Peru
El Puente

Here you’ll find travel reports about El Puente. Discover travel destinations in Peru of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day151

    Peru - viel mehr als Machu Picchu

    April 6 in Peru ⋅ ⛅ 30 °C

    Knapp einen Monat hat uns dieses Land in seinen Bann gezogen, wobei wir mehr als 10 Tage davon in Cusco und Umgebung verbracht haben. In dieser kurzen Zeit haben wir drei total verschiedene Welten kennengelernt - die Uros auf dem Schilfinseln, das Hochland rund um Cusco mit vielen indigenen Einwohnern sowie die Moderne und Wärme in Huacachina, Lima und Mancora. Ausser die Sprache und die Nationalität haben diese drei unterschiedlichen Welten meiner Meinung nach kaum Gemeinsamkeiten. Mit dem Dschungel und den Wandergebieten in den Anden gibt es noch weitere Facetten, die wir leider nicht auf dem Program hatten aber bestimmt nochmals total anders sind.
    Wir haben gefroren, geschwitzt, gelitten, genossen, (fein) gegessen, geshoppt und viele tolle Eindrücke mitnehmen können. Die Menschen sind freundlich, die Vergangenheit der Inkakultur beeindruckend und die Naturschätze überwältigend.
    Auch hier haben wir uns rund um die Uhr sicher gefühlt. Es ist schwierig, die Sicherheitseinschätzungen des EDA's nachzuvollziehen, die man besser nicht liest, wenn man nach Südamerika reisem möchte. Wir sind sicher auch vorsichtige Reisende, die nichts riskieren aber mit etwas gesundem Menschenverstand lebt es sich wirklich sehr angenehm.
    Auch die Busfahrten mit dem Unternehmen Cruz del Sur waren 1A und wir haben jede (Kino)fahrt sehr genossen.
    Peru ist bekannt für seine Küche und es gibt Besucher, die nur für "kulinarischen Tourismus" nach Lima kommen. Eigentlich wollten wir auch in einem (Lima hat zwei davon) der 10 besten Restaurants der Welt essen gehen. Doch das 18-Gang Menü ohne Getränke für knapp Chf 200.- hat das Budget dann doch etwas überschritten. Aber auch günstige Restaurants haben uns kulinarisch oft überzeugt.
    Das Leben ist relativ günstig. Menüs mit Vorspeise, Hauptspeise und frischem Fruchtsaft findet man fast überall zwischen 10 und 20 Soles (3-7 Franken). Manchmal lecker, manchmal langweilig. Sonstige Gerichte kosten zwischen 6 und 12 Franken. Für Übernachtungen haben wir meistens zwischen 15 und 30 Franken bezahlt für ein Doppelzimmer.
    Ganz so packen wie Bolivien konnte uns Peru aber nicht. Wir können auch nicht genau sagen woran es liegt - vielleicht am schlechten Wetter in Cusco und Umgebung, vielleicht weil wir mit Magenproblemen zu kämpfen hatten, vielleicht weil es teilweise sehr touristisch ist (Cusco vor allem), vielleicht weil wir vom Machu Picchu enttäuscht waren... nichts desto trotz ein fantastisches Land und in der Nicht-Regenzeit bestimmt noch viel eindrücklicher.
    Read more

  • Day73

    Hola Perú, hola Máncora!!

    September 27 in Peru ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach dem Dschungel folgte vor allem erstmal eins - Bus. Lange, lange Busfahrten.
    Von Lago Agrio (Ausgangspunkt Dschungel) bis nach Guayacil (im Südwesten Ecuador) : 16Stunden Fahrt.
    Von dort nach Máncora in Peru: 8 Std Fahrt.
    GREÄT :)
    Die Qualität der Busse ist wirklich hoch (man bekommt in Peru sogar wie im Flugzeug Essen serviert), ABER auf meiner ersten Fahrt hatte ich eine übergewichtige Ecuadorianerin neben mit sitzen, die 1,8 Sitze brauchte. War jetzt einfach mal gar nicht so cool. Naja, habs überstanden 😅 Grenzüberquerung usw war alles total easy. Und ich heilfroh, als ich dann endlich da war :)

    Bin gegen 17Uhr angekommen, hab mir ein Hostel gesucht (direkt am Meer!!) und auch wirklich nichts mehr gross gemacht außer den wichtigen Dingen, die es in einem neuen Land so zu erledigen gibt - Geld besorgt, neue Simkarte gekauft, Wäsche gemacht. Auch der Nächste Tag war entspannt: Sprung ins Meer, Frühstück, Yoga (so gut nach einer langen Busfahrt), mehr Meer, mehr Strand. Kleine Runde durch den Ort. Der hat mir richtig gut gefallen - durchaus Touri, aber auch sehr Hippie, sehr entspannt. Viele Tuk Tuks. In e sehr charmant :)

    Und abends, ihr dürft raten: es ging wieder in den Bus. Auf zu Busmarathon Nr. 2😁🙈 wieder ein Nachtbus, ein Tagesbus. Fast 24 Std.., 🙈auf nach Huaraz - ein Ort im Norden Perus direkt in der Nähe Cordillera Blanca. Eine Gebirgskette, die jedes Wanderherz (meins ist mittlerweile glaube ich auch eins) höher schlägen lässt. Da ich einen Freundin aus Deutschland, die Anne, (wir haben unsern Master zusammen gemacht) in Lima treffen wollte Anfang Oktober, musste ich mich ein bisschen beeilen.

    Aber unten erstmal Bilder von Máncora.
    Read more

  • Day35

    Mancora

    February 17 in Peru ⋅ ⛅ 29 °C

    Vanuit Ecuador zijn we de grens overgestoken naar Noord Peru. Daar zijn we een paar dagen in Mancora verbleven, een surf / party stadje met een mooi strand. Een aantal keer gesurfd en verder lekker gerelaxed.

    From Ecuador we crossed the border to North Peru. There, we visited Mancora, a surf / party town with a nice beach. We surfed a bit and furthermore took it easy and relaxed.Read more

  • Day33

    Mancora

    December 28, 2016 in Peru ⋅ 🌫 0 °C

    Well we arrived around 1030pm so booked an air bnb and thee place was below par. We walked around the town and found a few bars all playing extremely loud music but nothing all that appealing. Reggaetonk is the main style but it's nothing like reggae. In the morning we decided to bail on Mancora as it felt very touristy in a b grade gold coast way.
    We will head down to Lobitos.
    Read more

You might also know this place by the following names:

El Puente

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now