Norway
Suldal

Here you’ll find travel reports about Suldal. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day26

    Unterwegs mit den Schweinswalen

    July 28, 2017 in Norway

    Da wir morgen hier abreisen, wollten wir heute nochmal ordentlich Fisch in den Eimer bekommen. Daraus wurde irgendwie nichts, aber dafür haben wir etwas viel schöneres eingefangen. Kurz vor unserem Boot tauchte mehrmals eine kleine Gruppe Schweinswale auf. Man konnte ihr leises Schnaufen hören. Und es gelang mir sogar, einen auf Video zu bannen.
    Glücklich fuhren wir zurück, verspeisten den Fisch, den wir einige Tage zuvor gefangen hatten und verbrannten unsere letzten Holz- und Alkoholvorräte in der Dämmerung.Read more

  • Day20

    Dysja

    July 22, 2017 in Norway

    Heute war wieder Reisetag. Es ging ein Stück auf der 13 nach Norden bis nach Dysja. Hier haben wir für die nächste Woche ein Ferienhäuschen direkt am Fjord. Wir, das ist eine kleine eingeschworene Gemeinschaft aus Hamburg, Berlin und Köln oder kurz HaBeKö. Die Wiedersehensfreude war groß und nach der traditionellen Ankunftsbolognese gingen wir runter zum kleinen Hafen, wo unser Boot für die nächsten Tage liegt, und wir veranstalteten in der langen Dämmerung ein Angel-Warmup vom Ufer aus. Mit Erfolg! Mit Stolz können wir unseren ersten Fang, eine Makrele, verkünden :-)

    Für Matti bzw. das Gespann war der letzte Teil der Anreise tückisch. Beim Rangieren auf der schiefen Einfahrt hat die Kupplung ganz ordentlich gequalmt. Ich bin gespannt, wie ich da später wieder raus komme...

    Tageskilometer: 130 km
    Gesamtkilometer: 1755 km
    Read more

  • Day21

    Ein Angeltag

    July 23, 2017 in Norway

    Mit der Flut hat man hier am Fjord die größte Chance, etwas zu fangen. Also sind wir gleich früh morgens raus auf's Wasser. Heute war den ganzen Tag schönster Sonnenschein bei deutlich über 20 Grad. Den Fischen hat das anscheinend auch super gefallen, weshalb unsere Köder weitgehend ignoriert wurden. So mussten wir mit leeren Händen zurückkommen. Aber nach dem Angeln ist vor dem Angeln und die Zuversicht war groß, dass am Abend die Fische aktiver sein würden.
    In der Zwischenzeit gingen die Gruppenmitglieder unterschiedlichsten Beschäftigungen nach. Sogar ein Bad im Fjord war dabei. Es war herrlich!
    Nach dem Abendessen, bei dem die gestrige Makrele schwesterlich geteilt wurde, ging es mit den letzten Sonnenstrahlen nochmal raus zu dem Hotspot, an dem die Fische ganz sicher stehen sollten. Und tatsächlich! Nach nicht allzulanger Zeit gab es die ersten Bisse. Anscheinend hatten wir den Schwarm getroffen. Es war ganz schön Arbeit, den Fang aus 90 Metern Tiefe hochzuholen. Am Ende lagen 10 wunderschöne Köhlerexemplare in unserem Boot. Also schnell zurück, Fisch ausnehmen und ab nach Hause.
    Der erste erfolgreiche Angeltag wurde dann natürlich bis spät in die Nacht gefeiert.
    Read more

  • Day22

    Vatlandsvåg

    July 24, 2017 in Norway

    Nachdem wir das Wochenende gerade eben so überlebt hatten, mussten heute dringend Vorräte angelegt werden. Alle waren deswegen aufgeregt und freuten sich riesig, als es endlich losging zum Landhandel ins 18 km entfernte Vatlandsvåg, dem einzigen Laden weit und breit. Mit reichlich gefüllten Einkaufstaschen erreichten wir irgendwann wieder unsere Hütte und mussten die vielen neuen Eindrücke, die wir bei dem Einkauf gewonnen hatten, erstmal verarbeiten, jeder auf seine Weise auf Bett, Couch oder Terrasse.

    Am späten Nachmittag ging ein Teil der Gruppe nochmal zum Schleppangeln auf's Wasser und kam mit einer kleinen Makrele zurück. Diese und ein paar unserer gestern gefangenen Köhler wurden am Abend outdoormäßig in der Muurikka auf dem Feuer zubereitet. Ein köstliches Röstaroma haben sie dadurch bekommen. Yummy!
    Read more

  • Day25

    Die Jagd nach dem Fjordchicken

    July 27, 2017 in Norway

    Der Leng soll ein überaus wohlschmeckender Speisefisch sein, der laut Aussage unserer Angelnachbarn gar nicht nach Fisch sondern eher nach Hühnchen schmecken soll bei ganz wenigen Gräten. Nachdem wir den Vormittag in unserer Hütte abwettern mussten, machten wir uns mittags auf zum Hotspot für diese Delikatesse. Eine ganze Weile beackerten wir konzentriert den Bereich, aber mehr als eine kleine Makrele war nicht drin. Enttäuschung machte sich breit, zumal auch die zweite Gruppe, die vom Ufer aus probierte, Forellen zu angeln, nicht erfolgreich war. Um wenigstens noch das Abendessen zu sichern und ein kleines Erfolgserlebnis zu haben, fuhren wir später nochmal rüber zum Köhlerbereich. Hier war es zwar auch nicht einfach, auch weil inzwischen ziemlicher Wellengang war, aber immerhin bekamen wir doch noch drei Köhler in den Eimer. Wegen des Wellengangs ging es zurück dann nur im Schritttempo.
    Aber trotz der Misserfolge war das Abendessen wieder superlecker und der dramatische Abendhimmel entschädigte ein bisschen.
    Read more

  • Day23

    Whalewatching und noch mehr Fisch

    July 25, 2017 in Norway

    Die Wasseroberfläche war spiegelglatt heute morgen. Und so bot sich uns ein schönes Naturschauspiel: Schweinswale! Sie tummelten sich eine ganze Weile vor unserer Terrasse, immer wieder konnte man ihre Rückflossen aus dem Wasser herausgucken sehen. Superschön!
    Später sind wir mal wieder raus auf's Wasser an den Hotspot gegenüber an der Kante und holten uns die Fische Nr. 12 - 20. Diese wurden am Abend als Filets gebraten. Es war wieder so ein schöner milder norwegischer Sommertag. Wenn man dagegen die Berichte aus der Heimat liest...Read more

  • Day7

    Gezelligheid

    July 9, 2017 in Norway

    Na een regenachtige ochtend in de auto kwamen we aan in Gullingen. Hier werden we ontvangen door een super lieve gastvrouw. We mochten onze tent drogen in een kamer (die hadden we die ochtend helaas nat moeten inpakken) en ze wou onze natte kleren wassen. Vroeg in de avond arriveerde twee Nederlandse jongens, die ook tijdens het regenachtige weer even op wilden drogen in een hotel. Ze nodigde ons uit 's avonds wat te komen drinken en te kletsen over de reis. Mijn vriendin was wat moe van het kamperen de afgelopen dagen, dus ben ik alleen bij de jongens langs gegaan. Ze vertelde me dat ze een reis door Noorwegen en Zweden gingen maken in 1 week. Elke dag een lange rit in de auto om zo veel mogelijk te zien, respect. Na een lange tijd kletsen en de tijd te zijn vergeten, ben ik rond een uur of drie zachtjes in bed gaan liggen. Zonder mijn vriendin wakker gemaakt te hebben, hoop ik.Read more

You might also know this place by the following names:

Suldal, SUL

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now