Around the World

Joined September 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day18

    Fisterra - Das Ende der Welt

    April 10, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

    Ich erreiche Fisterra! Für die Römer war es das Finis Terrae, das Ende der Welt. Auf dem Gipfel des Monte do Facho (241 Meter) erreiche ich den Leuchtturm und damit das letzte Ziel meiner Reise. Hier steht der 0.000 Km Stein, der als einziger keinen Pfeil hat.

    Es lohnt sich für den Sonnenuntergang erneut zum Leuchtturm zu laufen. Und wer dem alten Brauch treu bleiben will sollte zuerst im Meer baden, Teile der getragenen Kleidung verbrennen, den Sonnenuntergang betrachten und am nächsten Tag als neuer Mensch zu erwachen.

    Distanz: 18.73 km

    Insgesamt: 325 km
    Read more

  • Day18

    Schöne Aussicht

    April 10, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

    Von Lires geht es weiter entlang der Küste. Als ich jedoch aufstehe gibt es einen Wolkenbruch sondergleichen. Ein Grund mehr sich für das köstliche Frühstück mit der selbstgemachten Marmelade Zeit zu nehmen. Als ich aufbreche ist der Himmel blau und die Sonne scheint herrlich. Neben den gewohnt vielen Katzen und Hunden begegnen mir diesmal auch Fasane auf der Strecke. Den Regen vom Morgen erkennt man auf den Wegen noch als “kleine Rinnsale” :)

    Als in einer kleinen Ortschaft 6 Hunde auf einem Grundstück anschlugen, dachte ich zuerst, ich sei der Grund. Doch sie bellten in die andere Richtung. Als ich um die Ecke lief, sah ich den Grund und machte meinem Gegenverkehr brav Platz. Aus der unmittelbaren Nähe sind die Hörner sehr beeindruckend, weshalb ich die schlechte Kameraführung entschuldige :D
    Read more

  • Day17

    Lires

    April 9, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

    Nach einem Tag Pause geht es wieder auf Wanderschaft. Ich verlasse Muxía und laufe zuerst entlang der Küste und später durch Wälder bis nach Lires. Den Weg zwischen Fisterra und Muxía kann man in beide Richtungen gut gehen. Kurz vor Lires überquert man den Ría de Lires. Ich freue mich über die Brücke, denn früher musste man durchs Wasser stapfen, wovon Steine noch zeugen und worauf ich gerne verzichten kann.

    Lires ist ein sehr kleiner verschlafener Ort mit einer zauberhaften Pension. Das Interieur ist so alt wie seine Besitzer und man fühlt sich wie daheim bei Großmuttern.

    Ich laufe den rund 2 km langen Weg bis zur Küste und werde mit einem tollen Blick belohnt. Die Strandbar hat sogar geöffnet und serviert mir fantastische Tortillas.

    Distanz: 17.19 km
    Read more

  • Day16

    Monte Corpiño

    April 8, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

    Wer in Muxía ist, sollte sich die Zeit nehmen und auf den Monte Corpiño steigen. Von hier oben hat man einen tollen Blick über ganz Muxía und kann das weiter Meer, den Wind und die Aussicht genießen.

  • Day16

    Virxe da Barca

    April 8, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

    Dieses Heiligtum gründet auf der Legende, als Jakobus während der Missionierung des Nordwestens der Iberischen Halbinsel der Mut verlassen wollte und ihm die heilige Muttergottes in einem steinernen Kahn erschien.

    Dieser Geschichte zu ehren wurde die Kirche direkt an das Küstenende gebaut. Allemal sehenswert.Read more

  • Day16

    Muxía

    April 8, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

    Ich gönne mir einen Tag Wanderpause und fahre mit dem Bus an die Küste nach Muxía. Dort angekommen steigt einem sofort der salzige Küstengeruch in die Nase. Einst ein kleines Fischerdorf wuchs es in den 60gern aufgrund reicher Fischgründe stark an.

  • Day15

    Santiago de Compostela

    April 7, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

    Ziel! Ich habe es tatsächlich geschafft. In deutlich kürzerer Zeit erreiche ich mein Ziel, die Catedral de Santiago de Compostela. Sie steht über einer Grabstätte, die dem Apostel Jakobus zugeschrieben wird. Durch die bischöfliche und päpstliche Anerkennung der aufgefundenen Gebeine als Reliquien des Jakobus gilt die Kathedrale von Santiago als Grabeskirche des Apostels Jakobus. Die armenische Jakobskathedrale in Jerusalem beansprucht aber, im Besitz des Schädels des Apostels zu sein.

    Es ist die größte Kirche, in der ich je war und in der man sich verlaufen kann.

    Nach der Wanderung heißt es Zähne zusammen beißen und brav in der Schlange stehen, um seine Compostela abzuholen und bestätigen zu lassen, dass man den Weg gegangen ist. Es lohnt sich aber.

    Dann macht es um so mehr Spaß die schöne Altstadt zu bewundern.

    Man, bin ich stolz :)

    Distanz: 21,98 km
    Read more

  • Day15

    Monte do Gozo

    April 7, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

    Auf geht es zur letzten Etappe! Wer glaubt, man spaziert gemütlich nach Santiago, der hat die Rechnung ohne die letzten Steigungen gemacht. Ländlich geht es durch weitere Eukalyptus Wälder und dann gut bergauf. Nach einer Weile auf der Hochebene kommt man am Flughafen Santiagos vorbei.

    Danach erreichen wir endlich den Monte do Gozo. Unzählige Freudenseufzer und Momente des höchsten Genusses (auf spanisch gozo) hat es sicher schon hier oben gegeben. Neben dem Denkmal (das seit 1993 an Papstbesuche erinnert) ist dieser Ort der Moment wo man zum ersten Mal die Türme der Kathedrale sehen kann.Read more

Never miss updates of Around the World with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android