Peru
Chacra Colorada

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

4 travelers at this place

  • Day10

    Perurian Style

    June 9, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 16 °C

    In meinem Airbnb Apartment lebt neben Roxana und ihrem Sohn Mariano aktuell auch noch eine Freundin aus Frankreich. Vali. Vali scheint ein kompliziertes Leben zu haben, denn soweit ich es mitbekommen habe, hat sie eine Tochter die (bei ihrem Vater?) in Lima lebt und die sie regelmäßig aus Frankreich besucht. So wie jetzt auch.
    Bei einem Mittagessen erzählte mir Vali, dass sie gerade auch wegen der Arbeit in Lima ist. Sie hat ein Dokumentarfilm erstellt, den sie Ende der Woche präsentieren wird.
    Zu der Präsentation hat sie mich dann auch gleich eingeladen.

    Am Samstagnachmittag bin ich dann also mit Roxana in eine nennen wir es Rooftop Bar irgendwo in Lima gefahren, wo die Präsentation stattfand. Beginn war eigentlich um 17.30 Uhr. Zu dem Zeitpunkt waren aber gerade mal 6 Gäste da und es schien auch nicht so, als würde es jeden Moment losgehen. Im Gegenteil, es wurde sich noch angeregt über den nachhaltigen Anbau von Avocados, Honig und Chirimoyas unterhalten. Letztere wurde dann auch probiert. Que rico!
    Als eine Stunde später immernoch keiner da war und ich etwas verwundert auf die Uhr schaute, sagte Vali dann nur „it‘s the peruian hour“ und lachte dabei. Um kurz vor 19 Uhr kamen dann ein paar weitere Gäste und es ging endlich los.

    Der Film an sich war wirklich interessant, auch wenn ich nur Bruchteile verstanden habe. Es ging um die Region Cusco und die Zustände dort im Hinblick auf Politik/Korruption, Umwelt, Aufklärung der Menschen auf dem Land und Feminsmus.

    Danach wurde es aber noch interessanter. Erst folgte eine Schweigeminute, dann wurde ein Stuhlkreis gebildet, vor dem sich alle 20 Zuschauer versammelten. Der “Produzent” der Doku sagte ein paar Worte, von denen ich verstanden habe, dass jeder gleich ein Wort sagen soll. Ich hatte nur keine Ahnung zu was genau. Als ich dann an der Reihe war, zuckte ich nur die Schultern. Daraufhin erklärte mir Vali kurz, dass ich sagen soll was ich fühle. Aaah! Spontan kam mir nur “impressed” in den Sinn. Und der Kreis nickte zustimmend.
    Als nächstes folgten Auflockerungsübungen. Auf der Stelle laufen, sich strecken, sich beugen...10 Minuten lang. Fand ich etwas strange. Später habe ich erfahren, dass die Übungen dazu dienen sollten den Kreis aufzulockern und die Leute auf das was folgte vorzubereiten. Jeder sollte/konnte nämlich als nächstes seine Meinung zum Film oder der aktuellen Lage Perus äußer. Leider habe ich wieder nur Bruchteile verstanden. Mein Beitrag war „paso“ (ich passe). Und wieder verständnisvolles Kopfnicken.

    Alles in allem war es ein sehr interessanter, wenn auch seltsamer Abend der damit endete, dass wir zu 6 in einem kleinen KIA nach Hause gefahren sind (3 vorne, 3 hinten) und an jeder großen Kreuzung, an der der Verkehr stehen blieb, wurde es eine Person weniger. Ich schätze auch das ist einfach nur die normale peruanische Art.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Chacra Colorada

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now