Portugal
Vila Nova de Cerveira

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day100

      Porto & Guimares

      August 22, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 24 °C

      Nachdem die Stimmung morgens schon etwas angespannt war da anna vor 9 Uhr nicht so viel spaß versteht wie sonst ging’s erst noch ne Runde joggen😅 danach dann weiter nach Porto und Guimares. Zum schlafen noch bissl nördlicher dann weils morgen weiter nach Spanien geht 😊Read more

      Traveler

      Was hier aber nicht erwähnt wird, dass Chrissi und Andi mich ( größter Morgenmuffel ) morgens in einer Tour dumm angeredet haben! dann darf man auch mal kurz ausrasten😂😂😂😂

      8/23/21Reply
      Traveler

      😂😂

      8/23/21Reply
       
    • Day17

      V N de Cerveira to Sao Pedro da Torre

      September 28 in Portugal ⋅ ☁️ 17 °C

      I had a happy snack about halfway through today’s walk. This is a nice town, some art and flowers.

      The grapes were heavy on the vines in this one place. I tried some, very sweet!

      This was the first time I have had rain since Santiago! Good thing my poncho was handy. And luckily most of the second half of my walk was on side streets and the industrial zone. Some of the trails I was on a few days ago would be treacherous in the rain.

      I did not see a single pilgrim walking today! There must be some, but not on my schedule. So I had a very peaceful day.
      Read more

      Traveler

      Sorry about the rain. But hurricane in Florida. We are safe.

      Traveler

      I could handle the light rain I had today. Glad you are safe.

      Traveler

      Coffee and a smile. The same in any language.

      Traveler

      You bet!

       
    • Day99

      Nazaré & Foz d Egua

      August 21, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

      Warn in da früh noch kurz in nazaré, wo im Herbst die größten Wellen der Welt sind, mit teils über 30 Meter, aktuell sind da allerdings einfach gar keine Wellen, nicht mal n Meter 😜😅
      Danach ging’s weiter Richtung foz d egua, naturbecken, wo wir dann noch baden waren, war aber abartig kalt des Wasser 😅
      Zum schlafen ging’s dann wieder zurück zur Küste an nen Parkplatz am Meer.
      Read more

    • Day8

      7. Etappe - nach Tui

      November 25, 2019 in Portugal ⋅ ☁️ 16 °C

      Nach der Pause ging es heute wieder los. Mit viel Energie und Motivation sind wir in die 7. Etappe gestartet.
      Heute war der Weg wieder wunderschön. Wir gingen viel in der Natur, das hat Piuma sehr genossen.
      In Valenca mussten wir uns dann von Portugal verabschieden (und von den Pastel de Nata 😭), über eine Brücke gingen wir nach Spanien. Sogar die Zeit mussten wir dann umstellen, was so eine Überquerung nicht alles ausmacht 🙃.
      Die Nacht verbringen wir inTui, ein kleines, hübsches Städtchen.
      Read more

      Traveler

      Dafür gibts churros in Spanien.... wiiterhin viel Spass! Frieda

      11/25/19Reply

      :-)

      11/27/19Reply
       
    • Day6

      Tag 6 Caminha - Vila Nova de Cerveira

      August 11, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

      Hallo ihr Lieben,

      Dieser Tag beginnt ausgeruht aber mit schmerzenden Füßen. Sie haben mir die zusätzlichen Kilometer vom Vortag nicht so einfach verziehen, aber es geht. Ich komme voran, und da jeder Pilger hier seine Wehwehchen hat wird auch nicht zu laut gemeckert.
      Caminha ist ein kleiner Ort den man womöglich als verschlafen bezeichnen würde, wenn hier nicht seid Tagen in jedem kleinen Dorf Bühnen aufgebaut würden, nachts Feuerwerk und Kanonendonner zu hören wäre - irgend ein Heiliger wird an diesem Sonntag gefeiert und das versetzt das ganze Örtchen in aufgeregtes Treiben. Ich genieße mein obligatorisches Frühstück und laufe los Richtung Vila Nova de Cerveira. Der Weg plätschert so vor sich hin, manchmal uninteressant Straßen, dann mal wieder schön am Grenzfluss Rio Minho entlang. Ab hier ist auf der anderen Flusseite immer Spanien zu sehen! Das ist aufregend, denn morgen schon ist die Grenzüberquerung.
      Da ich lerne auf meinen Körper zu hören und dieser ganz eindeutige Signale von brennenden Fußsohlen sendet, halte ich gefühlt alle 20min kurz an und mache eine kleine Sitzpause. So kann ich immer das Treiben um mich herum beobachten, denn der Jacobsweg ist auch eine beliebte Sonntags-Spaziergangs-Route für die Portugiesen.
      Die kleinen Pausen helfen aber auch zu entschleunigen und so laufe ich die 17km ohne Zwischenfälle bis nach Vila Nova C.
      Dort angekommen bekomme ich in der modernen Jugendherberge noch ein Bett und werde prompt mit 2 anderen deutschen Mädels in ein Zimmer gesteckt. Uns geht es allen gleich - die Stadt erkunden? Nein danke, ich war heute schon an der frischen Luft. So tratschen wir über die Betten hinweg bis zum Abendessen und schleppen uns dann in ein Veganes Restaurant zum Wrap essen und Sangria trinken.
      Ein Charm des Weges ist das ungeplante Wiedersehen mit anderen Pilgern und so trafen wir alte Freunde und neue Bekannte zum späten Wein trinken auf der Terasse.
      Morgens starten wieder alle in ihren eigenen Weg und vlt sieht man sich abends wieder, oder erst 2 Tage später.

      Fazit des Tages:
      Habe Vertrauen in Dich und die Welt.
      Read more

    • Day21

      Pontevedra - Vila Nova de Cerveira

      September 27, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

      Olá ! Eh oui direction le Portugal aujourd'hui ! 🇵🇹

      Les cyclistes sont de sortie. Juste à me mettre dans leurs roues, et en moins de 2 je suis arrivé à Vigo. Un repas du midi en bord de mer ⛵ et petite visite de la ville avant de repartir.
      Pas mal de beaux tags dans les rues. 🎨

      En repartant, je m'attendais pas à ça... Une superbe piste cyclable longeant parfaitement la mer jusqu'à A guarda. 🌊😍

      La fin de journée arrive, et la frontière aussi. Arrivée au Portugal, une petite bière s'impose. Des locaux m'apprennent à parler quelques mots de Portugais avant de repartir. #c'estmalbarré 😅
      Read more

    • Day7

      Caminha - Nova de Cerveira (ca. 15 km)

      September 12 in Portugal ⋅ 🌧 21 °C

      - You don’t need much to be happy. -

      Ich brauche nicht viel um glücklich zu sein. Alles was ich zum Leben wirklich benötige, passt in meinen Rucksack. Diese Erfahrung konnte ich in den vergangenen sechs Tagen auf ca. 130 km Fußweg wieder einmal machen.

      Lektion 6: Konzentriere dich auf wenige, wirklich wichtige, dir heilige, dich erfüllende, dich glücklich machende Dinge in deinem Leben und du wirst ihnen wertschätzender gegenüberstehen als den vielen, dich überfordernden. Nehme dabei die wegweisende Stimme Gottes in dir wahr.

      - thankfulness -

      Zur Route:
      Caminha - Vila Nova de Cerveira

      Noch im dunklen und im Regen begann der Tag mit der Flussüberquerung des Rio Coura. Ich folgte wieder dem offiziellen Jakobsweg, der nicht wie seine Alternative direkt am Grenzfluss Miño zwischen Portugal und Spanien entlang führt aber immer in Sichtweite ist. Durch das Überwinden einiger Höhenmeter hatte ich wieder viele schöne Ausblicke. Außerdem ging es wieder durch mehr oder weniger besiedelte Ortschaften, vorbei an ein paar Schafen und Ziegen. Da die Etappe heute nicht ganz so lange war, kam ich schon ziemlich früh in meiner albergue de peregrinos (Pilgerherberge) an - und das ist auch gut so. Die Besitzer, ein deutsch-österreichisches Aussteigerpärchen, hat in Vila Nova de Cerveira einen wunderschönen Ort zum Ausruhen, Füße entspannen und Kraft tanken geschaffen. Neben dem wunderschönen Garten mit selbst angebautem Obst und Gemüse, Hühnern und Hunden schlafe ich heute nicht in einem Saal mit 20 bis 30 Pilgern, sondern in einem Vierbettzimmer, in dem zumindest heute der Schlafsack gegen eine richtige Bettdecke ausgetauscht wird. Am Mittag saßen eine weitere Pilgerin und ich gemeinsam mit den Besitzern der Herberge zusammen und tauschten uns ein bisschen über das Thema Konsum aus. Abends aßen wir gemeinsam - gekocht wurde fast nur mit Zutaten aus dem eigenen Garten. Es gab eine Gemüse-Feta-Reis-Pfanne, sogar verziert mit einer darauf gemalten Jakobsmuschel. Unser Trinkwasser kam aus einer Quelle ganz in der Nähe. Es schmeckte viel besser und frischer als das aus Chlorwasser aus der Leitung.
      Langsam werde ich schon etwas wehmütig, da das heute mein vorletzter Tag in Portugal ist.
      Read more

      Traveler

      Schöne Bilder und Eindrücke. Dann hast du heute bestimmt eine ruhige Nacht in deiner Unterkunft wenn es ein Vierbettzimmer ist. Kocht etwas Leckeres und hab einen entspannten Abend.

       
    • Day26

      Day 23/12 V.P.Ancora to V.N.Cerveira

      May 26 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

      Well I'm a walking down down the road
      Tryna lighten my load
      I got seven kilos on my spine
      Four are clothes for wearing
      Two is food for sharing
      One I should have left behind.

      (Sorry Eagles fans, but sometimes the caminho gives you far too much time to kill.)

      Today we set out at 6:50 a.m. under sunny skies with a cool temperature of 12 degrees C. Initially, our goal was to reach Vila Nova de Cerveira after walking 24.9 kms and climbing 523 meters.

      Happily, we discovered an alternate route that runs right along the coast, which allowed us to arrive in Vila Nova de Cerveira in only 22.2 kms with only 73 meters climbed.

      The shortcut was especially appreciated after the difficult and steep climbs we undertook yesterday.

      Amazingly, the majority of today's walk was on a soft bike/jogging track that ran for at least fifteen kms alongside the river that serves as the border between Spain and Portugal. So close were we to Spain, at times my phone was showing the time for the Spanish time zone.

      We stopped for coffee at the 8.9 km mark in Camhina in a town square more reminiscent of Italy than Portugal.

      Our next stop was a very short bathroom break at 16 kms. The path was so smooth and we all felt so energetic, we powered straight through to lunch at our destination in Vila Nova de Cerveira.

      After a shower, we sat down for a round of pre-dinner Port and tonic before heading out for a very delicious dinner of various tapas.

      Oh yeah, Spain is just around the corner.

      Distance walked since Lisbon: approx. 500 kms.
      Read more

    • Day11

      Caminha - Vila Nova de Cerveira

      June 9 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

      Unsere Reise startete bei blauem Himmel und angenehm kühlen Temperaturen. Zuerst führte uns der Weg durch die Altstadt von Caminha zu der Stelle, wo die Fähre den Rio Minho in rund 5 min. quert und die Passagiere, die z.B den Küstenweg weitergehen wollen, auf spanischen Boden entlässt. Der neue alternative Camino führt weitgehend dem tiefblauen Rio Minho entlang Richtung Valença an der spanischen Grenze. Zwischendurch trafen wir auf gepflegte Häuschen, aber auch auf heruntergekommene Herrenhäuser, die an bester Lage vor sich hin gammeln. Grundsätzlich fiel uns auf, dass die Menschen in dieser Gegend eher zu den besser Verdienenden zu gehören schienen. Als wir schliesslich am Ende unserer Tagesetappe in Vilanova de Cerveira anlangten, stellten wir fest, dass die Gemeinde über eine moderne, hochwertige Infrastruktur verfügt, angefangen von einem schönen Sportzentrum über einen vielseitigen Kinderspielplatz mit originellen Wasserspielen sowie allerlei Kunstwerke und beeindruckenden Hausmalereien, die über die ganze Stadt verteilt waren.
      In unserer heutigen Unterkunft, der örtlichen Jugendherberge, fand ein Großteil der Pilger zur Übernachtung zusammen.
      An der Rezeption empfahlen sie uns für das Abendessen zwei nahe gelegene Restaurants. Das erste entsprach uns sehr und so setzen wir uns zu Tisch. Wir bestellten unter anderem eine portugiesische Spezialität, den Bacalao-Fisch, der eigentlich ein eingesalzener Kabeljau ist. Der Fisch wird aus Konservierungsgründen in dicke Salzlake eingelegt, so dass er schließlich im Verkauf wie ein hartes weisses Brett daherkommt. Wenn man ihn zubereiten will, muss man ihn vorgängig lange wässern. Satt und zufrieden kehrten wir schliesslich wieder in die Jugendherberge zurück.
      Read more

    • Day7

      5. Etappe bis Vila Nova de Cerveira

      May 20, 2018 in Portugal ⋅ ☀️ 19 °C

      Heute haben wir uns einen Vorsprung nach A Guarda Caminha ergaunert 🚛 um den Weg Richtung Vila Nova de Cerveira anzusteuern. Wir haben uns entschieden den Weg auf der Landesgrenze zwischen Portugal 🇵🇹 und Spanien 🇪🇸 zu gehen. Dieses ist die schönste Strecke um auf den Caminho Central zu wechseln. Die Strecken werden kürzer aber auch anstrengender und schöner⛲️🏘⛪️ Heute zeigt die Uhr 19038 Schritte und 14,6 km durch Berge ⛰ und an dem schönen Fluss Rio Coura entlang über viele kleine Dörfer und 🏞schönsten Landschaften. Morgen werden wir Valenca erreichen und damit die hälfte unserer Reise bereits hinter uns lassen😊👣Read more

      Traveler

      Wunder schöne Landschaft ich bin mal neidisch 😊

      5/20/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Vila Nova de Cerveira

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android