Portugal
Praça da República

Here you’ll find travel reports about Praça da República. Discover travel destinations in Portugal of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

2 travelers at this place:

  • Day24

    Olivenbäume, Hütehunde + Engländer

    October 24 in Portugal ⋅ ☀️ 16 °C

    An der Süd-West-Spitze Portugals gibt es ein Naturschutzgebiet mit dem wunderschönen Namen „Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina“. Da will ich hin.

    Zunächst fahre ich an wirklich endlosen, unberührten Sandstränden entlang. Keinerlei Verkehr, keine Touristen....nichts. Die Straße windet sich durch die sanften Hügel, die von schier endlosen Olivenhainen und Eukalyptus-Plantagen gesäumt sind.

    Mittendrin eine große Schafherde. Ich hielt an und beobachtete die Bewegungen der Herde, bis mir die zwei Hütehunde auffielen, die die Herde trieben. Doch wo war der Schäfer? Ich fand ihn auf einem entfernten Hügel und gesellte mich zu ihm. Ein weiterer Hund saß aufmerksam an seiner Seite. Alle drei Hunde sind „Australian Shepherd“
    In einer wilden Mischung aus Spanisch, Englisch, Französisch und Zeichensprache erklärte er mir, wie die Pfeifkommandos funktionieren. Und tatsächlich: Jeder Hund hatte seine eigenen Kommandos und konnte bis zu 20 davon unterscheiden. Was aber auch bedeutete, dass der Schäfer 60 beherrschte! Auf mehrere Hundert Meter Entfernung gehorchten die Hunde auf Pfiff und trieben die Herde zu einer neuen Weide. Ich war schwer beeindruckt, zeigte ihm ein Bild von unserer „Wilma“ und wir lachten und schlugen uns auf die Schultern. Ich hatte kein Wort verstanden und hatte keine Ahnung, warum wir uns auf die Schultern schlugen, aber das war auch völlig egal. Es war einfach freundlich. Zum Schluss schickte er noch den dritten Hund los: Er zeigte ihm die Richtung und der Hund lief wie an einer Leine gezogen geradeaus, bis er das Kommando „Rechtskurve“ bekam.

    Schwer beeindruckt machte ich mich wieder auf den Weg, fuhr vorbei an kleinen Orten mit weißen Häusern und roten Dächern, die sich im Schutz der alten Burgmauern an die Hänge lehnen und folgte einem breiten Fluss bis zur Mündung. Dort begann der Nationalpark. Ich folgte der Küstenlinie durch sanfte Hügel, immer direkt am Wasser. Die Küste wurde immer schroffer und steiler...und auch immer schöner.

    Der „Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina“ gehört bereits zur Algarve. Und was „Mallorca“ für die Deutschen, ist die „Algarve“ für die Engländer: Hier verfolgt einen die englische Sprache überall: Restaurants, Tankstellen, Läden....überall höre und lese ich Englisch. Verständigung ist (fast) kein Problem. Nur der Schuster versteht nur Portugiesisch: Er soll meine Motorradstiefel reparieren. Beide Sohlen müssen erneuert werden. Es war gar nicht so einfach ihm klar zu machen, dass ich keine Ledersohlen und keine Absätze möchte. In der Hoffnung, morgen wieder intakte Stiefel zu bekommen, habe ich mir für heute zunächst eine Bleibe gesucht.
    Es war ein rundum schöner Tag und eine geniale Tagestour.

    Erkenntnis des Tages:

    Es ist gut, dass besonders schöne Landstriche unter Naturschutz gestellt werden. Sonst würden die Menschen auch hier noch bauen und betonieren.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Praça da República, Praca da Republica

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now