Portugal
Faro

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day22

    TAG 22

    May 28 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

    Den gestrigen Tag verbrachten wir relaxed.
    Zunächst sind wir ein wenig durch die Altstadt geschlendert und haben dort Orangenbäume entdeckt. Wobei ich davon so begeistert war, dass ich zumindest eine Orange davon ergattern wollte. Nur leider hat sich nach dem probieren der Orange, herausgestellt, dass diese keine zum Verzehr geeignet war, sondern eine sogenannte Zierorgange. Diese schmecken einfach nur total bitter und sauer.
    Den restlichen Tag verbrachten wir, mit reichlich Sonnenschein am Strand :)
    Read more

    🍊😄 [Sabina]

    5/30/22Reply
     
  • Day23

    TAG 23

    May 29 in Portugal ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute wurde es etwas kühler, daher gingen wir in die Stadt und spazierten ein wenig. Da die meisten Geschäfte in der Altstadt am Sonntag geschlossen haben, gingen wir in das Einkaufszentrum das Faro hat. Diese haben auch Sonntags geöffnet.
    Nach einem Besuch im Starbucks, bummelten wir in den Läden und kauften später dann für unser leckeres Abendessen ein.
    Read more

  • Day65

    Last day in Faro

    May 25 in Portugal ⋅ ⛅ 72 °F

    Miles: 6.5 Steps: 14947
    Flights stairs: 3

    Went for a 6 mile hike in a nature preserve at sunset. Really beautiful. Not much to see or do in Faro but it’s been nice for some downtime, and some much needed time for planning upcoming countries.Read more

    Jenn Cattaneo

    what a crazy landscape! Cactus 0.0

    5/26/22Reply
    Jenn Cattaneo

    cactus, flamingos, water, water grasses, nice trees. and cactus. in the same place. TWO cactuses.

    5/26/22Reply
    Christie Mitchell

    It was really beautiful

    5/27/22Reply
    3 more comments
     
  • Day21

    TAG 21

    May 27 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

    Rückblicke der letzten Tage :)
    Am Freitag sind wir von Lissabon aus, mit dem Zug in unseren nächsten Zielort "Faro" gefahren. Faro liegt am südlichen Teil Portugals und gehört zur Region der Algarve, die den kompletten Südteil Portugals einschließt.
    Nach einer 3 Stündigen Fahrt, wurden wir von über 30 Grad begrüßt. Das wollten wir nutzen und haben nach dem Einchecken in unsere Unterkunft, direkt unsere Schwimmsachen gepackt.
    Der Strand von Faro ist nur durch eine Fähre zu erreichen, die stündlich von einer Anlegestelle ablegt. Das liegt daran, dass der Strand eher eine Sandbank ist die durch einen Fluss vom restlichen Festland getrennt ist.
    Dort angekommen ist der Strand zwar schön aber laut der Meinung von Eva, kein Vergleich zu Sardiniens Strände. Leider ist durch die Sandstrände in Sardinien, die Messlatte sehr hoch gelegt 😂🤷
    Den Abend haben wir mit selbstgemachten Essen und einem Eis auf der Dachterrasse ausklingen lassen :)
    Read more

    Schön! [Sabina]

    5/30/22Reply
     
  • Day24

    TAG 24

    May 30 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

    Eine Nachricht aus dem schönen Portugal :)
    Heute waren wir nach einem leckeren Frühstück, in die Stadt aufgebrochen. Ziel war eine besondere historische Kirche.
    Angekommen betrachteten wir das Innere der Kirche, die voll mit Blattgold verziert wurde. Das ist aber nicht einzige Besondere. Vielmehr verbirgte sich das wonach wir suchten, an einer Seitentür am Altar, die zum Hof führte. Dort war direkt eine Kapelle zu sehen, die den Namen "Capella dos Ossos" (Knochenkapelle) trägt. Dort hängen über 1000 echte Schädel die, in die Mauern der Kapelle eingesetzt wurden. Grund für die Erbauung der Kapelle, war eine Knappheit der Friedhofsgräber. Die Meisten von den Skeletten waren Mönche und Gelehrte, die direkt mit der Kirche in Verbindung standen.
    Das war auf jeden Fall eine einmalige und zugleich gruselige Erfahrung.
    Unseren Tag haben wir bei einem Sonnenuntergang am Meer ausklingen lassen.
    Read more

    Interessant und unheimlich 😬 [Sabina]

    6/3/22Reply
    Angela Klug

    Das so was gibt, das ist ja Wahnsinn …

    6/3/22Reply

    Es gibt auch in Polen "Scull chapel" Kudowa Zdrój [Sabina]

    6/4/22Reply
     
  • Day81

    Faro 2. Farol Island, Santa Luzia

    August 20, 2020 in Portugal ⋅ ☀️ 21 °C

    Am nächsten Morgen die Bootstour nach ilha do Farol gemacht. Vorgelagert vor. Faro. Liegen kleine Inseln und Naturreservate. Daher lohnt ein Besuch Faros. Die Insel ist klein, hat sehr langen Sandstrand. Bin 4 km hoch und wieder runter gelaufen, Wahnsinn, weniger Touristen als sonst, klares Wasser, mehr Fischer als Touristen, zwei Buden für Essen und Trinken, teils mit Liegen.. 😀 Und das Beste.. Ich habe auf dem gesamten Weg kein Müll entdecken können. Wow. Ziemlich besonders. 😀 Danach bin ich dann nach Santa Luzia gefahren, letzte Etappe in Portugal, morgen dann wieder Spanien, irgendwie schade. Santa Luzia ist capitol Do polvo... Das habe ich dann auch probiert, sehr sehr 😋 kann jeden das Restaurant a casa empfehlen.Read more

    ouuups Up

    Sehr geil 😄💪🏽👍☺️

    8/21/20Reply
    ouuups Up

    Wie hat das geschmeckt? 🤔

    8/21/20Reply
    Corona Sabbatical 2020

    Pulpo war. Butterweich... Der Salat und nachher auch noch win Hauptgericht mit pulpo und Reis als eintopf. War wirklich toll, auch sehr weich, Fang frisch vom Tag. 😀

    8/21/20Reply
    6 more comments
     
  • Day20

    Faro und sein Strand Praia de Faro

    March 6 in Portugal ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute ist also Faro mit anschließender Tour über die Ilha de Faro dran. Aber selbst unser ausgeklügelter Plan konnte uns nicht davor bewahren, dass sich anfänglich Enttäuschung breit machte. Nach der überwältigenden Dichte an Sehenswürdigkeiten und Eindrücken von Spanien sind die überschaubaren Besonderheiten von Faro und deren Verfall ein echter Kontrast. Faro selbst ist eine relativ kleine Stadt und die Sehenswürdigkeiten halten sich wirklich in Grenzen. Auch für einen Sonntag, wahrscheinlich sind wir extrem verwöhnt von Spanien, hat kaum jemand an den draußen stehenden Tischen beim Essen gesessen. Kulturell also etwas ganz anderes! Dafür gibt es erstaunlich viele Eisdielen. Auffällig ist, dass die Gebäude entweder weiß gekalkt wie in Spanien oder mit Mosaik Fliesen besetzt sind. Unabhängig welche Fassade gewählt wird, zumindest in Faro sind sie alle ziemlich verfallen! Auch das Castio und andere Sehenswürdigkeiten sind in einem eher schäbigen Zustand!
    Daher hat die Stadtrundfahrt dann auch nur wirklich 1 Stunde gedauert und unser Ziel ist der Atlantik.
    Kleine Anekdote am Rande: wir kamen an einem Kreisel vorbei, auf dem als Kunstobjekt Menschen in doppelter Echt-Körpergröße aufgebaut waren, die alle in verschiedenen Lebenslagen in den Himmel schauen. Unwillkürlich schaut man dorthin, was die Aufmerksamkeit diese Menschen auf sich ziehen könnte. Das in einem Kreisel, ist könnte ein echtes Verkehrs-Risiko sein...
    Auf der Ilha de Faro war dann klar, wo sich die Bevölkerung von Faro an einem Sonntag befindet. Ein derartiges Verkehrschaos auf so einem Inselstreifen von etwa 150m Breite ist unbeschreiblich! Staus in alle Richtungen. Da es keine Plätze mehr in den Bars und Restaurants gab, die einen Blick auf den Atlantik erlaubten, war es das dann auch mit einem Deco Bier auf den Dünen. Aber wer ist schon wählerisch. Highlight des heutigen Tages war definitiv ein Barfuß-Spaziergang durch den Sand der Praia de Faro. Ich kann euch gar nicht sagen, wie wundervoll Spuren im Sand und die kräftigen Wellen des Atlantiks für mich sind.
    Read more

  • Day68

    Ilha da Culatra

    September 17, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

    The six on board have a full day ashore on the island. We dingy into the village and walk along the concrete slab path to take in the sights. It’s 11am and it is already hot. We walk out of the village passing the school and the play-school which has a plastic-fantastic kids motorbike parked outside - a nice ride for some lucky 3 year old.
    The path leads us onto a raised wooden boardwalk up over the sand and sand-loving plants. This is a nature reserve and the boardwalk protects the plants and animals from us clumsy tourists. The boardwalk leads us all the way to the sea side of island. There is a huge beach to walk on, waves to play in and sun-loungers, parasols and a beach bar, what more could we want. Other tourists arrive later. They come on the ferry from Olhao and Faro as there aren’t really any beaches on that part of the mainland because of the lagoon.
    We finish up our day on the island in the local, having G and Ts and Ice teas. Afterwards Margaret and Donal finally get a home-cooked meal on board Regal - smoked salmon pasta. Donal sings ‘These are my mountains’ on Ruby’s request.
    It is an early start for Margaret and Donal the next morning. Ronan drops them by dingy to the island to catch the 7.45 Ferry to Olhao, in time to catch a taxi to Faro for the 10am Bus to Seville.
    We had such a great time with them and were sad to say Goodbye.
    Read more

  • Day67

    A fine day of clouds

    September 16, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 22 °C

    We had an ever changing sky on the day we came to Culatra. As we dropped anchor there was thunder and fork lightening on a distant hill on the mainland. It never came our way but the sky was heavily influenced by it with a mix of heavy cloud and sunshine. I couldn’t stop taking photos, here are just a few 😁Read more

  • Day69

    A quiet place

    September 18, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

    We have stocked up on fresh food from the local shop so we can move anchorage to an uninhabited part of Culatra. This is a much quieter spot. There are less boats at anchor here and far fewer fishing boats whizzing by, although we do still get the occasional wash from speedboats. We are at anchor in what seems like a vast horseshoe bay of sand. The continuous stretch of sandy beach is a mirage because there is a channel out to the sea in one spot. We can’t see it because there is so much sand and beach they meld together. We can feel the channel when we jump off the boat to cool down. If we don’t swim we drift quickly. We adapt to this and always start our swims against the tide.
    Ashore there is only beach and dunes. At low tide people are dropped by boat to the beach or in shallow areas around the lagoon to harvest clams.

    Within the anchorage there are two house boats. One of them is called Casa de Ria we find for rent on bookings.com. The other is homemade; a Portacabin painted bright red, sitting on top of the hull of a boat. It is at anchor close to beach where it dries out at low tide. We walk right by it and it has a dotey gypsy vibe.

    We have stayed in touch with Yacht Luna since we met in northern Spain and we have tagged-teamed down the coast of Portugal. They come to anchor here and we have several meet ups at the beach. One evening Ruby and Colm help Luna harvest clams and we bring some home to cook - delicious.

    One windy afternoon we see a boat drag its anchor. When we realise there is nobody on board, Ronan and Ruby zoomed over on the dingy and joined another helpful neighbour. They manage to prevent her from doing damage to another boat before the crew return by dingy in a panic.

    We see a very unusual looking jellyfish the size of a bucket with black tentacles. We google him and it turns out he is unusual - Rhizostoma Luteum. He is the only jellyfish we have seen in a long time.
    When we swim off the boat we wear our googles and look at all the different fish who like to loiter under our hull. Ruby and Colm make several Crab hotels/ prisons with Luna’s crew on the beach and get to see sea cucumbers too.
    Read more

    Mandy O'Leary-Hegarty

    Sounds fierce exciting gang!😍 love reading about yer adventures. Keep um coming! Stay safe x

    10/1/21Reply
    Margaret Meade

    Thanks Mandy 😍

    10/7/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Faro, فارو, Фару, Φάρο, פארו, Ֆարո, ファロ, ფარუ, 파루, Ossonoba, Faras, Faru, Фаро, ฟารู, فارو، پرتگال, 法鲁

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now