Singapore
Central Water Catchment

Here you’ll find travel reports about Central Water Catchment. Discover travel destinations in Singapore of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Central Water Catchment:

All Top Places in Central Water Catchment

18 travelers at this place:

  • Day1

    Stopover in Singapur

    November 3, 2017 in Singapore

    Unsere Reise begann am 02. November, als wir um 12:20 von München nach Singapur aufgebrochen sind! Nach 11 Stunden und 40 Minuten Flugzeit kamen wir um 7 Uhr morgens, nach Ortszeit, an✈️
    Zuerst besorgten wir uns einen WLAN-Zugangscode um unserer Familie und unseren Freunden mitzuteilen, dass wir gut angekommen sind! Anschließend fuhren wir gleich mit dem Zug ins Stadtzentrum, um uns ein bisschen umzuschauen! Jedoch unterschätzten wir das Klima, denn es war so heiß und schwül, dass wir schon bald keine Lust mehr hatten so weit zu gehen🙈☀️ Wir beschlossen den Sunplaza Park aufzusuchen um uns zu sonnen und vom langen Flug zu erholen!
    Unser Weiterflug nach Melbourne startete erst um 2 Uhr nachts wodurch uns viel Zeit am Flughafen verblieb.. dadurch entdeckten wir allerdings erst welche Besonderheiten der Flughafen in Singapur besitzt! Unter anderem den Butterfly Garden, in dem sich viele verschiedene wunderschöne Arten von Schmetterlingen tummeln! 🦋Sogar ein hohe Felswand mit einem kleinen Wasserfall konnte besichtigt werden! Außerdem gab es außerhalb des Butterfly Gardens noch einen Teich mit riesigen Koi-Karpfen! Zudem entdeckten wir ein Kino, in dem rund um die Uhr Filme liefen😍 zu sehen gab es beispielsweise Ghost in the Shell, Split, Fast and the Furious 8, The Amazing Spiderman und viele viele andere! Dort verbrachten wir auch die letzten Stunden bis zum Abflug nach Melbourne💪🏼
    Read more

  • Day171

    Tree Top Walk

    September 2 in Singapore

    Singapur kann noch vielfältiger sein: heute geht‘s in den Dschungel nicht weit weg von der Stadt. Wir wurden zu Beginn unserer Wanderung auch gleich von einer Affenmama und ihrem Kleinen begrüsst. 🐒 Als wir vor lauter Begeisterung unsere Kamera und GoPro herausnahmen, kam auch gleich der Rest der Affenfamilie angerannt.

    Über 20km haben wir am heutigen Tag zu Fuß zurückgelegt, mehr als 14km davon im Regenwald bei leicht tropischen Temperaturen. Der lange Marsch führte uns auf eine Hängebrücke mit Blick über die ewig weiten Baumwipfel. Das Zwitschern der Vögel, das Zirpen der Grillen, die vielen unzuordbaren Geräusche des Waldes ließen einen völlig vergessen, dass man sich in einer Millionenstadt befand.

    Wasser hatten wir zwar genügend dabei. Aber auf‘s Picknick verzichteten wir wegen der lauernden Affen. Entsprechend groß war das Loch im Magen als wir abends im Food Court ankamen und uns den Bauch mit lokalen Köstlichkeiten vollgeschlagen haben.
    Read more

  • Day3

    Tree Top Walk

    August 3 in Singapore

    Heute haben wir den öffentlichen Bus genommen, um den Tree Top Walk zu machen. Begleitet hat uns Geoff, ein Neuseeländer, den wir im Hostel kennengelernt haben. Wie wir zum Walk kommen, haben wir vorher online im Hostel nachgeschaut. Zudem waren wir vorher noch frische Früchte kaufen. Erst dachten wir, dass wir Touristenpreise gezahlt haben, aber später auf einem Markt haben wir gesehen, dass es doch passen könnte. Generell ist Singapur nicht so teuer wie erwartet, man kann günstig essen und auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind günstig (ca. 1€/Fahrt). Durch die hohe Luftfeuchtigkeit haben wir heute ziemlich viel geschwitzt. Der Tree Top Walk ist anscheinend weniger bekannt, denn es war sehr wenig los für einen traumhaften Walk, der sehr gut beschildert ist, einem eine Menge Infos über Flora und Fauna auf Schildern gibt und zudem kostenlos ist. Nach der langen Hängebrücke kam noch der Jelutong Tower, welcher nach dem majestätischen Baum Jelutong benannt wurde. Nach einer kurzen Pause im klimatisierten Aufenthaltsraum im Hostel sind wir zusammen mit Geoff indisch essen gegangen. Gleich um die Ecke gibt es eine Markthalle mit vielen kleinen indischen und chinesischen Garküchen sowie Sitzmöglichkeiten in der Mitte. Man darf jetzt nicht genauer hinschauen zwecks Sauberkeit, aber es ist lecker und günstig. Gerade noch saßen wir unter den Supertrees im Garden by the Bay und schauten uns die tägliche Lightshow an, jetzt sitzen wir vor dem Marina Bay Sands und sehen ein Wasserspiel. Dafür haben wir nochmal 45 Minuten gewartet, da wir von dem Ersten nur das Ende gesehen haben. Ein schöner anstrengender Tag gehts zu Ende, das iPhone sagt mir, dass ich heute 28.717 Schritte und 18,9km gelaufen bin.
    Caro
    Read more

  • Day3

    Frankfurt - Singapur

    December 16, 2017 in Singapore

    Nach 11 Stunden Flugzeit sind wir jetzt kurz vor Singapur und landen dort in einer Stunde. Der Flug Berlin Frankfurt hatte fast eine Stunde Verspätung. Wir mussten im Laufschritt unter dem Flugfeld von Terminal A nach Terminal B hetzen und wurden am Check-in bereits erwartet. Hoffentlich ist unser Gepäck mitgekommen...
    16:28 Uhr Singapur Zeit.
    Read more

  • Day1

    Ramadan Market

    June 15, 2017 in Singapore

    After leaving Krabi and saying my last goodbyes to Thailand and their toasties it was time to move on to the next destination, Singapore.

    With a smooth flight and arrival to Singapore, I enjoyed being in the lovely airport, throwing me back to March and the beginning of my travels when this was my stop over on the way to Cambodia.

    It was an easy ride to the hostel and soon I was checked in, looking into what there was to do since I had so little time, hence needed a detailed plan of action. The woman at the hostel was very kind, being helpful in organising myself and giving me the 'must-do's' when in Singapore. Wasting no time, I got changed and headed straight out to the Ramadan market which was used by tourists as well as locals.

    Using the MRT (Singapores version of the tube) to get there as it was the quickest and cheapest way. It was so clean that I wouldn't complain if I had to eat my dinner off the floor. But then I'm pretty sure Singapore prides itself on being so clean.

    Eventually I found my way to the market and it was huge, swamping the streets around the main road. There were so many stalls selling everything from clothes to rugs to food and drink. Over whelmed by such choice, I did find a little food stall that prided itself in giving you potatoes covered in raclette cheese. I felt as though I had found myself a gem and I instantly knew what I was having for dinner. The food was delicious and you could even watch the cheese being melted in front of you, how dreamy?

    Carrying on through the market, I found another stall selling s'mores and thought it would be a nice thing to treat myself with something sweet and it definitely worked a charm.

    After about an hour and a half of exploring I felt I had seen quite a lot and thought it would be best to head back and get some sleep for the next day ahead as there was lots planned.

    Exhausted with a satisfied belly I headed back and straight to bed.
    Read more

  • Day12

    Goodbye India

    July 11, 2017 in Singapore

    Early flight to Singapore this morning, and so it's goodbye to India. It feels like we have packed a month's worth of experiences into just eight days, and we leave India with so many incredible memories. Of all the countries we are visiting, this was the one I was most nervous about, how the kids would react, would we be ill, would it be too hot. But it turns out, I needn't have worried. Kids have loved it - but we've also had some good discussions about the fairness of the world, the inequalities that are so obvious in India but happen everywhere. So I hope that while we were travelling in a bit of a luxury bubble, it has opened their eyes to a world outside Western Europe.
    Hard to pick out a favourite moment, but it is hard to beat sunrise over the Taj Mahal! Boat ride around Lake Pichola, a Rajasthani thali and elephants at Amber Fort all come close seconds!
    Singapore, here we come
    Read more

  • Day37

    Biking along East Coast Park

    June 28, 2015 in Singapore

    Hello everyone, hope you are all having a great time wherever you are! Yesterday I went to the other side of the island and visited East Coast Park. It took a while to get there, but the shoreline view was well worth the wait. Everyone was out and about, playing soccer and Frisbee on the beach, barbecuing and picnicking, flying kites, and even pitching tents to stay overnight. There were also a number of people, young and old, fishing on the docks. Although the water isn't too clean for swimming, what with the cargo ships anchored nearby, the sand is smooth and pleasant to walk along.

    After eating some chicken, pork and beef satay at a nearby food centre, I rented a bike and headed up the coast. Although I lost myself in a construction zone on the way, I eventually made it to Changi Beach Park, passing the airport on the way. There I managed to catch the sun set behind Pulau Ubin, a small island where locals fish and tourists often visit. I hope to be able to back there again sometime as it's one of the nicer areas I have seen so far.
    Read more

  • Day3

    The little phrase, identified by Le Parisien, almost pass as a letter in the mail with the elected representatives of Compiegne. Yet it is not in the shade. At the city council Tuesday night, the debate was about the new rules of procedure of a reception area of ​​Travellers. At the turn of interventions, the mayor, Philippe Marini (The Republicans), loose these words: "This population, we all prefer it does not exist, but it exists, we must respect the law.."

    Approached by Le Parisien, Solange Dumay, Councillor opposition (PS), said she was "shocked". "I thought it was useless to speak. My only reaction was that silence that screams," she justified.

    He said "out loud what everyone thinks everything down"

    He was the mayor wrong? In any case, he assumes. "I responded to a debate in which my colleagues tended to tax the Agglomeration of the Compiègne region (CRA) lax," he said afterwards daily. "I say out loud what everyone thinks everything down. It costs a lot to greet them, and sometimes make them leave."

    The slippage had not aroused much response Wednesday night. In the past, another skid had marked the spirits. The deputy mayor of Cholet, Gilles BOURDOULEIX, said the same about traveling people: "Hitler has killed perhaps not enough." He had been fined.
    Read more

  • Day32

    Centralpark Singapores - Treetop Walk

    May 14, 2017 in Singapore

    Das letzte Stück Jungle das in Singapore noch übrig ist befindet sich inmitten der Stadt. Es zeigt einmal wieder wie unglaublich vielseitig die Stadt ist.

    Ein ca. 5 km langer Fußweg wartet auf einen um den Treetop Walk zu erreichen. Hierbei muss man aber daran denken, dass es mal locker 32°C hat. Auf dem Weg "hoch" (ca. 300 m Höhenunterschied) kommt man zwar ganz schön ins schwitzen aber das ist es auf jeden Fall Wert. Oben angekommen hat meine eine super schöne Aussicht auf den Jungle und beim "Aufstieg" und "Abstieg" sieht man auch des öfteren Affen durch die Gegend rennen. Den anderen aus unserem Kurs sind diese sehr negativ und aufdringlich aufgefallen aber wir haben keine negative Erfahrungen zu berichten! Ich fand sie eher sehr süß :)

    Das Grün des Jungles und die Bäume waren eine angenehme Abwechslung vom Stadtalltag. Auch wenn man zugeben muss das Singapore unglaublich grün ist. Und das sich eine Stadt die so mit Platzproblemen zu kämpfen hat, dass künstliche Inseln geschaffen werden müssen eine solch Grüne Oase leistet ist viel Wert!

    Deshalb, den Weg entlang laufen, schauen, durchatmen, zuhören und genießen
    Read more

You might also know this place by the following names:

Central Water Catchment

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now