Panama
Ground Creek

Here you’ll find travel reports about Ground Creek. Discover travel destinations in Panama of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day213

    All aboard!

    December 2, 2018 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

    Living on a sailboat for 2 days with Analia and Marcelo was an incredible experience. They were such nice people, it was really enriching to get to know them and their experiences, and sailing with them was a lot of fun and we learned some stuff! Sleeping on the boat, in a remote place, with the window wide open above you means each time you wake up you are looking directly at the stars. And so many stars. Unless the reason you woke up was the rain falling on you. At night we could have fun watching bioluminescence in the water and in the early morning we had the beach all to ourselves for snorkeling with dozens of starfish. Unforgettable!Read more

  • Day25

    Bocas del Toro

    January 29, 2018 in Panama ⋅ ⛅ 24 °C

    Mit den Rädern sind wir die Insel abgeradelt.
    Surfen, Entspannung, Party (mit gratis Vodka Cranberry für Frauen) und eine großartige Unterkunft mit noch großartigeren Hosts und zuckersüßem Katzenbaby.

  • Day24

    Starfish beach

    May 29, 2017 in Panama ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute hat Fabi nochmal einen Termin im Krankenhaus. Sie sollte sich heute noch einmal vorstellen, um die Urinprobe abzugeben, um diese dann im Labor analysieren zu lassen.

    Nun zu mehr ist es auch wirklich nicht gekommen. Es ist einfach unglaublich. Um sechs saß Fabi da und hat ihre Probe abgegeben. Um 10 sollte sie wieder hin. Aber um halb zwölf waren immernoch keine Ergebnisse da. Sagen tut einem auch keiner was, nur unfreundliche Leute.

    Als Fabi dann zum Hostel zurück kam hat es auch endlich aufgehört zu regnen. Unsere Idee war es eigentlich heute mal die Räder auszuleihen und dann mit dem Fahrrad bis zum Playa Boca del Drago zu fahren. Auf dem Weg in die Stadt gehen wir noch am Krankenhaus vorbei und holen den Befund vom Labor. Auf dem dann eigentlich inhaltlich nur steht:

    Bakterien: muchas (viele)

    Ein Arzt ist für heute auch nicht mehr verfügbar. Alle Termine sind vergeben. Wir können morgen früh um sechs wieder kommen und einen Termin vereinbaren. Es ist doch der absolute Wahnsinn, dass man für die Auswertung einer Urinprobe drei Termine an drei verschieden Tagen wahrnehmen muss. Unglaublich. Immerhin hat die Untersuchung der Urinprobe nur 4$ gekostet.

    Also gut gehen wir mit dem Rezept einmal in die Apotheke und fragen da nach. Die sollen hier wohl die besseren Ärzte sein. Hier bekommen wir eine halbwegs gute Beratung von einem Chinesen, der außer Medikamenten auch Smartphones und was das Herz begehrt, in seinem Laden hat. Er hilft uns so gut er kann.

    Wir sind eigentlich schon auf dem Weg nach draußen, als wir noch einem älteren Pärchen in die Arme laufen, die hier auch Medikamente holen wollen.

    Sie sind von dem Apotheker völlig überzeugt und waren in Panama City und hatten da kein Glück mit den Apothekern. Sie empfehlen uns, wenn wir etwas kaufen wollen, dann sollten wir ihm vertrauen.

    Also gut nehmen wir Antibiotika mit und verlassen uns auf die Aussage der beiden. Viel falsch machen kann man ja nicht. Bzw können wir eh nix anderes machen.

    Danach machen wir uns dann auch endgültig auf den Weg zum Strand. Die Fahrräder sind uns für die kurze Zeit zu teuer und wir bevorzugen es nun doch mit dem Taxi zu fahren.

    Als wir dann den Weg auf uns nehmen, sind wir froh, uns fürs Taxi entschieden zu haben. Es ist eine 18km lange Huckelpiste, die dann auch noch bergauf führt und man eigentlich nichts besonderes zu sehen bekommt, außer ein paar Menschen, die hier draußen leben und ein paar Häuser die aus Plastikflaschen gebaut wurden. Diese sind ziemlich interessant anzuschauen, aber leider sind wir mit dem Taxi zu schnell daran vorbei gerauscht.

    Die Fahrt über die Huckelpiste ist eine Qual für Mensch und Maschine. Unser Fahrer scheint regelrecht die Löcher zu suchen, um seinen Pick Up auf die Probe zu stellen. Auf dem Weg erledigt er nebenbei noch seine Freizeitgeschäfte und bringt den Menschen ein paar Liter Benzin aufs Land.

    Wir kommen dann endlich an und haben noch eine halbe Stunde Fußmarsch vor uns. Der Weg führt uns vorbei an einem schönen Palmenstrand mit weißen Sand und türkisem klaren Wasser.

    Als wir dann am Starfishbeach ankommen, sehen wir die Seesterne bereits im klaren Wasser auf Grund liegen. Hier gibt es einige gelbe und orangene Exemplare zu sehen, die gleich in der Nähe des Badestrandes liegen. Wunderschön sind sie anzusehen. Leider verleiten sie auch einige Menschen, sie anzufassen, obwohl es strengstens verboten ist und überall angeschrieben steht.
    Wir schauen uns die Gesellen von oben an und sind wirklich erstaunt über diese urkomischen Lebewesen.

    Am Strand bleibt uns noch etwas Zeit zum sonnen und lesen. Die geniessen wir auch so lange sie da ist. Hier ist es doch immer wieder ganz schön regnerisch, was uns hier in unseren Vorhaben etwas einschränkt. Eigentlich wollten wir gern einmal noch schnorcheln gehen oder so etwas in der Richtung machen, aber das Wetter bremst uns da regelmäßig etwas aus.

    So nehmen wir es eben wie es kommt und machen das Beste draus.

    Zurück geht's im Sammetaxi das uns am Supermarkt rausschmeißt. Zu Abend machen wir heute Nudelomelette.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ground Creek

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now