Oman

Southeastern Governorate

Here you’ll find travel reports about Southeastern Governorate. Discover travel destinations in Oman of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day32

    Da wir wie immer keine Lust auf Hotelessen haben fahren wir am Abend nochmal nach Tiwi, um dort in einem Lokal zu essen. Am zentralen Platz gibt es drei Restaurants, wir entscheiden uns für jenes mit frischem Fisch. Thunfisch für Brigitte, Kingfish für Jürgen. Der Tisch ist voller Essen, es gibt frisch gepressten Orangensaft und frisch gepressten Limonen-Mint-Saft. Wir sind die einzigen Touristen, wobei unser Lokal am ehestens von Indern besucht wird, während auf der anderen Strassenseite ausschliesslich Omani sitzen. Rund um die Restaurants ist es dunkel im Dorf, nur ein paar Jugendliche sitzen zusammen.
    Frauen sind keine zu sehen.
    Nach dem leckeren und vielen Essen sind wir satt, zahlen keine zehn Franken dafür und machen uns zufrieden auf die Rückfahrt zum Hotel.
    Read more

  • Day31

    Auf dem Weg von der Wüste zum Strand brauchen wir eine Erfrischung und suchen uns dafür das Wadi Bani Khalid aus. Eine gute Entscheidung, denn das Wasser ist klar und warm und es hat ganz hinten im Wadi kaum noch Touristen - ausser den anderen Deutschen aus dem Camp von letzter Nacht.
    Wir schwimmen ausgiebig und geniessen die Landschaft, ehe die Fahrt leider zu früh schon wieder geht. Aber wir haben noch ein ganzes Stück Weg vor uns.Read more

  • Day32

    Eigentlich bringe ich mir ja auf unseren Reisen immer Schuhe mit, die auch tragbar sind im Alltag zu Hause. Aber das ist ausserhalb von Europa nicht immer möglich und bis heute, 3 Tage vor Abflug habe ich noch kein Paar Schuhe gefunden. Gut, ich muss ja zugeben Schuhe kaufen ist günstiger als einen SUV mieten. Aber... SUV, Landrover, Landcruiser oder 4x4 ist einfach eine feine Sache: Frau fährt wie in einem Wohnzimmer, der SUV bringt uns überall hin, ob Sanddünen, Schotterpiste oder über einen nach Weg ausschauender Spur. Und die vielen Humps jeden Tag, die unsere Fahrt ausbremsen und dafür sorgen, dass wir für 50 Kilometer Strecke fast eine Stunde benötigen. Egal ob Kamele, Ziegen oder halbfertige Strassen. Nachdem wir unserem Car alles zutrauten waren unsere Fahrten Adrenalin behaftet und durstig. Endweder hatten wir viel Durst oder unser Car. Aber auch das ist hier egal, bei den Petrolpreisen: Gerade mal 25 Euro für etwa 50 Liter Benzin. Morgen geben wir unser Wohnzimmer zurück und werde das SUV fahren ein wenig vermissen und vielleicht finde ich ja doch noch Schuhe in Muscat.
    Übrigens: Bei einer kurzen Taxifahrt habe ich mir den Kopf angehauen, weil das Auto so klein war. Ach noch was, wir wurden gewarnt eine rote Ampel zu übersehen, ansonsten sind wir mit 1.500 Euro und einem Tag Knast dabei. Eventuell könnte unser dreckiges Auto noch 35 Euro Strafe kosten, so wurde uns berichtet von Hamburgern, die in Mucat arbeiten und Leben (nach 8 Tagen Arbeit, 8 Tage frei).
    Read more

  • Day33

    Wow. Einfach nur Wow.
    Das Wadi Shab hat seinen Ruf, das schönste Wadi im Oman zu sein, zu Recht. Was für eine Landschaft. Und was für ein Abendteuer. Über eine Stunde dauert der Weg, bis man endlich die Quelle erreicht hat. Unterwegs muss man über riesige Flusssteine klettern, am Abgrund balancieren, ein Stück schwimmen ehe man im seichten Flussbett weiterwandern kann. Viele andere Touristen geben sich mit dem Pool zufrieden, doch wenn man nochmal dreihundert Meter weiter geht/Schmitt/wattet/klettert kommt man in eine tolle Hölle mit noch tollerem Wasserfall. Und wenn man dort dann noch mit den hängenden Seilen hochklettert findet man sogar einen Geocache. Ein echter T5er.
    Doch genau so begeistert sind wir darüber, dass im Pool alle Menschen aller Herkunft einfach ganz neugierig und normal miteinander reden und miteinander umgehen. Egal ob Schwarze oder Weisse, ob im Bikini oder Burkini, ob Einheimische oder Touristen, ob Christen oder Muslime, ob Asiaten, Araber oder Amerikaner. Es ist sehr schön Teil davon zu sein, wie die Welt in einem kleinen Tal im Oman doch zueinander findet und die Menschen verständnisvoll und rücksichtsvoll miteinander umgehen und aufeinander zugehen. Warum kann dies nicht auch ausserhalb des Wadi so sein??
    Read more

  • Day32

    Wer im Oman kein Allrad mietet hat was falsch gemacht. Die tollsten Orte sind nur mit einem SUV zu erreichen. Und die Fahrt dort hin macht erst noch Spass. Leider haben wir viel zu wenig Zeit, um alle Routen zu erkundigen. Gerne wären wir noch zu dem Dorf gefahren, in welchem Audi sein Sponsoring gemacht hat: https://youtu.be/8FcyDv3SC80.
    Und wir wäre gerne noch mehr durch die Wüste gefahren. Und tiefer in Wadis rein. Und. Und. Und. Aber das Land ist so abwechslungsreich und wir wollen von allem wenigstens ein bisschen was sehen.Read more

  • Day31

    Diese Nacht verbringen wir im Schildkröten-Reservat an der Küste. Wir haben in dieser Nacht zweimal die Gelegenheit, mit einem Guide an den Strand zu gehen und dort Schildkröten zu sehen.
    Abends von neun bis elf Uhr sehen wir weibliche Meeresschildkröten dabei zu, wie sie am Strand Nester graben, Eier hineinlegen und dann mühsam wieder ins Mer zurück kriechen. Ein beeindruckendes Spektakel, welches in fast völliger Dunkelheit und fast geräuschlos vor sich geht - obwohl wir mit fast 50 Personen zuschauen und um die Schildkröte herum stehen.
    Morgens um fünf Uhr gehen wir dann wieder los, diesmal wollen wir sehen, wie kleine, frisch geschlüpfte Schildkröten aus dem Sand kommen und den Weg ins Meer suchen. Leider gibt es nur eine davon, und diese hat vermutlich der Guide noch „organisiert“ für uns.
    Trotzdem ein tolles Erlebnis, wir haben viel gelernt.

    Dies war der vierte Tag in Folge, an dem wir deutlich früher als an einem normalen Arbeitstag aufgestanden sind. Der Oman ist definitiv nichts für Langschläfer!
    Read more

  • Day32

    Enge Strassen. Engere Strasse. Wadi Tiwi Strassen.
    Obwohl auch dieses Wadi wieder toll aussieht (links und rechts hohe Berge, dazwischen ein enges, aber grünes Tal mit Dattelpalmen, Gräsern, Sträuchern und einem Fluss) trauen wir uns zuerst nicht so recht hineinzufahren. Denn die Strassen sind gefühlt schmaler als unser Auto. Zuerst schauen wir nur ein bisschen von unten, dann fahren wir ein bisschen hinein. Und wollen schon wenden und zurück fahren. Da kommt hinter uns eine ganze Reihe von SUVs her und fahren alle weiter ins Tal hinein. Es scheint also doch zu gehen. Wir also hinterher.
    Wahnsinn, wie schön dieses Tal noch wird. Wir hätten was verpasst. Während Brigitte fährt schaue ich zu Anfang noch aus dem Seitenfenster, ob wir an den Felsen und Mauern vorbei passen. Weil es aber immer so knapp aussieht warte ich nur noch auf das Geräusch, welches signalisiert, dass diese Stelle nun zu eng war.
    Aber alles geht gut.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ash Sharqiyah South, Southeastern Governorate, المنطقة الشرقية

Sign up now