Peru
Aguas Calientes

Here you’ll find travel reports about Aguas Calientes. Discover travel destinations in Peru of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

115 travelers at this place:

  • Day9

    Tag 3 und 4 waren sehr abwechslungsreich und wieder voller Eindrücke: nach einer feuchtkalten Nacht wurde es schnell wärmer und wir wanderten durch eine immer dichtere Vegetation. In Santa Teresa könnten wir uns in heißen Quellen von den Strapazen der letzten Tage erholen und haben dann erst am Lagerfeuer und dann in der überraschend entwickelten Barszene von Santa Teresa gefeiert. Am 4. Tag folgte noch eine schöne Wanderung durch Kaffee- und Bananenplantage zu einem ersten Blick auf Machu Pichu und abschließend 10 km direkt an den Bahngleisen nach Aguas Caliente...Read more

  • Day18

    Salkantay Trek III

    October 25 in Peru

    Auch der dritte Tag unseres Treks begann pünktich um 5 Uhr mit dem gewohnten Coca Tee 🍵 Danach ging es nach einem leckeren Frühstück in den Jungle. Der Wechsel von Felsen zu massenhaft Grün war sehr schön! Wir konnten Avokados, Bananen, Granadillas und Orchideen quasi beim Wachsen zuschauen und Wasserfälle bestaunen. Auf einer Kaffeeplantage bekochten unsere super Köche uns zum letzten Mal (das Essen werden wir vermissen!) und wir machten uns auf den Weg nach Aguas Calientes - dem Eintrittstor zu Machu Picchu. Dazu ging nach 16km Jungle Tour weitere 10km an den Schienen entlang. Kaputt und voller Erwartungen für den nächsten Tag fielen wir nach der ersten Dusche seit 3 Tagen müde ins Bett.Read more

  • Day19

    Inka Trail

    August 22 in Peru

    Heute werden wir um 5:30 von unserem Guide Silvio abgeholt. Wir wandern wirklich nur zu dritt den Inka Trail hoch zum Machu Picchu! Mit dem Zug 3 Stunden von Cusco und schon springen wir (wortwörtlich) aus dem Zug auf den Anfang unserer Wanderroute.
    Es ist wirklich schön den ganzen Tag zwischen den Bergen hindurch zu wandern! Zwar haben wir ein bisschen viel Ballast dabei, da wir Silvio gestern nicht glauben konnten, dass es heute echt warm wird. Naja also gehts im T-Shirt hoch..
    Das erste Inka Dorf, das wir passieren gefällt uns Mega gut! Hinter einem Wasserfall und mit unzähligen Bergen im Hintergrund eine wunderschöne Kulisse!
    Dort machen wir auch eine kleine Pause und essen wenig später unseren Snack. Danach ist es nur noch gut 1 Stunde bis zum Sonnentor. Es ist schon wirklich unglaublich auf einmal Machu Picchu durch die Tore zu sehen. Eine kleine Fotosession an der typischen Postkartenaussicht später, nehmen wir auch schon den Bus nach unten ins Dorf. Machu Picchu selbst werden wir erst morgen besichtigen. Grade haben wir noch mit Silvio was gegessen und sind jetzt pappensatt und sehr sehr müde. Liegen also mal wieder um 8 Uhr sehr glücklich im Bett 😄
    Read more

  • Day155

    Machu Picchu at last

    November 5 in Peru

    Picking up from yesterday's post, after the salt mines we visited Moray, an agricultural site where the Incas took advantage of natural formations to create greenhouses of sorts. We then had lunch, followed by a visit to Ollantaytambo, another archeological site.

    After that, we made our way to the nearby IncaRail tourist train that took us to Machu Picchu Pueblo. We arrived at our very posh hotel and had dinner. I crashed hard because we had an early go this morning.

    We left the hotel at 6:30 to take a short bus ride up the mountain. What we found there, like everyone before us, was...Amazing. Magnificent. Awe-inspiring. Temple of the Sun, Room of the Three Windows, Condor Temple, the Inca's Palace [Inca means King; the people are called Quechuan for their language], the Intihuatana stone...so many aspects to the city.

    Machu Picchu is incredible and is on a ticking clock for tourists. Very soon, maybe within two years, tourists will no longer be able to walk within the walls. They will only be allowed to take photos from above. If this is on your bucket list, move it to the top.

    Another once in a lifetime experience complete.

    We're at lunch in the Pueblo now. Yummy.

    So long [for now] and thanks for all the fish. ✌️
    Read more

  • Day30

    Die heutige Fahrstrecke beträgt 30 km. Wir benötigen dafür 1,5 Stunden, denn wir fahren ausnahmsweise mit dem Zug. Einem sehr schönen, sehr langsamen und sehr altmodischen Zug. Was Ihr seht: Der Wagon ist dank Panoramascheiben lichtdurchflutet. Was Ihr nicht hören könnt: Rhythmisches Rattern, unterlegt mit Panflötenmusik aus knackenden Lautsprechern ... trotz der grandiosen Umgebung kämpft der halbe Zug damit, die Augen offen zu halten. Man kann es nicht anders sagen: Der Zug ist aus der Zeit gefallen, und das ist herrlich. Nicht zu vergessen: Der Service ist beachtlich. Kleine Trittstufen erleichtern den Einstieg, im Abteil wird später Kaffee, Kokatee und Rübenkuchen gereicht.

    Unser Zielort ist Machu Pichu Pueblo, von dort starten wir morgen früh zum touristischen Mega-Highlight Perus (Südamerikas?): Machu Pichu.
    Read more

  • Day22

    Aguas Calientes

    April 20 in Peru

    Nachdem wir mit dem Bus in Hidroelectrica angekommen waren, ging es weitere 2 Stunden zu Fuß an den Bahngleisen des Zuges weiter.
    Von hier aus konnte man schon Teile von Machupicchu sehen. Die Stadt wirkt mehr wie Disneyland irgendwo in der Wildnis.
    Eine warme Dusche im Hostel tat verdammt gut nach den 3 Tagen.
    Die 30km Strecke von heute merkt man trotz des überwiegend flachem Gelände sehr.

  • Day19

    Unser Inka Rail

    March 28, 2017 in Peru

    Man oh man - der Weg vom hydro electrica bis nach Agua calientes hatte es ganz schön in sich! 11 km durch den Dschungel entlang der Bahnschienen. Aber erstmal von vorne. Wir starteten heute morgen um 7 von unserem Hotel mit dem Taxi zu einem kleinen Busbahnhof. Kaum ausgestiegen wurden wir sofort vollgequatscht , dass wir doch mit dem kleinen Bus nach Santa Maria fahren sollten. Nagut, dachten wir uns und stiegen ein. Nachdem der Busfahrer nochmal eine Runde gedreht hatte, um den Bus vollzubekommen, starteten wir. 4 1/2 Stunden die Berge herauf und herunter. Zu unserem Erstaunen fuhr der Busfahrer für peruanische Verhältnisse gemäßigt - fast wie in Deutschland 😁 Kaum sind wir in Santa Maria ausgestiegen, da wurde uns schon eine Taxifahrt zum Wasserwerk - von wo aus wir dann gelaufen sind - angeboten. Der Preis war in Ordnung, also sagten wir zu. Wir wurden dann nochmal umdisponiert in ein anderes Auto und saßen dann zu 4. hinten. Passt schon. Die Fahrt ging dann auf einer geschotterten Gebirgsstraße entlang und alles war wie gewohnt - durchgeschüttelt, Kurven geschnitten und Minivans überholt. In Santa Teresa gab es nochmal einen Fahrerwechsel und wir landeten eine halbe Stunde später am Wasserwerk, von wo wir unsere 3 stündige Wanderung begannen. Sehr spannend! Zwischendurch kam uns immer mal der Zug "Peru Rail" entgegen, ansonsten war es eher eintönig. Völlig erschöpft haben wir nun im "supertramp" in einem Hostel eingecheckt und genießen ein kaltes Bier, bevor es morgen früh wieder viele hunderte Stufen aufwärts nach Machu Picchu geht.Read more

  • Day13

    Inkaterra - Aguas Calientes

    September 27 in Peru

    Am Abend und im Regen erreichen wir unser Hotel Inkaterra in Aguas Calientes. Manchmal gibt es wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Obwohl wir es diesmal nicht gebucht hatten, bekommen wir eine Suite inklusive Private Hot Pot im Garten. Wir sind hin und weg... 😍
    Dass Aguas Calientes heiße Quellen zu bieten hat, das wussten wir. Dass wir dafür aber keine Zeit haben werden auch. Deshalb befinden sich die Badesachen natürlich in Cusco im Hotel im Koffer.
    Ein schnelles Abendessen später sitzen wir mit unserem Welcome Drink nackig im privaten Pool. Wie cool ist das denn? 😎

    Morgen gehts auf nach Machu Pichu, und wir hoffen inständig, dass es nicht regnet 🙏
    Read more

  • Day14

    Aguas Calientes

    September 28 in Peru

    Den Rest der Tages vertreiben wir uns in Aguas Calientes. Tatsächlich gehen die Züge zurück nach Cusco nur am späten Nachmittag. Wir haben ein inkludiertes Mittagessen, und bummeln danach einmal über die Tourirennmeile. Aguas Calientes ist eine Mischung aus Vergnügungspark und Touristenspektakel, hier möchten wir wirklich nicht länger als nötig bleiben. Zu guter letzt setzen wir uns in die Lobby unseres Hotels, da gibt es wenigstens ein halbwegs anständiges Wifi, und vertreiben uns die Zeit bis zur Rückfahrt mit Lesen und Footprints.Read more

  • Day6

    Inka Trail

    July 26 in Peru

    05:30 Abreise Richtung Chachabamba, von dort Aufstieg zum Sonnentor Richtung Machu Picchu. Mehrfache Passkontrolle, Schantalle hat ihren vergessen, ich muss sie in den Zug schmuggeln, wo sie sich auch gleich ausbreitet.
    Nach Schlange stehen und warten geht es endlich los, der Weg ist erstaunlich gut befestigt. Dazu noch bestes Wetter mit genialer Aussicht auf die alten Inkastätten in den Bergen, denen wir uns langsam nähern.Read more

You might also know this place by the following names:

Aguas Calientes

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now