Poland
Białystok

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day29

    Weiterfahrt nach Bialystok

    June 29 in Poland ⋅ ⛅ 25 °C

    Schweren Herzens haben wir uns von unseren netten Campingplatz-Vermietern heute verabschiedet. Sie waren sehr freundlich und hilfsbereit zu uns und ihr Sohn wurde am selben Tag wie Martin geboren 😉😃 Zum Abschied hat jeder von uns ein Eis geschenkt bekommen und es gab natürlich noch ein Gruppenfoto 😊😃
    Den Mittagsschlaf der beiden Mäuse nutzend haben wir uns heute auf dem Weg nach Süden gemacht - in die Region Podlachien, welches die dünn besiedeltes Region in Polen ist, viele schöne (Ur-) Wälder hat und an Weißrussland angrenzt. Das größte Landtier Europas hat hier ein Zuhause gefunden : der Wisent!
    Bevor wir uns auf die Suche nach diesem Nationalhelden Polens (ich sage nur Zubrowka! 😅) machten, legten wir einen Zwischenstopp in der Stadt Bialystok ein.
    Am späten Abend fuhren wir raus auf's Land, um einen ruhigen Stellplatz für die Nacht zu finden.
    Read more

  • Day6

    Naar Białystok

    September 3, 2020 in Poland ⋅ ⛅ 20 °C

    Onderweg zijn we wezen wandelen in Biebrzański Park Narodowy (Biebrza Nationaal Park). We waren in een stuk waar er gevochten is in de Eerste Wereldoorlog. Zo hebben we twee oude forten gezien. Ook herkenden we een heleboel loopgraven.
    Halverwege de middag kwamen we aan in Białystok. Nadat we ingecheckt waren, gingen we een rondje lopen. Białystok is een minder leuke stad, dan dat we eerder gezien hebben. Maar toch hebben we nog een paar mooie dingen gezien.
    Read more

  • Day10

    Kurzvisite in Kaunas

    June 16, 2019 in Poland ⋅ ☁️ 24 °C

    Heute fahren wir mal 3. Klasse. Innerlich hatten wir uns schon auf Holzsitze eingestellt. Sie sind dann durchaus hart aber immerhin mit Polster bezogen.
    Von Daugavpils nach Litauen wollen mit uns nur noch wenige andere Fahrgäste. Richtung Vilnius füllt sich unser Zug allerdings kontinuierlich. Selbst an kleinsten Haltepunkten mitten im Wald steigen noch Leute zu.

    Die Umsteigezeit in Vilnius nutzen wir für ein paar Bilder vom sehr sauberen Bahnhof und einen Besuch im "Pfannkuchenrestaurant".

    Weiter geht's nach Kaunas, wo wir 3 Stunden Zeit für eine kleine Stadtbesichtigung haben, deren Abschluss ein Besuch in der Bahnhofskneipe ihr Ende fand. Dort wurden wir von einem Einheimischen auf die hohe Kriminalität hingewiesen und das wir unsere Wertsachen nicht offen sichtbar tragen sollten. Echt nett von ihm - in Kreuzberg hätte er sicher Schnappatmung bekommen.

    Während wir seit Finnland auf Breitspur unterwegs waren, geht es nun auf Normalspur weiter in Richtung Polen. Hier ist die einzige Möglichkeit, auf der Schiene in's Baltikum zu gelangen - und das auch nur am Wochenende.

    Den Grenzübertritt bemerken wir sofort, denn die Geschwindigkeit unseres bis dahin flotten Zuges veringert sich auf 60 und die Schienenstöße sind deutlich spürbar. Zusätzlich verabschiedete sich das Internet. Wir kommen der Heimat näher.

    In Białystok beziehen wir schnell unsere Zimmer und versuchen noch was zu Essen zu bekommen. Kein Problem in der knapp 300.000 Einwohner-Stadt, die niemand von uns vorher auf dem Zettel hatte. Die Altstadt ist sehr belebt und präsentiert sich ordentlich herausgeputzt.
    Read more

  • Day2

    Den1 Cesta do Polska III.

    May 8, 2014 in Poland ⋅ ⛅ 12 °C

    21:50
    Tak sa konecne ozyvam aj ja. Asi ste si vsimli, ze cestou blogovala Rebeka. Tak teraz opat ja. Celkovo mozem konstatovat, ze nasa dnesna put mala "bardzo dinamicni charakter" ;-). Hlavne ak odhliadnem od nasledujucich faktov:
    1. Poliaci nevedia, co je mimourovnova krizovatka, preto sa v pravidelnych intervaloch strieda maximalna povolena rychlost 100 (cesta) a 70 (pri pretinani dvoch ciest). A to az prilis casto ... Nakoniec sa ale vacsinou prepracujete k ceste pre motorove vozidla s povolenou 120-tkou alebo dokonca k dialnici so 140-tkou.
    2. Cesty su lemovane foto-radarmi. Visia vsade popri ceste ako take vtacie budky, striedaju sa zlte a sive.
    3. Cele Polsko je jedno stavenisko, vsade stavaju nove cesty. Takze za par rokov tu bude radost jazdit.
    4. Obchvat Varsavy, ktory je samozrejme tiez staveniskom, nas stal zdrzanie 58 minut ... ale aspon sme stretli partiu slovakov iducich na aute z hlohoveckou SPZ-tkou a cez otvorene okienko pokecali. Potom sme si vsimli, ze oni isli dalej juznym obchvatom Varsavy, t.j. asi smerovali na hranicny prechos Brest. Ten je najvytazenejsi, takze my pre kratsie cakacie doby valime smerom k prechodu Bobrovniki - Berestovica.
    5. Zdrzal nas aj dazd za Varsavou, ale zase sme boli odmeneni naozaj paradnou dvojitou duhou.
    6. Hoci mame pekne ubytovanie (a okrem nas je tu este partia fanusikov na aute so zilinskou SPZ), nevaria tu a pocas hodinoveho putovania sme nasli iba tri restiky, z toho dve boli zavrete a v jednej sa nedalo platit ani kartou ani euracmi. Hlavne ze sme naratali 6 otvorenych lekarni, 4 otvorene predajne specialneho alkoholu a asi 10 minimarketov. To ze sme pri tom do nitky zmokli uz bola iba ceresnicka na torte. Takze sme teraz dojedli schokobrotcheny a hladni ideme spat.

    No a este jedno pozorovanie ... Poliaci su asi z Marsu, lebo na vsetkych (teda aspon skoro na vsetkych) autach maju antenku ;-). A ja som si myslel, ze tak putuju iba za hranicami, aby usetrili za mobil.
    Takze ideme pomaly spat po dnesnych 856 km. Mame dost obavy zo zajtrajsku, nakolko aktualne sa na nasom prechode caka 5 hodin!!! (update od colnikov: cakalo sa 7 hodin). Nikde sa neda zistit, ci sa to tyka aj specialnej lajny pre fanusikov, ktora by mala byt zriadena. Kazdopadne poslali sme uz vopred elektronicky nejaky online migracny formular a chystame sa do fanusikovskej a zelenej lajny (cervena su komplikacie). Kedze nas caka 6 hodin cesty (necelych 400 km), ak by sme na hraniciach stvrdli 5 hodin, mame co robit, aby sme vobec stihli zapas s nasimi bratmi. Takze chceme vyrazit uz o piatej rano, tak dobru noc a drzte palce!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Białystok, Bialystok