Norway
Telemark

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Vesle Nup

      July 30, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 10 °C

      -für heute ist zum ersten Mal seit Tagen gutes Wetter angesagt! Das trifft sich gut, denn wir haben wirklich einige Dinge zum Trocknen!!
      -Frühstück an einem kleinem Rastplatz direkt am Fluss, wo wir auch unser Wasser auffüllen und Gechirr spülen
      -Weiterfahrt nach Haukeliseter, von wo aus wir kurzfristig doch noch wandern gehen -mit nassen Wanderstiefeln
      -perfektes Wetter, wir gehen sogar mit kurzen Hosen los!
      -Wanderung: von Haukeliseter hoch auf den Vesle Nup und zurück
      -auf dem Rückweg "duschen" wir noch in einem der vielen Bergseen
      Read more

    • Day3

      Die Ankunft geniessen

      May 1 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

      Pünktlich wie ein Uhrwerk fährt die Fähre von Hirtshals nach Langesund. Wir hätten mit deutlich mehr Betrieb auf der Fähre gerechnet, aber wir waren nahezu die einzigsten Gäste an Bord. Erst ging es zum reich gedeckten Frühstücksbuffet, bevor wir uns einen gemütlichen Platz an Bord suchten.
      In Langesund angekommen ging es erst mal durch den Zoll. Wir stellten uns ordnungsgemäß in der roten Fahrspur an, womit wir wohl den Zöllner verblüfften. Wir wollten kein Risiko eingehen, da wir etwas mehr Alkohol mitgenommen haben. In eine gute Spaghettisauce gehört ja schließlich Rotwein rein.
      In der zugehörigen Zoll App hatten wir alles aufgeschlüsselt aber irgendwie wollte der Zöllner nur 120 Kronen von uns haben. Wir sagen nicht nein, bezahlten und konnten ab dampfen.
      In dem kleine Örtchen Brevik (59°03'06.5"N 9°42'32.3"E) war unser erster Stopp um uns, so zu mindestens der Plan, unser Abendessen zu fangen. Das Wetter ist super die Sonne schien, aber kein Fisch wollte beißen.

      Da im Norden das Wetter noch nicht so gut ist, haben wir kurzerhand beschlossen uns ein gemütliches Plätzchen auf dem na gelegenen Olavsberget Camping zu suchen und heute keine Kilometer mehr ab zu Spulen. Der Platz hat alles was man braucht und es wunderschön gelegen. Eine vorgelagerte Insel ist über eine „Anglerbrücke“ fußläufig gut zu erreichen. Nach einem ausgiebigen Marsch über die Insel samt Angelausrüstung, um das passende Plätzchen zu suchen, warum nicht einfach die Brücke nehmen, wenn es auch sehr, sehr, sehr umständlich über Stock und Stein, Felsen und Gestrüpp geht. Nachdem erfolglos zahlreiche Platz ausprobiert worden sind, ging es zurück zur Brücke. Na denkste, auch hier wurde nichts gefangen. Also zurück zum Camper.
      Als Plan B wurde die neue Opti Grill ausprobiert und es gab Nudelauflauf!
      Morgen lassen wir erst mal die Sonne aufgehen und sehen dann ob und wohin es weitergeht.
      Read more

      Traveler

      Super , aber so viel Frühstück kann man garnicht essen.

      5/1/22Reply
      MEINFOTOMANN

      Wenn man zwei Stunden Zeit hat, geht da schon einiges 😂

      5/1/22Reply
      Traveler

      Wir wünschen Euch einen wunderschönen und erholsamen Urlaub.

      5/1/22Reply
      MEINFOTOMANN

      Dankeschön 🤗

      5/1/22Reply
      4 more comments
       
    • Day4

      Heddal stavkirke

      May 2 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

      Über das Jahr werden immer mal wieder interessante Punkte auf der norwegischen Landkarte markiert. Wenn wir dann im Land sind und alles passt, werde diese auch angesteuert.
      Wir haben heute morgen beschlossen uns nordwärts zu schlagen. Grobes Ziel Åndalsnes.
      Die Stabskirche von Heddal wurde am 25. Oktober 1242 geweiht. Der Zeitpunkt der Erbauung ist nicht genau datiert. Auf der Anreise zur Kirche, sollten wir eine dicke Überraschung erleben.
      Das Navi schlug uns eine Route rechts vom Telemarkkanal vor. Da wir in all den Jahren die wir nun schon durch Norwegen reisen dem Navi immer blind vertrauen konnten folgt wir auch diesmal den Anweisungen. Die kleine Nebenstraße schlängelten sich durch einen Nadelwald bis es nach gut 45 km hieß, 2,60 m. Was das bei einem 2,95 m hohen Fahrzeug heisst, kann sich jeder selbst ausmalen. Treu nach dem Motto der Weg ist das Ziel, ging es wieder zurück und so erreichten wir anderthalb Stunden später unser eigentliches Ziel. Norwegen du bist doch immer für eine Überraschung gut.
      Nun haben wir ein Wohnmobil Navi mit Längen-, Breiten-, Höhen- und Gewichtsangaben installiert.
      Ach so, die Kirche war übrigens erst Ende Mai auf.
      Read more

      Mattis Reisen

      Welche App habt ihr installiert?

      5/2/22Reply
      MEINFOTOMANN

      Nennt sich sygic-gps-lkw-wohnmobil https://apps.apple.com/de/app/sygic-gps-lkw-woh…

      5/2/22Reply
      Mattis Reisen

      Danke. Über einen Erfahrungsbericht würde ich mich dann bei Gelegenheit freuen. ich habe es mal mit Copilot probiert. Aber das Routing war grottig.

      5/2/22Reply
      MEINFOTOMANN

      Bis jetzt überzeugt die App. Man kann sie kostenlos testen. Ich kenn und nutze die Auto Version. Heute gesehen, dass es die eben auch für LKW und Wohnmobil gibt. Sie läuft auf dem iPad dadurch hat man eine super Sicht mit den wesentlichen Daten. Berichte gerne mehr wenn wir mehr Erfahrung haben 🤗

      5/2/22Reply
      Mattis Reisen

      👍

      5/2/22Reply
      3 more comments
       
    • Day4

      Drei Tage Seminar

      May 27 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

      Die nächsten drei Tage gebe ich hier ein Hunde Seminar 🤗
      Das Thema ist: wie erreiche ich, dass mir der Hund mehr Aufmerksamkeit schenkt.
      Ich bin schon sehr gespannt auf die Teilnehmer und ihre Hunde 👍

      https://facebook.com/events/s/se-pa-meg-et-kurs…
      Read more

      Traveler

      Viel Freude auf dem Seminar 🍀

      5/27/22Reply
      Traveler

      danke dir, es macht Spaß, tolle Leute und Hunde ☺️

      5/27/22Reply

      Ist auf dem Satellitenbild auch noch die Reise vom letzten Herbst drauf? Irgendwie unübersichtlich. Schön, dass das Wetter passt 😊 [Hanni]

      5/27/22Reply
      Traveler

      hm eigentlich nicht, bei mir ist nur die Route von dieser Reise zu sehen . Wetter ist wirklich absolut in Ordnung 🤗

      5/27/22Reply
      2 more comments
       
    • Day59

      Heddal & Fyresvatn

      June 3 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

      Mein Weg führt mich weiter in Richtung Westen und wird begleitet von einer Mischung aus Sonnenschein und Wolkenbrüchen.
      Mein erster Halt ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Stabkirche in Heddal. Sie ist die größte ihrer Art und vor allem durch ihre reine Holzbauweise ein beeindruckendes Zeitzeugnis.
      An meinem Fenster ziehen idyllische Landschaften vorbei und mit beinahe jeder Kurve eröffnet sich ein neuer toller Ausblick. Ich bin froh, dass mein Fahrzeug auch bei den ersten Serpentinen eine gute Figur macht und fühle mich spätestens bei den Straßen, die zwischen Fels und See eingeklemmt sind, ein wenig an Südeuropa erinnert.
      Als Ausgleich für das lange Sitzen besuche ich einen kostenlosen Aktivpark am See Fyresvatn. Auch wenn seine Zielgruppe etwas jünger ist, habe ich trotzdem meinen Spaß bei der Benutzung eines in den Bäumen schwebenden Trampolins oder des Mountainbike Trails.
      Einige Kilometer südlich, am benachbarten See Drang, habe ich eine kleine Landzunge für mich allein und kann einen traumhaften Ausblick genießen.
      Read more

      Traveler

      Was für eine wahnsinnig tolle Kulisse!! 😰

      6/5/22Reply
       
    • Day5

      4. Stop Kragerø

      June 23 in Norway ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute Morgen stand ich ca.300 km von hier entfernt,war auf der komplett anderen Wasserseite und wusste nicht ,wo es heute für mich hingeht .
      Mir war klar ,dass ich Richtung Süden fahren wollte ,da ich in den kommenden Tagen an den Preikestolen ankommen möchte.
      Wie weit ,und wo lang ich fahre ,hatte ich aber nicht geplant.
      Also überlegte ich, welche Route sinnvoll ist und wie ich möglichst zügig und einfach vorankomme.
      Ohne Google Maps wäre ich da echt aufgeschmissen ,denn Google zieht mir immer verschiedenste Wege an.
      Ich dachte mir ,ich nehme den kürzesten und den ,der so aussieht als wäre er am schnellsten auf der anderen Wasserseite ….
      Ich hätte vielleicht den Aspekt mit der anderen Wasserseite genauer berücksichtigen müssen 😅
      Ich war nämlich nicht so ganz darauf eingestellt ,dass ich Fähre fahre.
      Irgendwie bin ich dann plötzlich am Check-in für eine Fähre gelandet .Man ist unmittelbar nach einem Kreisverkehr in die Schlange für eine Fähre gefahren.
      Ich dachte bis sich die Schranke geöffnet hatte ,es wäre eine Mautstation.
      Leider waren die Schranken nicht mit Personal besetzt und ich stand zwischen norwegischen LKWs.
      Fühlt sich komisch an ,wenn von hinten ein riesiger LKW drängelt und man Vorne nichts weiter sieht als geladenen kontainer….
      Ja und da stand ich dann vor der zuen Schranke und habe mich gefragt ,wie die sich jetzt öffnet?!
      Im Seitenspiegel habe ich gesehen ,dass sich der LKW Fahrer schon aufgeregt hat ,weil ich glaube ich nicht so einen Pass wie er hatte,so dass sich die Schranke sofort öffnet.
      Ich stand vor der geschlossenen Schranke und hatte keine Ahnung ,was ich machen muss ,damit die sich öffnet.
      Neben der Schranke war ein Mini Feld ,mit einem Symbol für kontaktloses bezahlen per Karte .
      Da hab ich dann einfach mal meine EC Karte vorgehalten und schwups ging die Schranke auf.
      Ich wusste zwar nicht wofür ich bezahlt habe und wie viel ich bezahlt habe ,aber ich war erstmal froh das der LKW Fahrer hinter mir ,nicht noch mehr die Kreise bekam !
      Nachdem ich dann hektisch durch die "Maut”Schranke gefahren bin ,dachte ich ich kann mich in Ruhe sortieren und schauen wo die Station für die Fähre ist ….
      Problem daran war nur das direkt vor meiner Nase ein riesiges Schiff stand😅
      Da habe ich dann verstanden ,dass ich für die Fähre eingecheckt hatte ….
      Für welche Fähre,wo die landet und wie viel die kostet ,wusste ich daher nicht.
      Naja jetzt gabs aber auch kein zurück mehr :(
      Und ein paar Minuten später stand ich im unteren Deck der Autofähre.
      Ich hab einfach nur gehofft nicht zurück nach Dänemark oder so zufahren, nicht hunderte von Euros auszugeben und hier schnell wieder runter zu sein.
      Unterwegs hatte ich dann versucht zu Google ,wo die Fähre landet und habe herausgefunden ,dass sie eigentlich nur auf die andere Seite fahren müsste .
      Das wäre ja für mich perfekt, da wollte ich ja auch hin.
      Und im Endeffekt bin ich 20min später genau gegenüber angekommen :)
      Zudem habe ich nur 22€ bezahlt und habe mir einen riesigen Bogen über Oslo gespart ,welcher Sprit und Zeit gekostet hätte !
      Somit würde ich sagen alles richtig gemacht 😂
      Das Ganze ist nochmal gut gegangen und ich bin nicht zurück nach Dänemark gefahren !
      Auf der anderen Seite angekommen, habe ich mir erstmal einen Parkplatz gesucht. Mittlerweile war die Sonne rausgekommen und ich wollte mit Lou ein Stück gehen.
      Spazieren gegangen sind wir dann am Strand .
      Es war so schön, dass wir uns in den Sand gesetzt haben und ich eine Stunde aufs Meer geschaut habe,während Lou versucht hat die Wellen zu jagen.
      Ich glaub sie hatte Spaß !!!
      Es war erst 13 Uhr und ich hatte den ganzen Tag noch vor mir.
      Also entschloss ich mich dazu nochmal etwas Strecke zu mache und fuhr weiter Richtung preikestolen.
      Diesmal aber viel über Landstraße. Und das hat sich gelohnt !
      Eine wunderschöne Aussicht ,die Straßen sind jetzt schon ein Traum . Da macht das Autofahren richtig Spaß.
      Zwischendurch habe ich immer mal wieder an kleinen Seen angehalten Bilder gemacht und dann ging’s weiter.
      So gehen 16.30 ,dachte ich mir wäre es Zeit für das suchen eines Schlafplatzes.
      Per Camper App wurde mir dann ein schöner Platz (30 min entfernt) angezeigt. Leider war ich schon ein Stück zu weit und musste teils wieder zurückfahren ,aber das hat sich mehr als gelohnt.
      Der Platz hier ist der schönste von allen Schlafplätzen der letzten Tage. Ein kleiner Schotterplatz direkt am See.
      Da es um 17 Uhr noch schön warm und sonnig war ,hatte ich Lust schwimmen zu gehen.
      Da fiel mir ein , dass ich ja das SUP dabei habe und hier die perfekte Gelegenheit wäre es zu nutzen !
      Lou hat ein SUP noch nie ausprobiert , da musste sie dann gestern das erste mal durch 😂
      Ich glaube so mega cool fand sie es am Anfang nicht ,anstatt gechillt auf dem Board zu sitzen ,klammerte sie sich panisch an mich dran :/
      Ich hab sie dann aber etwas beruhigt ,sodass sie nachher vor mir saß und ich glaube sogar ein wenig sie Aussicht genossen hat.
      Denn eigentlich liebt Milou Wasser . Nur immer dann ,wenn sie den Boden unter den Pfoten verliert ,bekommt sie Schiss.
      Ich denke aber ,wenn ich das nochmal öfter mache ,dann gewöhnt sie sich auch ans SUP fahren :)
      Mittlerweile war es schon recht spät geworden und Zeit fürs Abendbrot…
      Sehr abwechslungsreich gab es heute mal wieder Brot mit Käse ,Oliven und getrockneten Tomaten.
      Das wird die kommende Zeit dann öfter mal mein Abendmenü.
      Der Tag war unfassbar lang und dadurch ,dass ich morgens nicht wusste, was heute auf mich zu kommt,war der Tag auch sehr aufregend.
      Ich falle immer sofort ins Bett und schlafe wie ein Stein.
      Morgen versuche ich weiter Richtung Preikestolen zufahren . Von hier sind es noch etwa 6 Stunden ,mal schauen ob ich die heute in mehreren Etappen fahre oder ob ich mir das Ganze auf zwei Tage aufteile.
      Read more

      Traveler

      😂😂

      6/24/22Reply
      Traveler

      …schreib doch mal nicht so viel 😂😮‍💨

      6/24/22Reply
       
    • Day3

      Vinje, Norway

      July 31, 2021 in Norway ⋅ 🌧 17 °C

      today we stay on the campside 🏕️ - wonderfully located in the mountains ⛰️ with its own little lake to swimm 🏊. so if you ever stay around the corner i definitely can recommend this campside : small, cozy, small lake, calm and uncomplicated,
      and since it's saturday we plan to barbecue 🔥 some salmon 🐟. i though about playing around with the drone today but i think i will save the batterie for the next days - we plan to cross hardangervidda.
      Read more

      Traveler

      idyllisch. wunderschönes licht!!!!

      8/1/21Reply
      Traveler

      ❤️

      8/1/21Reply
       
    • Day4

      Hardangervidda, Norway

      August 1, 2021 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

      today we hiked 13km on the hardangervidda. that does not sound long but 400 height meter, a terrain not that easy und corona unfittness will definitely lead to some sore muscles tomorrow... i did not take my blue bag, for those of you who remember... there is one picture where you might find katja & frank...Read more

      Traveler

      tlw. sieht das ja fast nach island aus, wunderschön. hoffe, katja & frank waren nicht immer so weit weg, das wäre doch frustrierend :-)

      8/1/21Reply
      Traveler

      hahaaaaa, hast sie gefunden - seeeeeeeehr gut! nö, ich hab da gewartet und fotos gemacht. dann gings wieder zusammen weiter. wir hatten alle drei ungefähr die selbe geschwindigkeit

      8/1/21Reply
       
    • Day4

      3. Campingplatz

      August 6, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute sind wir mal bissal weniger km gefahren, einige km konnten wir durch die Fähre sparen. Sind heute an einem schönen Campingplatz am Meer. Aber es ist seeeehr windig! Denke morgen gehts weiter😜
      Der nächste Morgen ist leider ein wenig verregnet noch ein Grund weiter zu reisen😜
      Read more

      Traveler

      Bene ganz „gottergeben“!

      8/6/21Reply
      Traveler

      Er kaut einen Knochen 🦴

      8/6/21Reply
       
    • Day26

      Fähranleger

      August 15, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

      Eine Fahrt bei 16°c und Sonnenschein entlang des Sees hat uns bei Mael vorbei geführt. Und da liegen sie die beiden Eisenbahnfähren. Die dampfbetriebene Ammonia Baujahr 1929 und die Storegut, Öl befeuert, 1956 erbaut und die größte Binnenseefähre in Skandinavien. Leider sind wir wiedermal zu früh dran, Kaffee und Besichtigungsmöglichkeit erst ab 11.00 Uhr.Read more

      Traveler

      Sind die noch funktionstüchtig? Warum heisst die Fähre Ammonia? NH3?

      8/16/21Reply
      Traveler

      Eines der Produkte der Firma Hydro war Ammoniak, vielleicht daher 🤔

      8/16/21Reply
      Traveler

      Makes sense. Auf einem der Zuege steht auch Ammoniak.

      8/17/21Reply
      Traveler

      😊👍

      8/17/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Telemark fylke, Telemark

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android