Poland
Kazimierz

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day30

      Prague ➡️ Cracovie ➡️ Auschwitz ❄️

      April 6 in Poland ⋅ ☁️ 11 °C

      🇨🇿 Dernier jour à Prague avant de partir en direction de la Pologne !
      On décide de s’inscrire à un tournoi de beach-volley organisé par des étudiants en Erasmus ! On finit en 2ème position, et surtout on a fait de très belles rencontres et on s’est bien amusés 🏐🇫🇷

      Le lendemain, on plie bagage et on saute dans le train ! On y passera pas moins de 7h pour arriver enfin à Cracovie 🇵🇱

      Cette destination n’était pas prévue dans notre itinéraire, mais nous l’avons vite ajoutée à notre liste en voyant que les camps d’Auschwitz-Birkenau se trouvaient à seulement 1h de train de Cracovie.
      Au programme pour ces 3 jours en Pologne : 2 jours à Cracovie, et une journée à Auschwitz.

      On débute la semaine par la visite des camps : c’est une journée émouvante qui nous replonge dans l’Histoire 😢
      On en ressort assez troublés, mais surtout très instruits grâce à notre super guide polonaise 👩‍🏫

      On profite ensuite des deux derniers jours pour visiter Cracovie, ville très jolie qui nous fait parfois penser à Prague, grâce notamment aux bâtiments qui sont souvent assez colorés. Pour ne pas changer les bonnes habitudes, on goûte évidemment les spécialités polonaises et notamment les pierogis (sorte de ravioles), qui font l’unanimité 🤤

      Nous venons de quitter ce matin même Cracovie, et sommes dans le train en direction de Budapest, où nous réaliserons notre deuxième intervention la semaine prochaine dans l’école française Gustave Eiffel ! 🌍
      Read more

      Traveler

      On attendait avec impatience la suite de votre périple 🥰 un voyage plein d’émotions et de belles rencontres

      4/7/22Reply
      Traveler

      😢

      4/7/22Reply
      Traveler

      Très beau compte rendu de votre voyage et de belles photos merci de nous faire participer à votre périple.

      4/7/22Reply
      2 more comments
       
    • Day4

      Krakow Underground City

      March 6 in Poland ⋅ ⛅ 0 °C

      We spent a happy morning exploring the underground excavations of the 13th century Krakow hidden beneath the Krakow of today. Fascinating and very informative. Wonderful to see what lay beneath our feet.Read more

    • Day63

      Krakau

      August 31, 2021 in Poland ⋅ 🌧 14 °C

      Vo Danzig isches direkt fascht bis uf Krakau gange. Während dene 6h Fahrziit hets glaub nöd einisch ufghört regne und für Krakau und umgäbig hends extremi Niederschlagswarnige usegehh. Janu sind eus de Räge ja gwönnt… hend den aber spontan doch es Appartmenet , natürli wieder mit Whirlpool wanne 🤪, bueched. Tag 1 hemmer dem meh oder weniger untertage verbracht. Mir sinds s Salzbergwerk Wieliczka go besichtige. Seeeehr idrücklich gsii! De Michi isch sich zum Teil biz wie in Herr der Ringe vor cho. Mer gaht über div. Stäge bis zu 130 Meter id Tüüfi. S Ganze Bergwerk erstreckt sich über 250km Gäng und gaht über 350m id tüfi und stammt zum Teil usem 15te Jahrhundert. Die ältiste Teil womer cha besichtige stammt usem 16te Jahrhundert und au en Teil vo de Stützene sind guet 400 Jahr alt. DKunst womer gseht isch bis uf ei usnahm usschliesslich vo Bergmanne gmacht worde. Au s Salzwasser hetmer na derfe probiere, mit 320gram pro Liter isches aso nöd sehr schmackhaft gsii.
      Ad Oberflächi het eus denn en 4 stöckige Gruebelift beförderet. Selbstverständlich alles Coronakonform…. Hetis e Stäge geh, mir hetet fix d Stäge gnoh. Sooo vertrauenserweckend het de Lift nämli nöd usgseh 😅
      Am abig simmer den trotz Räge na go d Altstadt go erkunde. So viel Prachtbaute und Chilene dasmer amigs gar nöd so recht weiss wo aneluege und fast biz erschlage isch. Für en Städtetrip chömer Krakau aso nur empfehle.
      Tag 2 hemmer Wöschtag unter anderem gha entli mal imene Wöschsalon wäsche xD wiiter simmer na chli ide Stadt umegwatschlet und ah ungefähr 1000 Bruutmode gschäfter verbii cho. Da isch am Michi ufgfalle daser fürd Hochziit vo Dieters next Jahr, ja no en Ahzug bruucht. Zack inen Lade eine Ahgleit, au vode Ines für guet befunde worde und de Michi het jetzt en Ahzug us Pole 😂

      Ufem Weg in Richtig Slowkaei hets na en Abstecher uf Auschwitz geh. Eifach nur unvorstellbar wemer bedenkt, dass elei in Auschwitz über 1.1 Millione Mensche, gröschteteils vergast worde sind.
      75% vo de ahkommende Persone sind nöd mal erfasst worde, sondern direkt vom Bahnhof id Gaschammere gschickt worde. Fotis hemer nöd würkli gmacht wills doch recht es bedrückends Gfühl gsi isch.

      Jetzt simmer ide Slowakei ahcho und s Wetter set die nächste Tage entli besser werde 🥳

      Fotis:
      - Prag
      - Salzbergwerk
      - Wöschsalon

      Memo a ois:
      - de Schwiizer (Ines) und sies Sackmässer. Het natürli promt ahgeh bi de Kontrolle in Auschwiz 🙈
      Read more

      Traveler

      The translation did not work well today - is this the Whirlpool part? 🤣

      9/2/21Reply
      Traveler

      you have travelled a LONG way today?

      9/2/21Reply
      Traveler

      sVideo.Wo anne goht de Lift🤔

      9/2/21Reply
      Traveler

      As Tagesliecht :) jo s video isch wieder mal z lang gsii

      9/3/21Reply
       
    • Day2

      First meal in Krakow

      March 4 in Poland ⋅ ☁️ 3 °C

      Found a lovely restaurant called Veganic about 5 mins from the main square. We ordered, for starters, Hummus with Roasted Beetroot and Sweet Potato Fries. Becky had Oyster Mushroom Chops on Purée with Roasted Garlic and I had Brooked Spaghetti with Avocado.Read more

    • Day72

      Night Boat Tour

      September 17 in Poland ⋅ ☁️ 11 °C

      We were a few minutes late, so they kindly said it was no problem and put us on the next boat... Unbeknown to us it was the Polish tour 🤣 so we didn't understand a word. But funnily we met a scouse couple who also missed the English boat so we made some friends and just enjoyed the views 😂

      Then later, Brace's wallet went missing and after many drinks we ended up having a big row about who lost Brace's wallet 😅... Not quite the romantic starlight cruise we planned 🤣
      Read more

    • Day6

      Kraków - great place to live

      June 9, 2021 in Poland ⋅ ⛅ 24 °C

      An early start and breakfast at a petrol station = business as usual. Afterwards, we visited the concentration camp of Ausschwitz - Birkenau and thought about cruel humans can be. What a dark side of history! The site itself was closed, so we could only visit from the outside.
      From here, we had planned a route to Kraków on komoot. But when we discovered there is Eurovelo 4, we just turned off the navigation system and followed the signs instead. It was a pleasant ride along river Weichsel, quite easy, especially with tailwinds.
      In Kraków, we checked into a hostel and took off to explore the city. We walked around the centre and the castle. But what we liked most was the Jewish quarter Kazimierz. It's full of bars and cafés, little shops and a totally mixed crowd of people. We spent quite some time walking around, having drinks and dinner. What a cool city!
      Read more

    • Day2

      kontynuuje ……

      August 6 in Poland ⋅ ☁️ 21 °C

      Gut geschlafen und nach einem ausgezeichneten! Frühstück geht es erneut in die Altstadt, Neues gilt es zu entdecken.
      Heute ist der Himmel bedeckt, wenngleich es weiterhin schön warm ist. Der eigentlich angekündigte 🌧 sollte vorerst einmal ausbleiben.

      Väter joggen mit dem Kinderwagen, eine junge Frau macht Yoga Übungen, es wird geskatet und spaziert - entlang des grünen Aussenrings ist sportliche Betätigung angesagt.

      Es ist wenig los während ich an der Weichsel entlang zur Emaillefabrik von Oskar Schindler gehe.

      Ein frisch zubereiteter Smoothie und ein Espresso in einem kleinen Lokal - der junge Mann schlägt sogar das Trinkgeld aus, wieder zu kommen würde ihn aber freuen. Er fragt nach wie mir der Mix aus Obst und Gemüse, mit Basilikum schmeckt. Seine Landsleute seien nicht so offen dafür. Schade, denn er ist ausgezeichnet!

      Wieder am Marktplatz angekommen, beginnt es dann doch leicht zu nieseln - also besichtige ich die Marienkirche und bin sprachlos ob der Opulenz und den Farben die durch die Kirchenfenster noch mehr erstrahlen.
      Zu jeder vollen Stunde ist ein Trompeter am Kirchturm zu hören und zu sehen - abrupt endet sein Spielen in Erinnerung an den Tartaren Überfall im 13. Jhdt., denn der Trompeter wurde von einem Pfeil getroffen 🎺

      Ab heute findet auch ein Handwerksmarkt statt - es gibt viel Kitsch und ist trotzdem nett anzuschauen.

      1610 wurde übrigens in Krakau die 1. Buchhandlung Europas eröffnet / und auf den „literarischen Parkbänken“ gibt es QR Codes mit Informationen zu den beiden Nobelpreisträgern und auch andere Autoren zu scannen. Oder man setzt sich in das nette Literaturcafe😊

      Eine Krokette gefüllt mit Reis und Champignons auf dem Weg zurück ins Hotel - ich brauche mal eine kurze Pause!
      Read more

      Traveler

      Schwer zu fahren?!

      8/6/22Reply
      Traveler

      👍🏻

      8/6/22Reply
      Traveler

      Ganz sicher sogar 🚲

      8/6/22Reply
      2 more comments
       
    • Day8

      Krakau (Roger)

      June 24 in Poland ⋅ ☀️ 24 °C

      Der Platz heute Nacht war doch lauter als gedacht, irre was in einer Sackgasse für ein Verkehr herrscht. Wir sind daher zeitig aufgestanden und sind mit dem Rad entlang der Weichsel, vorbei an der Wawel (der Burg) in die Stadt geradelt. Dort ging es zuerst ins ehemalige Judenghetto, dann ins Judenviertel Kazimierz und im Anschluss auf den zentralen Platz Rynek, mit den ehemaligen Tuchhallen (heute Ramschverkauf) und dem Rathausturm. Wir haben uns von marode nach ganz nett langsam hochgearbeitet. Zwischendurch gab es ein kleine Stärkung (Burger). Ich hatte erwartet, an jeder Ecke mit Krakauer Würstchenständen konfrontiert zu werden, aber ich habe keinen einzigen gesehen! 🤔 Ein paar Döschen und ein paar Labcache haben uns zum Teil von den typischen Touri-Pfaden weggelockt.Read more

    • Day3

      Kazimierz

      August 7 in Poland ⋅ ⛅ 19 °C

      Cafés, Kneipen und Künstler - die (oft) tragische Vergangenheit aber nicht vergessen.

      Bis zum 19 Jhdt. war es eine eigenständige Stadt - im 15. Jhdt. Wurden die Bewohner umgesiedelt, und doch sind auch nach dem 2. WK alle 7 Synagogen erhalten geblieben.
      Ich besuche die Remuh-Synagoge und den alten jüdischen Friedhof mit Grabsteinen aus dem 16. Jhdt.

      Am neuen Platz ist wie jeden Sonntag ein kleiner Flohmarkt; die kleinen Gassen laden zum Flanieren ein und Foto Motive gibt es an jeder Ecke.
      Read more

      Traveler

      Ich glaube, ich erinnere mich genau an dieses Haus!

      8/7/22Reply
      Traveler

      👍

      8/7/22Reply
      Traveler

      Gefällt mir! Erinnert mich ein bisschen an den Spittelberg.

      8/9/22Reply
      Traveler

      Eh ….😊

      8/9/22Reply
       
    • Day3

      Krakow - Kazimierz (Jewish Quarter)

      May 18 in Poland ⋅ ☀️ 11 °C

      South of the Old Town, but still north of the River Vistula is the Jewish Quarter of Krakow, Kazimierz (this is where our hotel is located).

      We start in the beautiful Ulice Szeroka, where there are nice restaurants (see later), and visit the Remuh Synagogue and Cemetery.  This is one of the two still active synagogues in Krakow; the original Remuh was destroyed in WWII, but it has been rebuilt and tombstone fragments have been incorporated into a wall sound the cemetery; we walk through this and see many interesting tombstones.

      Futher along is the Old Synagogue, now a museum, and nearby are both the High Synagogue and Tempel Synagogue (also active, with the Jewish Community Centre next to it).

      We cross Plac Nowy - well known for its Zapienka (Polish pizza), other street food and neighbouring bars - and carry on to visit the huge 14th century Church of Corpus Christi, with its magnificent interior and dominating tower.  We walk west through Kazimierz to see Pauline, Church on the Rocks (Skalka), a monastery and church built on a rocky outcrop close to the River Vistula.

      We walk back to Plac Nowy and see what is known as Schindler's Alley (used as a location in the film "Schindler's List").  Back in Szeroka we have an excellent outside dinner at Ariel Restaurant and enjoy live music from a neighbouring restaurant as we eat, before popping inside to hear more live music at ours.
      Read more

      Wolfgang und Heidi

      Well done

      5/22/22Reply
      Traveler

      Thanks; I'm sure you're enjoying you Balkan trip, we loved ours.

      5/22/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Kazimierz

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android