Portugal
Belém Tower

Here you’ll find travel reports about Belém Tower. Discover travel destinations in Portugal of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

42 travelers at this place:

  • Day5

    Torre de Belem - Wahrzeichen der Stadt

    October 4 in Portugal ⋅ ⛅ 24 °C

    Das nächste Zeil am Tejo war der Torre de Belém, welcher eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist. Neben dem nahegelegenen Mosteiro dos Jerónimos gehört der Turm zu den wenigen herausragenden Bauwerken des manuelinischen Stils (prunkvoller Architekturstil, der nur im Königreich Portugal des frühen 16. Jahrhunderts auftrat) die das Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 überstanden haben. Die oberste, 35 Meter hohe, freiliegende Etage des Turms ist heute eine Aussichtsplattform. Gerne wären wir auf diese gestiegen, haben uns aber aufgrund der langen Warteschlange gegen die Besichtigung und den Eintritt entschieden. Die Geschichte des Turms geht ca 500 Jahre in die Vergangenheit. Im Jahre 1515 wurde der Turm in Auftrag gegeben. Sechs Jahre später wurde er fertiggestellt. Er versinnbildlicht seitdem die Glanzzeit des portugiesischen See- und Handelsimperiums. Als Leuchtturm auf einem Felsen im Mündungstrichter des Tejo gelegen, begrüßte er die ankommenden Entdecker und Handelsschiffe. Ursprünglich gab es auf der gegenüberliegenden Seite noch einen zweiten Turm. Feindliche Schiffe konnten so ins Kreuzfeuer genommen werden. Dieser Zwillingsturm wurde jedoch durch das große Erdbeben von 1755 zerstört. Das düstere Innere diente bis ins 19. Jahrhundert als Gefängnis und Waffenlager. Seit 1983 zählt der Torre de Belém zum Weltkulturerbe der UNESCO. Nachdem wir einige Zeit lang das Wahrzeichen der Stadt bewundert hatten, ging es für uns weiter.Read more

  • Day5

    Auch Pingu ist wieder dabei!

    October 4 in Portugal ⋅ ⛅ 24 °C

    Bevor wir weiter gegangen sind, haben wir unseren kleinen Freund ans Licht gelassen. Natürlich mussten wir auch in diesem Urlaub wieder Pingu vor der größten Sehenwurdigkeit der Stadt fotografieren.

  • Day5

    Lissabon - Cascais - Belém

    July 22 in Portugal ⋅ ⛅ 23 °C

    Von Lissabon nach Cascais mit dem Zug 🚃
    Zugfahrt 40 min, heißen dem Zug. Viele Menschen wollen an die Strände. Cascais voll mit Touristen, wir auch. Finden eine wunderbare Bar unterhalb der Zitadelle, Blick über das Wasser, den Hafen und die kleinen Stadtstrände. Gang durch die Stadt erfrischend, Essen gut.
    Auf der Rückfahrt an Belém vorbei😮
    Dennoch den Turm gefunden, die Pastéis de Nata de Belém auch. Rückfahrt mit Crazy Oliver und seinem tuk-tuk.
    Abends mit Sangria in der rooftopbar den Geburtstag ausklingen lassen😍
    Read more

  • Day3

    Trip to Belém

    April 15, 2017 in Portugal ⋅ 🌙 15 °C

    Heute Morgen haben wir gefühlt erstmal den halben Vormittag damit zugebracht, die öffentlichen Verkehrsmittel von Lissabon und den Kauf der Tickets für diese zu verstehen. Als wir dann endlich unser Ticket hatten, eine wiederaufladbare Karte, die für Metro, Bus und Tram gilt (nicht so einfach, es muss die richtige Karte sein, die für alle Verkehrsgesellschaft gilt, gibt da nämlich zwei in Lissabon), ging es auf Richtung Belém, ein Stadtteil im Westen von Lissabon.
    Beeindruckend ist hier das Kloster Mosteiro dos Jerónimos, das mit dem Reichtum und dem Handel finanziert wurde, der aus Portugals Kolonien im 16. Jh. floss. Und das Kloster ist eng verbunden mit den frühen portugiesischen Entdeckern, Vasco da Gama hat hier seine letzte Nacht vor seiner abenteuerlichen Reise nach Indien verbrachte. Es waren hier Unmengen von Menschen, die alle da rein wollten. Wir haben darauf verzichtet. Warum es so voll war, hat mein Translater auf zwei Beinen, "der" u.a. auch Spanisch beherrscht, aus Gesprächen der Umstehenden gehört.
    Das Kloster ist am Ostersonntag geschlossen, wegen dem Osterfest müssen aber alle noch mal in die Kirche....🤔
    Wir haben uns mit der Außenansicht zufrieden gegeben, auch wunderschön dieser weiße Stein vor blauem Himmel.
    Weiter führte unser Weg direkt am Fluß bis zum Torre de Belém. Der Turm wurde erbaut, um Lissabon vor Angriffen von der Seeseite her zu schützen. Kurios, er wurde in der Mitte der Flussmündung des Tejo errichtet, aber aufgrund der Änderungen im Flussverlauf, liegt er heute direkt am Ufer.
    Wir haben uns dann noch ein wenig durch Belém treiben lassen, im Café in der Sonne
    Pastéis de Belém probiert, ist das traditionelle Zuhause dieses köstlichen portugiesischen Kuchens, kleine Küchlein aus Blätterteig und einer Vanillecreme.
    Den Nachmittag haben wir an einem weiteren tollen Aussichtspunkt in der Stadt verbracht, im Viertel Bairro Alto. Hier gibt es auch jede Menge tolle Restaurant und Bar's und einen Blick auf das Castelo, wo wir gestern waren. Da wir hier wieder sehr weit oben auf einem der Hügel waren, haben wir eine Straßenbahn gefunden, die den Höhenunterschied bequem für mitfahrende überwindet, für 3,70€ den Berg runter. Kann man machen, muss man nicht..., sieht aber beeindruckend aus.
    Read more

  • Day6

    Lissabon/Belém

    November 2, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Ein weiterer Tag in Lissabon ist zu Ende. Wir blicken auf wunderbare Tage zurück. Heute sind wir mit nem Lininenbus in den Stadtteil Belém gefahren. Das UNESCO Kloster „Mosteiro dos Jerónimus“ wurde selbstverständlich besichtigt 😉 da waren wir kedoch absolut u auf gar keinen Fall die einzigen. Eine riesige Schlange vor Öffnung, haben wir uns mit eingereiht. Die Massen strömten nur so rein, als sich die Tore öffneten, ging also recht schnell. als wir rauskamen, war die Schlange doppelt so lang und es bewegte sich kaum was 🤷🏻‍♀️ na wir waren drinnen fertig. Schöne Klostergänge, beeindruckende Kirche.
    Weiter ging’s auf die gegenüberliegende Seite, wo ein riesiges, den Seefahrern gewidmetes Denkmal steht. Hier haben wir uns aber gegen das Eintreten entschieden, war von außen beeindruckend genug. Und im Hingergrund hätte man einen fantastischen Blick auf die Ponte 25 de Abril u die Christus Statue. Weiter gings am Tejo bis hin zum Torre de Belém, einer von ursprünglich 2 Leuchttürmen (der Zwilling hat leider ein schweres Erdbeben im 18. Jh nicht überlebt) sich hier war eine super lange Schlange vorm Eingang ohne Vorwärtskommen, also von allen möglichen Seiten fotografiert u für besichtigt befunden 😉
    In Belém sollen die ersten Puddingtörtchen erfunden worden sein, bzw stammt das Originalrezept wohl aus der einen Konditorei vor Ort. Auch das ist mittlerweile ein Touri-Magnet geworden, mit Anstehen verbunden. Auch wir waren Touris 🙈🤣🍮
    Den Rest des Tages haben wir heute unser Tagesticket für die Öffis abgefahren, alle U-Bahn-Linien genutzt, um mal schneller als zu Fuß an Orte zukommen, die vllt sonst auch zu weit gewesen wären... und wir haben uns auf Empfehlung hin mal in die berühmte Tram-Linie E28 gesetzt und sind damit bis zum Linienende durchgefahren, wie viele andere auch. Das ist schon ein kleines Abenteuer, wie die Holz-Vehikel durch die engsten Gassen u Kurven manövriert werden. Und wer im Weg steht, wird so lange weggehubt, bis wieder freie Fahrt ist.. die Tram hat hier eindeutig Vorrang vor allem u jedem 🤷🏻‍♀️ ein paar letzte Schritte durchs Gebiet. Ich denke, wir haben die letzten 48h sehr viel mitgenommen 👀. Morgen früh starten wir die Tour an die Südküste... 🙂
    Bis baldigst 😘
    Read more

  • Day2

    Torre de Belém

    June 11 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    An der Hafeneinfahrt ist der Turm von Belém eines der ersten Dinge die ankommende Schiffe von Lissabon sehen. Das ist übrigens auch der Grund aus dem der Torre de Belém gebaut wurde: Ankommende Schiffe zu begrüßen. Gebaut wurde der 35 Meter hohe Turm 1521 als Portugal weltweit führende Seemacht war.

  • Day4

    Torre di Belem

    September 3 in Portugal ⋅ ☀️ 29 °C

    Anche qui la fila non era male...e poi si stava al fresco... All'ombra....
    Però la torre molto scenografica, unico problema i 93 gradini scivolosi a doppio senso (regolati da semaforo che nessuno capiva!)

  • Day5

    Belem Tower -belem

    June 10, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 61 °F

    This was built 1515-1520, a white Manueline building protecting Lisbons tower. Lots of carved stones representing ropes, manuals coat of arms, armillary spheres and shields with the cross of the Order of Christ charged with spreading the fait in the new territories.---rick steeves

    It was of course closed, but the sun came out just briefly as we approached. I got some good shots with the other camera, but not the cell phone, it had died in the botanical garden... surprise surprise.

    Colin and I both dipped our hand in the Atlantic sea here, at one time this tower was further out into the water, but now after reclamation of the land it is accessible at low tied. Kind or like the island in front of the cabins we use to stay at at Tofino. only accessible at low tide.
    Read more

  • Day10

    Torre de Belem

    October 7, 2016 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

    Liegt an der Flußmündung (Tejo) zum Atlantik und ist ein Muß für alle Touristen. Wir waren aber nicht drin

    Erstes Flugzeug 1922 von Lissabon nach Brasilien

    Sind mit einem Touribus dahin gefahren

You might also know this place by the following names:

Torre de Belém, Torre de Belem, Turm von Belém, Belém Tower, برج بيليم, Вежа Белен, Белен, Belémská věž, Belémtårnet, Turo de Belem, Belémi torn, Belém dorrea, Belémin torni, Tour de Belém, Torre de Belén, מגדל בלן, Toranj Belém, Belém-torony, Betlehemsturninn, Torre di Belém, ベレンの塔, ბელენის ციხესიმაგრე, 벨렝탑, Tuerm vu Belém, Beleno bokštas, Belemtårnet, Башня Белен, Belémtornet, Tore ng Belem, Belém Kulesi, Башта Белен, 贝伦塔

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now