Réunion
Saint-Paul

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
33 travelers at this place
  • Day2

    1. Hotel & over and out für heute

    September 23 in Réunion ⋅ ⛅ 22 °C

    Angekommen im ersten Hotel - es ist wirklich ein Traum. Direkt am Strand und ganz ruhig - da lässt es sich die nächsten 5 Tage aushalten. 😬 wir wurden sehr herzlich empfangen, mit einer kleinen selbst geschriebenen Karte - die ziehen hier das „Frau Seidel“ Ding richtig durch 😅 und natürlich mit den guten alten gefalteten Handtuch-Schwänen, die ein Herz formen. Das darf selbstverständlich bei Flitterwochen nicht fehlen 😅 wir müssen mir heute noch einen Bikini holen - vielleicht hab ich da was elementares in Deutschland vergessen 🙄 und dann werden wir nur noch chillen und heute Abend schön im Restaurant essen gehen. Sicherlich werden wir nicht so alt werden, sind schon noch müde vom Flug ✈️ für heute war es das dann von hier 😌Grüße nach D ♥️Read more

    Elisabeth Herold

    Viel Spaß und erholt euch gut vom Flug... und viel Spaß beim Bikini kaufen👍😂

    Svenja Seidel

    Danke :D

    Ganz traumhaft sieht es aus. Aber man fragt sich schon etwas, mit was ihr die Koffer voll gepackt habt, wenn darunter kein Bikini ist 😂😂😂 [Franceska]

    Svenja Seidel

    😅😅😅😅 vielleicht wollte ich auch nur neue Bikinis kaufen.

    Eine wunderschöne Zeit . [Grit]

     
  • Day5

    Save Patricks Rücken!!

    September 26 in Réunion ⋅ ☀️ 23 °C

    Helloooo :) heute hat Patricks Sonnenbrand seinen Höhepunkt gefunden - zumindest hoffe ich das 🤪🤪 Patrick hat über gaaaaaaaanz viele Schmerzen geklagt, aber den Rucksack durfte ich ihm trotzdem erstmal nicht abnehmen (was natürlich noch zu mehr „aua“ geführt hat 😅😅). Ja - deswegen hatten wir uns heute nochmal gegen einen Tag in der Sonne am Strand entschieden und haben uns vorgenommen nach Hell-Bourg zu reisen. Das ist das „schönste Dorf Frankreichs“ mitten im Kessel von Salazie, was eine riesige Schlucht im Landesinnere ist.

    Der Weg dorthin war richtig spektakulär- so ein Mix aus Herr der Ringe, Jurrasic Park und Dschungel. Patrick meinte: mich würde nicht wundern, wenn hier gleich ein Dinosaurier um die Ecke biegt - so in etwa sah es dort auch wirklich aus. Überall Wasserfälle, alles ganz dicht grün bewachsen und voller Bambuspflanzen. In dem Dorf sind wir ein bisschen rumgelaufen, haben uns die alten Thermen angeschaut, die Kolonial-Häuser, den Friedhof (die sind da echt spektakulär hübsch - bei der Aussicht fände man die letzte Ruhe sicherlich sehr angenehm - ich denke da immer an den Friedhof in Töpen, der mitten im Industriegebiet liegt). Zum Abschluss waren wir noch einen Kaffee trinken und haben dort eine süße Sünde gegessen 🤪😍 Danach sind wir noch zu einem Wasserfall gefahren. Der Name hat schon hohe Erwartungen geschürt: Niagara Wasserfälle 😅 nun ja - wir haben ein Bild gemacht und sind dann wieder weiter. Da waren einfach so viele Einheimische, die sich - genauso wie die Autos auf dem Parkplatz - gefühlt aufeinander gestapelt haben. Darauf hatten wir nicht so Lust, deswegen sind wir direkt weiter.

    Danach ging es wieder Richtung Hotel und wir haben noch einmal den Sonnenuntergang genossen. Das ist der letzte in unserem aktuellen Hotel - ab morgen geht es ins Landesinnere Richtung Cilaos. Ein richtiges Bergdorf - darauf freuen wir uns schon sehr 🥰🥰
    Read more

    Christina Liebold

    Ihr seid so ein schönes Paar!!

    Svenja Seidel

    ♥️♥️🥰

     
  • Day2

    Die ersten Schritte auf La Reunion

    September 23 in Réunion ⋅ ⛅ 22 °C

    …nachdem wir angekommen waren, haben wir ausgepackt und Svenja hat erstmal ein nickerchen gemacht, um wieder zu Kräften zu kommen. Spätestens nach der Dusche war die Müdigkeit dann erstmal besiegt. Auf ging es dann Richtung Strand - den ersten Kontakt mit dem Wasser machen. Überall liest und hört man nur „Vorsicht Hai🦈“ :D danach gab es noch die Aufgabe für Svenja den besagten Bikini zu besorgen - sie war erfolgreich 😋

    Zurück im Hotel angekommen, gab es als besondere Aufmerksamkeit einen Wein aus Afrika, den wir uns gleich auf dem Balkon haben schmecken lassen. Jetzt sitzen wir grad draußen unter freiem Himmel und genießen unser Abendessen mit einem Aperol Spritz. 🍾
    Read more

    Madlene Kowarik

    Das sieht alles sehr traumhaft aus. Dann lasst uns auch mal wissen ob sich der Kauf des neuen bikini gelohnt hat 😅 bin ganz neidisch und schicke grüße aus dem Nachtdienst.

    Dann schwimmt bitte nicht so weit raus, es sieht traumhaft aus. [GRIT]

    Svenja Seidel

    Nein, wir sind nur in der kleinen Bucht, in der es keine Haie gibt. Patrick war heute schon fleißig am schnorcheln 😊

    4 more comments
     
  • Day22

    Samoussas in St. Gilles

    September 26, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 25 °C

    Da es wieder so warm werden würde, haben wir den Tag ruhig angehen lassen. Ewig frühstücken, unseren vom Kampf gezeichneten Terrassen- Gecko beobachten usw. . Er ist zumindest der mutigste Gecko von allen hier, und darum haben wir mit ihm unsere Papaya- Ananas- Konfitüre geteilt.
    Gegen 11 Uhr sind wir nach St. Gilles um die Ecke gefahren, haben uns zum Mittag mal wieder Samoussas geholt und diese Teilchen gleich am Strand verdrückt. Nach einem kühlen Drink in der Strandbar sind wir zurück und haben bei 31 Grad das warme Wasser und das Schnorcheln genossen.
    Read more

    Edith Schmidt

    Die Fische sehen aber auch gut aus😃

    9/26/19Reply
     
  • Day19

    Wasserwelten

    September 23, 2019 in Réunion ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem wir gestern so zeitig aufgestanden waren, haben wir heute mal einen Tag mit Faulsein eingelegt. Nach dem Frühstück auf der Terrasse sind wir mit sämtlicher Ausrüstung durch den Garten zum Strand. Wir hatten das Kajak, Sonnenschirm und die Schnorchelausrüstung im Schlepptau. Mit dem Kajak sind wir weit Richtung Riff geschippert. Wir konnten viele Fische beobachten. Danach haben wir uns Flossen, Brille und Schnorchel angeschnallt und direkt am Strand in der Lagune probiert, ob wir damit klar kommen. Wir waren ehrlich gesagt ,,erschrocken", dass man unter Wasser die vielen bunten Fische nicht mal 2 Meter vom Strand weg sehen konnte. Da ist das Wasser ungefähr 40 cm tief. So bin ich schnell zurück, habe Fabians GoPro mit einem Schnürsenkel vom Wanderschuh an mir festgebunden und Kopf unter Wasser. Das ist unglaublich! Die buntesten Fische in sämtlichen Farben lassen sich überhaupt nicht stören - im Gegenteil. Einmal kam ein Hellblauer direkt auf mich zugeschwommen und glotzte mich durch meine Brille an. Ich war förmlich aus dem Häuschen. Ein dickes Danke an Fabian: Ja, spätestens jetzt finden wir, war deine Anschaffung dringend nötig!!!Read more

    Edith Schmidt

    Das ist wunderschön😃

    9/24/19Reply
    Edith Schmidt

    Der sieht toll aus

    9/26/19Reply
     
  • Day19

    Was man so macht, wenn es sehr warm ist

    September 23, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir mussten das Kajak erst vom Garten zum Strand tragen. Beim Anheben kamen uns drei flinke Schnecken entgegen geflitzt. Erst beim näheren Betrachten haben wir die Beinchen gesehen. Es waren Einsiedlerkrebse. Eine richtig große Krabbe haben wir auch gleich noch erschreckt.
    Ansonsten waren heute kaum Wellen, zumindest in der Lagune und das Kajakfahren und Schnorcheln ließ den Tag schnell vergehen.
    Mittags haben wir uns aber für zwei Stunden zurückgezogen. Das wird sonst zu heiß.
    Aus dem heutigen Einkauf wird ein Auflauf aus Chouchou, Kartoffeln und Tomaten entstehen und Obst gibt es ja täglich.
    Read more

    Edith Schmidt

    Alleine im Kajak?

    9/23/19Reply
    Susan und Dietrich

    Wir waren auch zu zweit damit draußen. Aber da ist es schlecht mit Foto .

    9/23/19Reply
    Reinhard Benndorf

    Diese Art Lebewesen suchen sich öfter eine neue Bleibe oder?

    9/23/19Reply
    2 more comments
     
  • Day21

    Frühstücken und Tiere im Garten

    September 25, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 24 °C

    Wenn man gemütlich frühstückt und danach einfach herum sitzt und den Blick schweifen lässt, dann stehen die Chancen gut, Tiere zu sehen. Dietrich steht unvermittelt in Zeitlupe auf und flüstert „hol mal schnell Fernglas“ ... und er hatte tatsächlich eine Agame auf der Spitze eines Mangobaumes im Garten entdeckt. Erst dachten wir, es wäre ein braunes Chamäleon, denn für einen Gecko war das Tier viel zu groß und lang. Aber nach Recherche im Netz haben wir es als Agame identifiziert. Foto von uns gibt es nicht, haben ja durch das Fernglas gesehen.
    Dann klettert am Baum direkt neben uns ein Goldstaub- Taggecko am Baum. Ihm fehlte zwar ein Stück vom Schwanz und somit war der Gecko im Ganzen nur halb so lang, trotzdem hat er richtig schön bunt geleuchtet in der Sonne. Wenn man erst weiß, wonach man suchen muss, ist es gar nicht schwer die schnellen Krabbler zu finden. Es waren dann sogar noch zwei Andere zu sehen - dieses Mal in voller Länge.
    Weil wir nun im Entdeckerfieber waren, schwangen wir uns auf die Fahrräder und fuhren in den botanischen Garten 2 km um die Ecke.
    Read more

  • Day21

    Jardin d'Eden botanisch

    September 25, 2019 in Réunion ⋅ ⛅ 25 °C

    Eifrig durchstöberten wir den botanischen Garten nach Chamäleons. Ja, die ganzen tropischen Pflanzen waren auch sehenswert, teilweise haben wir die auch in den vergangenen Wochen gesehen. Aber eigentlich waren wir hier, um ein Chamäleon zu finden. Schwerer als gedacht.Read more

    Reinhard Benndorf

    Die rot blühenden Pflanzen haben wir in wirklich jämmerlichen Zustand in der Wohnung

    9/25/19Reply
     
  • Day21

    Jardin d'Eden tierisch

    September 25, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 29 °C

    Etwas frustriert waren wir schon, bis wir tatsächlich eins gesehen haben. Ohne den Tipp eines Besuchers wäre das aussichtslos. Es war braun wie das vertrocknete Blatt, worauf es saß und färbte sich schwarz, so dass es aussah wie eine alte Bananenschale. Und nach etwa einer halben Stunde hangelt ein Weiteres durch den Bambus nebenan. Es hatte einen weißen Fleck und rote Punkte an der Seite, bewegte sich in diesem typischen Vor- Zurück- Modus und plötzlich drehte es den Kopf zur Seite und die Zunge kam herausgeschossen. Wir waren richtig erschrocken - erst extrem langsam und dann pfeilschnell.Read more

    Reinhard Benndorf

    Wie sich die Tiere anpassen. Irre Tarnung!!

    9/25/19Reply
     
  • Day16

    St. Gilles

    September 20, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 25 °C

    Nach der Erfrischung im Fluss fuhren wir Richtung Westen. Dort wartet für eine Woche die letzte Unterkunft auf uns. Nämlich Closerie du Lagon.
    Dieses Anwesen mit dem riesigen Garten ist der HAMMER! Wir klingelten, das Tor öffnete automatisch und blieb erst mal an einer Landschildkröte hängen. Wir erfuhren dann von den Besitzern Alain und Charles, dass wir beim Ausparken umsichtig sein sollen und die fünf Schildkröten Streicheleinheiten lieben. Die liebt selbstverständlich auch der Hund Mercure (hier bitte Merkür!), der sich wie verrückt freute. Alain zeigte uns die Wohnung, den Garten, die Fahrräder, das Kanu, das Paddling-Board, Flossen, das Strandhäuschen und den Zugang zum Meer. Dazu aber später mehr.
    Wir genießen den Luxus pur, verdrücken unsere neuen Einkäufe und werden sehen, was der Tag noch bringt. Da wir in der ersten Etage wohnen, können wir direkt in den Bäumen die Vögel beobachten.
    Read more

    Reinhard Benndorf

    Na da habt ihr ja ein schönes Nest! Beim Ruhen die Tierwelt beobachten!

    9/20/19Reply
    Reinhard Benndorf

    Kuschelig

    9/20/19Reply
    Reinhard Benndorf

    Ist doch günstig und vor allem frisch

    9/20/19Reply
    3 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Saint-Paul, Сен Пол, سن پول رئونیون, סן-פול, サン=ポール, Sanctus Paulus, ساں پال, Сен-Поль, سینٹ-پال، رانوں, 圣保罗