Romania
Black Church

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day79

    Königsstein

    July 27, 2021 in Romania ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir finden Rumänien toll!! Mit der wunderbaren Natur, den hübschen Dörfchen und den schönen Städten ist Rumänien definitiv ein weiteres Highlight auf unserer Reise!

    Beim flanieren durch Brasov hat sich unser Urteil für Rumänien nochmal bestätigt. Einfach eine wunderbare Stadt!

    Am nächsten Tag gings für uns auf eine Wanderung die genau nach unserem Geschmack war. Los gings im Schatten des Waldes gemütlich den Berg hoch. Nach einer kurzen Pause bei einer Berghütte, fing der abenteuerliche Teil der Wanderung an. Über Stock und Stein ging's den Berg hoch. Teilweise konnte man Seile zur Hilfe nehmen, manchmal mussten wir uns den Weg auch selbst suchen. Etwa eine Stunde ging es so den Berg hinauf. Während die Aussicht immer spekatakulärer wurde. Wurden unsere Beine(v. A Käthis:) immer müder... Deshalb waren wir dan auch froh als wir den ersten Gipfel erreichten. Die Aussicht war einfach unglaublich schön!
    Weiter ging es über die Bergkette die Königsstein genannt wird von einem Gipfel zum nächsten. Ca. in der Hälfte der Bergkette machten wir uns dann wieder an den Abstieg. Diesen bestritten wir gemeinsam mit einem deutschen Pärchen welches wir unterwegs kennengelernt hatten. Käthi war darüber sehr froh, so wurde der für sie oft viiiiel zu lange Rückweg etwas abwechslungsreicher und wir konnten auch noch viel lernen. Z. B über Barfussschuhe und das unser Peugot in Deutschland ein "Püscho" ist;)
    Nach der 8 stündigen Wanderung sind wir müde aber zufrieden wieder bei Gödi angekommen.

    Von Brasov sind wir nach Sighișoara gefahren und haben erst Mal wieder 1 1/2 Tage mit lesen, schlafen und Spiele spielen verbracht. Am Donnerstag haben wir Morgens die schöne Kirchenburg Biertan besichtigt und genossen einen gemütlichen Abend in der hübschen Altstadt von Sighișoara!

    Nun geht's weiter nach Ungarn!🇭🇺

    Foto:
    1. Brasov
    2.-5. Wanderung im Königstein
    6. Abendstimmung nach der Wanderung
    Read more

  • Day11

    Na also: Schotter

    August 19, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 21 °C

    (Bert) Bisac-Chei, Huisurez, Puntea Lupuli, Valea Reze, ... Die 127A sieht auf Google Maps klein, aber attraktiv aus, denn sie führt durch Berglandschaft und verspricht wenig Verkehr. Letzteres stimmt, denn es gibt zunächst kaum, dann überhaupt keine Fahrzeuge mehr, und schließlich geht die Straße in Schotter über. Somit kommt Norberts wunderschöne African Twin erstmals in das Terrain, für das sie gemacht wurde ("artgerecht Haltung"). Das Ganze ist nach herrlichen 25 km wieder vorbei, sorgt aber gleichwohl für ordentlich Staub auf Mensch und Maschine (nein, lieber Norbert, wir fahren nicht gleich zur nächsten Waschanlage). Eine wirklich schöne und zugleich unerwartete Passage.

    Zuvor besuchen wir die Bicaz-Schlucht, eine bemerkenswert enge Klamm, deren 100m hohe Wände keinen Sonneneinfall zulassen. Wer an dieser Stelle also den Beruf des Straßenhändlers ergreift, muß es schattig mögen.

    Kurz vor dem Frumoasa-See halten wir auf einer Passhöhe und erwerben einen Baumkuchen ("Kurtos Kalacs"), frisch mit Holzkohle und Fön zubereitet. Das Landschaftbild ist erfreulich grün und begleitet uns bis zum Etappenziel Brasov (Kronstadt). Die Stadt wirkt auf uns äußerst lebhaft und versprüht südeuropäisches Flair. Vor dem Rathaus ist zudem eine riesige Musikbühne aufgebaut, es finden Proben zum Carpathian Stag Music Festival statt - das scheint eine ganz große Sache zu werden.

    Unser Hotel (Bela Musica) liegt mitten im Altstadtgetümmel, was Anfahrt und Parken etwas kompliziert macht. Aber am Ende wird - wie immer - alles gut und wir treffen unsere Solinger Motorradfreunde, mit denen wir die nächsten Tage gemeinsam fahren wollen. Der lustigen, mit Pflaumenschnaps befeuerten Abendrunde ist geschuldet, dass mein heutiger (wie immer nächtlicher) literarischer Erguß bescheiden bleibt. Ich grüße herzlich die Lesergemeinde, bitte spendet ein paar Likes, denn Ihr wisst ja: Likes sind der Lohn des Bloggers. Noapte buna aus Siebenbürgen!
    Read more

    LetztendlichGenial

    Also bei so netter Aufforderung zum liken, outen wir uns doch glatt auch, dass wir zu den begeisterten 'stillen Lesern' gehören😇. Eure bildhaften Beschreibungen wie z. B. 'Urknall'...einfach klasse! 😂 Dankeschön!

    8/20/19Reply
    Bert Hentschel

    @LetztendlichGenial: Das freut mich. Ich habe Eure wunderbare Europareise ebenfalls gerne still mitgelesen. Die stimmungsvollen Bilder inklusive Drohnenvideos ... einfach großartig und inspirierend!

    8/20/19Reply
     
  • Day5

    Brașov

    July 14, 2021 in Romania ⋅ ☀️ 29 °C

    Unser heutiges Ziel war die Stadt Brașov. Zunächst fuhren wir mit der Seilbahn auf einen Berg und schauten uns die Stadt von den Buchstaben ähnlich des Hollywoodschriftzuges von oben aus an. Danach erkundeten wir noch die Altstadt.Read more

  • Day99

    3 semaines, 3 alphabets

    September 23, 2020 in Romania ⋅ ☁️ 13 °C

    Alors aujourd'hui on parle linguistique !
    Parce que depuis 3 semaines on en voit de toutes les couleurs... ou plutôt de toutes les lettres !
    Voyez plutôt :
    - Grèce : alphabet grec. On connait les classiques Alpha Beta Delta Gamma, etc... qu'on voit sur les paquets de lessive ou autre.. Mais la galère commence quand il faut lire, les Grecs n'ont rien fait comme nous !
    Leur B se pronounce V
    Leur H se prononce I
    Leur P se prononce R
    Leur Y se prononce V ou F
    Pour dire P ils écrivent la lettre Pi
    Sans compter les lettres bizarres δ, λ, μ, Σ, Φ, Ψ, Ω

    Du coup le mot barque s'écrit bapka et se lit varka
    Pour dire"de rien", on dit "para kalo", et on l'écrit Παρακαλω => bon courage !

    - Bulgarie: alphabet cyrillique
    Car ce n'est pas le même que l'alphabet grec, première découverte ! Et il ne faut surtout pas dire à un Bulgare que c'est l'alphabet Russe, car cet alphabet est originaire de Bulgarie, créé au IXème siècle à partir de l'alphabet Grec pour l'adapter aux sonorités slaves (ils ont par exemple créé 4 lettres pour les 4 sonorités différentes de "ch", que les alphabets Grec ou Latin ne pouvaient pas reproduire). Donc ils ont ajouté des lettres à l'alphabet grec, et en plus ils ont modifié l'écriture ! La lettre delta se prononce D, s'écrit Δ en grec, mais Д en cyrillique.

    Par exemple pour dire bonjour on dit "dober den", ce qui s'écrit naturellement comme ça se prononce "добър ден". Facile non ?

    - Roumanie : alphabet... roumain !
    Autre approche de l'alphabet, les Roumains ont pris l'alphabet latin, et ajouté 5 lettres de plus pour leurs besoins phonétiques : Ă, Â, Î, Ș, and Ț.

    Nous ça nous va pas mal, au moins on arrive à lire les panneaux maintenant !
    Et en plus ça ressemble à l'Italien, ou même au Français !
    Par exemple au-revoir se dit "la revedere" (prononcez "la révédéré")
    Salut se dit... "saloute" et s'écrit... "salut"
    On dirait même parfois que c'est écrit en Français avec des fautes d'orthographe de CE1, c'est très marrant.

    Τα λεμε!
    Ще се видим!
    La revedere!!
    Read more

    Orane Sako

    Ah merde...

    9/24/20Reply
     
  • Day46

    The Party's Over

    June 10 in Romania ⋅ ⛅ 77 °F

    We (Jack and Pam) are heading back to the States today. It's been a wonderful adventure with our children and grandchildren. They watched over and guided us through 17 days of sightseeing and adventures in Athens, Bucharest and Brosov. We are so grateful to them and will cherish these memories forever. - PamRead more

    Our Grand Tour

    This was a trip of a lifetime with you guys. So grateful for you and this amazing time together.

    Vickie Garvin

    ❤️

     
  • Day60

    Lord Dracula

    July 28, 2020 in Romania ⋅ ☀️ 23 °C

    Today, we headed to the city of Brasov. The first part of the route was nice, a very scenic route along a lake. In the morning, there was only few traffic, so we enjoyed the ride. Unfortunately, it got busier and less interesting, the closer we got to the city.
    In Brasov, we could leave our luggage at Radu's and Mihaela's, our hosts for the night. We wanted to see the famous "Dracula Castle" in Bran. In order to get there, Radu recommended to take a shuttle bus to the local ski resort, enjoy a scenic downhill and then follow the main road to the castle. So that's what we did.
    The castle looked pretty cool from the outside. But there were definitely too many tourists from our point of view. So we didn't go inside and just took a couple of photos from the outside before heading back to Brasov on the terribly busy main road.
    Back at our hosts, Radu cooked a yummy risotto for dinner. Afterwards, he gave us a tour through the beautiful historic centre and took us to the best icecream place. Brasov is a really cool town: old buildings, lots of cafés and restaurants, many people on the roads and especially because it's right next to the mountains!
    Read more

    Anne-Kathrin Ernst

    Bin begeistert von euren Bildern !!

    8/3/20Reply
     
  • Aug5

    Brașov

    August 5, 2021 in Romania ⋅ ⛅ 26 °C

    Dernier stop de la journée la jolie ville de Brașov en Transylvanie. La ville a été conquise par l'empire austro-hongrois et ça se voit : cathédrale gothique, grande place avec des maisons de toutes les couleurs... Et surtout à manger ! La journée a été tellement dense qu'on avait pas eu le temps jusque là!

    Nous avons ensuite 2h30 de route dans la forêt pour rejoindre notre hôtel sous une pluie battante et de l'orage. Un vrai film d'horreur !
    Read more

    jacques brias

    Maria : presque un petit côté portugais

    8/6/21Reply
     
  • Day42

    Trail Run up Mt. Tâmpa

    June 6 in Romania ⋅ ⛅ 63 °F

    I ran / hiked from our room in Brasov up nearby Mt Tampa. The mountain is part of the Carpathians and it was a beautiful place for a run. At the top there is a trail behind the Brasov sign above the city.

    I found the trail map on AllTrails. Some parts are narrow and rocky and not great for running, but other areas were very nice. I had a lot of fun! - Sean
    Read more

  • Day168

    Brasov

    September 15, 2021 in Romania ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir haben uns heute gegen die grosse Hotelanlage mit Sauna entschieden. Dafür haben wir eine wunderschöne Altstadt, Kaffee und Kuchen gekriegt.

    Die Altstadt ist sehr gepflegt. Viele Häuser wurden restauriert und stehen unter Denkmalschutz. Die Farbenvielfalt der Fassaden ist schlicht umwerfend. Die 3. engste Gasse von Europa trägt den passenden Namen Schnurgasse und diente hauptsächlich der Feuerwehr. In der Fussgängerzone wimmelt es von Restaurants und Läden. Da müssen wir uns ein bisschen hinsetzten, beobachten und es uns gut gehen lassen.Read more

You might also know this place by the following names:

Black Church, Fekete templom

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now