Portugal
Aljezur

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
150 travelers at this place
  • Day113

    Ach das ist dieses „Surfen“

    October 14 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

    Eine Sache steht schon lange auf unserer „to do-Liste“: Surfen lernen. Das war eigentlich mal im letzten Jahr für Californien vorgemerkt, aber Portugal bietet sich natürlich auch super an. Wie schon gesagt, ist die ganze Westküste hier total aufs Surfen ausgerichtet und Oktober/November ist wohl auch die beste Zeit dafür. Bei den vielen Surfschulen und Stränden fällt es schwer, die richtige Wahl zu treffen, aber wir haben nach ein bisschen Recherche einen relativ kleinen Anbieter gefunden, bei dem wir in einer kleinen Gruppe(aus 8 Deutschen) an einem nicht zu überfüllten Strand unsere ersten Versuche machen.

    Nach Aufwärmung und Einweisung in die Technik, geht’s auch schon raus aufs Wasser - erstmal üben wir nur da, wo man auch noch stehen kann, aber auch da sind Strömung und Wellen schon ordentlich. Reni rutscht am Anfang ständig von Brett und kommt mit der Abfolge der Bewegung noch nicht so klar. Außerdem ist es extrem anstrengend zwischendurch immer gegen Wellen und Strömung zurück ins tiefere Wasser zu laufen. Kalt ist es zum Glück überhaupt nicht - dank der Neoprenanzüge und der Anstrengung. Nach 2,5 Stunden ist erstmal Pause angesagt.

    Bei der zweiten Runde am Nachmittag klappt es dann auch bei Reni viel besser. Aber es ist wirklich nicht so einfach die Welle am richtigen Punkt zu erwischen und dann aufs Brett zu kommen. An dem Tag gelingt das vielleicht 8-9 Mal… aber es macht trotzdem unheimlich viel Spaß!
    Wir wollen es auf jeden Fall noch mal probieren, allerdings geht am nächsten Tag erstmal gar nichts, weil uns alles weh tut 😅
    Read more

    Martina Vollrath

    👍😎

    10/20/21Reply
    Heike Jagemann

    Sehr mutig und super sportlich!!!

    10/27/21Reply
     
  • Day2

    Aljezur

    October 9, 2020 in Portugal ⋅ ☁️ 21 °C

    Ach jetzt bin ich gerade mal zwei Tage unterwegs und hänge mit meinem Bericht schon einen Tag hinterher. Schuld war der Wein, das Schwein. 😬
    Gestern, Freitag bin ich von Sevilla bis hier nach Aljezur an der Algarveküste gefahren. Viele Berge lagen dazwischen und es war auch wirklich wieder sehr anspruchsvolles Fahren. Mit wenigen Pausen.
    Die Navigation habe ich jetzt von Handy umgestellt auf das richtige Navigationsgerät, da das Handy wirklich nicht für einen solchen dauereinsatz ausgelegt ist. Es wird wahnsinnig heiß und irgendwann hörte der Akku auf Strom anzunehmen.
    Die letzten paar Kilometer bin ich dann mit dem navi gefahren. Hat auch geklappt.
    Meine Bekannte hat mich auch schon erwartet und direkt in Empfang genommen. Mit einer 0,2L Flasche Bier. Süß 😊
    Dann habe ich mein großes Zelt bezogen und bin in den Pool gehüpft. Danach etwas Sightseeingtour zu den Stränden und Buchten der Umgebung. Wirklich hübsch gelegen hier in einem Naturschutzgebiet.
    Dass ich diesen Bericht dann nicht mehr geschrieben hab lag an der feucht fröhlichen Party des Abends. Diese Party und all das was Ich trank war dann auch der Grund für die Kopfschmerzen heute morgen. Aua 😖 nie wieder Alkohol 😂
    Read more

    BonnGiorno

    Moin Marvin, für dich ist die Motorradfahrerei noch etwas ungewohnt und ich muss mich auch erstmal an deinen neuen Kopfschmuck gewöhnen!😁 Habe ich da was falsch in Erinnerung, schriebst du nicht mal, jetzt wird Zuhause gerade mein Motorrad abgeholt, ich musste es verkaufen? Und wenn nein, wie kommt es nach Spanien, oder hast du mehrere? Und wo ist die Mutter abgeblieben? Fragen über Fragen?😂 Aber du bist wieder unterwegs, lass es dir gut geh'n!😎

    10/11/20Reply
    Naturliebe

    Oohhhh 😍 eine Africa Twin 😀 habe meine viele Jahre sehr geliebt und bin damit auch immer gerne nach Spanien gefahren 😀 diese "nie wieder Alkohol-Gefühl" vergisst man in der Regel schnell wieder 😂 wünsche dir weiterhin eine tolle Reise.

    10/11/20Reply
    Squirrel Poldy

    Sagste Santiago halo?

    10/13/20Reply
    3 more comments
     
  • Day52

    Ein langer Tag nach Aljezur

    May 31 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

    Als wir heute morgen losliefen hatten wir einen Plan... Aber wir greifen vor. Das reguläre Ende der Nächsten Etappe wäre Arrifana gewesen. Allerdings gab es dort keinen Campingplatz und auch keinen wirklichen Supermarkt und außerdem haben uns die Unterkünfte nicht gefallen, bzw waren zu teuer. Somit hatten wir den Entschluss gefasst zwei Etappen zu einer zusammen zu fassen und damit 37 km am Stück zu laufen. Eine ähnliche Strecke sind wir schonmal 2018 auf dem Nordküstenweg in Spanien gelaufen und kamen komplett zerstört, kurz vorm weinen (man sah die Tränen nicht, da es kurz vor Ende angefangen hatte zu regnen) am Ziel an, von dem wir uns ein paar Tage nicht wegbewegen konnten. Mit diesem wissen starteten wir heute morgen mit der Einstellung: "Najaaa, haben ja 'n Zelt,... Schlafen sonst halt im Wald" 🤷‍♀️🤷‍♂️
    Der Tag begann am Strand, kurz nach Sonnenaufgang, die Gischt peitschte uns ins Gesicht und wir waren selten so motiviert. Ein kurzer Aufstieg in die Dünen und danach konnten wir den Ausblick genießen. Am höchsten Punkt hatten wir ein Frühstück mit den restlichen Pancakes von gestern, dazu Honig und frische Erdbeeren. Frisch gestärkt liefen wir weiter, mal etwas im Inland, mal etwas an der Küste. Unterwegs fanden wir eine Schaukel entlang des Weges (wer immer die dorthin gehängt hat, Danke!!!). Auf der Hälfte des Weges waren wir noch immer erstaunlich motiviert und fühlten uns als ob wir noch ewig laufen könnten. Jeden, der erwartet, dass nun eine Geschichte des Scheiterns folgt, müssen wir enttäuschen! Denn wir kamen ohne Probleme nach Aljezur. Ganz im Gegenteil, unterwegs trafen wir das schönste und fabulöseste Lama der Welt! In Aljezur bekamen wir sehr gute Pizzen und 1 L Sangria. (Sorry kein Bild,... waren zu hungrig) Danach ging es betrunken in den supermarkt, Vorräte kaufen und ab zum Campingplatz. Super Idee, nochmal mehrere Kilo Gemüse plus 4 kg Grillkohle die 4 km und fünftauseeeeend Höhenmeter bis zum Campingplatz zu tragen. Aber auch das meisterten wir und blieben hier für drei Nächte. Hier trafen wir auch Michi und Anton wieder, denn die hatten es offensichtlich nicht sehr weit geschafft :D. Außerdem gab es hier ein kleines Kaffee mit einem super lieben Besitzer 😁 haben uns sehr viel mit dem unterhalten. Während unseres Aufenthaltes ging es nochmal zurück nach Aljezur um die Burg anzusehen, die war okay, allerdings haben wir auch 35 Wasserschildkröten und zahlreiche Babyenten gesehen. Uuund wir haben den wohl süßesten Hund aller Zeiten gefunden. Normalerweise sind Hofhunde hier eher Laut und Passanten gegenüber eher unfreundlich eingestellt. Dieser allerdings kam zum Zaun gehechtet undhat einen Tannenzapfen durch den Zaun gestupst. Dann hat er uns erwartungsvoll angeguckt, bis wir den Tannenzapfen geworfen haben und er ihn zurück gebracht hat. Wir hatten eine super schöne Zeit hier!
    Read more

    Arne Pinkvos

    Super tolle Fotos😃

    6/8/21Reply
    Tim Strauß

    Vielen Dank! Die Etappe hat echt eine Menge hergegeben 😁

    6/8/21Reply
     
  • Day8

    I did have to taunt him ..

    September 23, 2019 in Portugal ⋅ ☁️ 20 °C

    Ok , my sins my not be minor , but no need to rub it in by giving me a flat this morning .. taking the Piss or what !

    For the record Paddy didn’t snore last night , but he did flick the remote on at some stage and scared the bejasus out of me .. he then woke as I tried to pry it from his hand

    Me in boxers , Anita I’ll pay for the therapy ..

    Magic spin, Komoot challenged us to go off-road
    We took the challenge once .. we were a bit nervous .. but Tis all good , Pdiddy wasn’t happy , went to Google , may have captured the pic ☺️

    Coastal route was amazing , sea sun and surfers . In my mtb gear I fitted right in , casual nods , virtual high fives ..(none really ) Paddy looked like an elite athlete so stuck out ..

    Lunch was great , we declined the 10% down gradient after cos we knew we’d have to come back up as would our lunch

    It was v hot and I may have got a tad burnt both by Paddy on the road and the sun .. long sleeves for me tomorrow , 🥵

    Savage climb to our hotel , my garmin died at 87k like me really , at the start of the hills .. there were great descents too but you know what goes down must come up , talking cycling here potty minds 🙄

    Dinner was fab as were the deserts , even Paddy had one !!

    So sore and stuffed . Watching hits of 1984 on the TV , hard to believe George Michael was gay , he was giving it holly in Careless Whisper .. Beyoncé was hot back then .. but weren’t we all 😎😂🕺

    Got to go and soften my earplugs .. hilly tomorrow but Paddy reckons he will be like Niall’s donkey coming back off the Gap of Donloe ... mad for road for his spiritual home ... Alvor

    He can feck off I’ll see him there 🤷‍♂️
    Read more

    Liadh Whelan

    Rory, remember your daughter reads your updates..... 😖😖

    9/23/19Reply
    Rory Whelan

    Twas you told me what goes up must come down #justsaying

    9/23/19Reply
     
  • Day14

    Ran to reach Aljezur river at low tide

    April 16 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    This morning has been a sprint to get to Al Jezur river at low tide. Despite this, it was an incredible morning along a wild, wild coastline with a wonderful encounter with Joe, the male goat and his harem. As I approached he made it very clear that these ladies were only his!
    Promptly one of the ladies started to crawl his neck, probably to signal him that there was nothing to worry about.
    This hike is a gift of impressions and beauty!
    Read more

    Paulina Jonczynski

    Oh ich danke Dir für die wunderschönen Bilder und Wellenrauschen

    4/16/21Reply
     
  • Day94

    Jour 54.2 - Chez les Kanaky's!

    August 21, 2016 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

    En fin de journée nous arrivons chez Michelle, Eric, Marilou et Miki! Nous les avons trouvé grace à une application d'entre aide entre cyclo-touristes.
    Leur maison est en construction donc nous avons dormi dans notre tente mais nous avons pu échanger nos histoires, experiences, un repas... Il y avait aussi Sam qui avait fait le tour du Japon en vélo!
    Les Kanaky's ont fait le tour de France et ont débuté un tout d'Europe avec leur fille Marilou... Ils sont tombé amoureux d'un coin du Portugal et ont décidé de s'installer ici, construire leur Eco-maison, cultiver leurs légumes, tirer leur eau...
    Voici leur page Facebook pour leur histoire plus en détails:
    https://www.facebook.com/Les-kanakys-roulent-428635533911464/
    C'était génial de partager ces moments avec eux!
    Read more

    Sophie Ladoux

    C'est super, ces belles rencontres!!!

    8/29/16Reply
    Sophie Ladoux

    ...et ça doit faire du bien!!!!!

    8/29/16Reply
     
  • Day75

    Aljezur

    December 14, 2019 in Portugal ⋅ ☁️ 16 °C

    Big decision leaving Zambujeira it's such a lovely spot. Still we have much more to see so headed south about 45 minutes drive to Aljezur. Parking spot next to the main Street with a little market and bar across the road. Took a walk up into the town, something we didn't do last year when we past through. Had a great lunch at one of the cafe resturants before finding an indoor Christmas craft market.
    Loads of cyclists passing through the town but can't find out what was going on.
    Tomorrow we will head further down the coast towards the Algarve.
    Read more

  • Day8

    Praia de Amoreíra

    September 4, 2020 in Portugal ⋅ ☀️ 28 °C

    Der Strand Praia de Amoreíra gilt als eines der schönsten Strände Portugals. Er war wunderschön, wie auch viele vor und nach ihm 😉. Wirklich besonders ist aber der kleine Fluss der hier in den Atlantik mündet. Er ist zwischen Knöcheltief bis Hüfttief, so dass er zu einer Wanderung einlädt, was wir natürlich auch gemacht haben.

    Damit Alex auch richtig als Tourist auffällt, hat er sich heute noch eine Kappi gekauft. Und natürlich auch als Sonnenschutz bei den gefühlten 35 Grad ohne eine Wolke am Himmel.
    Read more

  • Day4

    Arrifana

    October 17, 2020 in Portugal ⋅ 🌙 15 °C

    Abends finden wir in einem Surferhostel einen Schlafplatz, genießen auch hier wieder einen wundervollen Sonnenuntergang und gehen lecker Fisch essen bei A la Bilal (heute Sea bass - Wolfsbarsch)! Im Hostel gibts noch ein Bier und dann ab ins Nest :)Read more

You might also know this place by the following names:

Aljezur