Romania
Hunedoara

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Hunedoara

Show all

93 travelers at this place

  • Day22

    Hunedoara, home of fairy tale castles

    June 7, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 25 °C

    We began the day with a walk around the star shaped citadel of Alba Iulia, known as Alba Carolina Citadel (fortress, fortification... the names seem to be used randomly!). It's the largest citadel in Romania and only contains museums, churches and grand buildings... and swathes of food stalls, cafés and souvenir stalls of course. It was never used for housing and is now used like a town square, for socialising and public events.

    We detoured to the town of Hunedoara, an industrial town formerly kept afloat by coal mining, now one of the poorest towns in Romania since the coal mines were shut overnight in 1990.

    Despite being surrounded by factories, Corvin Castle (1440) is a classic fairy tale castle with pointed turrets, drawbridge, moat and bear pit! The interior has been left mostly empty, but there are a number of rooms over various levels to explore, with plenty of information boards to explain the use and history of each room.

    We drove to Sibiu and did a late afternoon walk of the old town with Gabriel, before having dinner at a traditional Romanian restaurant.
    Read more

    John Kalaitzis

    Spectacular

    6/8/19Reply
    sam and bruce

    amazing

    6/11/19Reply
    Peter Thompson

    Specky.

    6/14/19Reply
     
  • Day139

    Câpa Roşie - Transalpina

    September 14, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 15 °C

    Reisekilometer 15.842 km
    Tageskilometer 104 km

    Der Morgen ist gleich mit Aufregung gestartet. Kaum konnten wir durch die verqollenen Augen schauen, glaubten wir diesen nicht trauen zu können. Da kam doch ein Geländewagen und hat UNSERE beiden Hunde mitgenommen.
    Erst haben wir noch gehofft, die werden jetzt ärztlich versorgt, kastriert, geimpft und bekommen dann eine Ohrmarke. Zumindest hatte uns der letzte Campingplatzbetreiber das so erklärt. Später haben wir mal dazu gegoogelt und dann waren wir uns nicht mehr so sicher. Dort stand was von 50 € Prämie pro Straßenhund. Richtig glauben können wir das allerdings auch nicht, weil dann dürfte es nicht mehr soviele freie Hunde geben. Es bleibt ungeklärt.
    Wir sind jedenfalls bei bestem Wetter die Transalpina gefahren.

    Die Panoramastraße DN67C Transalpina verbindet seit 1939 Siebenbürgen mit der Walachei.
    Die Straße ist auch als „Straße des Königs“ bekannt und wurde im 20. Jahrhundert von König Carol II von Rumänien saniert und für die Strecke durch die Parang Berge freigegeben. Die Transalpina ist die höchst befahrbare Straße Rumäniens, von der seit 2011 150 Kilometer komplett asphaltiert wurden.
    Die Panoramastraße ist weniger bekannt als die Gebirgstraße Transfăgărăşan, liegt jedoch 100 m höher. Der höchste Punkt ist bei „Pasul Urdule“ und liegt bei 2.145 Metern.
    Es gibt viele Sagen über die Transalpina. Eine davon besagt, dass die Panoramastraße durch die Anwohner selbst gebaut wurde. Je größer und reicher die Familie war, desto länger war angeblich das gebaute Stück.
    Aus anderen Quellen kann man entnehmen, dass die Deutschen während des Ersten Weltkriegs aus militärischen Gründen über die Berge gelangen mussten und deshalb eine befahrbare Straße erbaut haben. Jene Straße soll damals aus dem Gestein der umliegenden Berge gebaut worden sein, damit die deutschen Truppen Rumänien durchqueren konnten.
    Die Ersten jedoch, die, im Zuge der Draker-Kriege,  durch die Süd-Karpaten wanderten,  sollen die Römer gewesen sein.
    Was auch immer in der Vergangeheit dort geschehen ist… Fakt ist, dass es sich bei dieser Straße um ein Phänomen handelt, das mit aufregenden Serpentienen und fantastischen Ausblicken definitiv eine Reise lohnt und sowohl Auto- als auch Motorradfahrer in ihren Bann zieht.
    Profis, wie wir, fahren Touristenstraßen am Wochenende, da ist man nicht so einsam.
    Trotz des regen Verkehrs durch rumänische Touristen, lies sich die Straße gut fahren. Es gab abwechselnd gute bis sehr gute und richtig schlechte Fahrbahnen. Trotzdem durchgehend schön. Wofür haben wir schließlich 4x4 😁
    Noch bevor wir den höchsten Punkt erreichten, haben wir ein Plätzchen gefunden, wo wir der Meinung waren, hier wäre es gut für die Nacht. Wir haben direkt angefangen zu kochen und uns über den Ausblick gefreut bis ...
    Jedenfalls kam dann ein allein reisender Ossi aus Rostock in einem T3 4x4 und hat uns gefragt ob wir hier übernachten wollen, weil überall Schilder standen, Campen verboten von 22 bis 8 Uhr. Als wir bejahten, wollte er sich zu uns stellen. Hat er auch, bis er um 18 Uhr einfach weiter gefahren ist, ohne das er nochmal reingeschaut hat.
    Danach war Tina mehr als unsicher. Mit dem Ergebniss, dass der Fahrer keinen Alkohol zum Abendbrot trinken durfte.
    Außerdem haben wir unser Bargeld versteckt und nur soviel im Portemonnaie behalten, wie wir bereit waren irgendwelchen potentiell korrupten Bullen zu zahlen.
    Tatsächlich fühlte sich Dirk auch irgendwie ziemlich schlapp und etwas krank und ist nach dem Abendessen direkt eingeschlafen.
    Read more

    Heike Gab

    Krass, was ist das denn? ... da hast du die Fülle der Straßen ja dezent verharmlost in deiner Beschreibung. Toller Überraschungseffekt 👍

    9/23/19Reply
    Heike Gab

    Noch ne Theorie Zu den Hunden : vielleicht dienen sie als Nahrungsquelle für die noch immer lebenden Vampire? Sie machen Diät und verzichten auf Menschenblut 😬 zum angeblichen Verbotsschild und dem Verhalten des Ostdeutschen: er hat einen Anruf bekommen, dass bei seiner rumänischen Freundin die Wehen eingesetzt haben und ist deswegen Kopf- und kommentarlos losgedüst

    9/23/19Reply
    DiSel

    Tatsächlich nein hab ich nicht. Es war nur hier an dieser Staumauer so voll. Die meißte Zeit sind wir fast allein unterwegs gewesen. Aber hier sieht man deutlich die rumänische parkmentalität. Halten und aussteigen wo du gerade stehst, egal ob mitten auf der Straße und egal ob der Verkehr noch irgendwie vorbei kommt. Wenn sich jeder um sich und sei e Bedürfnisse kümmert, dann ist ja auch für jeden gesorgt. So zumindest übersetze ich dieses Verhalten und es funktioniert ja auch irgendwie.

    9/23/19Reply
    Frank Rabe

    Geile Theorien.... 😂

    9/24/19Reply
     
  • Day36

    Retezat Nationalpark /Südkarpaten

    October 14, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 17 °C

    Gestern und heute wurde es wieder etwas aktiver. Es ging hoch hinaus. Die lang ersehnte Wanderung (also zumindest langersehnt von mir, Korbi ist glaub immer wieder erleichtert wenn wir eine Wanderung hinter uns gebracht haben und er wieder ne gewisse Zeit Ruhe hat). Es ging auf den Gipfel des Piatra lorgovanului. Viel mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen, außer dass die Gebirgszüge der Südkarpaten einfach wunderschön sind. Allerdings hatten wir hin und wieder ein mulmiges Gefühl, da wir ja im Bärengebiet unterwegs waren und außer uns weit und breit niemand war. 🏞️🐶Read more

    Sylvia Schuster

    Dort ist es wunderschön😘🏕

    10/14/19Reply
    Sylvia Schuster

    Passt auf Euch auf,❤❤

    10/14/19Reply
     
  • Day4

    Moin Moin

    August 25, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 17 °C

    Planen gerade unseren weiteren Trip. Heute gehts nach Transylvania zu unserer ersten gemeinsamen Party wo wir alle die die noch nicht liegen geblieben sind, wieder treffen. Endlich mal ein lazy day und freuen uns auf der Party abhängen zu können.Read more

    Christine Gruber

    Guten Morgen. ☕️Solltet ihr nach Bran kommen, dann klopft doch auf Schloss Bran mal kurz bei Dracula 🍻😄 schönen Tag und viel Spaß

    8/25/19Reply
    Charly Berger

    Da hinterlässt ihr bestimmt einen guten Eindruck 🤣

    8/25/19Reply
     
  • Day69

    Endlich Rumänien!

    July 17 in Romania ⋅ ⛅ 24 °C

    Der Grenzübertritt nach Rumänien verlief problemlos. Kein Covidtest und auch unsere mühevoll ausgefüllten Anmeldeformulare wurden nicht benötigt. Egal! Freundlich wurden wir von den Zollbeamten begrüsst, nachdem sie festgestellt hatten, dass wir keinen Taliban schmuggeln(Worte des Zollbeamten) :)
    Wir waren nach den Strapazen in Serbien auf dem Hund und entschieden uns für ein wenig Ferien in den kühlen Bergen.
    Zuvor mussten wir uns aber noch den EM Final anschauen. Zum Glück gewann Italien und wir gingen glücklich schlafen!
    Am nächsten Tag fuhren wir in ein abgelegenes Tal und verbrachten dort 5 Nächte. Neben schlafen, ausruhen und dem Liegen auf der Hängematte machten wir anfangs nichts!! Und das tat so gut!! Wir mussten wieder ein bisschen runterfahren und zur Ruhe kommen.
    Unverhofft trafen wir in der Nähe unseres Stellplatzes einen deutschen Camperhelden, welcher uns innerhalb von wenigen Stunden sämtliche defekten Dinge an unserem "Gödi" wieder auf vordermann brachte. U. a. funktioniert jetzt unser Kühlschrank wieder einwandfrei!! Wir sind so dankbar!
    Gegen Ende unserer kleinen Auszeit machten wir eine wunderbare Wanderung. Wir bestiegen den Peleaga 2509m. ü. M. Unterwegs bestaunten wir kleine Bergseen und wunderschöne Wälder. Auch Bären soll's hier viele geben, wir sahen leider keine. Dafür Schafherden, diverse Packesel, Pferde und Hirtenhunde.
    Heute besuchten wir das prachtvolle Schloss Hunedoara und gehen nun in Richtung Sibiu. Wir brauchen Gas und eine Wäscherei:)
    R.

    Bilder:
    1. Stausee in der Nähe von unserem Stellplatz
    2. Abendstimmung.
    3&4 Wanderung auf den Peleaga.
    5. Remo mit rumänischem Cousin ;)
    6. Märchenschloss mit Foltterkammer, Hunedoara
    Read more

    Martina Josi

    engi Fründschaft;)😂

    Lukas Büschlen

    sooo äs schöns foto mitem käti🤩

     
  • Day7

    Der Morgen danach

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 16 °C

    Wunderschöner Blick und tolle Location mit Pool ! , den wir nach der heißen Anreise mit über 34 Grad mit Freude genutzt haben.
    Party und dann am Morgen danach der wunderschönste Sonnenaufgang der Rallye....Read more

    DÖNDÜ Burc

    Tolle Bilder

    8/26/19Reply
     
  • Day34

    Schatzi welcher Tag ist heute... ⏳

    October 12, 2019 in Romania ⋅ 🌙 14 °C

    Der heutige Tag war einer der schönsten bisher! Auch wenn wir mittlerweile nicht mehr wissen, welchen Wochentag wir haben und wo wir nächste Woche sein werden, haben wir, glaube ich, gerade das am Reisen lieben gelernt. Nicht zu wissen was morgen ist und jeden Tag einfach kommen und gehen zu lassen. Die letzten Tage haben wir am Rande eines Gebirges, in einem wunderschön gelegenen Tal verbracht, wo unser Rubi mal wieder richtig durchatmen und sich erholen konnte. Ursprünglich hatten wir vor die Berglandschaft um uns herum zum Wandern zu nutzen, daraus wurde leider nichts. Denn anders als in Deutschland ist Wandern als Trendsportart hier in Rumänien gerade die letzten Jahre erst so richtig am kommen, sprich wer wandern gehen möchte sollte nicht auf ausgewiesene Wanderungen, Wegweiser oder ähnliches hoffen, denn die sind meist nicht oder nur sehr spärlich zu finden😂🏞️
    Da das Wetter super war und die Berge auch von unten betrachtet ganz schön was her machten konnte man es hier gut aushalten. Auch die anderen "Talbewohner" (eine Herde Pferde und Kühe) statteten uns mehrmals täglich einen Besuch ab.
    Read more

    Petra Fuchs

    Die Bilder sind so schön,und ich bekomm richtig Lust auf Urlaub. Genießt die Zeit.

    10/14/19Reply
    Verena Schuster

    Ja sind selber immer wieder verblüfft wie schön das hier alles ist. Ja das machen wir. 😊😊 Grüße an alle.

    10/14/19Reply
     
  • Day4

    Auf dem Weg zur Party

    August 25, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach einer Fahrt durch die Berge mussten wir unseren Golf an einer gravel road stehen lassen, um zum Toxic Sea zu gelangen. Jetzt sind wir aber wieder on the road und auf dem Weg zur gemeinsamen Party mit allen anderen Rally TeamsRead more

  • Day4

    Auf den Spuren von Graf Dracula

    August 25, 2019 in Romania ⋅ ☀️ 28 °C

    Uns tut er eh nix so wie wir nach Knoblauch stinken.

    Christine Gruber

    Supi 😄😄passt

    8/25/19Reply
    Christine Gruber

    Ach ja, Gusti hat wieder offen 😋 sind grad da. Auch „Mutti“ is am werkeln. Alles wie gehabt. Rumänen sind zäh 😄

    8/25/19Reply
    Vanessa Feiler

    Seid ihr in Transilvanien ?

    8/25/19Reply
     
  • Day4

    Was n schöner Abend :-)

    August 25, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 20 °C

    Die Party gestern war genial, müssen nun nur leider ein wenig warten bis wir weiterfahren können ;-)

    Philipp Hohlstein

    Ach was, auf geht's! Wo fahrt ihr heute lang?

    8/26/19Reply
    Nadine Fink

    Transfägärasan :-)

    8/26/19Reply
    Achim Lübbert

    Hört sich doch lecker an:)...gute Fahrt!

    8/26/19Reply
    2 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Hunedoara, Județul Hunedoara