Portugal
Ponta do Sol

Here you’ll find travel reports about Ponta do Sol. Discover travel destinations in Portugal of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day1

    Fast Geschafft

    December 6, 2017 in Portugal

    Hey wir haben jetzt schon den 7. aber ich erzähle euch jetzt wie ich noch ins Hotel gekommen bin. Wir sind pünktlich gelandet und juhu mein Koffer ist auch mitgekommen. Ich bin dann direkt zum sixt Stand oder was auch gut war weil dann war keiner vor mir und das hat 15 Minuten gedauert weil sie mir noch soviel erklärte ich habe nun doch keinen smart forfour sondern einen Renault Captur das ist ein Mini Geländewagen ist ein bisschen größer wie es gerne hätte aber es passt schon. Ich bin dann mit dem Auto zum Hotel zurückgefahren es hat ungefähr 30 Minuten gedauert und ich habe auch keinen Unfall gebaut bis dass ich fast falsch aus dem Parkplatz rausgefahren wäre. Auf dem Weg zum Hotel bin ich ungefähr durch 20 Tunnel gefahren und mindestens drei Kreisverkehre was ziemlich krass ist. Ich habe drei Versuche gebraucht bis ich das Auto vorm Hotel richtig gepackt habe weil ich die Größe einfach noch nicht einschätzen.Das einchecken ging ganz schnell weil die Frau glaub nur noch auf mich gewartet hat. Das Zimmer ist ganz schön und auch groß ist ein bisschen wenig Steckdosen ich habe deinem Anschluss noch mal kurz mit Matthias telefoniert und mit Andreas noch ein paar WhatsApp Nachrichten geschrieben, danach bin ich einfach nur noch tot ins Bett gefallen und wollte schlafen weil ich sehr müde war aber konnte leider nur sehr unruhig schlafen ich war auch schon um fünf vor 6 Uhr wach.Read more

  • Day2

    Auf der Karte sah das viel näher aus

    December 7, 2017 in Portugal

    Heute bin ich leider sehr früh aufgewacht aber egal ich musste sowieso noch mein Auto umparken weil man dort nur bis 8 Uhr umsonst parken darf .Also bin ich um 7 schon aufgestanden und hab mein Auto umgeparkt in denn Tunnel (ein stillgelegter Tunnel der jetzt als Parkplatz dient ) Dann hab ich noch etwas am Auto rumgepielt und alles richtig eingestellt .Als ich dann wieder ins Hotel bin war schon 7.30 aber es war noch niemand zu sehen obwohl es schon frühstück gibt .Ich bin dann aber nochmal in mein Zimmer was im Zweiten stock ist und um 8 ca Frühstücken gegangen da war immer noch fast nichts los wobei das Hotel am Anfang sowieso noch sehr leer war.
    In meinem Zimmer hab ich dann überlegt was ich nun machen soll und hab mich dann dazu entschieden die Levada do Mohino und die Levada Nova weil auf Goggle Maps sah es viel näher aus wie es wirklich war .Ich wollte nämlich dorthin laufen weil ich dem Auto nicht so ganz vertraut habe.Also nichts wie los Google sagt 50 min zu Fuß, Nach einer Viertelstunde ist mir dann auch schon klar gewesen das das eine sau blöde idee war weil es einfach die ganze Zeit nur bergauf ging ich möchte garnicht wissen wie viele Höhenmeter ich gemacht habe. Als ich nach mehr wie einer Stunde dann mal oben war , war ich gefühlt tod und die Wanderung sollte auch noch 3h zum Glück sind Levadawanderungen sehr flach da sie die Bewässerungskanäle sind die angelegt wurden und somit nur eine minimale steigung haben dass das Wasser läuft . Hinter einer Kirche ging die Levada do Mohino dann los und ich bin ihr entlang gelaufen .Es war eigentlich niemand anders da ich bin anfangs max 10 Leuten begegnet. Die Aussicht ,das Wetter war einfach ein Traum und es läuft sich so schön an einer Levada .nach ca 1 1/2h kam ich dann zu einer Treppe die man hochgehen muste um auf die Levada Nova zu gelangen auf der es dann wieder zurück geht .Zu diesem Zeitpunkt waren dann auch mehr Menschen wie ich dann nämlich nachgelesen hab soll man eigentlich die Nova als Hinweg und nicht als Rückweg nutzen .Aber ok ich ging dann zur Nova hoch die höher liegt wie die Mohino und bin diese dann zurück gelaufen nach etwas Zeit kam dann auch das auf was ich gewartet habe ein Wasserfall. Erst musste man unter einem Wasserfall hindurch laufen und dann durch einen ziemlich langen und niedrigen Tunnel das war einfach wunderschön und man kam sich vor wie in einem Reiseführer. Nach dem Tunnel hab ich dann Pause gemacht und Mittag gegessen. Anschließend bin ich noch den restlichen Weg der Levada gelaufen bis ich wieder in dem Dorf über Ponta do Sol raus 7gekommen bin.
    Von dort musste ich dann den ganzen Weg wieder nach unten laufen wofür ich auch wieder fast eine Stunde haben weil mir die Füße schon so weh tuen und immer dem Verkehr ausweichen muss den es hier oben tatsächlich hat. Im Hotel habe ich dann noch geduscht und habe etwas TV geschaut . Am Abend bin ich dann noch etwas essen gegangen weil ich in meinem Hotel nur Frühstück habe. Nach einem nicht wirklich großen Cesarsalat bin ich wieder ins Hotel und ins Bett und hab noch denn nächsten Tag geplant.
    Ich bin an diesem Tag 30.000 Schritte gelaufen was ich eindeutig auch gemerkt habe was aber nicht so schlimm war wie gedacht
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ponta do Sol, Πόντα ντο Σολ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now