Panama
Mata Francés

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day4

      Baumhaus-Leben in Caldera, Chiriquí

      March 14 in Panama ⋅ ☀️ 30 °C

      Den gestrigen Morgen haben wir noch in Panamà City verbracht und sind durch das Bankenviertel gelaufen. Da gestern Sonntag war, war die komplette Brücke am Panama-Kanal gesperrt und es waren super viele Menschen mit Fahrrädern, Inlinern oder joggend unterwegs (bei ~ 34 Grad). Wir haben uns dann auch dazu entschieden spontan Räder zu leihen und haben noch eine Fahrradtour entlang des Kanals gemacht. Mittags sind wir dann mit Faruq, unser neu gewonnener super hilfsbereiter Uber-Kontakt in Panama City, zur Albrook Busstation gefahren. Von dort fuhr unser Bus nach David. Leider haben wir 7,5 Stunden gebraucht und mussten dann noch ein Uber zu unserer Unterkunft nehmen, sodass wir um 21 Uhr nach 8,5 Stunden endlich ankamen. Supermärkte oder Restaurants gab es leider nicht, sodass wir dann einfach mit leeren Magen direkt in unserem komplett offenen Baumhaus über dem Caldera River bei Flussrauschen schlafen gegangen sind.
      Heute morgen sind wir nach Boquete gefahren und machen nun nach Kaffee und Frühstück im Buckle Tip Coffee Studio unsere 1. Wanderung hier.
      P.s.:
      Die Schuhe habe ich noch gewechselt nachdem unser Host Frank mir erzählt hat, dass der Nachbar wegen einem Schlangenbiss im Zeh gestorben ist. 🥲
      Read more

      Traveler

      🙈

      3/14/22Reply
      Traveler

      🥰

      3/14/22Reply
      Traveler

      Wow!!!

      3/15/22Reply

      Mega cool! Hach, da erwacht die Reiselust! [Jenni]

      3/16/22Reply
       
    • Day161

      A lazy day in Panama

      February 15, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

      Today, we decided to do nothing but relax. We started the morning with a coffee at the pool watching the sunrise. Afterwards, we had breakfast, did some research for the last days in Panama and went swimming in the pool. In the afternoon, we exchanged lots of information about possible routes and places to stay or visit with Jonny and Becky.
      For dinner, Jonny and Becky spoilt everyone with a yummy Shakshuka. We closed the night again with a round of Mexican train.
      Read more

      Traveler

      Herbert bist du gerade am Verlieren, oder geht es darum, wer die meisten Steine sammelt? 😉

      2/17/20Reply
      Traveler

      Sieht sehr entspannend aus. 👍😎

      2/17/20Reply
      Traveler

      Ich hab fürs Bild ein paar Steine dazu gelegt. Eigentlich war mein Brett schon leer 😜

      2/17/20Reply
      Traveler

      Das war es in der Tat 😁

      2/17/20Reply
       
    • Day162

      Exploring Boquete

      February 16, 2020 in Panama ⋅ ☀️ 30 °C

      Jonny and Becky left after breakfast this morning and we decided to go to Boquete to have a look at this nearby mountain village. It's only some 20km away, but the climate is a lot different as it's higher up in the mountains. There is a constant rain or mist which is quite refreshing.
      Max and Ken gave us a lift up, as they went to a music festival there, so we had another day off the bikes. We walked around, looked at the fair grounds where they had a flower festival last month and peaked into some coffee and chocolate shops. Herbert was impressed by the beer selection in the supermarket. In general, the supermarket had lots of different products - a way better offer than any of the other supermarkets we had seen in Panama before.
      After some hours of exploring, we took the bus back to Dolega. We went for a swim, fed the dogs and cooked Bratkartoffeln for everyone for dinner.
      Read more

      Traveler

      Flens, ich fass es nicht!

      2/18/20Reply
      Traveler

      Und Paulaner und Erdinger... Wir waren auch überrascht!

      2/18/20Reply
       
    • Day160

      Looking for an exchange office

      February 14, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

      Our day started with a nice ride through the region South of the Panamerican Highway to avoid traffic. The flat and slightly downhill route combined with very few cars made it easy for us to look at the scenery while cycling. The road wasn't the smoothest, but so much better than cars on the highway!
      First, we went to Puerto Pedegral to see the mangroves and wetlands there. We were a bit disappointed as most of the area was locked, so there wasn't much to see.
      Next, we headed to the city of David. What a nightmare! So much traffic and really crazy drivers! No fun to cycle here - how should we survive Panama City??
      We also looked for a place to exchange money as we had missed this at the border. But after checking several banks and shops with no luck, we gave up. Hopefully, we can find something in Panama City.
      As we didn't like David, we decided to go straight North towards Dolega where we could stay with Max and Ken. The highway was busy again, no fun cycling. We were a little frustrated because of the experience in David and a busy highway with more crazy drivers and headwinds, so pulled over at a supermarket. In this moment, a car stopped, a lady jumped out and gave us a coke each. They had seen us struggling on the road - how nice! 2 minutes later, another family came and gave us some pastries. We were thinking of just staying at the supermarket, seemed to be a great place for hungry and thirsty cyclists 😂
      However, we continued and passed a bridge over a river. Quite some locals bathing, so we joined them, before continuing to Dolega. Here, we were welcome by Becky and Jonny, a cycling couple from the UK who are also staying here and are heading North towards Canada. Perfect, so we can exchange recommendations! We jumped into the pool and shared a beer before Max and Ken arrived. They had been on a music festival during the day. The night, we spent playing "Mexican train", a version of dominos, with everyone. What a nice day in the end!
      Read more

    • Day4

      Caldera Hot Springs & Jungle Trail

      March 14 in Panama ⋅ ☀️ 29 °C

      So langsam haben wir uns in unser Baumhaus-Leben irgendwo im nirgendwo eingelebt. Nach einem Einkauf in Boquete sind wir vorgestern doch erst mit dem Bus zurück zur Unterkunft gefahren. Anschließend haben wir eine Wanderung zu den Caldera Hot Springs gemacht, wobei die Wanderung leider bei der Mittagshitze komplett über die Hauptstraße ging bis wir nach 1,5 Stunden endlich in das Wandergebiet kamen. Es ist echt super heiß (~35 Grad) und alles ist demnach tausendmal anstrengender. Die hot springs sind natürliche Wasserquellen mit ca. 40 Grad in der Nähe des Caldera-Flusses. Obwohl uns super warm war waren wir trotzdem kurz drin, damit wir es wenigstens einmal erlebt haben. Der Rückweg war dann wieder entlang der Straße, wobei es da schon kühler und angenehmer war. Außerdem sind wir vielen Anwohnenden begegnet und konnten einen Einblick in das Leben hier gewinnen. Alle Menschen hier haben Tiere; Hunde, Katzen, viele Hühner mit Küken, die frei herumlaufen, Kühe und Pferde. Die Pferde stehen tatsächlich mit Westernsätteln gesattelt vor den Häusern und werden hier scheinbar als Fortbewegungsmittel genutzt. Wir waren dann passend zur Dunkelheit zurück am Baumhaus und haben noch gekocht. Schlafen gehen wir hier meistens schon gegen 21 Uhr.
      Gestern sind wir mit einem Jungle Trail in den Tag gestartet, wo wir vor allem riesen Insekten gesehen haben. In der Mittagszeit haben wir am Fluss gelesen, die Umgebung hier ist echt wunderschön. Nachdem wir dann noch am Fluss entlang gewandert sind (wie der Tiger und der Bär, hehe) haben wir gekocht und uns auf die Weiterreise zu unserer Blockhütte bei den Los tres casacadas vorbereitet. Da geht es jetzt hin mit einem stopover bei einer Kaffeeplantage. 💜
      Read more

    • Day115

      Leuchtturm und Haarschnitt :-)

      July 3, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      Eine kurze Busfahrt von Bajo Boquete entfernt steht ein Leuchtturm im Nirgendwo... den hatte ich von Weitem bei der Anreise bereits gesehen und mir vorgenommen, mir diese Kuriosität anzuschauen. Bei näherem Hinsehen ist der Turm ein Aussichtsturm, der Teil eines kleinen Vergnügungsparks fürs Kinder ist. Die Aussicht von oben auf die Landschaft war wunderschön. Ich frage mich nur, welche Familien hier mit ihren Kindern herfinden... der Park steht wirklich mitten in der Pampa und bietet keinen Sonnenschutz! 🌞🤒
      Am Abend habe ich mir dann den Gang zum Frisör erspart und habe Naomi und Silvi an meine Haare ran gelassen. Die beiden hatten ihren Spaß daran, den Spiegel wie bei Germanys Next Topmodel abzuhängen. 🤣 Aber sie hatten auch ein geschicktes Händchen und ich bin wirklich glücklich mit dem Ergebnis! 💇🏼‍♀️😊
      Read more

      Traveler

      Sieht aus wie Spielzeug.😳

      7/12/19Reply
      Traveler

      Stimmt... jetzt wo du es sagst? 🤔🤣

      7/12/19Reply
       
    • Day130

      Alto de Boquete - 2 Tage

      January 3, 2019 in Panama ⋅ ☀️ 27 °C

      Warum sind wir nach alto Boquete... ? Vieles hier schreibe ich aus der Retrospektive und um ehrlich zu sein. Ich weiß es nicht mehr.

      Schön war es auf jedenfall. Schön und gemütlich. Wir wohnten in dem coolen Hostal. Dank eines Fehlers auf Booking.com für 4 Euro die Nacht. Die Angestellten vor Ort fanden es selbst witzig. Also gute Stimmung. (Die Chefin wohnt in Amsterdam und ist wohl ne Zicke).

      Faultiere konnte kann man angeblich sehen. Wir habe hier aber keins getroffen. Deshalb hab ich fürs Foto eins nachgespielt. War auch nicht weiter schlimm in Costa Rica und im Laufe der Reise hatten wir etliche gesehen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Mata Francés, Mata Frances

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android