Panama
Garrote

Here you’ll find travel reports about Garrote. Discover travel destinations in Panama of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day177

    Delfin Solo - Puerto Lindo

    February 10 in Panama ⋅ 🌬 27 °C

    Ich wache früh auf und genieße ein letztes Mal den Sonnenaufgang oben auf Deck und nehme ein Morgenbad in dem so kitschig blau glitzerndem Wasser, das immer eine perfekte angenehme Temperatur hat. Nach dem Frühstück machen wir uns gegen 10 Uhr auf den Weg zum Festland Panamas. Die Mädels verschwinden direkt wieder unter Deck und die Jungs und ich chillen oben mit dem Kaptain und seiner Frau. Unterwegs fangen wir den Raubfisch Barrakuda - einen Pfeilhecht mit echt krassen Zähnchen! Gegen 17 Uhr kommen wir im Hafen von Puerto Lindo an - an Land trinken wir noch ne kalte Cola gemeinsam, verabschieden uns vom Kaptain und unserer Segelmama und nehmen den von ihnen organisierten Minivan nach Panama City für 25$ (wir müssen einmal durch komplett Panama fahren, da Panama City ja auf der Pazifikseite liegt und wir auf der Karibikseite angekommen sind). Auf der Strecke war super viel Verkehr - gegen 21 Uhr kommen wir dann endlich an! Der Van setzt jeden in seinem Hotel/Hostel ab - ich hatte zum Glück ausnahmsweise mal schon eine Nacht im Lunas Castle gebucht, das hatte mir Luisa empfohlen. Die anderen haben es nämlich schwer etwas zu finden, alles ausgebucht. Das Hostel ist mega schön und ich werde herzlich empfangen. Es tut so gut aus den salzigen Klamotten raus, das Salz aus den Haaren zu waschen und frische Klamotten anzuziehen (ohne dabei umzufallen oder sich neue blaue Flecke zuzuziehen :)). Eine Dusche nach 5 Tagen, die weiß man dann wieder zu schätzen - mit Shampoo im Meer waschen ist eben doch was anderes :). Alles ist auch noch ganz komisch wackelig unter meinen Füßen, wann das wohl wieder nachlässt!? Ich melde mich noch bei allen zurück und schlafe dann auch bald ein.Read more

  • Day364

    Segeltörn von Panamá nach Colombia

    May 30, 2018 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

    24. - 30. Mai 2018

    Vom kleinen Hafenörtchen Puerto Lindo läuft unsere Segelyacht Quest aus. Gerne wären wir länger in Panama City geblieben, aber für Ende Mai haben wir kein geeignetes Schiff gefunden: Entweder zu viele Passagiere für die Grösse des Bootes, Partyboot, kein Segelboot, bereits ausgebucht oder schlechte Bewertungen. Finally finden wir DAS perfekte Schiff und sind dafür gerne bereit, einige Tage früher wie geplant aus Panama abzureisen. Nur dieses Schiff hat unlimitiert Wasser an Bord, am meisten Platz und ausschliesslich Doppelkabinen (wobei Suti und ich im Salon schlafen). Nur der erste Eindruck vom schwedischen Captain ist etwas schräg: wir müssen uns alle morgens um zehn Uhr zur Vorbesprechung treffen, inklusive Passabgabe; die Besprechung geht zehn Minuten, der Treffpunkt zur Abreise wird jedoch erst auf sechs Uhr abends veranschlagt. Lange Gesichter bei unseren Mitseglern, da man in Puerto Lindo nun wirklich nichts machen kann. Zum Glück haben wir immer noch unser Hostel und können dort einen entspannten Tag verbringen und den Kolibris beim Nektar naschen zuschauen.

    Dann geht es los! Nach einem ersten feinen Kennenlern-Abendessen auf dem Segelboot, lichtet unser Captain den Anker und wir fahren los. Wir sind elf Personen aus der Schweiz, Frankreich, den USA, Schweden und Holland plus der schwedische Captain und die französische Superköchin und zukünftige Captin. Leider fahren wir mit Motor und ohne Segel, da der Wind fehlt. Dafür ist das Meer sehr ruhig, was unseren Mägen wiederum zugute kommt. Da es unter Deck dennoch stark schaukelt, schlucken wir vorsorglich Pillen gegen Seekrankheit;).

    Am nächsten Morgen befinden wir uns im Paradies. Um uns herum liegen mehrere kleine Inseln mit Kokospalmen und Sandstränden, viele davon unbewohnt. Das sind die San Blas Inseln, die noch zu Panama gehören. Beim Schnorcheln sehen wir viele Fische, sogar einen Hai (Nurse shark), und schöne Korallen. Die Farben sind kräftig, das Wasser warm und die Sicht gut. So geniessen wir die nächsten drei Tage mit essen, schnorcheln, lesen und sünnele. Immer wieder fahren wir andere San Blas Inseln an. Bei einer gehen wir an Land und kriegen vom dortigen Inselchef einen Coco Loco. Eines unserer leckeren Abendessen wird im Boot herangepaddelt: Lobster (Langusten) - ein Traum. Weniger ein Traum war die eine Nacht, in der wir von Sandflies (kleinen, extrem fiesen Sandmücken) überfallen werden. Sabinas Beine und Arme sind übersät, das Jucken ist fast nicht auszuhalten.

    Danach ist das kurze Paradiesleben vorbei und wir fahren (leider nur kurz mit gehisstem Segel) einen Tag und eine Nacht durch, bis wir im Hafen von Cartagena ankommen. Das letzte Abendessen wird serviert, das letzte Mal strecken wir die Beine im Salon aus, das letzte Frühstück wird angerichtet und dann setzen wir unsere Füsse das erste Mal auf kolumbianischen Boden. ¡Bienvenidos, chicos!

    Memories: In Colón 200$ aus Rucksack gestohlen.
    Read more

  • Day145

    Puerto Lindo - 3 Tage Warten

    January 18 in Panama

    Ab Panama geht es am Land nicht mehr weiter. Um nach Kolumbien zu kommen braucht man ein Boot oder ein Flugzeug.

    Wir wollen segeln. Ein passendes Boot zu finden war aber gar nicht so leicht. Viele Kapitäne stopfen ihre Schiffe voll wie Sardinenbüchsen mit 15-25 Passagiere auf einem Schiff. Das wollen wir auf keinen Fall.
    Deshalb hatten wir schon vor Wochen mehrere Kapitäne angeschrieben.

    Von den Schiffen die uns zusagten war der erste verfügbare Slot am 19.01.18 auf der "La Perla". Fast 10 Tage mehr als geplant haben wir deshalb schon in Panama verbracht. - und jetzt heißt es noch mehr warten. Auf dem Meer tobt ein Sturm.

    Aber in Puerto Lindo lässt es sich aushalten. Wir beziehen unsere Kabine auf dem Schiff und lernen die anderen Passagiere kennen.
    Eine angenehme und lustige Gruppe. Glück gehabt.

    Damit es uns nicht langweilig ist spendiert der Kapitän ein Ausflug auf die Isla Grande. Wir erkunden Strand und Umgebung und die Wartezeit fühlt sich eher an wie Urlaub.

    PS: die Kids haben das Geld nicht von uns sondern haben es am Strand gefunden. Wollten aber unbedingt damit fotografiert werden. 60 USD ist auch ein gutes Sümmchen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Garrote

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now