Norway
Vinje

Here you’ll find travel reports about Vinje. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

25 travelers at this place:

  • Day13

    Fast ein viertel Sommertag

    June 26 in Norway ⋅ ☀️ 16 °C

    Und da waren die wieder, die mitleidigen Blicke, auf dem Wanderweg zum Haukelifjell. Eine Gruppe Norweger konnte es nicht fassen, dass wir bei Kälte und den schlechten Wegen (durchnässt, matschig, unwegsam) wirklich Wandern wollten. Wir wollten. Wenn nicht heute, wann dann. Ab morgen sind wir die letzten Urlaubstage in Oslo.
    Dass nur wir diese Idee hatten zeigte, dass wir die nächsten vier Stunden alleine waren, „Flüsse“ und Schneefelder überqueren mussten, Umwege gehen mussten, oft voll im Matsch landeten, auf rutschigen Steinen ausgerutscht sind. Dennoch! Schön war es! Am Ende wirfen wir mit dem Auffinden einer kleinen einsamen Schafherde (4 Tiere) mitten in den Bergen(nur mit Fernglas sichtbar) und ausgiebigen 2 Stunden Sonne belohnt. Der Sommer hat heute in Norwegen definitiv begonnen.
    Read more

  • Day12

    Kälte, Regen - ganz normal

    June 25 in Norway ⋅ ☁️ 11 °C

    Wir wurden gestern schon mitleidig angeschaut. Was macht man auch Ende Juni in der Telemark. Die Sommersaison startet erst in zwei Wochen. Jetzt ist es noch zu kalt und nass fürs Wandern. Ok, 8 Grad und Dauerregen sprechen nicht für Sommer. Zum Glück ist die Winterkleidung griffbereit. Dem schlechten Wetter ist geschuldet, dass wir nicht mit der Krossobanen auf den Gvepsborg gefahren sind. Nicht gesehene Besonderheit: die Sonnen- Panelen, mit deren Hilfe das dunkle Rjukan mehr Helligkeit im Winter erhält.
    Deshalb haben wir nur das berühmte ehemalige Wasserkraftwerk Vemork besucht. Berühmt deshalb, da es wegen der Produktion von schwerem Wasser von den Deutschen 1941 besetzt wurde. Es begann ein Kampf dagegen, der zur Sprengung der Fabrik, Bombardierung und Untergang der Fähre führte, auf der die Nazis das schwere Wasser in Sicherheit bringen wollten.
    Durch Regen und Nebel ging es dann knapp zwei Stunden nordwärts Richtung Nationalpark Hardangervidda. Einen ersten regenfreien Spaziergang nahe an unserem kleinen Quartier konnten wir schon machen. Mal schauen, ob wir die nächsten zwei Tage wieder mitleidige Blicke ernten....
    Read more

  • Day20

    On the road

    June 28 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

    Als ich heute Morgen los bin, hatte ich einen Plan. Ich wollte einen Teil der Hardanger Landschaftsroute fahren und mein Ziel sollte Grendi sein. Dort wollte ich dann morgen zahme Elche gucken.
    Ich bin gerade mal die Hälfte der Strecke gekommen, weil es einfach wieder so schön war.
    Von der Hängebrücke über den Eidfjord hatte ich schon mal gelesen. Eine Hängebrücke mit einer Spannweite von über 1300 Metern.
    Da der Fjord an dieser Stelle über 500 Meter tief ist 😲, mussten die beiden Pylonen an Land stehen. An beiden Enden der Brücke gibt es Tunnel. Heißt ,der Tunnel „spuckt“ dich aus und „verschlingt“ dich am anderen Ende der Brücke wieder 😉. Und die beiden Tunnel waren jetzt mal spektakulär. Ich habe da mal ein kleines Video angehängt.
    Der Tunnel vor der Brücke aus Richtung Norden ist über sieben Kilometer lang und hat einen Kreisverkehr und der Tunnel nach der Brücke ist ca. zwei Kilometer lang und hat auch einen Kreisverkehr.
    Kurz dahinter beginnt ein Teil der Landschaftsroute Hardanger, von Kinsarvik bis Låtefoss. Sie schlängelt sich fast direkt am Felsen über dem Fjord entlang, vorbei an ganz vielen Apfelplantagen. Ich dachte erst es ist Wein, aus der Ferne, weil die Bäumchen wie ein Weinhang angelegt waren. Stellenweise sehr eng diese Straße. Sie endet kurz hinter dem Zwillingswasserfall Låtefoss.
    Dieser Wasserfall ist auch faszinierend.
    Direkt hinter der Straße, die wahrscheinlich immer naß ist, fällt das Wasser tosend hinab.
    Wenn man rechts neben dem Wasserfall einem schmalen Weg nach oben folgt, hat man einen tollen Blick auf den Wasserfall. Da der Himmel heute blau war und die Sonne gestrahlt hat, gab es in dem aufsteigenden Wasser einen Regenbogen nach dem anderen🌈.
    Hinter Odda bin ich dann die E134 gefahren. Diese Route führt über das Haukelifjell, an der Grenze zum Hardangervidda Nationalpark.
    Die Hochebene dieses riesigen Nationalparks ist der Rest einer Gebirgslandschaft, die während der Eiszeiten durch Gletscher abgeschliffen wurde. Weite Ebenen, Seen und ein paar wenige Hügel auf 1000 Meter Höhe.
    Noch so eine tolle Ecke... Vor dem Bau der E134 gab es eine Pass Straße, die man heute im Sommer erwandern kann. Habe ich heute unterwegs gelesen.
    Und mir hat es so gut gefallen, dass der nächste Campingplatz dann meiner war und ich noch ein wenig die Gegend erkundet habe.
    Abseits des Mainstreams gibt es so tolle Ecken. Ich frage mich gerade, warum ich unbedingt auf diesen Felsen muss 🤔.
    Morgen muss ich dann aber wirklich in den Süden. Am Sonntag um 6:45 Uhr geht meine Fähre von Kristiansand.
    Read more

  • Day5

    Bergwandeling naar Veste Nup

    August 1, 2018 in Norway

    Vandaag is het mooi zonnig weer, ideaal weer om een wandeling te maken. We rijden naar Haukeliseter Fjellstue. Daar informeren we naar wandelingen in de buurt. Ze adviseren ons een klim naar Vesle Nup, een wandeling van 4 tot 5 uur naar een bergtop in de buurt.

    De tocht is erg mooi. Er zijn heel veel meertjes en stroompjes. Ik geniet erg van het landschap. Steeds als het pad een bocht maakt, verschijnt er een nieuw riviertje, meertje of uitzicht. Er ligt hier ook wat sneeuw. De kinderen willen daar graag op lopen en dus eten we daar onze boterhammen op. We komen net niet helemaal bij de top, maar wel bij een mooi uitzicht punt. Daarna lopen we terug naar de berghut.Read more

You might also know this place by the following names:

Vinje

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now