Saint Vincent and the Grenadines
Grenadines

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Grenadines:

Show all

30 travelers at this place:

  • Day7

    Bequia

    November 6, 2019 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 29 °C

    Früh am Morgen (6 Uhr) segelten wir los. Wir sollten unsere Kameras 📷 und andere elektrische Geräte sicher verstauen, da wir durch unruhige See kommen werden. Gegen 10 Uhr erreichten wir die Insel Bequia. Dort verbrachten wir 90 Minuten und kauften Souvenirs. Einen echt komischen Vogel, der aus einer Kokosnuss 🥥 gemacht wurde und eine kleine Schildkröte aus dem gleichen Material.
    Zum Mittagessen kehrten wir zum Katamaran zurück. Kolas hatte schon den Mahi-Mahi-Fisch (Goldmakrele) zubereitet und es schmeckt wie immer hervorragend 😋.
    Read more

  • Day30

    Routine beim Segeln

    December 18, 2019 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 28 °C

    Es ist 10 Uhr morgens. Wir starten den Motor in der Bucht von Mayreau. Nach 4 Tagen hier in der wunderschönen Bucht ist es nun Zeit good bye zu sagen und weiter Kurs in Richtung Martinique aufzunehmen. Jens ist am Steuer. Regina steht vorne bei der Ankerkette und weist Jens in Richtung Anker, während ihr die 6-7 Windstärken um die Ohren blasen. Vorsichtshalber hat sie schon eine Tablette gegen Seekrankheit eingeworfen. Den Anker müssen wir noch per Hand hoch hieven, da der alte Motor der Ankerwinsch kaputt ist und der neue nach Martinique geliefert wird. Geschafft, Regina hat den 20 kg schweren Anker in die Haltevorrichtung bugsiert. Jens dreht den Katamaran auf der Stelle und fährt aus der Bucht heraus. Regina übernimmt das Steuer und Jens hisst das Großsegel. Wir schlagen unseren Kurs ein, hart am Wind. Jens übernimmt wieder das Steuer. Aufgrund des Starken Windes rollt Regina die Genua nur zu 3/4 raus und holt dicht. Jens schaltet den Autopiloten an und Regina macht die Motoren aus. Wir nehmen unsere Plätze ein. Regina sitzt vor den Instrumenten und korrigiert den Kurs, je nach Segelstellung. Jens bleibt neben ihr am Steuer. Bei dem starken Wind sind auch hohe Wellen und es schaukelt ganz schön hin und her. Der Katamaran schlägt sich tapfer durch die Wellen. Den Kurs können wir bis vor Bequia halten. Um in die Bucht von Bequia zu gelangen müssen wir noch einmal eine Wende fahren. Jens steuert und Regina betätigt die Segel. Die Wende gelingt leider nicht auf Anhieb. Durch die hohen Wellen schaffen wir es nicht die Richtung zu wechseln. Beim vierten Anlauf steuert Regina und Jens übernimmt die Segel. Er holt so dicht es nur geht und siehe da, die Wende klappt. Kaum in der Bucht angekommen, kommen uns schon die Mooring Boys in einem kleinen Boot entgegen um uns die kleinen Boyen zum Festmachen anzubieten. Das lehnen wir immer freundlich ab, da wir Ankern und uns das Geld für die Mooring sparen. Außerdem haben wir gelesen, dass diese Erdankerleinen nicht immer so sicher sein sollen. Da vertrauen wir lieber unserer Ankerkette. Nach sechs Stunden blauwasserfahrt erreichen wir unseren anvisierten Ankerplatz. Das Ankern klappt diesmal auf Anhieb und wir sind froh, da es ganz schön anstrengend ist, den Anker wieder hoch zu ziehen. Wir lassen den Tag bei einem kühlen Radler und Nudeln mit Pilz-Sahne-Sauce ausklingen.Read more

  • Day8

    Happy Geburtstag, Vivi <3

    March 9, 2019 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute haben wir richtig was zu feiern 🎉:
    Vivi wird 25 Jahre alt 💐💝🌺🤣
    Die gesamte Crew 👬👬👬👭👭wünscht alles alles Liebe 💕!
    Wir gratulieren ganz herzlich, wünschen viel Gesundheit und eine tolle Restreise!!!

  • Day23

    Wir segeln nach Union Island

    December 11, 2019 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ⛅ 28 °C

    Bei 5 Windstärken segeln wir das kurze Stück von Carriacou nach Union Island. Der Wind kommt aus Ost/ Nordost, sodass wir noch einen Schlag gegen den Wind segeln müssen, damit wir in der Bucht bei Clifton ankommen. Langsam bekommen wir die Wenden und die Peilungen ganz gut hin. Vor der Bucht holen wir die Segel ein und sichern uns einen Ankerpkatz. Die Bucht ist sehr voll und man muss auf die Untiefen in der Bucht aufpassen. Da wir mit dem Ankern noch nicht so firm sind, sind wir nach dem 2. Ankerversuch ganz schön fertig. Regina körperlich, weil sie immer den Anker lässt und ihn wieder per Hand hochhieven muss und Jens seelisch, da er bei dem starken Wind das Boot zwischen den anderen Booten manövrieren muss. Wir sind ziemlich geschafft und genervt. Wir tauschen die Rollen. Regina sucht einen Ankerplatz im seichten Wasser. Jens lässt den Anker und es klappt. Wir erholen uns erst einmal von den Strapazen. Regina kocht und Jens meditiert beim Angel aufwickeln. Am Abend schlägt dann unser Echolot Alarm, nur noch 80 cm unterm Kiel. Die Ebbe haben wir nicht bedacht. Hier sind zwar nur 50 cm Tidenhub, aber das kann schon einiges ausmachen. Wir beobachten es weiter, es bleibt aber bei 80 cm. Wir kümmern uns dann um unseren Motor. Hier tropft es aus der Wasserpumpe. Plötzlich merken wir, dass wir Kontakt zum Boden haben. Schnell machen wir die Motoren an. Leider springt einer nicht an. Wir können aber mit einem Motor fahren und suchen uns einen sichereren Ankerplatz. Leider in 9 m Tiefe. Naja, muss man halt genug Kette geben. Alles klappt. Der Anker greift und wir liegen sicher. Puh, was für eine Aufregung! Jetzt kümmern wir uns um den Motor, der nicht anspringt. Und überprüfen die Kabel. Es sind einige korrodiert, die wir mit einer Drahtbürste bearbeiten. Es gelingt, der Motor springt an. Es ist nun 23 Uhr und wir sind total fertig, gute Nacht!Read more

  • Day31

    In Bequia wird gewaschen und eingekauft

    December 19, 2019 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir fahren mit unserem Beiboot an Land, um unseren Müll zu entsorgen und einige Lebensmittel einzukaufen. Dabei begrenzen wir uns auf das Wesentlichste, denn Lebensmittel sind hier sehr teuer.
    Am Boot zurück, packen wir unsere Wäsche zusammen, denn die muss gewaschen werden. Von einem Schweizer Segler bekamen wir den Tip, dass man hier gut seine Wäsche waschen lassen kann. Das wollen wir ausprobieren. Wir tuckern mit unseren Beiboot und dem großen Wäschehaufen zur Wäscherei. Dort stellen wir mit erschrecken fest, dass 5 kg Wäsche umgerechnet 12 € kosten soll, und das ohne trocknen! Wir haben 20 kg Wäsche. Das wird uns dann doch etwas zu teuer und wir disponieren um. Wir lassen die nötigsten 5 kg waschen und waschen den Rest auf unserem boot selbst. Wir spannen Leinen zum Trocknen über das Boot.
    Die 5 kg werden von einem Wäschereiboot gebracht. Die beliefern uns auch mit Trinkwasser. Deren Geschäftsmodell ist klasse. Sie liefern Wäsche, Wasser und Diesel direkt ans Boot.
    Read more

  • Day8

    Saline Bay nach Corbay/ Insel Canouan

    March 9, 2019 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 27 °C

    7,8 sm / Windstärke 4-5 / Welle 1,4m / 2,5 h

    Hier in der Saline Bay liegt auf dem Grund des Ozeans das Wrack der Purina - ein altes Kanonenboot aus dem 1. Weltkrieg. Nach dem Geburtstagsfrühstück mit Pancakes fahren nacheinander 2 Schnorcheltrupps dorthin, um die Sachen genau unter die Lupe bzw. Schnorchelbrille zu nehmen. Das ist nun mal ganz was Neues - tolle Sache! Danach ist noch Zeit für Landgang, wo am Strand sofort das öffentliche Internet ausgesaugt wird 😉! Ein Spaziergang durchs Örtchen endet an einem tollen Aussichtspunkt mit Blick auf die Tobago Cays. An Bord wird Wäsche gewaschen, gebadet und das SUP bewegt.
    Nach dem Mittagssnack fahren wir unter Motor und mit Genua zur Insel Canouan, wo wir direkt am Schnorchelspot an einer superidyllischen Bucht/Strand unseren Anker werfen. Bisschen wellig hier, aber superschön und alles ganz für uns alleine!!!
    Wir erschnorcheln uns die Unterwasserwelt, sehen heute viele Fische, Korallen und am Strand diese wunderschönen großen Muscheln. Toll hier!😃
    Zum Sundowner fahren wir mit Dingi zum Strand, wo eine super edle und tolle Bar mit Cocktails auf uns wartet. Wir feiern Vivis Geburtstag und Bergfest, schauen in den Sonnenuntergang, unser Schiffchen schaukelt im Meer ... wir sind superentspannt und einfach nur glücklich - hier passt alles !!!🏝
    Read more

  • Day5

    SaltWhistle Bay

    December 27, 2018 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 27 °C

    In der früh gab es wie immer etwas Frühstück, anschließend ging es nochmal ins Dorf zum einkaufen und Geld holen. Danach sind wir nach SaltWhistle Bay, eine kleine Bucht. Wir haben neben einem alten Segelboot geparkt, welches eigentlich nur bewohnt wird und nicht mehr zum fahren benutzt wird. Der Besitzer hat es von jemanden mal geschenkt bekommen und findet es besser auf dem Boot zu wohnen, als an Land.
    Gut irgendwann angelegt war erstmal Baden angesagt. Nun gab es erstmal eine praktische Einweisung in die Rettungswesten, Rumpunsch trinkt sich einfach leichter wenn man auf einer Rettungsweste hängt.
    So nun war es Zeit zum Videotermin, unzählige male sind wir ins Wasser gesprungen, in allen Posen (den Mädels zu Liebe haben sich sogar die Männer die Nase zugehalten) :-D.
    Ich sags euch, uns gehts echt Schlecht hier - Cocktails schlürfen, den ganzen Tag in der Sonne liegen und zwischendurch auch noch Lecker essen - Wahnsinn!! Am Abend ging es dann zum SunSet Shooting, auf ein kleines Hügelchen, dort ist Jonas dann mit seiner Drohne ein wenig umeinander geflogen. SunSet Bier, anschließend auf einem kleinen urigen Grundstück den nächsten Cocktail getrunken und im Anschluss noch eine Runde ums Lagerfeuer gestellt... So nun ging es vom Hugerl wieder runter zum grillen, Lobster, Fisch und Hähnchen mit Salat und Reis. Danach ging es eigentlich a schon zurück zum Boot, mit unserem Schlauchboot durch die dunkle Nacht vom Ufer zu unserem Kat.
    Da unser Tag ja wirklich so anstrengend war, hingen wir alle etwas in den Leinen, aber zu einem Trink haben wir uns doch nochmal aufgerauft - das Bier muss halt auch weg...
    Durch den starken Wind mussten wir unsere Parkposition nochmal anpassen, jeder Windschlag gegen benachbartes Boot ließ das Holz etwas knarzen...
    Irgendwann ging es dann auch ins Bett...
    Read more

  • Day4

    Union Island

    December 26, 2018 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ⛅ 27 °C

    Wir sind nach einer kurzen Überfahrt von unserem Liegeplatz nach Sandy Island gefahren und dort einfach mal schnell rüber zu schwimmen und um uns dort wohl bekömmlich das erste Bier zu gönnen. Danach ging es knapp 2h nach Union Island, angelegt und Einreisekram erledigt und dann ging es schon auf den kleinen Hügel, vorbei an lauter lokalen Geschäften... Auf dem Berg oben angekommen - ich glaube es wird mein neuer BEST PLACE ON THE WORLD - es war einfach ein Wahnsinns Moment dort!!
    Danach ging es wieder runter zum Boot, ein lokaler hat uns auf Happy Island eingeladen. Eine Insel die nur mal ein kleiner Sandhügel war und dann immer größer wurde und mittlerweile eine richtig kleine Party Insel geworden ist. Dort gibts alles mögliche und an jeder Ecke riecht es nach so komischen Gräsern. Wir haben uns 2 Rumpunsch gegönnt und haben den Sonnenuntergang genossen - ein Wahnsinn. Dabei trafen wir auf einen Schausteller vom Oktoberfest welcher in keinem Land der Welt angemeldet ist... Ich glaube bei Fluch der Karibik hätte er als Pirat sehr gut reingepasst - so stellt man sich ein Piraten vor. Danach ging es zum essen zubereiten, Bier und Wein ist natürlich unsere tägliche Getränke Versorgung - bei wärme soll man ja viel trinken (hams gesagt).
    Danach wollten wir in den lokalen Club gehen - wo aber etwas viel Eintritt verlangt wurde, also ging es in die Stadt. Alle leeren Diskotheken wollten Eintritt - also war unsere Wahl eine Bar. Schnell paar Cocktails bestellt und getrunken. Auf einmal kam ein farbiger und wollte uns sagen dass er Deutscher ist (ist ihm nicht wirklich gelungen). Wenig später kam der nächste, ich glaub er hat zuviel von diesen grünen Gräsern geraucht - ja der hat uns auch noch ein wenig bekoffert. Irgendwann gings dann wieder zum Boot - an lauter schaurigen Gestalten vorbei. Auf dem Boot angekommen gab es erstmal ein Bier und wieder interessante Gespräche. Unsere Crew war schon größten Teils am schlafen, aber bei der anderen Crew waren die Augenlider auch sehr schnell zu... Nochmal kurz auf dem Nachbarboot den Abend bzw. Sternenhimmel genossen und schon ging es für mich auch ins Bett... Morgen (also eigentlich heute) haben wir wieder einen sehr sehr tollen Tag vor uns....
    Read more

  • Day7

    Tobago Keys

    December 29, 2018 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 27 °C

    Hier angekommen haben wir erstmal das wunderschöne Türkise Meer bestaunt. Obwohl es nur 2 SM waren, sind wir länger unterwegs gewesen, denn wir haben einen Umweg gemacht um etwas mehr zu segeln.
    Angekommen, ging es erstmal zum Schnorchel Training für mich. Anscheinend habe ich da noch paar Kindheitserinnerungen, was mir das Schnorcheln etwas schwer macht. Kurz vorm Abend ging es dann zum Schnuppertauchen. Irgendwie war mir da schon unwohl, der Tauchlehrer war auch nicht gerade Vetrauenserweckend, also habe ich nach der Übung aufgegeben und werde wohl mal bei uns Daheim eine Tauchschule aufsuchen. Abends gab es dann richtig viel Regen und eigentlich wollten wir an Land gehen zum Barbecue, aber wir haben uns dann das Essen liefern lassen.
    Am morgen kam noch ein T-Shirr Verkäufer vorbei, da habe ich gleich auch eis gekauft. Das Motto und meine Vorsätze fürs neue Jahr - work less / sail Mord.
    Read more

  • Day8

    Bequia

    December 30, 2018 in Saint Vincent and the Grenadines ⋅ ☀️ 27 °C

    Vor lauter "Stress" habe ich gar nicht mehr geschafft was zu schreiben... Sonnen und chillen ist eines der größten Stress Faktoren. Wir sind heute wieder mal eine längere Strecke gesegelt. Heut ist das Wetter nicht ganz so doll, am Abend gehts dann zum Essen an Land. So ein ganzen Tag nichts tun lässt einem schon ganz schön Müde werden. Gegen 9-10 hatten wir ein leichten durchhänger, nach einem Rumpunsch kamen wieder interessante Gespräche auf. Unser Skipper lag in Welpenstellung im Wohnzimmer und wurde dann etwas mit Flaschen dekoriertRead more

You might also know this place by the following names:

Grenadines, Grenadinane, Grenadinene

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now