Poland
Oliwa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

6 travelers at this place

  • Day3

    Orgelkonzert

    July 24 in Poland ⋅ ☁️ 20 °C

    Im Dom zu Oliwa konnten wir ein Orgelkonzert verfolgen. Es ist eine bewegliche Orgel ;sie besteht aus drei Orgeln, die von einem gemeinsamen Spieltisch aus zusammen gespielt werden können. Es ist eine der größten Orgeln Polens.Read more

  • Day8

    Und am Abend Pizza

    July 7, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 15 °C

    Die Pizzeria Stella del Nord war ein Volltreffer. Geschmackvolle Pizzen mit ganz flachem Teig und Nudeln (mit viel Knoblauch) wurden gereicht.
    Und zur Feier des Tages: Peter hat den neuen Pullover an!
    Nach einem kleinen Spaziergang ums Hotel (dunkle Wolken waren aufgezogen) machten wir für heute Schluss.
    Read more

  • Day9

    Kathedrale Oliva

    July 8, 2019 in Poland ⋅ 🌧 13 °C

    Eine wunderbare Kirche mit einer besonderen Orgel. Täglich um 12 Uhr Gang man sich in einem Gratiskonzert davon überzeugen. Eröffnet wurde mit dem Ave Maria, Gänsehaut-Feeling und Tränen in den Augen. Zu hören unter dem YouTube Link: https://youtu.be/mJitXZ9kt9M

    Der Dom zu Oliva (Kirche zur heiligen Dreifaltigkeit, heiligsten Jungfrau Maria und zum Heiligen Bernhard von Clairvaux) befindet sich im Danziger Stadtteil Oliva. Der Dom ist eine dreischiffige Basilika mit Querschiff und mehreckigem Chor mit Chorumgang.
    Die Fassade ist von zwei schlanken Türmen von je 46 Metern Höhe flankiert, mit spitzen barocken Helmdächern, in dieser Höhe für Zisterzienserkirchen außergewöhnlich. Der Eingang führt durch ein barockes Portal aus dem Jahr 1688. Die Vierung trägt einen Glockenturm (Dachreiter), was typisch für Zisterzienser-Kirchen ist. Die Gesamtlänge beträgt 107 Meter (Außenmaß) und 97,6 Meter (Innenmaß). Es ist das längste Zisterzienser-Kirchengebäude der Welt.
    Geschichte:
    Die Zisterzienser errichteten 1186 mit Zustimmung der Herzöge von Pommern ein Kloster „ad montem Olivarum“. Die erste romanische Kirche wurde 1224 von den Pruzzen niedergebrannt, von den Mönchen wiederaufgebaut und erweitert, und 1234 (oder 1236) wieder von den Pruzzen niedergebrannt. 1350 fielen das Kloster und die Kirche erneut den Flammen zum Opfer. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts wurde eine gotische Kirche in der heutigen Form errichtet.
    1831 wurde der Zisterzienserorden von den preußischen Behörden liquidiert und das Kloster Oliva geschlossen. Die Kirche und ein Teil des Klosters wurden der katholischen Kirchengemeinde zugeteilt.
    1925 errichtete Papst Pius XI. eine Danziger Diözese. Die Kirche zu Oliva wurde damit zur Kathedrale erhoben und Oliva wurde Verwältungssitz der Diözese und Bischofssitz. 1976 erhielt die Kirche durch Papst Paul VI. den Titel einer Basilica minor verliehen.
    Read more

  • Day9

    Spielcasino

    July 8, 2019 in Poland ⋅ 🌧 14 °C

    Kniffel am Regentag. In den langen Regenpausen rollten die Würfel. Mein Auftritt kam mit gleich Kniffel in Klaipeda. Anni legte auch in mehreren Spielen Kniffel hin. Gestern schlug dann Ursel zu, endlich ein Kniffelig. Unglücklich agierte Peter, der einen Kniffel in den Teich setzte. Das Feld war bereits gestrichen.Read more

  • Day5

    Oliwa Cathedral

    September 12, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 66 °F

    https://en.wikipedia.org/wiki/Oliwa_Cathedral

    Gdańsk Oliwa Archcathedral is a church in Gdańsk, Oliwa, Poland that is dedicated to The Holy Trinity, Blessed Virgin Mary, and St. Bernard.

    The archcathedral in Oliwa is a three-nave basilica with a transept and a multisided closed presbytery, finished with an ambulatory. The façade is flanked by two slender towers, 46-metres tall each with sharply-edged helmets. It is enlivened by a Baroque portal from 1688, as well as three windows of different sizes and three cartouches. The crossing of the naves is overlooked by a bell tower, a typical element of the Cistercian architecture. The cathedral is 17.7m high, 19m wide and 107m long (97.6m of the interior itself), which makes it the longest Cistercian church in the world. It holds works of art in Renaissance, Baroque, Rococo and Classical style of great artistic value.Read more

You might also know this place by the following names:

Oliwa, Oliva

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now