Sarah Maibuhr

Joined September 2018Living in: Dresden, Deutschland
  • Day30

    Get off my hoodoo!!!

    October 29, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    Heute stand uns eine kleine Autofahrt durch mehrere Farmdörfer und Weideland hin zum Bryce Canyon Nationalpark bevor. Erster Halt war natürlich dort wieder das Visitor Center, wo wir uns einige Tipps und Anekdoten (Get off my hoodoo!) von einer herzigen Volontärin holten. Auf ihren Rat hin begaben wir uns zum Sunset Point und wanderten von dort zum Sunrise Point, hinab zum Queen‘s Garden entlang des Navajo Trails über die Wallstreet zurück zum Sunset Point. Der Rundweg führte uns zu den Felsformationen, den sogenannten Hoodoos, durch sie hindurch und in kleinen Serpentinen wieder zu den Aussichtspunkten hinauf. In diesem Sinne: Hoodoo Hoodoo!!!Read more

  • Day29

    In einem Sand vor unserer Zeit

    October 28, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach einer äußerst preiswerten Nacht vor den Toren des Arch Nationalparks fuhren wir im großen Bogen weiter zum Capitol Reef Nationalpark. Hier unternahmen wir zunächst eine kleine Wanderung zur Hickman Bridge, da wir uns so sehr mit Steinbögen angefreundet hatten. Im Anschluss ging es weiter zum Visitor Center und von dort fuhren wir den schmalen Scenic Drive entlang der Waterpocket Fold. So konnte man die gewaltige Sandsteinklippe ganz amerikanisch bequem per Auto bewundern. Selbst der Trail zum Capitol Gorge erwies sich als zu befahrende Schotterpiste und nicht als verborgener Wanderweg wie ich erhofft hatte. Nun haben wir uns erneut einen kostengünstige Übernachtungsmöglichkeit gesucht, von der aus wir einen wunderbaren Blick zurück auf das Capitol Reef haben.Read more

  • Day28

    Steine, überall Steine

    October 27, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    Heute führte unsere Reise in den Arches Nationalpark. Im Visitor Center lernten wir einiges über die Entstehung der mysteriösen Steinbögen. Unser erstes Ziel im Park war der Viewpoint des berühmten Delicate Arch, der sich jedoch als sehr weit entfernt vom Aussichtspunkt erwies. Wir fuhren also weiter zum Devils Garden und erwanderten dort den Landscape Arch, welcher mit seiner Spannweite von über 600 Fuß der größte seiner Art weltweit ist. Auf dem Rückweg bewunderten wir noch den Tunnel Arch und den Pine Tree Arch. Im Anschluss fuhren wir zurück zum Parkeingang und machten Halt bei einigen Aussichtspunkten, wie dem Fiery Furnance und dem Garden of Eden. In der Windows Section machten wir noch einen Abstecher zum Double Arch, der recht mächtig gewaltig daher kam. Alles in allem viele Steinbögen, -formationen und Steine im Allgemeinen.Read more

  • Day27

    Der nordöstlichste Punkt

    October 26, 2018 in the United States ⋅ 🌙 13 °C

    Unsere Nacht im nirgendwo unter den wachsamen Hundeaugen haben wir gut überstanden. Nach dem Frühstück machten wir uns auf gen Norden. Zunächst fuhren wir zum wenig entfernten Mexican Hat, der sich jedoch als wenig vielseitiges Fotomotiv erwies. Spannender war dann schon der Goosenecks State Park, in dem sich der San Juan River in stark mäandrierenden Bögen präsentiert. Im Anschluss folgte eine längere Autofahrt bis nach Moab, dem nordöstlichsten Punkt unserer Reise. Ab hier sind wir praktisch auf dem Rückweg.

    Die kleine touristische Stadt erkundeten wir größtenteils zu Fuß. Kaum ein indianischer Souvenir- oder Arts&Crafts-Laden war vor uns sicher. Den uns versprochenen Farmers Market haben wir leider nicht gefunden. Angekommen an unserem heutigen Campingplatz befinden wir und direkt neben einem Highschool Sportfeld. Seit einigen Stunden spielen die da fleißig Football. Mit Cheerleadern, kreischenden Mengen und allem drum und dran. Ich komm mir mal wieder vor wie im Film 😅🙈.
    Read more

  • Day26

    Hier sieht's aus wie im Western!

    October 25, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    Nach unserer Antelope Canyon Tour fuhren wir ein ganzes Stück weiter bis zum Monument Valley. Hier sieht es aus wie im Western. Das ist auch nicht ungewöhnlich, wenn John Wayne hier gefühlt alle seiner Western drehte und später der Marlboro Mann die Location für seine Werbung auserkor. Aber die Kulisse bleibt nur hübsche Landschaft zum Angucken, da man hier nicht viel mehr machen kann als durchfahren, wenn man den Indianer nicht all seine Dollar zustecken will. Also Übernachten wir heute nur im wilden Westen und haben auch schon neue Freunde auf den Campingplatz gefunden.Read more

  • Day26

    Mädelsrunde im Antelope Canyon

    October 25, 2018 in the United States ⋅ 🌙 15 °C

    Jetzt, wo Gloria (Mädchen für alles), Carmen (Navigatorin), Marie (Reisebegleiterin) und ich (Fahrerin) unter uns Frauen sind, gönnen wir uns eine geführte Fotosafari durch den Antelope Canyon. Wir entschieden uns hierbei wegen des besseren Preis-Leistungs-Verhältnis für den Lower Antelope Canyon. Laut Aussage unseres Canyonführers Van auch die einzig richtige Entscheidung. Und auch wir müssen zugeben, das war wirklich mal sein Geld wert. Denn Van war nicht nur Touristenführer, Indianer und Ex-Armist, sondern auch Historiker, Geologe und bester Touri-Canyon-Fotograf. So stellte er mit unseren Handys den Windows 7 Bildschirmschoner oder das Cover eines National Geographic Buchs nach. Er kannte auch alle besonderen Steine, die Tieren wie Löwen oder Schildkröten und Menschen wie Jack Sparrow oder einem Indianerhäuptling ähnelten. Einen Trump-Stein gab es auch. Die Fotos können leider nicht annähernd zeigen, wie cool es da unten wirklich war.Read more

  • Day25

    Bissl Schwund ist immer

    October 24, 2018 in the United States ⋅ 🌙 17 °C

    Nachdem wir heute Mittag Kalli an seinem Mietwagen abgeliefert hatten und er gen Las Vegas zog, fuhren wir weiter nördlich Richtung Page. Kurz vor der Stadt schauten wir uns am Horseshoe Bend um, wo der Colorado River im Glen Canyon eine 270 Grad Wende vollführt. Danach fuhren wir weiter zum Glen Canyon Damm, an dem das Wasser des Colorados aufgestaut wird. Beherbergen wird uns heute wieder der getreue Walmartparkplatz.Read more

  • Day24

    Kleiner Umweg

    October 23, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 7 °C

    Vom Grand Canyon führte unser Weg südlich am Little Colorado River vorbei nach Flagstaff. Hier müssen wir nämlich morgen Kalli abliefern, der uns schon verlassen will. Deshalb haben wir uns zur Feier des Tages ein Abendessen im Steakhouse gegönnt.

  • Day24

    Ich will Elchies sehen!

    October 23, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 9 °C

    Für einen weiteren Tag am Grand Canyon beschlossen wir mal ein bisschen die Schlucht hinunter zu wandern. Also besuchten wir erst den Mather Viewpoint am Visitor Center und wanderten dann den South Kaibab Trail zum Ooh Aah Point. Die hirschartigen Tiere, die wir unterwegs trafen, sind übrigens keine Elche, sondern Rothirsche, die von den Amis aber kluger Weise „Elks“ genannt werden, um Verwirrung zu stiften und Diskussionen anzuregen. Nachdem wir wieder hochgeklettert waren, fuhren wir zum Desert View und den dort erbauten Watchtower. Damit verabschiedeten wir uns vom „großen Loch“ und fuhren aus dem Nationalpark raus.Read more

  • Day23

    Da wären wir Kinder, der Graaand Canyon!

    October 22, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 9 °C

    Heute trug uns die Gloria bis zum Grand Canyon Nationalpark. Hier besuchten wir als erstes natürlich wieder das Visitor Center (und den Shop 🤭...). Im Anschluss machten wir eine Shuttlebustour von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt entlang des Rim Trails bis hin zu Hermits Rest. So hatten wir immer wieder einen guten Blick in den Graaaand Canyon hinein und konnten den Colorado River ganz unten erblicken. Jetzt machen wir noch ein schönes Grillerchen und morgen gehts weiter mit der Erkundung des South Rims.Read more

Never miss updates of Sarah Maibuhr with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android