Portugal
Alvoco da Serra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

13 travelers at this place

  • Day9

    Senhora da Boa Estrela

    July 30, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir sind wirklich überwältigt von der wunderschönen Landschaft. Damit haben wir nicht gerechnet. 😍 Diesen schönen Ort haben wir zufällig entdeckt und wir hätten uns ewig aufhalten können. Lotta fand das Klettern auf den Steinen besonders toll!Read more

  • Day9

    Der höchste Gipfel Portugals

    July 30, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

    Mit 1993m ist der Torre der höchste Gipfel des Serra da Estrela und des kontinentalen Portugals ⛰. Bis zu diesem Gipfel sind wir heute hinauf gefahren. Der Ausblick war grandios und die Straßen dort hin sehr aufregend. 😅Read more

  • Day28

    Auf und nieder

    October 29, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 15 °C

    Vom Meer auf den höchsten Berg Portugals. Leider ist die Fernsicht etwas eingeschränkt, aber wir übernachten hier, nachdem wir ausgiebig Wein zum probieren bekamen. Vielleicht haben wir ja Glück und der Nebel verzieht sich und wir sehen morgen mehr von der Umgebung.Read more

  • Day29

    Guten Morgen

    October 30, 2019 in Portugal ⋅ ☁️ 7 °C

    Gestern gesellte sich noch ein VW Bus zu uns, der im Nebel aber nicht mehr zu sehen war. Kein Licht, absolut dunkel und bis auf das gelegentliche Rauschen der Gasheizung kein Ton zu hören. Heute Morgen dann einen tollen Sonnenaufgang 🌅Read more

  • Day3

    Up in the hills

    September 3 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

    Going to be a hot day, so headed up the mountains. Mountains and lakes. Now the highest point in mainland Portugal 2,000 meters (almost actually 1,900

  • Day11

    Torre - Serra da Estrela

    May 21, 1985 in Portugal ⋅ ⛅ 10 °C

    Am nächsten Vormittag fahren wir auf den höchsten Berg (1991 m) Portugals, den "Malhao" oder "Torre" in der Sierra Estrella. Die Landschaft hier ist wie aus einem Reiseprospekt für altgediente Guzzifahrer. Die Baumgrenze beginnt schon bei ca. 1000 m. Danach wächst fast nur noch Heidekraut, und manchmal glaubt man sich bereits im Hochgebirge unserer Alpen zu befinden.

    In einem kleinen Gebirgsdorf machen wir Mittag. Große blaue Trauben, wunderbare Tomaten, etwas Käse und ein frisches Weißbrot schmecken zu einer halben Flasche Vino Verte.

    An der Dorfkirche und am dazugehörigen Pfarrhaus sehen wir zum erstenmal die berühmten portugiesischen Azujalo Kacheln. Diese gebrannten Fließen sind mit ihrer blauen Farbe in perfektem Einklang zu den weißen Wänden der umgebenden Häuser. Das Pfarrhaus ist im gleichen Baustil gebaut wie die Kirche und besitzt auch die gleichen blauen Kacheln als Putz.

    Der Gipfel des Torre dient wie so oft der Wissenschaft. Ein kleines Teleskop steht da und natürlich Radiostationen und weitere technische Geräte. Nach der Bergspitze, die man direkt mit dem Fahrzeug erreichen kann, kommt nach einer Kurve plötzlich ein größerer Parkplatz. Ringsum liegen wie Findlinge gewaltige schwarze Felsbrocken. Diese Steine erinnern mehr an eine Mondlandschaft, als an eine Gegend im sonst so freundlichen Portugal. In einen dieser Felsen haben Pilger eine übermannsgroße Mutter Gottes Statue hineingemeißelt. Nach dem Aufstieg über die hohen Steintreppen erkennt man erst die gewaltigen Ausmaße der Figur.
    Read more

  • Day5

    Torre

    March 23, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 15 °C

    Als nächstes (ja man merkt schon, dass wir uns viel vorgenommen hatten, was uns auch zum Verhängnis wurde - dazu später mehr) stand dann die höchste Erhebung des Serra da Estrela und gleichzeitig auch Portugals auf dem Plan, der Torre.
    Bisher wussten wir noch nicht ganz viel, ausser dass es im Nationalpark das einzige Skigebiet und -piste gibt.
    Alleine die Fahrt hoch zum Gipfel war schon ein Wahnsinn. Unglaubliche Steigungen, scharfe Kurven, atemberaubenden Ausblicke, Gletscherseen und Schnee (ja genau, Schnee!).
    Oben angekommen warteten schon zahlreiche Busse und Touristen. Aber ich denke in der Hauptsaison ist hier die Hölle los, da wird das heute noch nichts gewesen sein.
    Neben dem Skilift, eisigen Winden gab es auch zahlreiche Kids die sich Schneeballschlachten lieferten und Schneemänner bauten, zu diesen gehörte natürlich auch P..

    Der nächste Punkt auf der Liste war dann der Covao Dos Conchos.
    Dies ist ein weiterer Gletschersee mit einer Besonderheit. Inmitten diesem ist ein Loch bzw. Krater. Es soll ziemlich geil aussehen, aber viele berichten auch mit einer Drohne dort gewesen zu sein.
    Die Ungewissheit überhaupt etwas zu sehen und die fortgeschrittene Zeit, führten dann zu der Entscheidung, die 2 Stunden Wanderung nicht auf uns zu nehmen.
    Da wir auch noch eine 4-stündige Autofahrt zur nächsten Unterkunft vor uns hatten.
    Schade, aber manchmal muss man halt ein paar Abstriche machen..
    Read more

You might also know this place by the following names:

Alvoco da Serra

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now