Portugal
Areia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

45 travelers at this place:

  • Day1

    Unser Indie Camper

    July 22, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach dem Flug haben wir erstmal unseren „Indie Camper“ entgegen genommen. Die Formalia haben etwas länger gedauert, aber schließlich sind wir auf dem Weg an die Küste. Natürlich haben wir uns vorher noch mit Essen und viel Wasser eingedeckt. Heute war ein richtig heißer Tag. Die erste Nacht verbringen wir auf einem schönen Zeltplatz bei Sintra. 🏕 Lotta ist froh, dass wir endlich zur Ruhe kommen.Read more

  • Day4

    Starker Wellengang am Strand

    October 3, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

    Unser nächstes Ziel war das Boca do Inferno. Auf dem Weg dorthin ging es entlang der Küste und es war nicht zu übersehen, dass extrem starker Wellengang war. An jedem Strand wehten die roten Flaggen. Schon vom Auto aus habe ich erkannt, dass das die größten Wellen waren, an die ich mich live erinnern kann. Natürlich wollten wir das noch näher sehen, also haben wir einen kurzen Zwischenstopp an einem Strand gemacht. Dort haben wir einfach nur das Klatschen und Brechen der Wellen beobachtet.Read more

  • Day98

    Lucky we:)

    June 25, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

    Back in nature:) Lisbon was beautiful but it is so much better here😀🌊🙏
    Lucky we, the parking where we wanted to stop was full so we had to drive further and we got to this beautiful place.💗

    Z powrotem na lono natury :) Lizbona była piękna, ale tutaj jest znacznie lepiej. Na szczęście parking, na którym chcieliśmy się zatrzymać, był pełen, więc musieliśmy jechać dalej i dotarliśmy do tego pięknego miejsca.Read more

  • Day5

    A day at the sea

    April 17, 2017 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

    Sechsundzwanzig Grad und wolkenloser Himmel waren für heute versprochen. Wir wollten ans Meer.
    35 km westlich von Lissabon liegt Cascais, das war heute unser Ziel. Beim Kauf von Fahrkarten sind wir ja nun Profis 😉 und so saßen wir kurz nach neun im Zug Richtung Meer. Die Zugfahrt ist schon ein kleines Highlight, die Strecke führt direkt am Wasser entlang.
    Cascais ist ein gemütlicher Küstenort und hat selbst zwei Stadtstrände. Diese waren allerdings nicht unser Ziel, wir wollten weiter und raus aus der Stadt. Also musste ein anderes Fortbewegungsmittel her.
    Im Internet hatte ich gelesen, dass die Stadt kostenlos Fahrräder verleiht... entweder besteht die Option nicht mehr oder aller Räder waren verliehen.
    Also ein Rad mieten. Das hat jetzt auch kein großes Loch in unser Budget gerissen. Für 3,90 € kann man sich ein Rad den ganzen Tag mieten. Was bekamen wir dafür... ein Citybike mit tiefen Einstieg und Körbchen für den Rucksack und Null (0) Gängen 🤔... aber so schlimm war es nicht, auch wenn man immer mal wieder nach der Schaltung greifen wollte, sowohl auf-, als auch abwärts.
    Erstes Ziel mit dem Radel - Boca do Inferno (Höllenmund). Eine Schlucht in den Küstenklippen, von der Natur erschaffen. Etwa drei Kilometer außerhalb von Cascais.
    Von dort sind wir ca. sieben Kilometer weitergeradelt bis zum nächsten Sandstrand. Direkt neben der Küstenstraße gibt es einen tollen Radweg, immer mit Blick auf's Meer. Sandstrände sind hier selten, die Küste besteht zum großen Teil aus Klippen und Fels.
    Der Strand war dort nicht so bevölkert, aber das Meer war noch richtig kalt. Somit gab es nur ein Sonnenbad, nachdem wir kurz die Füße ins Wasser gehalten hatten.
    Auf dem Rückweg, am späten Nachmittag, haben wir uns noch eine letzte Mahlzeit mit tollem Blick auf die Strandpromenade in Cascais gegönnt, bevor wir wieder in den Zug nach Lissabon gestiegen sind.
    Taxi für morgen früh zum Airport ist bestellt, es ist nur gerade eine Horrorvorstellung morgen bei ca. sieben Grad in Hamburg zu landen 😱. Ich möchte das nicht!
    Read more

  • Day146

    Cascais

    October 17, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

    Travelled to Lisbon area so we could meet up with Kirsty, who has come to join us for a week. our day was lenghtened by our inabililty to find a supermarket with a big enough car park to use the van. We passed by Obidos which looks like a very interesting town contained within the walls of a medieval castle and Sintra which is famous for its castle and tight streets. Eventually settled on site late afternoon near a beach under some pine trees.
    We walked down to the coast in the morning and then drove to pick Kirsty up from the airport late afternoon on Thursday.
    We cycled into Cascais and Estoril on Friday - very upmarket - and enjoyed sometime on the beach.
    Cycled into Cascais on Saturday and took the bus to Sintra, a city with a great deal of history and a magnificent Moorish Castle which we walked up to through the forest. Great palaces there too. We enjoyed a nice meal in the Palace square at lunch time where we tried the Bachalau [dried salted cod found everywhere in Portugal] recipes and were suitably impressed. Sintra was very impressive and well worth the journey. Another very hilly town, which we walked and walked. There were tuctucs and electric cars everywhere, all for hire. We decided to walk all the way to the castle, having being told by a tour guide that it wasn't possible to walk!!!! Many other people were walking, and it proved to be a very pretty if strenuous journey. We also explored the historic part of the town, which consisted of a maze of narrow alleys full of restaurants and gift shops.
    The cycle journey back to the site upon our return was hard work, with many uphill stretches. We all enjoyed a very welcome drink once back in the van.
    Read more

  • Day13

    Sanddünen am Meer

    November 7, 2016 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Unsere Route führt weiter Richtung Sintra, vorbei an diesen Sanddünen. Wir legen eine kurze Pause ein und spazieren eine Runde über die angelegten Holzpfade. Die Sonne scheint aber der Wind weht schon ganz schön kalt.
    Auf den Pfaden sind die Aufgaben und die Herausforderungen dieses Ökosystemes Düne erklärt. Es gibt hier ein paar besondere Hinweise zu finden, wie z.B. dass man die Hunde nicht frei laufen lassen soll, weil sie mit ihren Exkrementen die natürliche Beschaffenheit des Bodens verändern und somit dieses sensible Ökosystem stören. Frösche, Schlangen und seltene Vogelarten scheint es hier zu geben. Wir können einzelne Piepmätze beobachten und wir erahnen ein paar Schlangenspuren im Sand zu sehen. Vielleicht ist es denen aber auch zu kalt.
    Nach der kühlen Brise steigen wir ins warme Auto und fahren weiter Richtung Capo de Rocas, dem westlichsten Portugal.
    Read more

  • Day2

    Praia Grande do Guincho

    June 11, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

    Er liegt an der Strand-Straße zwischen Cascais und Sintra. Der Dünenstrand ist auf Grund der vorherrschenden starken Winde ein bei Surfern beliebter Surfspot, und ist daher immer wieder Austragungsort verschiedener internationaler Wettbewerbe. Die starken vorherrschenden Strömungen lassen hier keinen ausgedehnten Badebetrieb zu. Auch Kitesurfen wird hier betrieben.

    Der Strand, der 1969 Drehort der Eingangssequenz des Filmes James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät war, ist Teil des Naturschutzgebietes Sintra-Cascais.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Areia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now