insel Senja

      May 5, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 3 °C

      Heute haben wir die Insel Senja besucht. Sie ist flächenmäßig die zweitgrößte Insel Norwegens. Wir hatten wunderschönes Wetter und haben mit dem Bus eine schöne Spazierfahrt über die Nationale Landschaftsstraße durch die herrliche Schneelandschaft gemacht.

      Der erste Halt war Hamn. Dort habe ich in einem Café die wahrscheinlich besten Zimtschnecken meines Lebens gegessen.

      Danach ging es zu einem Aussichtspunkt und dann an einen schneebedeckten Strand. An diesem Strand gibt es eine bemerkenswerte Toilette. Diese wurde im Rahmen eines umstrittenen, norwegischen Kunstprojektes gefördert und hat umgerechnet über 300.000 € gekostet. Sie hat nur eine einzelne Kabine und so stehen die Leute davor natürlich Schlange. Ich konnte sie leider nicht testen, weil die Pause dafür zu kurz war.
      Read more

      Traveler

      Der erste Halt war Hamn. Dort habe ich die wahrscheinlich besten Zimtschnecken meines Lebens gegessen.

      5/5/22Reply
       
    • Day18

      Skaland

      June 28, 2022 in Norway ⋅ ☀️ 22 °C

      Wir sind heute bereits um 7.00 Uhr aufgestanden, weil wir wegen einer Strassensperrung für unseren Weg nach Fjordgård anstatt 30min nun 1h 50min benötigen. Wir wollen bei diesem schönen Wetter unbedingt auf den Hesten wandern, den Nachbarsberg des berühmten Fotosujets Segla. Es ist für Nordnorwegen ungewöhnlich heiss mit 30 Grad. Diese Temperaturen machen die Wanderung mit über 500 Höhenmetern zu einer Qual, aber auch diesmal werden wir dafür mit einer traumhaften Aussicht entschädigt. Der oberste Teil ist sehr steil und man benötigt an einigen Stellen auch die Hände um nach oben zu kommen, hier will man definitiv nicht ausrutschen. Der Abstieg auf der anderen Seite ist ebenfalls sehr ausgesetzt und rutschig und für nicht schwindelfreie Personen nicht zu empfehlen. Wir entscheiden uns wegen der Hitze dazu heute am Strand am Meer zu Essen, da es im Hotelzimmer noch wärmer ist als draussen🤪. Der Strand in Skaland am Ende der Strasse ist mit Tisch und Bänken ausgerüstet und man kann sich gut abkühlen im 15 Grad kühlen Wasser.Read more

    • Day6

      Skaland auf Senja

      June 8, 2022 in Norway ⋅ 🌧 6 °C

      Senja in Nordnorwegen ist die zweitgrößte Insel des Landes und wie man so liest, ein kleiner Geheimtipp. Hier wird dem Besucher einiges geboten. Ob nun wandern oder radfahren, im Winter sogar Ski fahren, oder einfach schöne Strände genießen (naja bei den Temperaturen...), hier ist viel Entspannung geboten. Grund genug für zumindest einen kleinen Zwischenstopp.

      Die Fahrt zu meiner Unterkunft auf Senja, ab der Nordwestküste dauert allerdings reichlich Zeit. Ein Grund ist wohl auch das Tempolimit hier, an welches sich scheinbar nicht nur wegen der horrenden Strafen gehalten wird. Eigentlich ist die Landschaft auch viel zu schön um vorbei zu rasen. Und so bewegt mit sich hier mit ca 50-80 km/h durch Nordnorwegen.

      An der Unterkunft angekommen, fahre ich noch ein Stück weiter in die Sackgasse und ende an einem wunderschönen kleinen Strand in Bøvær. Ein richtig hübsches romantisches Plätzchen, auch bei Außentemperaturen von kaum 10 °C. Hier komme ich nochmal zum Sonnenuntergang = Sonnenaufgang her, auch wenn man davon leider nicht viel sieht.
      Read more

    • Day118

      Produktiv bei Regen

      August 26, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

      Der Sturm legte sich so gegen 6:00 wieder und wir schlafen noch fast bis Mittag.
      So jetzt aber raus, wir haben noch einiges vor, denn es regnet.
      - Biltema: ne Blache über die Velos
      - GasRefill: wir haben Glück, unsere leere Campingaz konnten die hier füllen, denn eigentlich gibt es die in ganz Skandinavien nicht... wir haben jetzt Propan anstatt Butan drin, soll aber funktionieren meinte der gute Mann.
      - Post: wir wollen wissen wie das mit Post Restante in Norwegen funktioniert, die wussten’s nicht, das Internet (und Nadias Mama) dann aber schon
      - Copyshop: Arjen muss Dokumente drucken, der Copyshop verkaufte aber nur Kopierer... tja fail

      So alles erledigt, dann auf Richtung Norden denn dort fährt um 17:00 die Fähre nach Senja, wir kommen pünktlich an und es hat noch Platz für uns. Nadia wird es schon nicht mehr mulmig auf der Fähre. Läuft alles wie am Schnürchen.
      Ab der Fähre dann voller Elan Richtung Schlafplatz, doch plötzlich ist da ein Tunnel dank Bauarbeiten gesperrt und öffnet erst in 1.5h kurz, Umfahrungen gibt es keine. Also richten wir uns ein und chillen im Bus... das Hörbuch „Das Joshua-Profil“ kommt da ganz gelegen.

      Die ruhige Nacht haben wir uns echt verdient. 😊
      Read more

    • Day18

      Lunch time

      August 20, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

      Dopo breve giretto al villaggio dei pescatori, ci fermiamo per il pranzo. Oggi uno spaghetto olio aglio e peperoncino 🌶 🌶 che non guasta mai😋😋....e poi frittatina di uova.
      Ovviamente il pranzo in una splendida location fronte mare..wow che spettacolo.

      .
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Straumsnes

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android