Panama
Corozal

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
264 travelers at this place
  • Day49

    Panama city

    February 22, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 31 °C

    Gege de mittag simmer uf de hügel neb em hostel gloffe. Recht warm gsie, de weg hed sich jedoch super glohnt. Hend dobe en super ussicht über d stadt und de panamakanal gha.

    Zäme zmittag gesse im hostel und denn hed sich de mr. Dario nach kolunbie verabschiedet. Somit sind nur no ich und de manu vo de ursprüngliche gruppe übrig.

    Gmüetliche nomi gha, gege abig simmer den an carneval de panama gange. D hauptstrass am meer isch gsperrt und es isch es riese fest mit parade.
    Ich han no nie so vell poliziste und militär gseh wie a dem fest. Bim igang bisch vo obe bis und kontrolliert worde und ohni pass bisch gar ned ine cho.
    Extrem vell foodständ gha wo mer chle sache probiert hend. De schluss vo de parade gluegt und de de konzert uf de zwoi grosse bühnene. Sehr en cooli stimmig gsie.

    Am aschluss simmer nomal uf en rooftopbar und de mit uber zrug zum hostel.
    Read more

  • Day149

    Ein kurzer Besuch in Panama

    March 9, 2020 in Panama ⋅ ☀️ 32 °C

    Pünktlich um 8 Uhr startete unsere Bootstour von Sapzurro über die San Blas Inseln nach Panama. Wir staunten nicht schlecht, als unsere Guides sagten, dass wir die einzigen Teilnehmer seien. Na gut.
    Von Sapzurro aus ging es mit unserem kleinen Boot ca. 2h über das wellige, offene Meer nach Puerto Obaldia um die Einreiseformalitäten zu erledigen. Dort mussten wir dann zuerst in ein Krankenhaus - besser gesagt Krankenhütte - um Fieber zu messen, Corona sei Dank. Danach wurde unser Gepäck noch von einem Spürhund vollgesabbert, wir kommen ja schliesslich aus Kolumbien. Weiter gings wieder übers offene Meer in Richtung San Blas Inseln.
    Insgsamt 365 Inseln zählen dazu wovon 49 von eingeborenen Kuna Communities bewohnt sind. Diese leben seit 1925 unabhängig von Panama, und darauf sind sie auch mächtig stolz.
    Die erste Nacht verbrachten wir auf einer Kuna Insel mit über 1'000 Einwohner. Es war sehr interessant zu sehen wie diese Inseln mit Hütten vollgepackt sind die höchstens einen Meter über dem Meeresspiegel gebaut wurden. Leider schwimmt um diese Inseln auch immer viel Plastikmüll. Wir hatten mehrere Kakerlaken im Zimmer und die Toiletten spülen mit ganzem Inhalt direkt ins Meer. Und obwohl wir die einzigen Touris waren, oder vielleicht genau deshalb, fühlten wir uns wohl auf dieser Insel und hatten ein super Erlebnis. Auch das Essen bestehend aus mariniertem Muschelfleisch und Reis war sehr lecker und eine wilkommene Abwechslung.
    Am nächsten Tag fuhren wir weiter in den touristischen Teil der San Blas Inseln. Dort hat sich unser Guide überraschend verabschiedet, nachdem er uns auf der Hauptinsel des Tourenanbieters abgesetzt hat. Von da an mussten wir selber schauen, dass wir zusammen mit Tagestouristen noch was von den San Blas Inseln sehen. Das hat dann auch alles mehr oder weniger geklappt, war aber anstrengend und hatte einen faden Beigeschmack.
    Am 3. Tag fuhren wir nach dem Mittag wieder durch die Wellen und kamen dann triefend am Festland an. Zum Glück haben wir für unsere Rucksäcke Plastikbeutel gekauft.
    Eine 3 stündige Fahrt brachte uns nach Panama City wo wir in der Altstad unsere sehr hübsche Airbnb-Wohnung bezogen.
    Am nächsten Tag nahmen wir es gemütlich und schlenderten von der Altstadt bis zum Business-Center der Stadt.
    Von dort fuhren wir zur Hauptattraktion der Stadt, dem Panamakanal. Wer wie wir denkt, dass der Kanal einfach ein mit Wasser gefüllter Graben ist der den Atlantik mit dem Pazifik verbindet, liegt falsch.
    Tatsächlich wird die Verbindung durch eine ausgeklügelte Kombination von Stausee und mehreren Schleusen realisiert, welche die Frachtschiffe 30 Meter in die Höhe heben und danach wieder absenken. Sehr beeindruckend.
    Von der Besucherterasse konnten wir beobachten wie Frachtschiffe und ein Kreuzfahrtschiff durch den engen Kanal geschleust werden.
    Ein ganzer Tag in Panama City reichte uns aber aus, da wir allgemein nicht so die Städter sind.
    Gleich für morgen haben wir deshalb den Flug zu unserem nächsten Ziel gebucht: Guatemala!
    Read more

    Marco Baschnagel

    Das gseht scho herrlech us. Da bechunt mer definitiv Lust uf Ferie. 😃.

    3/10/20Reply
    Klauser Markus

    Hallo zusammen. Schön das es Euch gut geht. Ist immer spannend eure Abenteuer mit zu Lesen. Markus

    3/10/20Reply
    Nadine Klauser

    Danke Paps😘

    3/11/20Reply
    3 more comments
     
  • Day283

    Panama City, Altstadt

    March 4, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 31 °C

    Die Altstadt von Panama steht unter Unesco Kulturerbe. Wie in vielen anderen Städten auch wird hier viel renoviert, alte Häuser werden aufgekauft, den Bewohner der billigen Wohnungen gekündigt und die Häuser dann in super Hotels, Restaurants, Bars, Boutiquen oder Appartements umgebaut. Diese Städte sehen zwar wunderschön aus, verlieren aber ihren so geschätzten Flair, und sind für mich nur noch "Touristen Städte" Schade!Read more

  • Day260

    Panama City

    November 4, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach unserem Horror Segeltrip waren wir erstmal froh wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Und da immer noch alles schwankte mussten wir in Panama City erstmal zur Ruhe kommen. Jedoch waren wir nicht ganz faul in den 5 Tagen und haben neben der schönen Altstadt uns auch die Moderne Innenstadt mit ihren Wolkenkratzern angeschaut. Ausserdem waren wir auf dem Berg Cerro Ancón der sich mitten in der Stadt befindet und gleichzeitig ein kleiner Jungle ist. Hier fanden wir jede Menge Vögel,Affen und unser erstes Faultier.
    Und natürlich durfte ein Besuch am Panama Canal nicht fehlen. Auf der Besucherplatform hat man einen perfekten Ausblick wenn die Schiffe hoch und runter gepumpt werden und direkt dran ist das dazugehörige Museum wo man alles über die Geschichte des Kanals erfährt.
    Read more

    Mu Va

    🤩was für krasse Gegensätze, tolle Fotos .... wieder ein Erlebniss . 👍👍

    11/12/19Reply
     
  • Day284

    Panama Canal

    March 5, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 32 °C

    Panama Canal, wohl einer der berühmtesten Wasserwege der Welt. Die Miraflores Schleusen, eine riesen Anlage und ganz gemächlich werden die Schiffe da durch manövriert. Später besichtigen wir noch von der Atlantic Brücke aus der Ferne die Gatun Schleusen.Read more

    Charly Adler

    😳😳 Die haben aber Streichmass in der Schleuse 😉😉👍👍

    3/6/20Reply
    Roman Giacometto

    Schleusen und Kanaele(SUEZ) haben die Welt veraendert!

    3/6/20Reply
     
  • Day81

    Panamá 🚢⚓️

    October 24 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach 30 Stond Reise ond praktisch kei Schlof, semmer froh xii, wo mer denn endli in Panamá City acho send. De Grenzübergang esch zwar astrengend, aber au mega spannend xii: Dank eusem 🇨🇭- Pass eschs eus, vergliche mit anderne, dütlich eifacher gfalle izreise. Scho verruckt! 😵‍💫

    In Panamá acho hemmer am erste Tag d’Stadt erkundet: Sowohl d‘Altstadt (Casco Viejo) als au de moderni Teil mit beidruckender Skyline het eus wörkli gfalle ond mer hend de Kontrast recht faszinierend gfonde. Am zweite Tag semmer denn mitem ÖV (send wohl die einzige Touriste im Bus xii) zode Miraflores Docks ond hend dete dene wörklich monströse Schiff zuegluegt, wie sie au no die letzte Meter vom 80km lange Kanal hinter sich bringed. Do no es paar interessanti Zahle zom Panamakanal:
    * 1914 esch de Kanal eröffnet worde / 28‘000 Arbeiter sind bim Bau ums Lebe cho
    * 4-5% vom See-Welthandel laufed via Kanal
    * 15‘000km spared d‘Schiff a Weg
    * 26m Höhedifferenz zwösche Kanal & Meer: Zom die Differenz z’öberbrücke bruchts 197 Millione Liter Wasser pro Schiff
    * 40 Schiff passiered de Kanal pro Tag
    * 400‘000 USDollar zahled die gröschte Schiff för d‘Durchfahrt 💰

    Jetzt gnüssed mer no zwie wiiteri Täg s‘Grossstadtlebe bevors denn ab ufs Wasser goht ⛵️.
    Read more

    philippe wernher

    Super Zeitraffer, könnte stundenlang zuschauen. Liebe Grüsse euch zwei.

    10/26/21Reply
     
  • Day2

    Miraflores - Panamakanal

    December 6, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute morgen gings gleich nach dem Frühstück zu den Miraflores Schleusen am Panamakanal. Beeindruckend mit welcher Präzision und mit welcher Schnelligkeit die rießigen Schiffe hier abgefertigt werden.

    Ilona Giessibl

    Hod da Elias de Bruin jetz scho verloren?😂

    12/7/19Reply
     
  • Day167

    Fighting wind and traffic

    February 21, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

    Another day on the highway... Luckily, we had a good night's sleep in an airconditioned room and 2 breakfast (because we had to try 2 different traditional dishes - no complaints from our side 😉). Strong headwinds, more and more traffic and a shoulder in a bad condition. No fun! Also, a police officer stopped us to have a chat and warn us about crazy and drunk drivers around carnival. The positive thing of the ride was a little bit of refreshing rain.
    We were going to go for a swim at one of the beaches further up North. But when we got there, it was all private and they wanted us to consume for at least 25 dollars. So we decided to call it a day and half-heartedly tried to hitchhike to Panama City to also avoid more of the highway. However, it was a bad spot with cars passing way to fast and no shade to protect ourselves from the sun.
    So after 10 minutes, we decided to cycle to the next town another 20km from that spot and try again. Once we got there, we really didn't want to cycle another metre on the highway, pulled off to stop anyone who could take us to the city. After 5min, a minibus stopped, they tied the bikes to the roof and we finished the last 90km to the capital by bus. We were actually happy to sit in a car with a crazy driver rather than being on a bicycle with crazy drivers around us.
    In Panama, we found a place where we could sleep in a giant tent with a fan for 10$. We cooked dinner with the residents and shared a beer before going to bed.
    Read more

    CundA aus NY

    Ja, das ist die Abkürzung bei einmal Rund um, wenn man den Bogen um Kap Hoorn auslässt.

    2/21/20Reply
     
  • Day2

    Cerro Ancon - Ancon Hill

    December 6, 2019 in Panama ⋅ 🌧 30 °C

    25 Minuten Aufstieg zum Cerro Ancon. Keine große Sache. Jedoch bei 29° und 90% RLF durchaus schweißtreibend 😜
    Schließlich wurden wir durch einen tollen Blick auf die Skyline von Panama Stadt und die Miraflores Schleusen belohnt.Read more

  • Day68

    Panama City

    June 25 in Panama ⋅ 🌧 23 °C

    nur churz für ei nacht heimer üs in panama city iquartiert. Mir hei di ziit gnüüzt für näs speed sightseeing dür d altstadt. Dr abe heimer ir hostel rooftopbar la usklinge.

    los geit üsi rundreis für zwöi wuche!.. 🇵🇦

    Cheers kenneth & jess
    Read more

    Ines Thönen

    🥰

    6/26/21Reply
    Barbara Joss

    🥰

    6/26/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Corozal