Poland
Kleparz

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
272 travelers at this place
  • Day63

    Krakau

    August 31 in Poland ⋅ 🌧 14 °C

    Vo Danzig isches direkt fascht bis uf Krakau gange. Während dene 6h Fahrziit hets glaub nöd einisch ufghört regne und für Krakau und umgäbig hends extremi Niederschlagswarnige usegehh. Janu sind eus de Räge ja gwönnt… hend den aber spontan doch es Appartmenet , natürli wieder mit Whirlpool wanne 🤪, bueched. Tag 1 hemmer dem meh oder weniger untertage verbracht. Mir sinds s Salzbergwerk Wieliczka go besichtige. Seeeehr idrücklich gsii! De Michi isch sich zum Teil biz wie in Herr der Ringe vor cho. Mer gaht über div. Stäge bis zu 130 Meter id Tüüfi. S Ganze Bergwerk erstreckt sich über 250km Gäng und gaht über 350m id tüfi und stammt zum Teil usem 15te Jahrhundert. Die ältiste Teil womer cha besichtige stammt usem 16te Jahrhundert und au en Teil vo de Stützene sind guet 400 Jahr alt. DKunst womer gseht isch bis uf ei usnahm usschliesslich vo Bergmanne gmacht worde. Au s Salzwasser hetmer na derfe probiere, mit 320gram pro Liter isches aso nöd sehr schmackhaft gsii.
    Ad Oberflächi het eus denn en 4 stöckige Gruebelift beförderet. Selbstverständlich alles Coronakonform…. Hetis e Stäge geh, mir hetet fix d Stäge gnoh. Sooo vertrauenserweckend het de Lift nämli nöd usgseh 😅
    Am abig simmer den trotz Räge na go d Altstadt go erkunde. So viel Prachtbaute und Chilene dasmer amigs gar nöd so recht weiss wo aneluege und fast biz erschlage isch. Für en Städtetrip chömer Krakau aso nur empfehle.
    Tag 2 hemmer Wöschtag unter anderem gha entli mal imene Wöschsalon wäsche xD wiiter simmer na chli ide Stadt umegwatschlet und ah ungefähr 1000 Bruutmode gschäfter verbii cho. Da isch am Michi ufgfalle daser fürd Hochziit vo Dieters next Jahr, ja no en Ahzug bruucht. Zack inen Lade eine Ahgleit, au vode Ines für guet befunde worde und de Michi het jetzt en Ahzug us Pole 😂

    Ufem Weg in Richtig Slowkaei hets na en Abstecher uf Auschwitz geh. Eifach nur unvorstellbar wemer bedenkt, dass elei in Auschwitz über 1.1 Millione Mensche, gröschteteils vergast worde sind.
    75% vo de ahkommende Persone sind nöd mal erfasst worde, sondern direkt vom Bahnhof id Gaschammere gschickt worde. Fotis hemer nöd würkli gmacht wills doch recht es bedrückends Gfühl gsi isch.

    Jetzt simmer ide Slowakei ahcho und s Wetter set die nächste Tage entli besser werde 🥳

    Fotis:
    - Prag
    - Salzbergwerk
    - Wöschsalon

    Memo a ois:
    - de Schwiizer (Ines) und sies Sackmässer. Het natürli promt ahgeh bi de Kontrolle in Auschwiz 🙈
    Read more

    Family Watkins

    The translation did not work well today - is this the Whirlpool part? 🤣

    9/2/21Reply
    Family Watkins

    you have travelled a LONG way today?

    9/2/21Reply
    Chris Müller

    sVideo.Wo anne goht de Lift🤔

    9/2/21Reply
    Pföschtäontour

    As Tagesliecht :) jo s video isch wieder mal z lang gsii

    9/3/21Reply
     
  • Day6

    Kraków - great place to live

    June 9 in Poland ⋅ ⛅ 24 °C

    An early start and breakfast at a petrol station = business as usual. Afterwards, we visited the concentration camp of Ausschwitz - Birkenau and thought about cruel humans can be. What a dark side of history! The site itself was closed, so we could only visit from the outside.
    From here, we had planned a route to Kraków on komoot. But when we discovered there is Eurovelo 4, we just turned off the navigation system and followed the signs instead. It was a pleasant ride along river Weichsel, quite easy, especially with tailwinds.
    In Kraków, we checked into a hostel and took off to explore the city. We walked around the centre and the castle. But what we liked most was the Jewish quarter Kazimierz. It's full of bars and cafés, little shops and a totally mixed crowd of people. We spent quite some time walking around, having drinks and dinner. What a cool city!
    Read more

  • Day1

    Ankunft in Polen, Geschichte und Kultur

    July 14 in Poland ⋅ ⛅ 29 °C

    Begleitet von herausfordernden Wetterkapriolen sind wir bis zur tschechischen Grenze recht langsam vorangekommen.
    Dann besserte sich das Wetter schlagartig, und bei unserer Ankunft in Auschwitz begrüßten uns 32 Grad.

    Eine enorm qualitätsvolle Guided Tour in deutscher Sprache mit einer sehr einfühlsamen Führenden gewährte uns intensives Eintauchen in die Geschichte des Basislagers Auschwitz 1 sowie des enorm großen Außenlagers Auschwitz-Birkenau. Besonders berührend waren für uns die Schilderungen über KZ-Überlebende, die bis ins hohe Alter an den Ort der Geschehnisse kamen, um ihre Geschichte zu erzählen, damit diese Dinge ja nicht in Vergessenheit geraten.

    Am späten Nachmittag sind wir - leider im schlimmen Berufsverkehr - nach Krakau gefahren, wo heute noch eine kleine Stadttour (die Tempersturen sind nun auf angenehme 28 Grad gesunken) am Plan steht, und wir uns ein nettes Lokal zum Abendessen suchen werden :)
    Read more

    Nina Engelhart

    Passt gut auf euch auf😘

    7/14/21Reply
    Mona Loe

    Natürlich liebe Nina 😘

    7/14/21Reply
    Kraxlmaxi

    Oh Krakau ist sehr schön! Viel Spaß da!

    7/14/21Reply
    3 more comments
     
  • Day3

    Oskar Schindler

    January 19, 2020 in Poland ⋅ ☁️ 2 °C

    Wer schon einmal den Spielfilm "Schindler's Liste" von Steven Spielberg gesehen hat, wird das Wirken von Oskar Schindler während der NS-Besatzungszeit in Krakau, sein Leben lang in Erinnerung behalten.

    Für alle anderen bleibt die unbedingte Empfehlung, sich diesen Film einmal anzuschauen!

    Die ehemalige Emailefabrik des deutschen Unternehmers ist heute ein Museum, das jährlich von über 300.000 Menschen besucht wird. Unser heutiger Besuch wird nachwirken und so, soll es auch sein!

    Der charismatische Oskar Schindler, hatte trotz NSDAP Mitgliedschaft seine Menschlichkeit nicht verloren und bewahrte rund 1200 bei ihm angestellte jüdische Zwangsarbeiter, vor der Ermordung in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten.

    Nachfolgend einige Impressionen aus dem Museum!
    Read more

  • Day16

    Krakow day 2

    February 16, 2020 in Poland ⋅ ☁️ 11 °C

    Today I went to Auschwitz

    Not really sure what to say about today to be honest I don't think there is any words to describe today. So I'm gona keep it simple and only share a couple of images.

    Gona grab some dinner now we're back in Krakow and have a relaxing evening.Read more

    Francis Hak

    I imagine it would have been a very moving visit

    2/16/20Reply
    David Braidwood

    I imagine your emotions ran riot but a visit well worth experiencing.

    2/16/20Reply
    Evelyn Hak

    Dinner on the square was lovely and in beautiful surroundings at night x

    2/16/20Reply
    3 more comments
     
  • Sep6

    Kraków i Tatry Wysokie

    September 6 in Poland ⋅ ☀️ 15 °C

    In Zakopane, DER Winter- und Wandersportstadt Polens am Fuße der "Tatry Wysokie" (hohen Tatra) dem westlichen Ausläufer des Karpatengebirges hab' ich mir eine Auszeit gegönnt. Umgeben von viel Natur habe ich bei sehr regenreichen vier Tagen die meiste Zeit in meinem Privatzimmer verbracht. Ein Regenlauf durch Zakopane und eine ausgiebige Wanderung durch die Berge der Tatra war aber dennoch mit dabei.
    Die Reduktion der Reize und Eindrücke hat mir sehr, sehr gut getan.

    Am Donnerstag bin ich dann mit dem Bus zurück nach Krakau gefahren, wo ich mich wieder mit Claudia getroffen habe.
    Am Freitag statteten wir dem Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau einen Besuch ab, indem während des zweiten Weltkriegs 1.500.000 Menschen aus ganz Europa systematisch und effizient getötet. Die Dimensionen dieses Orts sind unfassbar und all das was dort passiert ist, ist unglaublich schwer in Worten zu fassen. Immer wieder hatten wir aufgrund des dort stattgefundenen Schreckens Tränen in den Augen. Es zeigt ein System, dass die schrecklichsten Seiten des Menschen zum Vorschein gebracht hat und der Wunsch, dass so etwas nicht mehr stattfinden sollte ist unfassbar groß.
    Am Abend haben wir uns dann noch einen Beitrag von Jan Böhmermann über das Unternehmen Volkswagen angesehen und mit Schrecken mussten wir realisieren, wie es nach wie vor vergleichbare Orte, wie diesen in der Welt gibt, wie Volksgruppen diskriminiert, unterdrückt oder "unterzogen" werden und wie dabei noch versucht wird Profit daraus zu machen. (Für alle die sich dafür interessieren, hier der Link: https://youtu.be/hF5GYOt10Ik)

    Ein wunderbarer Beleg dafür, dass sich bei allem Grauen und Verderben immer auch Menschliches finden lässt, stellt die Emaillefabrik von Oskar Schindler dar, die sich in Krakau besichtigen lässt. Besondere Bekanntheit erlangte dieser Ort durch Steven Spielberg's "Schindlers Liste". Oskar Schindler hat als NSDAP-Mitglied und Unternehmer während des Krieges über 1000 Menschen mit jüdischem Glaubens das Leben gerettet.

    Nach all dieser Schwere haben wir am Freitag Abend ein Konzert der polnischen Band "Bass Astral X Igo Ensemble" besucht, wo wir gemeinsam mit zig-hunderten Polen unter einem klaren Nachthimmel tanzten.💃🕺🎉🤗

    In Krakau hatten wir traumhaftes Wetter - strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 20° machten das Spazierengehen, Laufen und E-Scooterfahren durch die Stadt zu einem echten Genuss.

    Die ehemals von Österreich besetzte und zweitgrößte Stadt Polens trägt eine hohe historische und kulturelle Vielfalt in sich. Trotz vieler Besucher bietet es wunderbar ruhige und schöne Plätze entlang der Wisla, am "Kopiec Krak" mit Blick über die Stadt oder im ehemaligen jüdischen Viertel Kazimierz.
    Wir erleben eine sehr moderne und hippe Stadt, in der wir uns rasch sehr wohl fühlen.

    Nach Gdánsk und Warschau ist Krakau nun die dritte Stadt, der wir entlang der Weichsel von Norden in Richtung Süden gefolgt sind.
    Die Stadt bildet einen wunderbaren Abschluss unserer Zeit in Polen.
    Bevor es morgen mit dem Bus nach Lviv (Lemberg) in die Ukraine weitergeht. 🚌

    So dürfen wir "Do widsenja, Polska" und "Добридень, Україна!" (Guten Tag, Ukraine) sagen!
    Mal schauen, was wir in den kommenden Tagen so beim Lesen entschlüsseln können 😉

    Ganz liebe Grüße an euch 😃
    Read more

    Georg Braun

    Immer wieder schön von deiner Reise etwas zu lesen 👍🏻

    9/6/21Reply
     
  • Day90

    Show #37 Krakau

    February 14, 2020 in Poland ⋅ ☁️ 6 °C

    Die Tauron Arena in Krakau ist einfach nur riesig. Sie hat ein beeindruckendes und hohes Hallendach (26m). Ausverkauft bietet die Halle Platz für 20.000 Gäste, ganz so viele sind wir heute leider nicht. Dafür ist die Stimmung überragend. Das einzige Konzert in Polen und die Fans haben sich super viele Kleinigkeiten überlegt um die Kellys zu überraschen, wirklich toll!

    Ich habe dafür heute meinen kleinen "C1 Schein" gemacht. Als Dank dafür, dass die Jungs von den verfahrbaren Pods jeden Tag mein Stativ einpacken und uns beim Abbau helfen damit es schneller geht, bin ich heute einfach mal um 8 Uhr aufgestanden und habe ihnen beim Aufbau geholfen. Nach ein paar überraschenden Blicken war die Freude groß und ich habe auch noch viel dabei gelernt 😊

    Heute Nacht steht uns eine weite Reise mit knapp 520km bevor bis nach Prag und dann endet dieser Kelly Block auch schon wieder. 💪🏻
    Read more

    Irene Falkner

    Super Marion 🖒du traust dich was 👌💪

    2/15/20Reply
    Elke Viefhues

    Was ist denn der „C1-Schein“?

    2/15/20Reply
    Marion Viefhues

    Den gibt es nicht, war nur ein kleiner Scherz weil ich in der C1 Abteilung mitgeholfen habe 😜

    2/15/20Reply
    Elke Viefhues

    🤗😂

    2/15/20Reply
     
  • Day4

    Ein Tag in Krakau

    September 12, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 15 °C

    Vormittags machen wir einen Stadtrundgang in Krakau, das reich an mittelalterlicher Barockarchitektur ist, geprägt von vielen Museen und Denkmälern. Wegen ihrer vielen Kirchen wird die Stadt auch als „slawisches Rom“ bezeichnet. Ich bin hier schon mit vielen Stadtführern unterwegs gewesen und jedesmal war es anders. So auch dieses Mal mit Tomasz. Und wieder gab es andere Blickwinkel und Zugänge. Nachmittags machen wir einen Ausflug zum Salzbergwerk in Wieliczka. Alex holt uns am Hotel ab und nimmt uns wieder mit zurück nach Kazimierz, das besterhaltene ehemalige jüdische Stadtviertel Europas. Dort essen wir auch im Ariel zu Abend.Read more

    Schöne Bilder, gute Fahrt und gutes Wetter

    9/13/19Reply

    Gute Reise

    9/13/19Reply
    Werner Kirchhoff

    da ich aus terminlichen Gründen ja leider nicht dabei sein konnte verfolge ich umso mehr fast täglich eure schönen Eindrücke und mit Spannung den interessanten Streckenverlauf. Viel Spaß euch weiterhin!

    9/14/19Reply
     
  • Day2

    Old Town Kraków - Free walking tour

    January 18, 2020 in Poland ⋅ ☀️ 0 °C

    Free Walking Touren sind eine prima Möglichkeit, in kurzer Zeit viel Wissenswertes zu erfahren.

    In Osteuropa, werden die kostenlosen Führungen, fast in allen touristisch interessanten Städten angeboten - selbstverständlich auch in Krakau!

    Wie der Name schon sagt, sind die geführten Touren kostenlos, aber natürlich, freut sich der Guide am Ende über ein Trinkgeld. Das hat er sich heute nach über zwei Stunden auch redlich verdient, zumal man bei nur vier Gästen, schon fast von einer privaten Stadtführung sprechen kann!

    Drei Geschichten fand ich besonders interessant:

    Krakau ist berühmt für seine ganz speziellen Weihnachtskrippen, bei der die lokale Architektur Beachtung findet - zudem, beinhalten sie stadtgeschichtliche Themen und historische Persönlichkeiten.

    Überall in der Altstadt, aber auch in Kirchen, sind die Krippen ab dem ersten Donnerstag im Dezember zu bewundern. Seit Anfang 2019 stehen die bunten Kunstwerke auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

    Für den 2005 verstorbenen Papst Johannes Paul II, war die Stadt an der Weichsel immer ein ganz besonderer Ort. 1938 zog der damalige Karol Wojtyla mit seinem Vater hierher und begann sein Studium der Philosophie und polnischen Literatur.

    Das Krakau bis zum Ende des 2. Weltkrieges sehr stark von der jüdischen Kultur beeinflusst wurde, war prägend für Wojtylas positiver Einstellung zum Judentum. Von August 1944 bis Kriegsende fand er Zuflucht vor dem NS-Terror beim Krakauer Erzbischof.

    Hättet ihr es gewußt? "Die Dame mit dem Hermelin", eines der vier von Leonardo da Vinci gemalten Frauenporträts ( das bekannteste ist zweifelsohne die "Mona Lisa" ), ist im Krakauer Czartoryski Museum zu bestaunen.

    Die Geschichte des Meisterwerks, liest sich wie ein spannender Krimi ( mal bei Wikipedia reinschauen )!
    Read more

  • Day2

    Krakau

    August 1 in Poland ⋅ ☁️ 21 °C

    Wir genießen es, ankommen zu sein.
    Krakau ist immer wieder eine wunderbare Stadt, auch wenn wir uns heute mit einem Schnellprogramm begnügt haben. Aber es steckt uns noch die Nacht im Flixbus in den Knochen. Jetzt wird erstmal erholt.
    Jokerfrage zu den Bildern: Aus welcher Zeit stammt der Ziegelbau auf dem vierten Bild? Wo in Krakau steht er? Wer hatte dort seinen Amtssitz?
    Am Abend radelten wir noch nach Kazimierz und nach einem vorzüglichen Lammgericht durch dichten Dauerregen. Ein kurzer Saunabesuch im Hotel wärmte danach angemessen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kleparz