Russia
Novgorodskaya Oblast’

Here you’ll find travel reports about Novgorodskaya Oblast’. Discover travel destinations in Russia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day345

    11.04.2018
    Jetzt hat meine Heidi 2 Rückflugtickets und kann sich plötzlich nicht mehr entscheiden welchen Flug sie nehmen soll. Toll ...

    14.04.2018
    Über‘s Wochenende ist Heidi mit dem Zug nach Novgorod gefahren und wohnt in der Innenstadt in einem „DDR-like“ Hotel. Die historische Innenstadt ist schön; alles darum sieht so aus wie Halle-Neustadt.

    15.04.2018
    Heidi ist morgens zu einem Museumsdorf gefahren. Begeisterung klingt anders. Morgen ist Endspurt mit Russisch lernen.

    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day345

    Bei meinen Spaziergängen ist mir aufgefallen, dass alles sehr sauber gehalten wird.Der Schnee war weg und die Straßen und Rabatten wurden gesäubert. Frauen, meist 40 - 60 tragen Röcke, auch wenn es kalt ist. Ich habe Tanja darauf angesprochen und sie sagte, sie fühlt sich nur im Rock wohl. Jeder Hinterhof hat einen Spielplatz und auch an den außerhalb findet man davon viele. Und es gibt viele Gläubige. Gerade zu Ostern, dieses Jahr eine Woche später als bei uns, sind viele Leute in die Kirche gegangen. Haben sich oder ihrem Osteressen den Segen geben lassen oder ihre Wünsche und Sorgen für die Liturgie hinterlassen. Auch ich bin in die Kirche gegangen, um ruhiger zu werden. Kopftücher, Pflicht für Frauen bei Kirchenbesuchen, hatte ich mit. Leider gibt es in der orthodoxen Kirche keine Bänke zum Sitzen.

    Nun bin ich also in Novgorod, einer alten Hansestadt. Es war ein schöner Ausflug. Aber außerhalb der historischen Sehenswürdigkeiten ist Novgorod noch sehr sozialistisch. Es erschließt sich mir nicht, dass es eine der lebenswertesten Städte Russland sein soll. Als ich nach der Ankunft mit dem Taxi vom Bahnhof zum Hotel gefahren bin, war ich regelrecht entsetzt. Fühlte mich zurückversetzt in die DDR Zeit. Wir sind an Häusern vorbei gefahren, die mich exakt an die Russen-Häuser in der halleschen Heide erinnert haben. Der Kreml, die Kirchen wirklich alles sehr schön. Zwei Tage für Novgorod reichen. Die Stadt ist ungefähr so groß wie Rinteln. Das war mir nicht bewusst und ich hatte drei Tage eingeplant.Zuviel. Nun gut, ich sitze in der Sonne auf der Bank im Kreml und nutze die Zeit zum Schreiben. Gestern habe ich ein Bustour gemacht. Hier in der Nähe gibt es ein Museumsdorf, das ich unbedingt sehen wollte. Leider ein Reinfall. Im „Dorf“ konnte man drei Häuser besuchen. Alles andere wird renoviert und durch die Schneeschmelze stand vieles unter Wasser. Heute bin ich bis kurz vor 12 Uhr im Hotel geblieben und bin dann an der Wolchow spazieren gegangen. Eben war ich in einem Restaurant zum Essen. Es hat nicht geschmeckt. Die Pelmenie, inzwischen ein Lieblingsessen von mir, ohne Geschmack. Die sind im Schnellimbiss „Teremok“ zehnmal besser.

    Ach ja, mein Wolfgang. Du wirst Dich daran gewöhnen müssen, dass in fast jedem Restaurant ein Fernseher läuft!

    Anmerkung von mir: Ich werde es überleben. Letzlich ist es eine andere Kultur, die ich (wir) sehen wollen. Ob wir danach in Russland verleibt sein weren, steht heute noch nicht fest - ist aber eher unwahrscheinlich.

    Öffentlich
    Read more

  • Day7

    24.08.2017 Moskau Weliki Nowgorod

    August 24, 2017 in Russia

    Um 8 Uhr sitzen wir wieder im Bus. Das Frühstück ist nicht auf Norddeutsche ausgerichtet. Der Frühstücksraum ist voll von Koreanern, die wahrscheinlich auch keinen Kohlsalat mit Fisch wollen. Heute haben wir über 500 km vor uns. Auf dem Ring um Moskau herum geht es zähflüssig voran. Später am Vormittag fahren wir auf relativ guten Straßen und sehen wieder viel Landschaft..... Um 17.30 sind wir in unserem Hotel. Das Abendessen wird in einem wunderschönen Raum serviert. De abendliche Rundgang fällt für mich ins Wasser. Wolfgang geht in strömendem Regen mit. Morgen werden wir ja eine Stadtführung haben, bevor es weiter nach St. Petersburg geht. Sergej hat uns heute erzählt, dass in Sibirien der erste Schnee gefallen ist und in Moskau sich der Sommer verabschiedet hat. Ein wenig Herbst liegt schon in der Luft.Read more

  • Day8

    Weliki Nowgorod an dem Fluß Volchov gelegen, gehört zu den ältesten Städten Russlands und ist seit 1992 UNESCO Weltkulturerbe. Unsere Stadtführung beginnt schon um 8.15 bei nur noch' 13 Grad Außentemperatur! Da müssen wir durch. Die Sonne meint es gut mit uns und wir kõnnen wunderbare Fotos machen. Vollkommen zufrieden geht es weiter. Die Parkplätze sind manchmal gewõhnungsbedürftig.Gott sei Dank habe ich am Anfang meine Kringel gekauft.
    In St. Petersburg regnet es mal wieder.. Trotzdem fahren mit dem Bus in die Stadt, um eine Kanalfahrt zu machen....Es ist richtig kalt. Langsam wird das Wetter besser und wir genießen die Fahrt auf dem Oberdeck. Mit Sergej wollen wir mit der U-Bahn zurück zum Hotel.. Es ist viel los und mit 25 Leuten eine Herausforderung. Umsteigen klappt sehr gut.Die Rolltreppen sind sehr lang und steil. Wir sollen uns während der Fahrt gut festhalten, schärft er uns noch ein. Leider denkt eine russische Frau vor uns nicht daran und telefoniert. Links hat sie ihre Einkaufstaschen. Sie strauchelt und făllt nach hinten. Fùnf aus unserer Gruppe werden mitgerissen. Ich bin das letzte Glied in der Reihe und froh , dass ich zur linken Seite falle. Auf mich fällt keiner. Die anderen haben gewaltige Abschürfungen. Ich habe nur einen Schock.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Novgorodskaya Oblast’, Novgorodskaya Oblast', Oblast de Novgorod, Novgorod, Novgorodskaja oblast, Новгородская область

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now