Peru
Laguna Huacachina

Here you’ll find travel reports about Laguna Huacachina. Discover travel destinations in Peru of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

146 travelers at this place:

  • Day72

    Huacachina

    December 21, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 28 °C

    Sahara-Feeling in Peru. Wir sind in Huacachina, der einzigen natürlichen Oase Südamerikas mit über 100 Meter hohen Sanddünen. Der Aufstieg in der Mittagssonne ist eine einzige Quälerei, die Aussicht auf die Wüstenlandschaft dafür Einzigartig.

  • Day163

    Huacachina

    January 13 in Peru ⋅ ⛅ 29 °C

    Huacachina esch ehn Oase i de peruanische Wüesti. D Lüüt chömed normalerwiis wäg de tolle Vergnüegigsahgebot wo mer ih de Dünene cha unternäh. Au ich ha mich für ehn Buggy und Sandboarding Tour ahgmälded. Es hed eidüdig Spass gmacht! Üse Fahrer esch mit einere Gschwindigkeit d Düne derab düsed hed kurve gnoh und richtig Gas gäh - do esch d Silverstar glatt nüt degäge 😅. S Sandboarding esch denn chli weniger krass aber au lustig gsii. Mer sind uf ehm Buuch mit ehm Board d Düne derab.

    Am Morge nach de Tour han ich mich denn no zäme grisse und bi anstatt ah Pool z ligge d Düne deruf gloffe und ha d Ussicht überd Oase gnosse.
    Read more

  • Day57

    Huacachina - unsere Oase

    December 6, 2018 in Peru ⋅ ⛅ 29 °C

    Da sind wir also: in einer kleinen Oase bei Ica, 4 Stunden südlich von Lima. Huacachina heißt unser Domizil in der Wüste für 3 Tage.
    Nach dem ganzen Wandern und der langen Anreise aus Huaraz freuen wir uns sehr über die Abwechslung und unsere Oase in der Oase: das Banana‘s Adventure Hostel mit super Zimmer, leckerem Essen, einem schönen Pool und (fast am wichtigsten) ganz hervorragenden Pisco Sours. 😬 Wir müssen zugeben, dass das Nationalgetränk Perus zu unserem Lieblingsdrink avanciert. Erfrischend, kühl, nicht zu süß und nicht zu stark. 🙌
    Aber jetzt Schluss mit der Werbung...

    Hier gibt es nicht viel zu tun und das kommt uns sehr gelegen. Auf dem Programm stehen gerade mal eine Fahrt in ein Wein- bzw. Pisco-Gut und eine Sandbuggy-Tour während der man auf Sandboards die Dünen runter rutscht. Alles wird inklusive zur Zimmerbuchung von unserem Hostel angeboten und da sagen wir natürlich nicht nein.
    Wer uns kennt, kann sich vorstellen, welche Tour wir als erstes gemacht haben... Genau: die mit Alkohol. 😂 Vormittags um 11 sitzen wir also an unserem zweiten Tag in einem sehr touristischen Weingut, probieren Wein, der nicht nach Wein schmeckt, und Pisco bis zum Abwinken. Wir lernen unzählige spanische Trinksprüche, an die wir uns dank der ca. 20 verschiedenen Getränke, die wir verkosten, schon Momente später nicht mehr erinnern können. Sagen wir mal so: gelernt über Wein und Pisco haben wir nicht viel, aber hey: die Tour war inklusive und mittags schon leicht angedüdelt sein haben wir uns auch mal verdient. 🤪

    Als wir in Huacachina angekommen sind, war es schon dunkel und wir haben gar nicht gesehen, von welch riesigen Sanddünen diese Oase umgeben ist. Da war die Überraschung am ersten Morgen beim Öffnen des Vorhangs groß. Jetzt, zwei Tage nach Ankunft, erkunden wir die Wüste um uns herum mit Sandbuggies und Boards. Und diese Tour lässt wirklich keine Wünsche offen: pünktlich zum Sonnenuntergang düsen wir über die Dünen wie in einer Achterbahn. Wir dürfen zusätzlich insgesamt 6 Dünen Kopf voraus herunterrutschen. Dabei wird’s immer steiler und höher, aber das macht niemandem etwas aus - der Spaß ist einfach viel zu groß! 😬
    Wir waren beide eigentlich noch nie so richtig in der Wüste und sind begeistert von der Natur und der riesen Gaudi mit Buggies und Boards. Am liebsten würden wir eigentlich gleich nochmal von vorne anfangen!

    Bei guten Gesprächen an der Poolbar, sehr leckerem Essen und - natürlich - bei Pisco Sour lassen wir unseren Besuch in Huacachina ausklingen. Morgen gehts weiter nach Arequipa. Mit einem kleinen Abstecher nach Nazca. 😉
    Read more

  • Day130

    Wüstenfeeling in Huacachina

    March 18 in Peru ⋅ ☁️ 29 °C

    Sand, Sand und noch mehr Sand. Schon als ich gestern Abend aus dem Bus steige, sind die Straßen staubig und sandig. Huacachina ist eine kleine Oase mitten in der Wüste, umgeben von riesigen Sanddünen. Gäbe es den Tourismus nicht, würde dies hier wohl einer Oase aus 1001 Nacht gleichen.
    Ich mache mich heute morgen gleich auf, das Dörfchen zu erkunden und bin in 30 Minuten durch 😅
    Am Nachmittag treffen wir uns zu einer Buggytour, bei der wir auch das Sandboarden ausprobieren wollen. Gefühlt 100 Leute warten auf die Buggys und alle starten fast gleichzeitig.. die Buggys sind etwas anders, als in Brasilien, denn hier sitzen bis zu 10 Personen drinnen, anstatt hinten oben drauf. Die Sitzgurte sind nur hinten am Sitz festgeknotet und so kralle ich mich an den Seiten fest, um bei der rasanten Fahrt nicht die ganze Zeit hin und her zu fliegen 🙈 wie schon in Brasilien heizt der Fahrer, was das Zeug hält. Jede Minute droht das Fahrzeug zu kippen. Das Ganze ist wie eine Achterbahnfahrt – die Kuppen der Dünen nimmt der Fahrer gaaanz langsam, um sich dann mit Vollgas in die Abfahrt zu stürzen. Dann stoppen wir schließlich auf einer hohen Düne. Der Ausblick ist atemberaubend. In der Ferne sieht man die Stadt Ica. In der anderen Richtung nur Sand, Sand und nochmals Sand. Unser Fahrer setzt sich an den Rand der Düne und gibt uns zu verstehen, dass nun der Moment gekommen ist, indem wir mit unseren Holzboards die Dünen hinunterschlittern dürfen. Die erste Düne ist echt hoch und steil und ich warte erstmal ab, wie die anderen sich so machen 😁 ohne Snowboarderfahrung dürfen wir zwar nur auf dem Bauch hinunter, jedoch braucht es auch dafür schon etwas Mut 😬 nachdem die ersten heile die steile Düne hinuntergefahren sind und unten ein breiten Grinsen zu erkennen ist, mache auch ich mich bereit und düse mit Highspeed die Düne hinunter 💨 es folgen drei weitere Dünen, bevor es mit dem Buggy weiter zu einem nächsten Stopp geht, an dem wir den Tag mit einem wunderschönen Sonnenuntergang ausklingen lassen 🌅
    Read more

  • Day100

    Huacachina - eine Oase in der Wüste

    January 17 in Peru ⋅ ⛅ 28 °C

    Huacachina ist eine Oase mitten in der Wüste
    nahe der Stadt Ica, welche rundherum von hohen Sanddünen umgeben ist. Wir stehen morgens etwas früher auf, um schönes Licht für unsere Fotoaufnahmen zu haben und klettern auf die höchste Sanddüne hoch. Nach einer guten halben Stunde Frühsport (vor dem Frühstück), werden wir mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Wir posieren ein wenig für die Fotos, bevor wir die Dünen herunter rennen. Unten angekommen laufen wir noch eine Runde durch das kleine Urlaubsdorf, bevor es dann, nach dem Frühstück, wieder on the Road geht. Für uns war der Abstecher nach Huacachina ein prima Start in den Tag.Read more

  • Day139

    Sandbuggy und -boarding in Huacachina

    February 10 in Peru ⋅ ☀️ 29 °C

    Ica ist vor allem wegen der direkt außerhalb der kleinen Stadt gelegenen Wüstenoase (ich glaube, die einzige in ganz Südamerika) Huacachina bekannt.
    Allerdings entpuppte sich diese als nicht ganz so romantisch wie in meiner Vorstellung, sondern eher als eine einzige große Partyoase umgeben von Hostels, Hotels und vielen, vielen Touristen.
    Zum Glück hatte ich meine schöne, ruhige Unterkunft in Ica direkt gebucht und konnte dort ein bisschen die Sonne im Garten genießen.
    Zur Oase ging es für mich nur für die dort obligatorische Sandbuggy und Sandboarding-Tour - ein letztes Mal Action und jede Menge Spaß!
    Die Fahrt mit dem Buggy (nur als Beifahrer natürlich) war rasanter als gedacht und brachte die Gruppe ganz schön ins Kreischen und Lachen!
    Und auch das Sandboarding wurde nach kurzer Eingewöhnung auf einem kleinen Hügel noch recht spektakulär, als wir uns kopfüber eine sehr, sehr steile und ziemlich lange Düne hinunterstürzen durften!
    Auch wenn der Sonnenuntergang an diesem Tag wegen der Wolken ausfiel, doch eine schöne Tour und ein letztes Abenteuer in der Wüste!
    Read more

  • Day66

    Für ein Mal keine Steuer-Oase

    March 23, 2018 in Peru ⋅ 🌧 18 °C

    Der nächste Halt ist kurz. Ein Tag in der Spass-Oase Huacachina. Das ist wirklich eine Oase. Eine Art Teich mit Pedalos, romantischen Ruderbötchen und einer verträumten Promenade. Wir buchen zur Abwechlsung ein Ho(s)tel mit Pool, den wir denn auch für einen illegalen Morgenschwumm um 08:00 nutzen. Erlaubt wäre ab 09:00. Livin’ on the edge! Kosten für ein Doppelzimmer mit eigenem Bad? Unverschämt günstige CHF 17.-, dank Hopster-Bändeli. Endlich. Da für ein Mal der Spass im Vordergrund steht, kriegt Sue auch ihre heiss geliebte Pizza (zugegebenermassen die Beste die wir in Südamerika bisher gefunden haben) und ich meine noch heisser geliebte Montecristo zum Dinner. Ansonsten tun wir uns aus lauter Spass ein Wein- und Pisco-Tasting sowie Sand-Boarding an. Water-Boarding war ausverkauft. Zum Glück.

    Peruaner lieben alles was süss ist. Richtig süss. Der Typ hat erklärt wieso, irgendwas mit den Inkas, die sind hier an allem Schuld. Und falls nicht, waren es die Spanier. Habe aber nach einigen an Sirup und Port erinnernde „Weine“ alles wieder vergessen. Weine mit bis zu 17% Alkohol! Der Teil gefällt. Der Geschmack weniger. Grässlich, grässlich süss. Dafür macht das Motto der Stadt total Sinn: „If you are in Ica and don’t drink wine, what the fuck are you doin‘ in Ica?!“

    Noch geiler als das Ica-Motto ist allerdings die Fahrt im Sand-Buggy und der Ritt bäuchlings auf dem Sand-Board. Bereits nach wenigen Minuten schmerzen die Ohren aufgrund unentwegten Grinsens. Man kann gar nicht anders. Was ein Spass! Man trägt zwar ein paar blaue Flecken und einen Haufen Sand in allen Ritzen davon, aber der Spassfaktor ist enorm. Das wars dann aber auch schon wieder mit dem Spass. Also ab zum Hopster-Bus der uns nach Paracas bringt. Noch eine Idee für einen witzigen Abschluss des Abschnitts? Nein.
    Read more

  • Sep30

    Oasis de Huacachina

    September 30, 2018 in Peru

    Aujourd'hui, nous avons fait étape à l'incontournable oasis de Huacachina, célébrité du Sud péruvien. L'oasis en elle-même n'est pas aussi belle que le désert qui l'entoure, car celui-ci est magnifique.

    Avec la nuit dans notre auberge de jeunesse, nous avons eu droit à une balade en buggy dans les dunes et fait du sandboard.
    Le sandboard est une planche pour glisser/surfer sur les dunes. Il faut la cirer avec une bougie pour qu'elle glisse suffisamment. Mathias a fait du surf debout pour les premières descentes (vous vous doutez bien que Marion les à faites sur les fesses, sable ou neige même combat!) mais nous avions obligation d'être allongés pour les dernières qui étaient longues et surtout très raides. Ca allait très vite, on s'est bien amusé!
    Nous avons ensuite grimpé une grande dune entourant l'oasis pour voir le coucher de soleil. Le spectacle méritait notre l'effort: les couleurs étaient fabuleuses.
    Read more

  • Day17

    Huacachina, Pérou

    May 21, 2017 in Peru ⋅ ⛅ 26 °C

    Cette après-midi nous sommes allés monter une dune de sable. Pendant la montée moi je faisais plein de pauses car je devais attendre les autres. En haut la vue était magnifique. La descente était géniale. Au début je me suis laissé glisser et après j'ai couru. Après nous avons loué des planches et nous avons glissé!!! 

    Olivier

    PS: Huacachina est une oasis au milieu du désert, la côte sud du Pérou étant très aride.
    Read more

  • Day42

    Huacachina

    February 24 in Peru ⋅ ☁️ 28 °C

    Een oase midden in de woestijn, waar je kan buggyrijden en sandboarden. Ondanks dat zowel Marta en ik ziek waren toch een leuke tijd gehad toen we weer beter waren.

    An oasis in the middle of the desert where you can do sandboarding and drive in a buggy. Unfortunately we were sick most of our time here but still had a nice time after.Read more

You might also know this place by the following names:

Laguna Huacachina

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now