Réunion
Arrondissement de Saint-Pierre

Here you’ll find travel reports about Arrondissement de Saint-Pierre. Discover travel destinations in Réunion of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day64

    Wanderung im Grünen zur La Chapelle :)

    December 4, 2018 in Réunion ⋅ ☁️ 22 °C

    Den ganzen Tag sind wir durch Berge und Wasser und über mehrere Meter hohe Steine geklettert. Es hat tierisch Spaß gemacht. 😊👍

    Hier in Cilaos ist es sehr friedlich und man sieht nicht viele Touristen, da die Straßen zwei Wochen gesperrt waren. Das ist jetzt vorbei und die Touris können wieder kommen. 😄

    Für uns geht die Reise morgen entspannt weiter.
    Read more

  • Day62

    Der Weg nach Cilaos

    December 2, 2018 in Réunion ⋅ ☁️ 21 °C

    Heute konnten wir nach Cilaos reisen. 😊 Die Straßen waren das erste Mal nach zwei Wochen nicht gesperrt. Es ist absolut herrlich hier. Die Sonne ist der Wahnsinn. Von unserer Unterkunft Villa Hortensias haben wir einen schönen Blick auf die Berge, dazu die Sonne und überall Blumen und Früchte. Summerfeeling pur. :)Read more

  • Day63

    Cirque de Cilaos

    December 3, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 18 °C

    Morgens haben wir schön auf unserer sonnigen Terrasse auf 1200 Metern Höhe gefrühstückt und sind danach wandern gegangen.

    Es gibt wundervolle Wanderrouten in Cilaos. Die Wälder sehen teilweise aus wie ein Märchenwald. Wunderschön! 😊 Durch die Höhenunterschiede beim wandern hat man innerhalb von Minuten große Klimaunterschiede.

    Und ein Tenrek ist uns auch noch begegnet. 👍
    Read more

  • Day14

    36 Grad und 95 Prozent

    January 11 in Réunion ⋅ 🌧 30 °C

    Wir wechseln unsere wunderschöne Unterkunft, nach einem langen und entspannten Vormittag in unserem kleinen Häuschen, und fahren auf die andere Seite der Insel. Wenn es bisher auf dieser Insel schon sehr warm und feucht war, legt diese Seite der Insel noch ein paar Grad und einige Wassertropfen in der Luft zu. Wie in dem Treibhaus meiner Mutter in meiner Kindheit, aus dem man ganz schnell wieder flieht, nachdem man die Tomaten geerntet hat. Hier ist fliehen keine Alternative, außer in die nächste Klimaanlage. Die funktioniert in unserem neuen Zimmer so gut, dass sie uns fast vom Bett weht. Also heißt es abwechselnd wehende Haare in Sturmböen oder Schweißausbrüche. Die Nacht wird bescheiden, auch weil ich meine Aufmerksamkeit stündlich, minutlich meinem lieben Sohn witme, der ein Wiesbaden ein Konzert besucht, und anschließend in der Saarstraße schläft. "Ist er unterwegs? Wo ist er gerade? Findet er ein Taxi? Findet der den Schüssel? Kann er die Heizung bedienen? Gibt es genügend Decken? Hat er Hunger? Hat er Durst? ....." Und noch vieles mehr fällt mir in dieser Schwitzfriernacht ein. Gegen 4.30 Uhr, nachdem mir mehrfach von Andrea bestätigt wurde, Kind ist im Bett;-) falle ich in nervöse Träume, um diese dann ruckartig um 5.30 Uhr zu beenden. Frisch und motiviert wollen wir auf den  Piton de la Fournaise, einer der aktivsten Vulkane der Erde, 2632 m hoch auf dem französischen Übersee-Département La Réunion. Um 5.30 Uhr bin ich heute weder frisch noch motiviert!Read more

  • Day15

    Piton de la Fournaise

    January 12 in Réunion ⋅ 🌧 30 °C

    Müde und regungslos sitze ich im Auto auf dem Weg zu einem dem Piton de la Fournaise. Ich habe gestern noch auf die frühe Abreise gedrängt. Heute leide ich im Stillen. Ein paar Minuten Schlaf hätten mir sehr wohl getan. Je näher wir dem Vulkan auf die Pelle rücken, umso kühler, angenehm kühl, wird die Luft. Erfrischende 17 Grad auf dem Parkplatz und von nun an zu Fuß Richtung Gipfel. Die Hinweisschilder übersetzt Uli sehr schnell als Warnschilder. 11 km, 8h Fussmarsch? Niemals! Ich bin hoch motiviert. Die Luft erfrischt mein Hirn und schnellen Fußes laufe ich meinem Trail entgegen. Die Streckenangaben sind sehr variabel. Im Reiseführer lese ich Gesamtweg 3 h. Hier steht 8 Stunden und weiter dort 5 h? Ich bin zuversichtlich. Das Streckenproblem löst sich auf den Fuß. Noch in den ersten 100 Metern auf der Treppe am Abhang und Abgang zum Lavafeld vor dem eigentlichen Vulkans vertritt sich Uli den rechten Fuß. Humpelnd und mit schmerzverzerrtem Gesicht beendet er den Abgang. Linkes Bein Hundebiss, der wirklich nicht gut aussieht, und rechter Knöchel Humpelknöchel. Ich sehe den Vulkan in weiter Ferne, unerreichbarer Ferne. Trotz großer Motivation, die nächsten gefühlten 24 Stunden alleine meinen Weg der Qualen auf den Vulkan zu bestreiten, wird mein Ausflug eher ein Tanz am Fuße des Vulkans. Ich fotografiere ca. 100 Mal den gleichen Stein, nochmal den Berg, die Lava, von links, von rechts, oben, unten - ein sehr entspannter und erfürchtiger Moment alleine im Angesicht des Feuermonsters. Ja, nein, vielleicht - und doch nein! So klettere ich die 600 Bergwandstufen wieder hinauf zu Humpeluli, der es sich mit Bier und Croissant auf der Plattform bequem gemacht hat. Schau ich mir den Vulkan eben im Internet an;-)Read more

  • Day51

    Und es geht weiter...

    November 21, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 28 °C

    Die Aufstände gehen weiter. Heute Nacht gab es wieder mehrere Kämpfe zwischen Polizei und Randalierern. Auf den Straßen sieht man die Spuren wie überall Glas, ein verbranntes Auto direkt bei uns um die Ecke...

    Hatten Glück das wir heute morgen zu einem Supermarkt gefahren sind der heute aufgemacht hat. Durch Zufall waren wir genau als er geöffnet hat da. Kurze Zeit später haben sie keinen mehr reingelassen. Es sind alle reingestürzt und haben Massen gekauft. 😅 Haben recht entspannt geschaut und auch lecker Käse und alles was das Herz begehrt gefunden.😄👍

    Der Weg zur nächsten Unterkunft war auch sehr schwierig. Für ca. 15 Kilometer was eigentlich nur so zwanzig Minuten dauert haben wir drei Stunden gebraucht. Es herrschte völlige Anarchie. Sie haben die Autobahn mit Zäunen und allem was sie finden konnten blockiert. Menschen saßen auf der Autobahn mit Demonstrationsschildern. Ein LKW hat sich direkt vor uns in der Leitplanke verkantet und es ging noch langsamer vorwärts. Hab fix als wir durchgefahren waren noch ein Foto von hinten gemacht. Leider nicht gut erkennbar, aber vorher wäre es zu gefährlich gewesen. Es war bei vielen schon viel Alkohol im Spiel und dadurch wird alles nur agressiver und viel chaotischer. Im Laden haben wir gesehen, dass Bier hier viel mehr Alkohol hat. Teilweise mehr als doppelt so viel wie in Deutschland. In den Nachrichten wird über ein Verbot von Alkohol diskutiert bzw. in einem Ort ist es wohl schon verboten, was unserer Meinung nach momentan sehr schlau ist...
    Read more

  • Day52

    L' Étang Salé

    November 22, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute sind wir nach dem Aufstehen in die kleine Stadt bzw. Dorf direkt bei der Unterkunft gefahren. Keine Blockaden - herrlich. Es war so gut wie alles zu und die Straßen menschenleer. Normalerweise gibt es so 30-40 Restaurants und Ländchen, einen Krokodilpark und einen Aquapark mit vielen Rutschen. Es gibt auch einen "Strand" den wir uns kurz angeschaut haben. Hier ist einiges los, weil ja seit Tagen niemand arbeiten geht und auch die Kids alle frei haben.

    Auf dem Weg war ein Straßenhändler mit Lychees. Mjam mjam. 😄

    Zudem gibt es eine raue Küste und eine Stelle, wo direkt am Meer Steine gestapelt sind. Sieht echt schön aus. Haben direkt auch Steine aufeinandergestapelt. Die Steine auf dem Bild in unserer Mitte sind es. ;-) Schön dass es so ruhig ist. Wir genießen es nach der Anspannung der letzten Tage. Danach sind wir in den "Wald" gefahren. Die Natur ist komplett anders als in dem 15 km entfernten Saint Pierre wo wir vorher waren.

    Als wir ein Picknick unter einem Baum machen, bekommen wir Besuch von Kühen, die dort friedlich grasen. Sehr entspannend. 😊 Zudem sieht man hier ganz andere Echsen als sonst. Mit einem Kamm am Kopf. Sehen sehr interessant aus.
    Read more

  • Day49

    Erster Tag auf der Insel

    November 19, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 23 °C

    Es sind viele Läden heute geschlossen und überall Stau und weitere Streiks/Aufstände. Mussten mit vielen anderen Autos quasi durch eine Bananenplantage fahren um das zu umgehen. Tagsüber barikadieren sich die Menschen auf den Straßen oder stellen Möbel, Sperrmüll, Müll, also alles was sie finden auf die Straßen. Uns fällt auf, das viel Alkohol getrunken wird. Ab Nachmittags gibt es wieder Feuer. Wir sind froh das unser Auto nachts auf dem Grundstück steht. Hier werden häufig Autos angezündet. Hoffen es beruhigt sich bald wieder. Kann ein paar Tage, laut der Polizistin aber auch ein paar Wochen dauern.

    Waren Nachmittags als ein Supermarkt aufgemacht hat drin und es waren direkt mehrere Regale leergefegt. Ein Franzose hat uns erzählt das es Ausnahmezustand ist, sozusagen wie ein Hurrikan und deswegen Hamsterkäufe gemacht werden. Die großen Läden bleiben direkt geschlossen. Es wird wohl viel gestohlen. Nach der kleineren Auswahl in den Läden der Seychellen ist die Auswahl in den Regalen hier für uns trotzdem riesengroß. Morgen schließen alle Läden und Schulen wieder. Es gibt eine Ausgangssperre für Nachts. Die Jugendlichen randalieren und stehlen wohl viel. Sie beschmeißen Autos mit Steinen und fordern Geld.

    Die Zeitungen und Nachrichten hier sind komplett voll davon. Da wir die Demonstranten nicht provozieren möchten, machen wir dort keine Fotos.

    Hier ein paar Fotos von der Landschaft wo wir heute hingekommen sind. Die Landschaft ist hier sehr schön und interessant. Zudem sind einige kleine Obst- und Gemüsehändler geöffnet, wo es göttlichste frische und sehr günstige Sachen wie Ananas, Passionsfrüchte, Orangen, Bananen und vieles mehr gibt. Das Obst schmeckt ganz anders als in Deutschland, einfach mega lecker. 😊
    Read more

  • Day6

    Unter dem Sternenhimmel!

    April 11, 2018 in Réunion ⋅

    Wir verlassen St. Paul und fahren an der Küste weiter.

    Auf dem Weg schauen wir uns noch den Cimetière Marin an, wo einige berühmt-berüchtigte Piraten begraben sind.

    Weiter geht es an den Strand von L‘Hermitage-les-Bains und La Saline-les-Bains.
    Die Strände hier sind nett, aber nichts wofür man nach Réunion kommen sollte.
    Immerhin kann man hier baden, da es eine Lagune mit vorgelagertem Riff gibt, das die Haie abhält. Ansonsten ist auf fast ganz Réunion wegen der vielen Haiangriffe baden verboten.

    Highlight des Tages ist aber die Übernachtung im Kaz Insolite, weit oben in den Bergen.
    Man schläft in einer durchsichtigen Kugel, hat dadurch das Gefühl direkt im Wald zu liegen und kann die Sterne beobachten.
    Genau das machen wir dann auch nach einem sehr leckeren Abendessen.
    Wir können den großen Hund, den Raben, die Wasserschlange sehen (wir hatten uns zur Erkennung eine App runtergeladen!!) und der Ausblick ist einfach einmalig!!

    Auch am nächsten Morgen ist traumhaft gefühlt direkt im Wald aufzuwachen!!
    Read more

  • Day5

    Maïdo - Grand Bénare - Maïdo

    April 10, 2018 in Réunion ⋅

    Um 04.30 Uhr klingelt der Wecker und wir machen uns auf zu unserer ersten großen Wanderung.

    Wie immer müssen wir erstmal im Dunklen über unzähligen Serpentinen zum Maïdo hochfahren - unserem Ausgangspunkt.

    Um 06.00 Uhr starten wir pünktlich zum Sonnenaufgang die Wanderung zum Grand Bénare - immer direkt an der Abbruchkante entlang. Der Ausblick in den Talkessel von Mafate ist daher unbeschreiblich!

    Es geht über Stock und Stein und in knapp 4 Stunden überwinden wir die 700 Höhenmeter und kommen am Grand Bénare an. Die Belohnung: ein großartiger Blick in die Talkessel von Mafate und Cilaos - ohne Wolken!!! Denn das ist bei dieser Wanderung die Herausforderung. Ab spätestens 10.00 Uhr ziehen jeden Tag die Wolken auf und man kann nichts mehr sehen.

    Das merken wir dann auch bei unserem Rückweg.
    Wir machen noch einen kurzen Abstecher zum La Glacier (= ehemaliger Wasser- und Eisspeicher) und kommen beim Rückweg in dichten Nebel, Regen und Wolken.

    Nach 7h15 erreichen wir nach 19km wieder unser Auto und freuen uns unendlich wieder sitzen zu können!!

    Abends essen wir in unserer Unterkunft.
    Marie-Claude und ihr Mann Manu haben für uns und 4 weitere Gäste ein kreolisches Abendessen gekocht, was wir alle zusammen einnehmen. Es gibt Samoussas, ein Carri und dann Gateau Patate. Eigens angesetzter Rum wird natürlich auch verkostet!
    Der Abend ist richtig nett und eben genau so, wie man auf La Réunion mit Freunden abends isst!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Saint-Pierre

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now