Oman

Wādī Wāsiţ

Here you’ll find travel reports about Wādī Wāsiţ. Discover travel destinations in Oman of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

1 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day30

    Und auch heute stehen wir wieder früh auf, denn es ist Markt in Nizwa. Um diesen zu besuchen haben wir extra unsere Reiseplanung nochmals geändert. Und sind jetzt gespannt, ob das sich gelohnt hat. Das auf halb sieben bestellte Taxi verspätet sich schon mal, fängt ja gut an. Ein Taxi nehmen wir nur weil wir befürchteten, keinen Parkplatz zu bekommen.
    Endlich auf dem Markt angekommen, sind wir sofort begeistert. Es gibt Kamele zu kaufen, direkt von der Ladefläche weg. Leider ist kein Käufer da. Diese hat es dafür bei den Zeigen und Schafen um so mehr. Die Tiere werden von ihren Besitzern im Kreis herumgeführt und von den Interessenten begutachtet, angefasst und Gebote abgegeben. Auffallend ist, dass die anwesenden Frauen (alle komplett verschleiert) das Sagen haben was die Auswahl der Tiere und den Preis angeht. Wir schauen dem Treiben fasziniert zu, das frühe Aufstehen hat sich schon gelohnt. Denn wir sind die ersten Touristen. So schlendern wir vorbei an all den Tieren, sehen noch Kühe, Tauben, Hamster und gehen weiter zu den Markthallen. Dort gibt es Fisch (wir probieren gebratenen Thunfisch), Obst und Gemüse, Fleisch (der Kamelfleisch-Händler ist leider nicht da) usw.
    Ganz am Ende des Marktes werden noch gebrauchte Säbel, Krumdolche und Gewähre verkauft (wobei die Gewehre zum Teil wohl noch aus dem letzten Krieg stammen). Wir sitzen dort ganz entspannt dazwischen, trinken Kaffee (Brigitte) und Limonen-Minze-Saft (Jürgen) und schauen dem Treiben noch ein bisschen zu.
    Und zehn sind wir wieder im Hotel, die Reise geht weiter, die Wüste ruft.
    Read more

  • Day29

    Die letzte Etappe führte uns heute nach Nizwa, wo wir erst mal das Hotel aufsuchen. Danach geht es noch in den Ort selber um zu Abend zu essen. Da unser Hotel ziemlich weit ausserhalb liegt müssen wir mit dem Auto fahren. Dies ist aber kein Problem, denn mitten in der Altstadt (gegenüber dem Markt und dem alten Fort) gibt es einen grossen Parkplatz. Erst auf dem Rückweg merken wir, dass dies eigentlich das trockene Flussbett ist, welches bei Regen wohl voller Wasser ist.
    Gleich auf dem Parkplatz steht ein Kebab-Verkäufer, bei dem wir uns mit einer kleinem Zwischenmahlzeit stärken. Es gibt Chicken und Rind und wir sind ganz begeistert davon. Beim Rundgang durch die Stadt fällt auf, das Nizwa wirklich wie beschrieben sehr Konservativ ist. Es erinnert an Bam im Iran, nur Männer sind auf den Strassen unterwegs und es ist schwer, die Stimmung einzuschätzen. Wir finden aber eine tolles Restaurant (das Bawabet Al Gantaq Golden Restaurant), in dem einiges Speziell ist, das Essen aber lecker.
    Wir müssen/dürfen in den Familiy-Room, abgetrennt von restlichen Lokal, in dem nur Männer sitzen. Der Kellner (und Inhaber?) ist megahöflich, zum Schluss will er noch ein Photo mit uns für das Facebook-Profil des Restaurants. Wir machen alles mit.
    Nach dem Essen gehen wir noch einen Umweg durch die Innenstadt und landen in einer Bäckerei (Modern Oman Bakery). Wir entdecken Schwarzwälder Kirschtorte (ohne Kirschwasser), Biscuit-Torte und Eslam, den ägyptischen Angestellten. Sein grösster Wunsch ist es schon seit 10 Jahren einmal in Deutschland zu leben. Dafür lernt er auf YouTube deutsch und wir üben spontan in der Bäckerei mit ihm das deutsche Alphabet.
    Leider findet auch dieser Tag ein Ende und wir sind jedes Mal wieder begeistert über die Neugierde, Freundlichkeit und Offenheit der Menschen im Oman.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Wādī Wāsiţ, Wadi Wasit

Sign up now